DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Link zum Teil 1 (mit Einführungstext): [www.drehscheibe-online.de]
Link zum Teil 2: [www.drehscheibe-online.de]

Die Fotos in diesem Teil sind im Bereich zwischen Scharnebeck und Boltersen entstanden.

Link zum Teil 4: [www.drehscheibe-online.de]
Link zum Teil 5: [www.drehscheibe-online.de]
Link zum Teil 6: [www.drehscheibe-online.de]

Viele Grüße
Dieter

21 OHE  Dieter Riehemann 76014_5A.jpg
DT 0519 mit TA 0326 am 27.03.1976 zwischen Rullstorf und Scharnebeck

22 OHE  Dieter Riehemann 76015_16.jpg
GDT 0515 am 27.03.1976 in Rullstorf, Blick in Richtung Lüneburg

23 OHE  Dieter Riehemann 76019_10.jpg
Zugkreuzung in Rullstorf am 10.04.1976. Links DT 0519, rechts GDT 0515 im nur noch einseitig angebundenen Ausweich- und Ladegleis. Blick in Richtung Lüneburg

24 OHE  Dieter Riehemann 76019_14.jpg
GDT 0515 nach Bleckede am 10.04.1976 kurz nach der Ausfahrt Rullstorf

25 OHE  Dieter Riehemann 76019_19.jpg
GDT 0515 am 10.04.1976 zwischen Rullstorf und Boltersen

Alle Fotos stammen, wenn nichts anderes angegeben ist, von mir und sind urheberrechtlich geschützt.




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.12.18 09:53.
26 OHE  Dieter Riehemann 77037_18.jpg
Lok 60 023 mit den Wagen 2003 und 2002 auf der Fahrt nach Lüneburg am 09.04.1977 zwischen Boltersen und Rullstorf

27 OHE  Dieter Riehemann 76015_6.jpg
GDT 0515 mit TA 0326 aus Lüneburg am 27.03.1976 in Boltersen. Auf der Bleckeder Strecke zeigten die Zugzielanzeiger an der Triebwagenfront stets nur ein weißes Feld

28 OHE  Dieter Riehemann 76015_8.jpg
Bahnhof Boltersen am 27.03.1976, Blick aus Richtung Lüneburg, mit GDT 0515. Im Herbst hatte hier der landwirtschaftliche Güterverkehr einige Bedeutung

29 OHE  Dieter Riehemann 76019_20.jpg
GDT 0515 in Boltersen, Blick aus Richtung Lüneburg, am 10.04.1976. Der am Bahnsteig aufgestellte Wagenkasten war ein besonderes Merkmal dieser OHE-Station.

30 OHE Dieter Riehemann  77037_19.jpg
Personenzug aus Lüneburg, bestehend aus Lok 60 023 und den Wagen 2002 und 2003, bei der Einfahrt nach Boltersen am 09.04.1977

Alle Fotos stammen, wenn nichts anderes angegeben ist, von mir und sind urheberrechtlich geschützt.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.12.18 08:06.
Guten Morgen Herr Riehemann,
einfach Klasse Ihre Beiträge. Ich weiß, wir sind auf einer nichtbundeseigenen Bahn, aber die eingefangene Situation auf den Bildern 2 und 3 konnte nicht besser zur Fahrdienstvorschrift (FV), § 3 (Bahnanlagen) von 1968 passen (Was ist ein Bahnhof?): Will sagen, besser hätte man die FV wohl nicht erläutern können, als auf Ihren Bildern!
http://666kb.com/i/dz99gflh134xlgnf7.jpg

Ich hänge noch einen Kartenausschnitt vom Streckenast von 1937 an.
http://666kb.com/i/dz99hscee5i5d3frn.jpg
Gruß HG
Wow, vielen Dank, mal wieder supertolle Bilder!

Die Strecke soll übrigens im SPNV reaktiviert werden! ;-)

Aber solche Zugkreuzungen wären heute aufgrund verschärfter Sicherheitsregeln gar nicht mehr möglich, und ein technisch unterstützter Zugleitbetrieb existierte damals dort doch anscheinend nicht. Ich kann mir deshalb sowieso nur schwer vorstellen, wie das hier geregelt wurde, per Funk?
Thomas79 schrieb:
Die Strecke soll übrigens im SPNV reaktiviert werden! ;-)

Aber solche Zugkreuzungen wären heute aufgrund verschärfter Sicherheitsregeln gar nicht mehr möglich, und ein technisch unterstützter Zugleitbetrieb existierte damals dort doch anscheinend nicht. Ich kann mir deshalb sowieso nur schwer vorstellen, wie das hier geregelt wurde, per Funk?
Hallo Thomas,
zu einer gewünschten SPNV-Reaktivierung hatte ich im Teil 1 etwas gesagt. Aber so sehr ich das persönlich wünschen und auch unterstützen würde: In Niedersachsen steht die Stecke nicht gerade auf einem günstigen Platz in der "Prioritätenliste", und daran wird wohl auch der durchaus erfolgreiche Probebetrieb (leider) mittelfristig nichts ändern.

Zu den Zugkreuzungen: Es gab in der heutigen Form damals natürlich noch keinen technisch unterstützten Zugleitbetrieb, eben einfach "nur" Zugleitbetrieb. Eigentlich ist auch der relativ sicher, wenn sich jeder Beteiligte an die klaren und unzweideutigen Vorschriften hält. Welches Zugpersonal wann, wo und was zu tun hat sagt der Fahrplan (bei Abweichungen Bekanntgabe per schriftlichem Befehl). Die vorgeschriebenen diversen Zuglaufmeldungen (einschließlich Fahranfrage und Fahrerlaubnis) wurden über Streckenfernsprecher (wenn vorhanden und zugelassen ggf. auch per Funk) abgegeben.
Bei der Zugkreuzung in Scharnebeck (siehe Teil 2) ist bei dem Folgebild (GDT am Bahnsteig) der Zugführer am Streckenfernsprecher zu sehen. Der telefoniert mit dem Zugleiter und gibt die für den Zug vorgeschriebenen Meldungen ab und holt die Fahrerlaubnis ein.

Viele Grüße
Dieter

Alle Fotos stammen, wenn nichts anderes angegeben ist, von mir und sind urheberrechtlich geschützt.
Wieder ein sehr schöner Beitrag.
Einen MaK-GDT kann man auch heute noch regelmäßig dort fotografieren, MaK-Stangendiesel mit "Sambawagen" hoffentlich auch bald wieder.
Der in Boltersen als Güterschuppen genutzte Wagenkasten war übrigens früher der Pw 910 der Delmenhorst - Harpstedter Eisenbahn. Seit 1999 befindet er sich wieder in Harpstedt und hofft darauf, irgendwann mal wieder auf eigenen Rädern zu stehen.
Torben Kluwe
Torben Kluwe schrieb:
Wieder ein sehr schöner Beitrag.
Einen MaK-GDT kann man auch heute noch regelmäßig dort fotografieren, MaK-Stangendiesel mit "Sambawagen" hoffentlich auch bald wieder.
Der in Boltersen als Güterschuppen genutzte Wagenkasten war übrigens früher der Pw 910 der Delmenhorst - Harpstedter Eisenbahn. Seit 1999 befindet er sich wieder in Harpstedt und hofft darauf, irgendwann mal wieder auf eigenen Rädern zu stehen.
Torben Kluwe
Steht der Wagen(rest) nicht auf "Eurem" Gleis 10?

Ich habe in der letzten Ausschreibung gelesen, dass das Gleis erneuert werden soll innerhalb der nächsten Monate. Dürft Ihr es denn danach weiterhin benutzen oder braucht die DHE das?

Danke...
"Steht der Wagen(rest) nicht auf "Eurem" Gleis 10?
Ich habe in der letzten Ausschreibung gelesen, dass das Gleis erneuert werden soll innerhalb der nächsten Monate. Dürft Ihr es denn danach weiterhin benutzen oder braucht die DHE das?"

Das Harpstedter Gleis 10 (das zur Zeit die Nummer 9 hat, jeder EBL nummeriert das so, wie es ihm gefällt), soll 2019 erneuert werden. Es wird bisher schon gemischt von DHE und DHEF genutzt, und so wird es auch bleiben. Zumindest haben wir keine anderen Informationen.
Torben Kluwe schrieb:
"Steht der Wagen(rest) nicht auf "Eurem" Gleis 10?
Ich habe in der letzten Ausschreibung gelesen, dass das Gleis erneuert werden soll innerhalb der nächsten Monate. Dürft Ihr es denn danach weiterhin benutzen oder braucht die DHE das?"

Das Harpstedter Gleis 10 (das zur Zeit die Nummer 9 hat, jeder EBL nummeriert das so, wie es ihm gefällt), soll 2019 erneuert werden. Es wird bisher schon gemischt von DHE und DHEF genutzt, und so wird es auch bleiben. Zumindest haben wir keine anderen Informationen.
Danke!