DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
.



Die berühmte internationale Züge – Teil 3




Nach etwas längerer Unterbrechung habe ich nun die Bilder der Teile 1 und 2, sowie des Systemwechselbahnhofs
Bad Bentheim wieder sichtbar gemacht. Die Bilder von der Bentheimer Eisenbahn werden in nächster Zeit folgen:




Die berühmte internationale Züge – Teil 1: Die Vorwendezeit (m34B)

Die berühmte internationale Züge – Teil 2: Die Nachwendezeit (m42B)

„Strömchen, wechsle Dich...“ - 150 Jahre Almelo (NL) - Salzbergen, Prolog (m1B)

„Strömchen, wechsle Dich...“ - Systemwechselbahnhof Bad Bentheim - Teil 1 (m19B)

„Strömchen, wechsle Dich...“ - Systemwechselbahnhof Bad Bentheim - Teil 2 (m31B)

„Strömchen, wechsle Dich...“ - Systemwechselbahnhof Bad Bentheim - Teil 3 (m42B)

„Strömchen, wechsle Dich...“ - Systemwechselbahnhof Bad Bentheim - Nachlese (m22B)




Ich habe lange überlegt, wie ich fortfahren soll. Zunächst hatte ich an eine rein chronologische Reihenfolge gedacht, habe mich jetzt aber entschlossen, am östlichen Punkt (Ausfahrt Bad Bentheim) zu beginnen und mich bis nach Hengelo vorzuarbeiten, wobei ich dann jeweils die chronologische Reihenfolge weitgehend einhalten möchte. Die Bilder 01 - 09 waren schon in einem der Beiträge über den Systemwechselbahnhof Bad Bentheim zu finden. Ich zeige sie hier der Vollständigkeit halber noch einmal.



Noch kurz etwas zur Geschichte der Nederlandse Spoorwegen: Im Jahre 1917 gingen die unabhängigen Eisenbahngesellschaften HIJSM (Hollandsche IJzeren Spoorweg-Maatschappij) und SS (Maatschappij tot Exploitatie van Staatsspoorwegen) kriegsbedingt eine Zweckgemeinschaft ein, blieben aber zunächst eigenständig erhalten. Erst im Jahre 1938 erfolgte die Fusion zur AG Nederlandsche (alte Schreibweise) Spoorwegen. 1993 beschloß die Regierung eine weitgehende Selbstständigkeit der Bahngesellschaft und überführte die Infrastruktur in die neue Gesellschaft ProRail. 2003 ging die Güterverkehrssparte von NS Cargo auf DB Cargo Nederland N.V. Über.

Das sehr dichte Streckennetz der NS wird bereits seit Jahrzehnten überregional in regelmäßigem Takt bedient und diente vielen europäischen Bahnen als Vorbild. Zwei bis vier Züge pro Stunde verbinden regelmäßig alle größeren Städte des Landes; zwischen den vier größten Städten Amsterdam, Rotterdam, Den Haag und Utrecht verkehren bis zu zwölf Züge in der Stunde. Knapp 75 % des Streckennetzes ist elektrifiziert. Die elektrische Spannung beträgt, mit Ausnahme der HSL Zuid und der Betuweroute, 1500 V Gleichstrom.



Nach dem Umspannen auf die Lokomotiven der Nederlandse Spoorwegen (NS) verlassen die Züge Bad Bentheim zur Fahrt in die Niederlande.


Bild 01: Die abgebügelte NS 1607 im Schlepp, setzt sich die NS 1160 mit dem
D 236 in Bewegung. Rechts im Bild ein Wagen der Deutschen Reichsbahn (DR):


https://abload.de/img/ns1160-ns1607badbentha8ctk.jpg


Bild 02: Die NS 1114 verlässt mit einem Güterzug den Bahnhof Bad Bentheim zur Fahrt in die Nieder-
lande und unterquert dabei die Strecke Bentheim-Nord – Gronau (Westf.) der Bentheimer Eisenbahn:


https://abload.de/img/ns1114badbentheimiia0wmdpp.jpg


Bild 03: Um 09.08 Uhr verließ der D 248, Braunschweig – Amsterdam, mit der NS 1206 Bad Bentheim zur Fahrt in die niederländische Metropole:

https://abload.de/img/ns1206badbentheimda07ihikm.jpg


Bild 04: Nur wenige Minuten später erreicht die NS 1304 Bad Bentheim mit dem D 2243, Amsterdam – Braunschweig:

https://abload.de/img/ns1304badbentheimd07-krdi8.jpg


Bild 05: Es folgte um 10.10 Uhr der D 345, (London-) Hoek van Holland – Berlin, mit der NS 1216:

https://abload.de/img/ns1216badbentheimd07-1jcls.jpg


Bild 06::

https://abload.de/img/ns1216badbentheimdii0shcqx.jpg


Bild 07: Danach kehrt um 10.25 Uhr die NS 1304 mit dem D 238 „Nordsee-Express“, Hamburg – Amsterdam, in die Niederlande zurück:

https://abload.de/img/ns1304badbentheimdii04cfqs.jpg


Bild 08: Schon um 10.32 Uhr ist der D 231, Holland-Skandinavien Express“, Hoek van Holland – København, mit der NS 1222 an der Reihe:

https://abload.de/img/ns1222badbentheimd07-0pfj9.jpg


Das Foto entstand vom Bahndamm der Bentheimer Eisenbahn aus.


Bild 09: Hier sehen wir den Lr 32010, Bad Bentheim – Hengelo (NL) mit der NS 1614 „Schiedam“.:

https://abload.de/img/ns1614badbentheimd07-j7duo.jpg



Es handelt sich um die letzten drei Wagen des D 248 (Bild 03), welche mo - sa in Bad Bentheim stehengelassen und dann als Lr 32010 von Bad Bentheim nach Hengelo (NL) überführt wurden. Von dort fuhren sie als D 2245 nach Braunschweig zurück.


Dann die Sensation: Im Juli 1989 sollte die DR 18 201 als Gast an den Jubiläumsfeierlichkeiten zur 150 Jahrfeier der niederländischen Eisenbahnen teilnehmen. Am 05. Juli 1989 sollte sie dabei auch in Osnabrück Halt machen, um die Vorräte zu ergänzen. Leider entgleiste sie wenige Tage vorher mit dem Vorlaufdrehgestell, das dabei so stark beschädigt wurde, dass eine kurzfristige Reparatur nicht möglich war. Stattdessen schickte man die DR 03 1010 auf die Reise.


Bild 10: Der Zug hat soeben den ehemaligen Bf Gildehaus im Gildehäuser bzw. Bentheimer Ortsteil Waldseite durchfahren und eilt der Grenze entgegen:

https://abload.de/img/dr031010gildehausd07-jlibr.jpg


Bild 11: Nur wenige hundert Meter weiter ist die NS 1145 mit einem Güterzug auf dem Weg in die Niederlande:

https://abload.de/img/ns1145gildehausdiia033jfsm.jpg


Bild 12: Am Vormittag des 22. Januar 1992 kam mir überraschenderweise auf Höhe des Ortsteils Westenberg die NS 1314 als Lz entgegen:

https://abload.de/img/ns1314gildehausd01-92bwflm.jpg


Bild 13: Dort ist später am Tag die NS 1633 „Bergen op Zoom“ mit dem D 2343, Hoofddorp (NL) – Schiphol (NL) – Berlin, unterwegs:

https://abload.de/img/ns1633gildehausd01-92nkisq.jpg


Bild 14: Am Zugschluß wird bis Bentheim ein niederländischer Reisezugwagen als Verstärkungswagen mitgeführt:

https://abload.de/img/ns1633gildehausdii01-dvchy.jpg


Bild 15: Derselbe Zug etwa vier Monate später, am 14. Mai 1992, an gleicher Stelle. Es führt die NS 1652 „Utrecht“:

https://abload.de/img/ns1652gildehausd05-92ubf5b.jpg




Am 23. Juli 1989 sollte die DR 03 1010 aus den Niederlanden zurückkehren. Es war einer jener Sommertage, die den Namen nun wirklich nicht verdient hatten. Zunächst hatte es die Nacht durch fast ununterbrochen geregnet und am Vormittag hatte man das Gefühl, sich in einer Waschküche zu befinden. Gutes Fotowetter sieht definitiv anders aus. Aber wir konnten es nicht ändern.


Bild 16: Während des Wartens auf den Sonderzug kam zunächst der D 231 „Holland-Skandinavien-Express“ mit der NS 1648 „Valkenburg“ als Zuglok vorbei:

https://abload.de/img/ns1648gildehausd07-89axiy3.jpg


Bild 17: Sie kehrte mit dem nächsten Zug, dem D 2042, Bad Harzburg – Schiphol (NL) – Hoofddorp (NL) aus Bad Bentheim zurück:

https://abload.de/img/ns1648gildehausdii07-7zdc0.jpg


Bild 18: Es folgte die NS 1148 mit dem D 2043, Hoofddorp (NL) – Schiphol (NL) – Bad Harzburg; noch war die Grenze zur DDR dicht:

https://abload.de/img/ns1148gildehausd07-89dnfqz.jpg


Bild 19: Endlich war es soweit, die DR 03 1010 kehrte mit ihrem Sonderzug aus den Niederlanden zurück. Immerhin war etwas Dampf zu sehen:

https://abload.de/img/dr031010gildehausdii0ied6w.jpg



Nach der Restauration im Bw Osnabrück Hbf ging es für den Zug zurück hinter den eisernen Vorhang, der aber glücklicherweise nur noch wenige Monate Bestand hatte. Das konnte ja damals aber noch niemand ahnen.


Als mir am 22. Januar 1992 die NS 1314 Lz entgegen kam (Bild 12), hatte ich zunächst vermutet, dass sie einen Güterzug in Bad Bentheim abzuholen hätte, aber weit gefehlt! Im Jahresfahrplan 1991/92 verkehrte der D 1240 ab dem 29. September 1991 als Flügelzug zum D 240 zwischen Hamm und Hoek van Holland. Der D 240, Moskau - Aachen, muss an diesem Tag erheblich mehr als 2 Stunden Verspätung gehabt haben, so dass die gesonderte Führung der Wagen notwendig wurde.


Bild 20: Die NS 1314 hat am frühen Vormittag des 22. Januar 1992 bei Gildehaus-Westendorf
die erheblich verspäteten Kurswagen des D 1240, Hamm - Hoek van Holland, am Haken:


https://abload.de/img/ns1314gildehausdii01-ake6r.jpg


Bild 21: Einer von fünfundzwanzig ab 1981 modernisierten NS DE II (161 – 185) hat nieder-
ländische Zollbeamte nach Bad Bentheim gebracht und fährt nun zurück nach Oldenzaal (NL):


https://abload.de/img/nsvtspringbield05-92p6epk.jpg




Ungefähr hier, ca. 2 Kilometer vor der Grenze, warf diese ihre Schatten voraus, sieht man mal von dem quergekuppelten doppelten Fahrdraht seit dem Bahnhof Bad Bentheim ab. Bis hierher standen ausschließlich deutsche Masten und deutsche Signale.


Bild 22: 700 Meter vor der Grenze befinden sich diese Abspannmasten für den Doppelfahrdraht:

https://abload.de/img/gildehausgleichstromfv0dgp.jpg


Bild 23: Der quergekuppelte Doppelfahrdraht mit Speiseleitung am Mast:

https://abload.de/img/gildehausgleichstromfmnekp.jpg


Bild 24: An der Überführung der Baumwollstraße zum Gewerbegebiet
an der A 30 muss die Speiseleitung unter die Erde geführt werden:


https://abload.de/img/gildehausgleichstromfpxc2e.jpg


Bild 25: Hier beginnt das automatische Zugbeeinflussungs-
system der NS, das ATB (automatische treinbeïnvloeding):


https://abload.de/img/vr1gildehaus01-92clech.jpg


Bild 26: In der Gegenrichtung weist dieses Schild auf das Ende des ATB hin:

https://abload.de/img/ns-atbspringbiel01-92pmfxj.jpg


Bild 27: Die genaue Signalisierung ist mir nicht ganz klar, denn schon kurz nach dem Signal in Richtung Niederlande steht wie-
der ein gestrichenes ATB. Auch die Bedeutung der runden Scheiben erschließt sich mir nicht, endet doch die Kilometrierung von
den Niederlanden aus direkt an der Grenze bei Kilometer 33,4. Vielleicht kann hier ein Kenner der Materie etwas dazu sagen:


https://abload.de/img/ns-kilometrierungspritne22.jpg



Direkt hinter der Grenze befindet sich in beiden Richtungen ein Hauptsignal, welches vom benachbarten Bahnhof von Hand auf Halt gestellt werden kann, um Zügen die Weiterfahrt ins jeweilige andere Land zu verwehren. Das obige Vorsignal gehört zum Hauptsignal in Richtung der Niederlande.


Bild 28: Von oben sieht es dann so aus, wenn wie hier die NS 1135 mit dem D 2546, Magdeburg – Hengelo (NL), gen Heimat strebt:

https://abload.de/img/ns1135gildehaus01-92e8ddw.jpg



Wir haben die Landesgrenze erreicht! Während ich dort auf die Züge wartete, überquerte ca. 100 Meter vor mir, eine vmtl. deutsch-niederländische Grenzpatrouille die Gleise, ohne sich jedoch um mich zu scheren. Zwar war der Grenzübergang in Springbiel nur noch sporadisch besetzt, das Schengener Abkommen trat jedoch erst 1995 in Kraft.


Bild 29: Auf Höhe Springbiel überquert die NS 1148 am 14. Mai 1992 mit dem aus DB-Material gebildeten D 2544, Braunschweig – Hengelo (NL) die deutsch-niederländische
Grenze. Lok und erster Wagen befinden sich bereits auf niederländischem Gebiet. Auch sind die unterschiedlichen Oberleitungsmasten bzw. Tragwerke gut zu erkennen:


https://abload.de/img/ns1148grenzenl-ddepoppncqo.jpg


Bild 30: Als nächstes kam ein Sonderzug mit der NS 1208. Leider ist die Hauptaufnahme verschollen, aber die Zugbildung war trotzdem interessant:

https://abload.de/img/ns1208springbielda01-wqirg.jpg


Bild 31: Hinter der NS 1208 lief ein WGm 840 und an sechster Stelle einer der damals schon seltenen
Bm 232 in grün, hier mit frischen Radreifen. Es handelte sich um den Bm 232, 51 80 22-40 809-1:


https://abload.de/img/ns1208springbieldii01r8i0t.jpg


Bild 32: Aus der Gegenrichtung kam die NS 1316 auf Lz-Fahrt, um in Bad Bentheim einen Güterzug in die Niederlande zu übernehmen:

https://abload.de/img/ns1316depoppegrenzenlr8d36.jpg



Davon und noch vieles mehr dann im nächsten Teil dieser Reihe. Ab hier tat sich eine andere Eisenbahnwelt auf. Und nicht nur das: da ich mit dem Fahrrad unterwegs war, lernte ich die Vorzüge des niederländischen Radwegenetzes kennen.



Bis neulich – natürlich im HiFo

Rolf Köstner



Dieser Beitrag erscheint auch im Auslandsforum "classic" (Ausland)
[/center]

RAL 9017
RAL 3020
RAL 1028




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.12.18 20:54.
(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
RAL 9017
RAL 3020
RAL 1028

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.12.18 18:47.

Zu Bild 27

geschrieben von: hubertus

Datum: 04.12.18 19:57

Die runden Scheiben signalisieren den Einschaltepunkt eines automatischen Bahnübergangs, in diesem Fall bei km 32,9.
Ich vermute die Bü Bentheimerstraat.


Grüße, Huub

Bild 31

geschrieben von: Vmax

Datum: 05.12.18 05:06

Weist noch den Jahrgang vom Foto ?
Der grüne 232 is echt Interesant.

--------------------------------------------------
Lokführer sind die besseren Liebhaber, weil sie immer "Später" kommen !
Moin Rolf,

nach Bentheim hats mich leider nie verschlagen, daher Danke fürs Einstellen,

Martin

Edit1+2: Titel berichtigt



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.12.18 08:07.
Hallo Rolf,

das ist ein sehr interessanter, toll bebilderter Beitrag; ich habe eine Menge dazu gelernt! Und besonders gefreut habe ich mich über Fotos von solchen Klassikern, wie 11, 12 und 1300er sowie DE II-Triebwagen!

Gruß
Klaus



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.12.18 15:06.
Lieber Rolf Koestner,

ich habe mir tatsächlich alle Bilder ihrer Reihe jetzt angesehen – ein sehr interessanter Beitrag. Der IR-A- Wagen der DR ist ja wirklich ein Ding!

Ein kleiner Malus am Rande (oder eben nicht ganz) – müsste es nicht in der Überschrift (aller drei Teile) "Die berühmten internationalen Züge" oder einfach "Berühmte internationale Züge" heißen?

Schönen Gruß
Emil

Re: Die berühmte internationale Züge – Teil 3 (m32B)

geschrieben von: 01 1066

Datum: 07.12.18 11:07

Moin Emil,

Rolf hat die "falsche" Schreibweise absichtlich gewählt, er erläutert das am Beginn des ersten Teils wie folgt:

Zitat:
Nein, nein! Dieser grammatikalische Fauxpas ist voll und ganz beabsichtigt. So nämlich titulierte RIVAROSSI Mitte der siebziger Jahre seinen deutschsprachigen Modellbahnkatalog. Als Hersteller vom Apennin sei ihnen das aber verziehen.

Ich hatte das nach über drei Jahren auch nicht mehr auf dem Schirm und musste erst nachschauen...

rolf koestner schrieb:
n/t
Ähnlich war es doch vor fast zweieinhalb Jahren auf der Strecke Emmerich-Zevenaar-Arnhem,dann wurde Mitte Juli 2016 die Trennstelle auf die freie Strecke bei Elten verlegt.grüsse aus Arnhem!E