DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo Forum,

ich habe eine Frage zur Vergabe der Ordnungs- bzw. Betriebsnummer von übernommenen Baureihen vormaliger Länderbahn-Lokomotiven.
Das Verfahren für die Einordnung der Lokomotiven zu den jeweiligen Baureihen ist mir geläufig, mir geht es konkret um die Vergabe der jeweiligen Ordnungs-Nummer einer Baureihe. Im Buch "Die Baureihen 01-39" (Weisbrod/Müller/Petznick) steht sinngemäß beschrieben, dass bei der Vergabe der Ordnungs-Nummer einer Baureihe auf die Reihenfolge der Nummer des Herstellers aufgebaut wurde. Wenn jetzt (z.B. durch vorherige Ausmusterung) nicht alle Lokomotiven einer Baureihe bei der endgültigen Umbezeichnung dabei waren, kam es u.U. zu Lücken in der Ordnungs-Nr. einer Baureihe. Beispiel dafür: Die bad. IVf - neue Baureihenbezeichnung 18.2, es wurden 35 Lokomotiven insgesamt gebaut, von denen 22 letztendlich umbezeichnet wurden (Ordnungsnummern: 201, 211-217, 231-238,251-256).
Bei der bad. IVh jedoch, die neu als Baureihe 18.3 bezeichnet wurde, sind insgesamt 20 Exemplare gebaut worden, die auch alle übernommen wurden. Deren Ordnungsnummern sehen jedoch wie folgt aus: 301-303, 311-319, 321-328. Das suggeriert doch, dass es ursprünglich mehr Exemplare gab / geben sollte.

Kann mir jemand erklären, was die Ursache dafür ist?

Dankeschön im Voraus

Gruß M.D.Falco

Ordnungsnr. bei übernommenen Länderbahn-Loks

geschrieben von: Windsor Castle

Datum: 13.03.19 15:20

Moin,

bei badischen Loks wurden die Untergattungen berücksichtigt (siehe Umzeichnungsplan):

ab 18 201: "frühere Gattung IV f 1"
ab 18 211: "frühere Gattung IV f 2"
ab 18 231: "frühere Gattung IV f 3"
ab 18 251: "frühere Gattung IV f 4"

Entsprechend bei der IV h:

ab 18 301: "frühere Gattung IV h 1"
ab 18 311: "frühere Gattung IV h 2"
ab 18 321: "frühere Gattung IV h 3"

Desgleichen bei anderen badischen Loks

Gruß

Andreas

Re: Ordnungsnr. bei übernommenen Länderbahn-Loks

geschrieben von: S&B

Datum: 13.03.19 15:41

Ich wußte gar nicht, daß es bei der 18.3 drei Untergattungen gab.
Wie unterschieden die sich?
Grüße
Ulrich

Re: Ordnungsnr. bei übernommenen Länderbahn-Loks

geschrieben von: Stefan Motz

Datum: 13.03.19 16:22

Hallo,
wie von Andreas geschrieben, sind das unterschiedliche Lieferserien. Lücken durch Ausmusterung im badischen Nummernsystem führten jedoch nicht zu Lücken bei den DR-Nummern, z. B.:
IVf 757 -> 18 214
IVf 759 -> 18 215
IVf 763 -> 18 216
Viele Grüße
Stefan

https://abload.de/img/db-251902-4003812-titu8k49.jpg

Re: Ordnungsnr. bei übernommenen Länderbahn-Loks

geschrieben von: JensH

Datum: 13.03.19 21:01

Hallo Ulrich,

Die Unterbaureihen waren eigentlich nur Lieferlose mit minimalen Unterschieden.


Gruß
Jens

Meine (Reise-)Berichte DSO:[www.drehscheibe-online.de]


Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1(1) Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland

Re: Ordnungsnr. bei übernommenen Länderbahn-Loks

geschrieben von: Florian Ziese

Datum: 13.03.19 23:01

Stefan Motz schrieb:
Hallo,
wie von Andreas geschrieben, sind das unterschiedliche Lieferserien. Lücken durch Ausmusterung im badischen Nummernsystem führten jedoch nicht zu Lücken bei den DR-Nummern

Wobei es so eine Art von Lücken durch Ausmsterung schon gab, die Nummernbereiche 18 221ff und 18 241ff blieben durch Ausmusterungen und anschliessendes Komprimieren der verblieben Loknummerblöcke frei.
Eigentlich hätte man dann auch die 18 231ff in 221ff und die 251ff in 231ff ändern können.

Viele Grüsse

Florian

@Alle: Dankeschön für die Erklärungen

geschrieben von: MDFalco

Datum: 14.03.19 08:08

Hallo Forumler,

@Alle: Dankeschön für die Antworten und Erklärungen. Mich wundert es, dass es solch ein Prozedere scheinbar nur bei den badischen Maschinen gegeben hat. Bei den sächsischen oder auch bayrischen Loks scheint es nicht so zu sein.

Gruß M.D.Falco