DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Guten Tag zusammen


Heute sind wir mal wieder auf der Frankfurter Hafenbahn unterwegs. Zur Orientierung der Streckenplan:

haba_f_600-1.jpg




http://www.onkel-wom.de/bilder/hafenbahn_frankfurt/haba_f_09-101.jpg


http://www.onkel-wom.de/bilder/hafenbahn_frankfurt/haba_f_09-102.jpg

(Bilder 01 und 02) Am 09.04.1999 erwischte ich die Lok D8 bei ihrer nachmittäglichen Einsammelfahrt auf dem Streckenast zur Ferdinand-Porsche-Straße. Den Anfang
machten zwei Leerwagen, mit denen eine Recycling-Firma Altpapier erhalten hatte.



http://www.onkel-wom.de/bilder/hafenbahn_frankfurt/haba_f_09-103.jpg

(Bild 03) Dann wurde bei „Nordsee“ der Fischwagen abgeholt.



http://www.onkel-wom.de/bilder/hafenbahn_frankfurt/haba_f_09-104.jpg

(Bild 04) Im „Anschlussgleis Kaiserhalle“ wurden Küchengeräte empfangen.



http://www.onkel-wom.de/bilder/hafenbahn_frankfurt/haba_f_09-105.jpg

(Bild 05) Mit der recht ansehnlichen Fuhre ging es dann zum Übergabebahnhof. Am Bahnübergang Adam-Opel-Straße musste der Biker warten.



http://www.onkel-wom.de/bilder/hafenbahn_frankfurt/haba_f_09-106.jpg

(Bild 06) Lok D8 am Hafenbecken O II, Ostseite. An dieser Stelle hat sich inzwischen ein Schrotthändler angesiedelt, der sich der regelmäßig Hafenbahn bedient.
Auch die Kesselwagen-Transporte zu „Brenntag“ gibt es noch.



http://www.onkel-wom.de/bilder/hafenbahn_frankfurt/haba_f_09-107.jpg

(Bild 07) Lok D1 mit zwei hafenbahneigenen Güterwagen zwischen Adam-Opel-Straße und Hanauer Landstraße. Links das Gleis zur Cassella, das durch das Werksgelände
von Neckermann führt. Die Gleise nach rechts Richtung Carl-Benz-Straße waren damals schon ungenutzt und sind heute durch Einzäunungen ohne Gleistore nicht mehr
befahrbar.



http://www.onkel-wom.de/bilder/hafenbahn_frankfurt/haba_f_09-108.jpg

(Bild 08) Anfang Juni 1999 wurde der Streckenast abgebaut, der zuletzt noch die Betriebe zwischen Weismüllerstraße und Schielestraße anschloss und nur noch
äußerst selten befahren wurde. Der Prellbock rechts markiert das Ende des Anschusses zum Spezialgasehersteller „Messer Griesheim“, dessen Produktionsstätten
bereits einem gleislosen Gewerbegebiet gewichen waren. (04.06.1999)



http://www.onkel-wom.de/bilder/hafenbahn_frankfurt/haba_f_09-109.jpg


http://www.onkel-wom.de/bilder/hafenbahn_frankfurt/haba_f_09-110.jpg

(Bilder 09 und 10) Die zerstörten Gleisanlagen wurde mit einem Zweiwegebagger zum Übergabebahnhof Ost abgefahren. Am Bahnübergang Dieselstraße stand noch die
Bedienkurbel für die Schrankenanlage, die Schrankenbäume waren schon abgebaut. Auf der früheren Bahntrasse verläuft heute die Felix-Wankel-Straße. Das Gleis
vorne erschließt beide Seiten des Hafenbeckens O I, wird heute aber nicht genutzt.
Am Verwaltungsgebäude von Messer Griesheim ist noch der alte Schriftzug zu erkennen. Das Haus wurde danach saniert und erstrahlt heute, weithin sichtbar, in
orange. Konnte damals nicht ahnen, dass ich ein paar Jahre später mal da drin arbeiten würde.



http://www.onkel-wom.de/bilder/hafenbahn_frankfurt/haba_f_09-111.jpg

(Bild 11) Am selben Tag machte sich die D8 auf den Weg Richtung Seckbach. Dazu musste sie auf der Lahmeyerbrücke die DB-Strecke Frankfurt – Hanau und den
Übergabebahnhof der Hafenbahn überqueren. Links ist das Stellwerk der Hafenbahn sichtbar. (04.06.1999)



http://www.onkel-wom.de/bilder/hafenbahn_frankfurt/haba_f_09-112.jpg

(Bild 12) Der Nachschuss dazu. Man sieht, die Lok war nur unwesentlich schneller, als die parallel laufende Dame.



http://www.onkel-wom.de/bilder/hafenbahn_frankfurt/haba_f_09-113.jpg


http://www.onkel-wom.de/bilder/hafenbahn_frankfurt/haba_f_09-114.jpg

(Bilder 13 und 14) Eigentlich wollte ich das Geschehen im Anschluss der Farbenfabrik fotografieren. Weil ich aber nicht wusste, wie lange die Rangierarbeiten
dauern und nicht riskieren wollte, dass mir der Zug an irgendeinem Unort über die Füße fährt, beschloss ich an der Gleiskreuzung mit der U-Bahn zu warten. Schon
kurze Zeit später erschien die Lok mit einem Hafenbahnwagen am Haken. Eigentlich unwürdig, einst wurde ein riesiges Industriegebiet über diesen Schienenstrang
erschlossen. 2002 wurde die Strecke nach Seckbach stillgelegt und zügig abgebaut.



http://www.onkel-wom.de/bilder/hafenbahn_frankfurt/haba_f_09-115.jpg

(Bild 15) Am 16.07.1999 kam Lok D7 zum Anschlussgleis Kaiserhalle. Heute wird hier nichts mehr befördert. Eine Streckenbegehung am 02.01.2019 ergab, dass der
ganze Ast zur Ferdinand-Porsche-Straße nur noch zum Abstellen diverser Trans-Waggons benutzt wird.



http://www.onkel-wom.de/bilder/hafenbahn_frankfurt/haba_f_09-116.jpg

(Bild 16) Blick von der Hanauer Landstraße auf die D7 und die Verzweigungen für den Oberhafenbereich.
Die Gleise von links:
1. Anschluss Neckermann, seit Einstellung des Stückgutverkehrs durch die DB unbenutzt
2. Teilt sich auf in Anschluss Cassella, Ferdinand-Porsche-Straße und Hafenbecken O II Ostseite, bis auf F.-Porsche-Str. regelmäßig befahren.
3. Hafenbecken O II Westseite mit Anschluss Drachengas, der regelmäßig bedient wird. Die drei weiteren Anschlüsse existieren dagegen nicht mehr.
4. Hafenbecken O I West- und Ostseite (Schwellenwerk), heute weitgehend ungenutzt.



http://www.onkel-wom.de/bilder/hafenbahn_frankfurt/haba_f_09-117.jpg

(Bild 17) Am 22.07.1999 bediente die D7 den Anschluss Schwellenwerk. Am Bahnübergang Dieselstraße sind noch die Reste der alten Schrankenanlage zu erkennen. Mit
dem Bau der Felix-Wankel-Straße entstand hier eine Ampelanlage samt neuer Bahnschranken, die heute mangels Betrieb fast ausschließlich in der „Auf“-Stellung
verharren.

Teil 9 ist schon in Arbeit.


Viele Grüße
Onkel Wom!

"We are Motörhead, and we play Rock'n'Roll"
(Lemmy Kilmister, 1945-2015)

Mein DSO-Inhaltsverzeichnis -> [www.drehscheibe-online.de]

Zuletzt wiederbelebte Arcor-Opfer :
Radebeul - Radeburg -> [www.drehscheibe-online.de] Oschatz-Mügeln -> [www.drehscheibe-online.de] Bullay - Traben-Trarbach -> [www.drehscheibe-online.de]
Wengerohr - Bernkastel-Kues -> [www.drehscheibe-online.de] Jever-Harle -> [www.drehscheibe-online.de] Edewechter Kleinbahn -> [www.drehscheibe-online.de]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am heute, 09:43:04.
Sehr spannend, besonders die Straßenbahnkreuzung ... ich les grad den dicken DGEG Wälzer zur Hamburger Hafenbahn, alles ein bisserl größer aber trotzdem schön anzusehen hier ;-)))



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.19 12:55.
Hallo Wolfgang,

Dein Bericht aus 1999 ist sehr interessant. Zu dieser Zeit war ich dort schon nicht mehr unterwegs.

Bin schon gespannt auf Teil 9.

Viele Grüße
Andreas

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Ganz großartige Bilder! Nach Seckbach ist mindestens bis 2001 was gefahren, ich meine aber sogar bis 2003. Aus dem Jahr 2001 habe ich eine Zahl der beförderten Wagen; es waren 34 Stück...im ganzen Jahr.

LG
Yannick

10564-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.10.15 18:29

Ich freu mich auch schon auf den nächsten Teil

Michael

Ist geändert

geschrieben von: 0nkel_wom

Datum: Heute, 09:55:46

Guten Morgen Yannick

Danke, ich habe es geändert. Ich habe ein Bild von der Lahmeyerbrücke vom April 2003 (kommt im Teil 10),
da war der Fußweg bereits in den Gleisbereich verlegt. Dann fuhr man wohl bis 2002.

Es würde mich auch interessieren, was da befördert wurde. Auf meinem Bild hat die Lok einen Hafenbahnwagen
am Haken, was auf einen internen Transport hindeutet. Auf Kugel-Mäpps hielt sich noch lange das Bild von einer
Lok mit DB-Güterwagen an der Gleiskreuzung. Im Anschluss der Farbenfirma an der Gwinnerstraße sah ich auch
hin und wieder Schiebewandwagen stehen.

Viele Grüße
Wolfgang