DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

[NE] Am Neusser Omnibusbahnhof am 19.3.1983.

geschrieben von: Harald Müller

Datum: 28.12.18 17:06

Am 19. März 1983 machte ich die folgenden Aufnahmen am Neusser Omnibusbahnhof.
Büssing – MAN und Mercedes Benz kommen dabei zum Zuge.

Bild 1:
Beginnen wir mit dem Postbus, der damals noch reichlich dort anzutreffen war. Die
meisten Linien, die von dort abfuhren – es waren 12 Bussteige – waren Postlinien.
Sie wurden aber oft von Privatunternehmen bedient, so z.B. die Neusser Omnibus-
unternehmer Schröder (Grimlinghausen), Püll (Rosellerheide), Gerresheim (Jüchen),
Brings (Holzbüttgen), Schilden (Wevelinghoven), Caillard (Dormagen), Herlitschka
(Kaarst) – um nur einige zu nennen.
Hier zwei Postbusse auf den Linien 869 nach Grevenbroich über Kapellen / Weveling-
hoven und 872 – ebenfalls nach Grevenbroich, aber im weiten Bogen über Höningen…
https://farm5.staticflickr.com/4906/45327896215_ca59ef781c_b.jpg


Bild 2:
Ein Büssing der Post – BP 10-2110 – auf der Linie 864 nach Rheydt Hauptbahnhof über
Grefrath und Glehn auf der Linie 864 vom Düsseldorfer Hauptbahnhof bzw. Belsenplatz
her kommend.
https://farm5.staticflickr.com/4915/45327892765_991fb30888_b.jpg


Bild 3:
Ein Wagen der Firma Herlitschka aus Kaarst auf der Linie 873 nach Dormagen zum
Bayerwerk über Rosellerheide / Gohr…. – hier am Bahnsteig 8 im Auftrag der POST…
https://farm5.staticflickr.com/4899/45327889825_4d8586be19_b.jpg


Bild 4:
Büssing hatte es mir an diesem Tag angetan. Ein dritter Vertreter dieser Spezies stand am
Bahnsteig 12 auf der Linie 863 im Auftrag der Deutschen Bundesbahn – Soweit ich mich
erinnere der einzige Bahnbus, der vom Neusser Omnibusbahnhof derzeit gefahren ist.
Dieser rote Büssing gehörte einer Viersener Firma, die ihn auf der Strecke nach Büttgen,
Holzbütten und Vorst eingesetzt hat.
https://farm5.staticflickr.com/4870/32368566688_b1a0f47fcb_b.jpg


Bild 5-7:
Die Firma Caillard aus Dormagen stellte damals u.a. einen Bus für die Kraftpostlinie nach
Köln-Worringen über Zons. Hier ein O 317 von Mercedes-Benz.
Für mich völlig neu war die dreiteilige Innenschwenktür vorn. Damals kannte ich aus den
1970er Jahren nur die vierteiligen Türen (hi+vo) von den alten Postbussen. Leider hatte ich
noch keine Kamera als Schüler.
https://farm2.staticflickr.com/1968/46240910571_d8f635872d_b.jpg


https://farm5.staticflickr.com/4910/45517099594_a3f542d01d_b.jpg


https://farm5.staticflickr.com/4833/32368571748_5613696082_b.jpg


Soweit der kurze Einblick in das Geschehen am Neusser Omnibusbahnhof.
Gruss Harald.

Die gezeigten Fotos stammen von mir und das Urheberrecht liegt falls nicht anders gekennzeichnet bei mir.
Anmerkungen und Korrekturen zu meinem Beitrag sind willkommen und sogar gewünscht.

Eine Übersicht meiner Beiträge / Zeitraum bis1989 findet man hier: [www.drehscheibe-online.de]
Eine Übersicht meiner Beiträge ab 1990 sehr Ihr hier: [www.drehscheibe-online.de]

Harald Müller

MB O 317 K

geschrieben von: Die Lorenmagd

Datum: 28.12.18 18:52

Hallo Harald,

danke für die interessanten Bilder aus Neuss!

Caillard interessiert mit besonders, hast Du Bilder vom GV-HC 97, dem Anderthalbdecker mit O 317-Windlauf? Immer wenn ich da war, stand der halb auseinandergenommen in der Werkstatt!

Zum MB O 317 bzw. O 317 K

Wagen mit dreiflügeligen Türen vorne waren immer MB O 317 K!
O 317 mit Werksaufbau gab es immer nur mit schmaler, zweiflügeliger Tür vorne.
Solo-Wagen mit richtigem Doppelspureinstieg vorne gab es ab Werk nicht, dafür mußte man ein Fahrgestell kaufen und es von Vetter oder sonstwem aufbauen lassen!
Extra für vorderen Doppelspureinstieg gab es bis 1966 das Fahrgestell mit der Baumusternummer 317.211 und 5.850 mm Radstand.
Ab 1966 gab es zusätzlich ein Fahrgestell mit 5.250 mm Radtstand.


Aleksandra grüßt!

Re: MB O 317 K

geschrieben von: Vierzehn Null Eins

Datum: 29.12.18 16:48

Hallo Aleksandra,

Busse von Caillard habe ich nur einmal fotografiert, sie entstanden alle am 30.09.88 nach dem morgendlichen Schulbuseinsatz vor der Rückkehr
auf des Betriebsgelände in Dormagen.

Bild 1:
NE-AC 136_300988_Dormagen_950.jpg
Als erstes fuhr mir der NE-AC 136 vor die Linse. Dieser 1981er O 305 G lief vorher bei der Fa. Papproth in Wiesbaden und hörte dort auf WI-YX 336.
1987 wechselte er dann den Besitzer.

Bild 2:
NE-CP 463_300988_Dormagen_950.jpg
Als nächstes war dieser 1 1/2 Decker mit dem Kennzeichen NE-CP 463 an der Reihe zu dem ich leider keine Angaben habe.
Es folgt der O 305 "GV-HC 95" von dem ich kein Bild gemacht habe - O 305 war mir damals zu normal...

Bild 3:
NE-HC 358_300988_Dormagen_950.jpg
NE-HC 358 legt sich in die Kurve zur Einfahrt ins Betriebshofgelände. Dieser SH 170 ist vermutlich ein ehemaliger Vorführwagen.
Im Hintergrund folgt dann der Grund meines Besuches...

Bild 4:
NE-AC 511_ex OF-W 59_300988_Dormagen_a_950.jpg
... nämlich in Form dieses MAN SG 192. Der am 03.01.1973 erstzugelassene Wagen lief in seinem ersten Leben als OF-W 59 bei den Stadtwerken
Offenbach. Nach 10 Jahren wurde er dort ausgemustert und gelangte über einen Zwischenhändler zu Caillard.

Bild 5:
NE-AC 511_ex OF-W 59_300988_Dormagen_b_950.jpg
Hier der Wagen noch einmal von hinten. Unterhalb der Fenster wurde er bereits neu in lichtgrau lackiert, am Nachläufer fehlt deshalb der rote
Streifen im unteren Bereich. Die Fahrerseite des Vorderwagens ist noch original, die Werbung für Günzel-Pelze stammt noch aus Offenbach und
an der Schürze (direkt neben der Mauer) erkennt man noch das Logo der Stadtwerke Offenbach und die Wagennummer 59.

Schönes Wochenende

Jens

Re: [NE] Am Neusser Omnibusbahnhof am 19.3.1983.

geschrieben von: Bernd Verkennis

Datum: 29.12.18 20:48

Bei Bild 4 handelt es sich um einen Bus der Firma Brings aus Schiefbahn.

Ludewig-Vergleich

geschrieben von: Die Lorenmagd

Datum: 29.12.18 23:03

Hallo Jens,

dankeschön!

Der NE-CP 463 gehört mit Baujahr 1976 zu den letzten gebauten Ludewig-Anderthalbdeckern, es ist ein MB O 317.

Außerdem ist er einer von zwei Ludewig-O 317 mit der gebogenen Frontscheibe vom Stülb. Der andere war ein Gelenkbus und war gerade heute hier zu sehen, ich verlinke mal und füge zusammen:

[www.drehscheibe-online.de]

[url=]https://abload.de/img/db-ludewigbielefeldkepvfh9.jpg[/url]

und als Vergleich dazu:

[url=]https://www.drehscheibe-online.de/foren/file.php?017,file=224793[/url]


Der Magirus-Deutz SH 170 war der vierte gebaute und ursprünglich für die KVG Braunschweig mit den Nummern 8162 bzw. 8131 unterwegs.

Aleksandra grüßt!

Re: MB O 317 K

geschrieben von: Führerbremsventil

Datum: 30.12.18 19:07

Die Lorenmagd schrieb:
Zum MB O 317 bzw. O 317 K

Wagen mit dreiflügeligen Türen vorne waren immer MB O 317 K!
O 317 mit Werksaufbau gab es immer nur mit schmaler, zweiflügeliger Tür vorne.
Solo-Wagen mit richtigem Doppelspureinstieg vorne gab es ab Werk nicht, dafür mußte man ein Fahrgestell kaufen und es von Vetter oder sonstwem aufbauen lassen!
Extra für vorderen Doppelspureinstieg gab es bis 1966 das Fahrgestell mit der Baumusternummer 317.211 und 5.850 mm Radstand.
Ab 1966 gab es zusätzlich ein Fahrgestell mit 5.250 mm Radtstand.

Ergänzend möchte ich noch anmerken, dass diese "Stadtbusausführung" bei einigen Betrieben Standard war, so zum Beispiel in Mannheim und Heidelberg.
Link zum Beku-Bildarchiv (sehr sehenswert):

HSB 16 hier in HD am Römerkreis
[www.beku-bildarchiv.de]

ehemaliger Mannheimer 145 bei Fa. Krauss Kirchheimbolanden
[www.beku-bildarchiv.de]

Re: [NE] Am Neusser Omnibusbahnhof am 19.3.1983.

geschrieben von: WSW5355

Datum: 30.12.18 21:30

Interessant ist der Büssing Standard auf Bild 4. Er hat eine besondere Dachform (vergleich Bild 3 ist die typische Form), ferner sind die Nebelscheinwerfer ausgebaut. Kann vielleicht jemand mit weiteren Infos zu dem Fahrzeug weiterhelfen (Baujahr, Vorbesitzer etc.)? Es könnte sich um ein Vorserienfahrzeug handeln.

Vielen Dank und viele Grüße

Dirk

Re: [NE] Am Neusser Omnibusbahnhof am 19.3.1983.

geschrieben von: HKR

Datum: 31.12.18 20:09

WSW5355 schrieb:Zitat:
Interessant ist der Büssing Standard auf Bild 4. Er hat eine besondere Dachform (vergleich Bild 3 ist die typische Form), ferner sind die Nebelscheinwerfer ausgebaut. Kann vielleicht jemand mit weiteren Infos zu dem Fahrzeug weiterhelfen (Baujahr, Vorbesitzer etc.)? Es könnte sich um ein Vorserienfahrzeug handeln.
Hallo zusammen,


das Erscheinungsbild des VIE-AJ 68 legt als Vorbesitzer die ASEAG nahe.
Die hatte mit der Serie 211–235 schon früh Büssing Präfekt Standard in den Wagenpark eingereiht.
Lt. [www.euregiobus.net] gingen drei davon zu Brings:
216 AC-L 542 1968 04.06.1968 01.02.1980 BÜSSING Präfekt Standard BRINGS,Willich
217 AC-L 611 1968 04.06.1968 01.02.1980 BÜSSING Präfekt Standard BRINGS,Willich
218 AC-L 687 1968 04.06.1968 01.02.1980 BÜSSING Präfekt Standard BRINGS,Willich
sowie
278 AC-L 236 1970 28.10.1970 24.07.1981 BÜSSING BS 110 V BRINGS,Willich
289 AC-L 271 1970 03.11.1970 26.01.1981 BÜSSING BS 110 V BRINGS,Willich

Bekannt sind
ex 216 = VIE-AJ 170
ex 217 = VIE-AJ 180 - [www.flickr.com]

Die auffällige Dachkante ist mir allerdings sonst auch noch nirgends begegnet.


Gruß
HKR