DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Frage zur 211 289-4 bei der Bundesbahn

geschrieben von: BR 213

Datum: 14.03.19 19:27

Liebe Eisenbahnfreunde!

In den 80ern wurden viele 212er, die werksseitig nicht mit einer HBL ausgestattet waren, nachträglich damit ausgerüstet.

Im Gegensatz dazu wurde, soweit mir bekannt, nur eine 211er, nachträglich mit einer HBL ausgerüstet und zwar die 211 289-4.

Meine Frage hierzu:

Was hat es damit auf sich? War beabsichtigt, weitere 211er nachträglich mit einer HBL auszurüsten oder war die nachträgliche Ausrüstung der 211 289-4 mit einer HBL nur ein Versuch?

Für Eure Antworten bedanke ich mich im Voraus.

zügige Grüße

FRANK

Mitglied im Verein Freunde der 212 001-2 e.V.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.03.19 08:41.

- Beitrag zurückgezogen -

geschrieben von: 628 414-5

Datum: 14.03.19 23:41

 



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.03.19 17:40.

Re: Frage zur 211 298-4 bei der Bundesbahn

geschrieben von: BR 213

Datum: 15.03.19 00:05

Meine Frage bezog sich auf die Lokomotiven, die nicht werksseitig mit einer HBL ausgerüstet waren.

zügige Grüße

FRANK

Mitglied im Verein Freunde der 212 001-2 e.V.

211 298-4 ?

geschrieben von: Plumps

Datum: 15.03.19 01:50

Zeig mal ein Bild der 211 298-5 mit HBL.

Re: Frage zur 211 298-4 bei der Bundesbahn

geschrieben von: Südwestbahner

Datum: 15.03.19 08:14

Hallo Frank.
Nach meiner Meinung hat die Lok nur 1 Leitung, siehe V100.de.

Die Schläuche rechts bzw. links sind wegen der AK-Vorbrereitung weit außen angebracht.

Gruß Horst

Re: Frage zur 211 298-4 bei der Bundesbahn

geschrieben von: BR 213

Datum: 15.03.19 09:01

Ich bitte Alle um Verzeihung. Es handelte sich um einen Schreibfehler.

Es handelt sich um die 211 289-4.

zügige Grüße

FRANK

Mitglied im Verein Freunde der 212 001-2 e.V.

Re: Frage zur 211 298-4 bei der Bundesbahn

geschrieben von: Südwestbahner

Datum: 15.03.19 10:36

Hallo Frank.

Jetzt stellt sich die Frage, wann das gewesen sein soll. Ich habe die 211 289 nur in einer Reihe der abgestellten Loks in Heilbronn 1990. Als die vom Kanaltunnelbau zurückkamen, hatte z. B. die 211 267 und 189 beide Leitungen (also für den Bauzugeinsatz nachgerüstet)

211 189, 181, 134, 249, 118 und 267 am 4.8.1993 in Heilbronn Rbf. (zusätzlich noch der Schlauch für die Überführung)

https://abload.de/img/211189181134249118167ydjnf.jpg


https://abload.de/img/2112671182491341811897djp1.jpg


Gruß Horst

Re: Frage zur 211 298-4 bei der Bundesbahn

geschrieben von: BR 213

Datum: 15.03.19 11:53

Sei gegrüßt, Horst!

Mit freundlicher Genehmigung von Werner Brutzer zeige ich hier ein Bild 211 289-4, welches am 27.07.1983 aufgenommen wurde und bei dem man deutlich erkennen kann, daß die Lokomotive mit einer HBL ausgerüstet ist.

Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken.

http://img18125.imagevenue.com/loc592/th_647178102_46848956751_413f337d37_o_123_592lo.jpg

zügige Grüße

FRANK

Mitglied im Verein Freunde der 212 001-2 e.V.

Re: Frage zur 211 298-4 bei der Bundesbahn

geschrieben von: Otwf (K)

Datum: 16.03.19 10:47

In der Tat ein geiles Bild, wenn man etwas runter scrollt!

Edit: Beim ersten Anklicken wurde mir dort ziemlicher Schweinkram angezeigt, beim zweiten Anklicken nicht mehr!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.03.19 10:50.

Re: Frage zur 211 289-4 bei der Bundesbahn

geschrieben von: bahnspillner

Datum: Gestern, 14:44:10

Hallo BR 213,
ab Werk waren alle doppeltraktionsfähigen Loks der BR 211, 212 und 213 mit der zusätzlichen HBL Leitung ausgerüstet.
Lt. DS 939/2 waren das bei den 211 ern die Lok Nr. 005 sowie 008 bis 063.
Die Nachrüstungen von HBL Leitungen bei weiteren Loks hatte ihren Grund in der Notwendigkeit der HBL - Luft Versorgung für die autom. Türschließeinrichtung von Reisezugwagen,z. B. bei den Bn Wagen.
Die in den Folgebeiträgen gezeigten 211 er von der Kanaltunnel-Baustelle waren für den Einsatz dort mit einer nicht der DB Ausführung entsprechenden Doppeltraktionsausrüstung nachgerüstet worden. In den Fotos sind die grauen rechteckigen "Kästen" des Herstellers Harting für eine Steckverbindung über ein mehradriges Kabel links und rechts an der Umlaufkante angebracht zu sehen. Für diesen Einsatz in Doppeltraktion waren auch die HBL Leitungen nachgerüstet worden.
Vermutlich war die 211 298-4 eine der Loks, die zur Versorgung der Türschließeinrichtung nachgerüstet wurde. Da aber die 211 er schnell als Überbestand abgestellt und vielfach dann verkauft wurden, ist die Nachrüstung der HBL Leitungen wohl nicht weitergeführt worden.
Mit freundlichem Gruß
bahnspillner