DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Fortsetzung von
[CH] Rhätische Bahn RhB: Déri-Lok Ge 2/4 205 von 1913 (24 Farb-B von 1974) [www.drehscheibe-online.de]
[CH] RhB: Umbaulokomotiven Gem 2/4 211, Ge 2/4 212-213 und 221-222 (16B) [www.drehscheibe-online.de]
[CH] RhB: Ge 4/6 353 und 354 von 1914 vor Personenzügen (28B) [www.drehscheibe-online.de]
[CH] RhB 1979: Ge 4/6 353 von 1914 vor dem Engadiner Güterzug (25B) [www.drehscheibe-online.de]

Ge 4/6 355 war 1914 die letztgebaute RhB-Lokomotive für die Inbetriebnahme der von Anfang an elektrifizierten Engadinstrecke nach Scuol. Vor der Inbetriebsetzung war sie an der Schweizerischen Landesausstellung in Bern ausgestellt. Um 1980 war sie dem Depot Landquart zugeteilt. Wer viel Zeit hatte oder in der Nähe arbeitete, konnte mo-fr über Mittag an die Strecke stehen und auf den legendären Zug 853 Landquart - Chur warten. Als „Wundertüre“ unter Eisenbahnfreunden bekannt, bot dieser Zug immer wieder überraschende Bespannungen, zum Beispiel mit Ge 2/4 222 oder mit Ge 4/6 355. Geplante Sonderbespannungen wurden gelegentlich im „KW-Zirkular“ angekündigt. Trotz diesem Wissen habe ich es über viele Jahre nie geschafft, Zug 853 mit Abfahrt in Landquart um 12.43 zu dokumentieren. Einsätze der Landquarter Ge 4/6 vor Güterzügen nach Disentis, Thusis oder Grüsch/Schiers waren weitaus seltener, und vor allem wurden sie nicht so zeitig bekannt, dass man sie als Zürcher Unterländer hätte fotografisch dokumentieren können.

Absprachen mit dem Depot Landquart waren der Grund, warum ich mit ein paar Kollegen im August 1980 Ge 4/6 355 vor dem Güterzug nach Disentis und zurück im Bild festhalten konnte. Ich muss sagen, der Aufwand hat sich gelohnt, genauso wie bei der Absprache für Ge 4/6 353 vor dem Engadiner Güterzug, den ich im letzten Beitrag vorgestellt habe.

Erste Begegnung mit der „bestellten“ Bespannung des Oberländer Güterzug im Bahnhof Reichenau-Tamins, wo die 1912 eröffnete Oberländer Strecke nach Ilanz und Disentis von der älteren Albulalinie abzweigt. Neben der tadellos gepflegten Ge 4/6 355 ist die Gleiswaage zu erkennen, am Zugende werkelt der Stationstraktor.
http://666kb.com/i/dzlf1z2xuxljanugw.jpg

Ge 4/6 355 zeigt das Revisionsdatum 3.4.78.
http://666kb.com/i/dzlf3v48vsbqhs1kw.jpg

In der Rheinschlucht zwischen Reichenau und Castrisch ist keine Strasse vorhanden, die Bahnhöfe Trin, Versam-Safien und Valendas-Sagogn sind nur über Stichstrassen erreichbar. Die Zugsverfolgung mit dem Auto ist fast unmöglich, aber eben nur fast. Über die extrem kurvenreiche und meist schmale Nebenstrasse Bonaduz - Versam - Valendas erreichen wir mit dem R4 den Bahnhof Valendas-Sagogn knapp vor Ankunft des Güterzuges. Vom Dorf Valendas (810 m ü. M.) sind wir 140 Höhenmeter in die Tiefe gefahren. Es hat sich gelohnt: Ge 4/6 355 mit Güterzug nach Disentis in der Einfahrt Valendas-Sagogn, im Hintergrund die fast senkrecht aufragenden Felsen der Rheinschlucht/Ruinalta.
http://666kb.com/i/dzlfbdbi8gpeywfeo.jpg

Bei Castrisch weitet sich das Tal des Vorderrheins. Wir erwarten den Zug unterhalb des Dorfes, trotz Streiflicht von hinten. Im Hintergrund die schneebedeckten Dreitausender Piz Segnas und Ringelspitz, im Dunst über dem Zugende der Calanda, Namensgeber einer Biermarke, welche nur auf Höhen über 2000 m wirklich schmeckt.
http://666kb.com/i/dzlfidekyql47o6ww.jpg

Als Begleitwagen führt der Güterzug den 1951 in der HW Landquart durch Zusammenbau der Zweiachser C 2052 und 2053 entstandenen B 2281 mit, einen der bei Eisenbahnfreunden beliebten Vierachser mit offenen Plattformen.
http://666kb.com/i/dzlflctgtxv75lbsw.jpg

Vor der Rheinbrücke bei der Station Rueun legt sich Ge 4/6 355 mit ihrem kurzen Güterzug in die Kurve. Die beiden unbeladenen, vierachsigen Flachwagen am Zugschluss sind in Ilanz geblieben.
http://666kb.com/i/dzlftlva80wju45q8.jpg

Im nächsten Bahnhof Waltensburg/Vuorz wird sich der Güterzug vom „Glacier Express“ überholen lassen. Die schmale Strasse zur Station führt über die RhB-Gleise hinweg zum jenseitigen Hang. Weil der Güterzug vor dem Einfahrsignal gewartet hat, können wir seine Einfahrt auf Gleis 1 festhalten. Am Freiverlad wartet Stammholz auf den Abtransport.
http://666kb.com/i/dzlmvsvaj9yrxan0g.jpg

Ge 4/6 355 kommt vor dem hübschen Stationsgebäude zum Stehen.
http://666kb.com/i/dzlmxfovnh2ggbocg.jpg

Querschuss auf Ge 4/6 355 vor dem Stationsgebäude Waltensburg/Vuorz.
http://666kb.com/i/dzlmz5mu5v86drpq8.jpg

Unter der Aufsicht des Stationsvorstandes versuchen wir, die Überholung trotz schwierigen Lichtverhältnissen so gut wie möglich aufzunehmen. Der „Glacier Express“ nähert sich.
http://666kb.com/i/dzln1dwtfdzzx3cow.jpg

Ge 4/4 608 von 1953 rauscht mit dem acht Wagen umfassenden „Glacier Express“ 725 um 09.54 Uhr an der fast 40 Jahre älteren Ge 4/6 355 vorbei.
http://666kb.com/i/dzln1uty5y7oxxm9s.jpg

Ge 4/6 355 zieht nun langsam Richtung Ausfahrsignal vor. Die zur Station gehörende Ortschaft liegt hoch über den Felsen im Hintergrund.
http://666kb.com/i/dzlnaki81slsfzk74.jpg

Eingangs Tavanasa ist die alte RhB-Brücke über den Tscharbach durch eine 95 m lang Betonkonstruktion ersetzt worden. Das westliche Widerlager der Brücke von 1927 ist noch gut zu erkennen. Die erste Tscharbachbrücke der RhB wurde 1927 von einem Hochwasser zerstört.
http://666kb.com/i/dzlnscr1rld53m9ds.jpg

Durchblick von der Kantonsstrasse über den Vorderrhein zur Oberländer Strecke der RhB. Im Bahnhof Tavanasa-Breil/Brigels hat Ge 4/6 355 vier offene Güterwagen eingereiht. Der Zug überquert soeben die immaginäre 800 m-Höhenkurve.
http://666kb.com/i/dzlo2at5ay4xa2k1s.jpg

Nun steigt die Strecke rasch an. Die Station Rabius-Surrhein liegt bereits auf 927 m. Hinter dem Zug ist das Dorf Rabius zu sehen. Der unbefestigte, aber gut gesicherte Fahrweg führt zum Weiler Surrhein.
http://666kb.com/i/dzlo87mtj9qj2rny8.jpg

Der Oberländer Güterzug mit Ge 4/6 355 an der Spitze hat einen Stückgutwagen in Trun zurückgelassen.
http://666kb.com/i/dzlobto6quzi7n08w.jpg

An diesem Fotopunkt vermag auch der Nachschuss zu überzeugen. Hier überquert Ge 4/6 355 mit ihrem Güterzug auf einer vierbogigen Brücke den namenlosen Bach aus dem Val Mulinaun.
http://666kb.com/i/dzloccn5hi5zudwjk.jpg

Zwischen Sumvitg-Cumpadials und Disentis/Mustèr folgt die RhB-Strecke hoch am Steilhang der Hauptstrasse. Nur mit Mühe machen wir oberhalb des Weilers Disla eine passable Fotomöglichkeit aus.
http://666kb.com/i/dzlolubi2vcdkhou8.jpg

http://666kb.com/i/dzlomhfn9pby8eebk.jpg

Bis zur Ankunft des Zuges im 1130 m hoch gelegenen Bahnhof Disentis/Mustèr lässt sich der Güterzug nicht mehr überholen. Wir haben alle eine Pause verdient. Natürlich verfolgen wir den schönen Güterzug auch talwärts. Davon später.

mein HiFo-Inhaltsverzeichnis:
[www.drehscheibe-foren.de]

Gruss, Werner



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:01:15:15:56:29.
Hallo Werner,
atemberaubend, dass Ihr diese Verfolgungsjagd auf dieser Strecke mit solch hervorragenden Ergebnissen geschafft habt!
Danke fürs Zeigen!
Viele Grüsse
Stefan

https://abload.de/img/db-251902-4003812-titu8k49.jpg

Hallo Werner,

da denk ich, Super Bilder, dann setzt Du noch einmal etwas drauf . Danke !
So kenne ich die RhB GmPs auch noch, allerdings eben "nur" mit Kroki anstatt Ge 4/6. Ungezählte Fahrten als oft einziger Fahrgast im Plattformwagen, das war schon damals ein besonderes Erlebnis. Einmal ging es sogar im unbeleuchteten Wagen durch den Albulatunnel; das Zugpersonal hatte mich vergessen. Die Klospülung dieser Wagen bestand aus einer gefüllten Wasserkanne. Das sind Details an die man gerne zurückdenkt. Deine Bilder machen all dies wieder richtig lebendig. Selber habe ich damals nur in geringem Umfang und nicht gerade gut fotografiert.

@ Ge 4/6 mit Personenzügen : Samedan - Pontresina u. zurück , das müßte in diesem Zeitraum meistens an Samstagen der Fall gewesen sein, ansonsten immer eine Domäne der 500er Treibwagen.

Viele Grüße , Uli
Hallo Werner,

Danke für diesen (und den vorangegangenen) Beitrag zu den seltenen Einsätzen der beiden Ge 4/6 nach dem - heute würde man sagen - Prinzip 'Planstrom'.

Und Respekt vor dem Unterfangen 'Zugverfolgung Rheinschlucht'. Die Bilder sind jedenfalls sehr sehenswert. Bin gespannt, was Du hier noch von der Rückfahrt aus dem Hut zaubern kannst :-)

Beste Grüsse

Stefan
Hallo Werner,

vielen Dank für deine RhB-Berichte!

Neben dem interessanten damaligen Bahn-Alltag beeindrucken auch die wunderschönen Landschaften.

Grüße aus dem Achertal

Philipp
Donni schrieb:

Und Respekt vor dem Unterfangen 'Zugverfolgung Rheinschlucht'.
In der Tat, das dachte ich auch beim Lesen deiner Schilderung. Hätte ich definitiv nicht für möglich gehalten...

Danke und Gruß
Jörn.
Zitat
Bei Castrisch weitet sich das Tal des Vorderrheins. Wir erwarten den Zug unterhalb des Dorfes, trotz Streiflicht von hinten. Im Hintergrund die schneebedeckten Dreitausender Piz Segnas und Ringelspitz, im Dunst über dem Zugende der Calanda, Namensgeber einer Biermarke, welche nur auf Höhen über 2000 m wirklich schmeckt.

Aufgrund Deiner hervorragenden Fotos und angesichts des wegen Deines Winterthur-Bezugs wohl bestehenden Haldengut-Traumas sei Dir diese Bewertung des Calanda Bräus verziehen ;-)

Zu den Bildern: Mir gefallen Deine Fotoserien über damalige Betriebsituationen ganz besonders, so die Überholung in Waltensburg. Der noch bediente, blumengeschmückte Bahnhof, der herannahende Glacier Express in seiner damaligen Form, der Bahnhofvorstand, welcher den Betriebsablauf überwacht ... Und Euer Trampelpfand durch das hohe Gras am Bahnbord ist auch gut erkennbar.