DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
1973 – Ablieferung RhB-Ge 4/4 II, Roger Bovin Bundespräsident und Sonntagsfahrverbot für Autos. Teil 5


https://abload.de/img/sw73g019-img_0026b-unx5uq6.jpg

Der Grund meines Aufenthalts in St. Gallen war einer der SBB-Salonwagen, hier hinter der führenden Re 4/4 II 11229. Der Wagen mit dem silbernen Band und immer sauber gepflegt, erregte jeweils Aufsehen, entsprach er doch nicht dem "Normalen". Jedenfalls wurden die beiden Wagen (einer mit RIC-Ausrüstung) immer bestaunt und viele Nasen drückten sich an die Fenster, um einen Einblick zu ergattern. Ich bin dann mit dem Zug nach Rorschach und sogleich weiter nach Rorschach Hafen – dort sollte die Gesellschaft aussteigen.


https://abload.de/img/sw73g019-img_0027b-unm1u1e.jpg

Sogar eine Musik war auf der Fahrt dabei! Der Visiteur, welcher den Wagen begleitet und mich fotografieren sah, lud mich in den Wagen ein und so durfte ich bis Romanshorn mitfahren. Dass ich später hier einmal Züge führen würde, wäre mir nie in den Sinn gekommen


https://abload.de/img/sw73g019-img_0029b-un85uot.jpg

Eine der Chefhostessen der SSG bringt gerade die Tische wieder in Ordnung. Wie sich herausstellte, wohnte sie im Sihltal - eben: an der Strecke meines Arbeitsgebers SiTB.
Später traf man sich bei den verschiensten Anlässen, auch deren Nachfolgerin, natürlich auch aus unserem Tal, traf ich des Öftern. Beide waren sich nicht zu schade und arbeiten im Notfall auch als Verkäuferinnen und bedienten Reisende an Sitzplatz mit der Minibar. Man war flexibel!


https://abload.de/img/sw73g019-img_0030b-unt4u7g.jpg

Am 28. Juli 1973 in Romanshorn: Einer der beiden echten Salonwagen der SBB. Echt deshalb, weil die Wagen nur dafür gebaut worden waren. Später gab es weitere als «Salonwagen» bezeichnete aus Einheitswagen umgebaute Fahrzeuge. Einer der beiden besass seit Anbeginn eine vollständige RIC-Ausrüstung.


https://abload.de/img/sw73h020-img_0010-un1gpui9.jpg

Am 1. August, üblicherweise der schweizerische Bundesfeiertag gelang diese Aufnahme des schönen Weihers im Bereich der Haltestelle Fadacher (etwas weiter oben rechts). Leider wurden diese zeitlosen und formschönen Fahrzeuge der Forchbahn von «Wissenschaftskreisen» nach Madagaskar verschachert, wo sie infolge anderer Spurweite und fehlender Stromversorgung und Fahrleitung verrotten. Die Idee, diese Triebwagen mit einem Dieselagregat umzurüsten scheiterte ebenfalls. So blieb keiner der Züge in der Schweiz erhalten. Der erhöhte Teich verdeckt die vor dem heutigen Doppelspurtrasse führende Kantonsstrasse.


https://abload.de/img/sw73h020-img_0013b-unyruue.jpg

Gleichen Tags, war der FB-Triebwagen BDe 2/2 4 als «Pendler» zwischen der VBZ-Endschlaufe Rehalp und Zollikerberg unterwegs, hier auf der seitlich der Strasse verlegten Doppelspur beim Spital Neumünster.


https://abload.de/img/sw73h020-img_0034b-unnsuo8.jpg

Auf der Sihltalbahn, im ursprünglichen, heute überbauten Bahnhof Selnau stehen sich zwei unterschiedliche Generationen gegenüber: Links BDe 3/4 90 (einer der drei mit dieser Achsfolge auf Normalspurbahnen) von 1930 und der soeben unter Beteiligung des Autors hauptrevidierte erste Pendelzug von 1955 BDe 4/4 91 und Bt 51. Man beachte die unten an der Pufferbrust angebrachten Schläuche und Leitungen, welche nicht den schweizerischen Normen entsprachen.


https://abload.de/img/sw73i021-img_0002-un1qauc2.jpg

Hans Waldburger - Mitarbeiter der SiTB - organisierte jeweils für den damals noch recht aktiven Verein TMZ (Tram-Museum-Zürich) viele sehr interessante und durchorganiserte Exkursionen, welche auch Lichtbildner ansprachen und eine sichere Ausbeute versprachen. Hier zwei Tramwagen vom Bahnhof Bex (411 M. ü.M) in der Waadt nach dem Depot Bevieux der BVB (Bex - Villars - Bretaye) an der Abfahrtsstelle am Bahnhof. Vorn ein ursprünglicher «Lausanner», dahinter ein modernisiertes Fahrzeug.


https://abload.de/img/sw73i021-img_0015b-unoluk0.jpg

Bei Bex-Usine, dem Kraftwerk oberhalb des Dépot Bevieux beginnt die Zahnradstrecke der BVB mit dem Zahnstangensystem nach System Abt und 200 ‰-Steigung. Das als Alleinfahrer konzipierte Fahrzeug ist bei den Waadtländer Bahnen jahrelang der Standart gewesen und sehr beliebt.


https://abload.de/img/sw73i021-img_0030b-un1eu0b.jpg

Die BVB - nicht zu verwechseln mit den Basler-Verkehrs-Betriebe - besteht aus mehreren typischen Abschnitten: Talstrecke durch das Städtchen mit engen Passagen, flach; Zahnradabschnitt ab Dépot Bevieux bis Gryon, anschliessend Adhäsionsstrecke (teils in Seitenlage und Strasse mit 57 ‰ bis Villars. Dort gibt es einen Bahnhof mit Gleisdreieck, da die Strecke früher auch nach Chesières weiterführte. Ab Villars nutzt man wieder die Zahnstange mit 170 ‰ bis Col-de-Bretaye auf 1800 M.ü.Meer


https://abload.de/img/sw73i021-img_0037b-unlhutq.jpg

Villars-Gare: Gleise um das in der Mitte sich befindende Stationsgebäude, lassen auch das Wenden der Züge oder Fahrzeuge zu. Im Bild zwei ehemalige Stadtzürcher Tramwagen, einer mit Anhänger ex Lausanne, in der Mitte einer der beiden MFO-Gepäcklok, welche auch bergwärts die Wagen ziehen durfte, auch dies früher selten (Schöllenenbahn!)


https://abload.de/img/sw73i022-img_0002b-un9su2d.jpg

Oberhalb der Ausfahrt nach dem Aussichtspunkt und Skidestination finden wir vor dem Streckengleis noch ein Depot, wo wir damals noch eine der ursprünglichen Zahnradlok aus dem Entstehungsjahr 1901 der Bahn mit einer Schneeschleuder aufnehmen konnten.


https://abload.de/img/sw73i022-img_0029b-unwquw5.jpg

Die zusammen mit der BVB zur TPC (Transport public du Chablais) gehörenden Bahnen um Aigle besassen damals noch einen recht altertümlichen Rollmaterialpark! Hier vor dem Depot Aigle-Dépot AL (Aigle - Leysin) stellen sch diese teils mit Stangenantrieb versehenen Fahrzeuge zur Parade auf. Hinten sind noch die zwei Steuerwagenfronten der »forchbahnähnlichen« Zügen sichtbar. Einer davon ist ein regulärer Zug, welcher hier eine Spitzkehre machen muss, wobei auch das Depot genutzt wird . . . Die Fahrgäste waren also immer gut über den Arbeitsfortschritt bei Revisionen und Reparaturen informiert . . .!


https://abload.de/img/sw73i023-img_0003b-undnu3q.jpg

Die AOMC (Aigle - Ollon - Monthey - Champéry) gehört auch dazu, Hier der Taltriebwagen 102 bei der Ausfahrt aus der Station Ollon in Richtung Monthey.


https://abload.de/img/sw73i023-img_0018b-unisu73.jpg

Auf der damals mit der Zahnstange Strub ausgerüsteten Bergstrecke ab Monthey-En Place sehen wir im Bereich der Station Val-d’Illiez einen der damals modernen Triebwagen mit einem Sommer- und einem normalen Wagen. Das Val-d’Illiez ist ein wunderschönes Tal, der Schreibende muss aber gestehen, dass er nur ein nettes Lied zum Tal kennt . . .


https://abload.de/img/sw73i023-img_0022b-unc9ux0.jpg

Der frühere Endpunkt unterhalb des Dorfes in Champéry hatte es in sich. Der Leiter des «Büro für vagabundierende Ströme» erzählte uns, dass sich männiglich wunderte, dass der Bahnhofsvorstand immer genau zum Zeitpunkt aus dem Büro trat, um den einfahrenden Zug zu überwachen, welcher dann Sekunden später sichtbar war! Grund: Zwischen dem Radiator und einer Radioantenne war eine kleine Birne geschaltet, welche zuerst immer stärker leuchtete. Im Moment des Abschalten der Traktionsleistung des ankommenden Zuges löschte diese, was das Zeichen zum Aufbruch des Beamten war . . . - eben: Vabundierende Ströme infolge schlechter Rückleiter an den Schienen . . .

Die Strecken der drei sich in Aigle (dt. Adler, wobei der Ortsname nicht vom Vogel stammt . . ) treffenden Bahnen mit Gleisverbindungen wurden nicht nach einheitlichen Kriterien gebaut, somit verschiedene Zahnstangensysteme und Fahrleitungsspannungen.

In der Zwischenzeit wurde die Strecke bis zu Luftseilbahn verlängert, eine weitere Verlängerung ist im Projektstadium, welches von der Kantonsregierung Wallis unterstützt wird. Diese im Bild gezeigte Station existiert nur noch als Haltestelle, die darüber führende Strasse benötigte den Platz des Stationsgebäude.


https://abload.de/img/sw73i023-img_0028bd-usiu91.jpg

Gleis-, Fahrleitungs- und Fahrzeugchaos - so zeigte sich der Bahnhof in Aigle am 9. 9.1973 den Fotografen des TMZ: Ganz links einer der beiden Pendelzüge der AL, in der Mitte zwei Triebwagen der immer einstellungsgefährdeten ASD (Aigle - Sepey - Les Diablerets). Rechts zwei der Zahnradriebwagen der AOMC. Die beiden Letztern fahren auf vschiedenen Trasses aus (im Bild im Rücken) und kreuzen sich auf der Strasse rechtwinklig . . . Die AL fährt hinten in der Gegenrichtung aus, kommt aber vor dem Depot der ASD verdächtig nahe, weshalb immer eine gemeinsame Streckenführung diskutiert wird. Die ASD nutzten immer wieder die AL-Pendelzüge auf ihrem Netz. Heute ist alles normalisiert, Fahrspannung einheitlich, Zahnstange nach Abt ersetzte die Strub auf der AOMC, eine neue Streckenführung entlang der SBB mit neuer Haltestelle sowie einer von allen Bahnen genutzten gemeinsamen Werkstätte zwischen Aigle und Ollon.


https://abload.de/img/sw73i023-img_0032b-un7ju5b.jpg

Mit den damals schon alten Triebwagen fuhren wir am vorgängig genannten Tag hinauf nach Diablerets, wobei der Fotopunkt oberhalb der Station Verchiez natürlich ein besonderes Bild ergab.


https://abload.de/img/sw73i024-img_0004-gie76u3z.jpg

Ich meinte, dass Kollege Schnebeli von der MFO/BBC hier beim Verkabeln des Triebwagens BDe 4/4 12 der Üetliberbahn (heute SZU) mitarbeite. Schön zu sehen, die Kabelkanäle auf dem Dach des 1950 gebauten, Fahrzeuges. Dem Triebwagen wurde die Hüpfersteuerung umgebaut um mit den andern drei Triebwagen in Vielfachsteuerung und als Pendelzüge mit den vorhandenen drei plus einen aus einem Zwischenwagen unter Mitbeteiligung des Schreibenden zum Steuerwagen umzurüstenden, verkehren zu können. Grund der Neuverkabelung war ein Brand im damaligen Hüpferkasten.

Links finden wir noch die heute meist beim DVZO gelandeten »Schnaagi-Schaagi-Wagen«, hinter dem Umbaufahrzeug die Em 2/2 »Mutz« und die Em 3/3 »Leu«, draussen kaum sichtbar die Dampflok E 3/3 5 «Schnaagi-Schaagi» (Langsamer Hans!) sowie eine Ae 6/6-Kantonslok. Rechts im Bild der noch heute existierende BDe 2/4 84 (heute FCe 2/4). Das Bild ist über die Mittagszeit entstanden, was sich für den Kenner als folgerichtig ergab.


https://abload.de/img/sw73i024-img_0005-un171uso.jpg

In Gegenrichtung auf dem Dach, vorn rechts der Überspannungsableiter, gleich beim seitlich montierten Stromabnehmer montiert. Die Bandwiderstände ersetzten die früheren Gusswiederstände, welche ihren Weg zur RBS fanden.

Nun sind wir bereits im Herbst 1973 angelangt. Mit Sicherheit geht es in der nächsten Folge weiter . . .
Wieder höchst interessante alte Bilder,Urs,herzlichen Dank!
Und wie immer ein sehr guter Text dazu:heute spricht man von"Insider-Wissen"!
Mit Aigle hast Du mir(uns)was beigebracht;habe das ganz selbstverständlich und ungeprüft auf den Vogel zurückgeführt.
Und das Bild aus dem Einschnitt bei der Station Verchiez:einmalig impossant.Muss da mal hin!
Schönes Wochenende!
Olaf
Der Sihltalbahn - Triebwagen von 1930 ist ein Wucht.! Gerne mehr davon! Existiert noch einer davon?

Vielen Dank abermals für die tollen Bilder aus meiner "SBB-Lieblingsepoche" Anfangs der ´70er.

Der noch ältere ist auch sehr schön:

SiTb CFe 4 / 4



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.12.18 11:41.