DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
siehe auch
[CH] BVZ Brig - Visp -Zermatt: HGe 4/4 11-12 von 1929 (18B) [www.drehscheibe-online.de]
[CH] BVZ Brig - Visp -Zermatt: HGe 4/4 13-14 von 1929 (25B) [www.drehscheibe-online.de]
[CH] BVZ Brig - Visp -Zermatt: HGe 4/4 15 von 1930 mit sehenswerten Zügen (31B) [www.drehscheibe-online.de]
[CH] BVZ Brig - Visp -Zermatt: HGe 4/4 16 von 1939, Prototyp für die FO-Loks (11B) [www.drehscheibe-online.de]
[CH] BVZ Brig - Visp -Zermatt: Gelenktriebwagen ABDeh 6/6 2031-2032 von 1960 (leider nur 6B) [www.drehscheibe-online.de]
[CH] BVZ Brig - Visp -Zermatt: Doppeltriebwagen ABDeh 8/8 2041-2043 von 1960 (27B) [www.drehscheibe-online.de]
[CH] BVZ Personenwagen mit offenen Plattformen von 1890-1906 (31B) [www.drehscheibe-online.de]
[CH] BVZ vierachsige, geschlossene Güterwagen (33B) [www.drehscheibe-online.de]
[CH] BVZ vierachsige, offene Güterwagen (vieleB) [www.drehscheibe-online.de]

Der Aufschwung Mitte der 20er-Jahre bescherte der Visp-Zermatt-Bahn VZ ein Kapazitätsproblem. Neue Drehgestell-Güterwagen nach bewährter VZ-Philosophie waren nicht finanzierbar, auf dem Occasionsmarkt waren aber nur Zweiachser zu finden. Es blieb nichts anderes übrig als zuzugreifen, als die Chemins de fer électriques de la Gruyère CEG vier gedeckte Güterwagen mit Baujahr 1903 anboten. 1927 wurden CEG K 41 und 47 als VZ K 161 und 162 übernommen, 1929 folgten CEG K 42 und 43 als VZ K 163 und 164. 1952 geriet K 162 in Zermatt in eine Lawine. Beim Wiederaufbau erhielt er nicht nur einen neuen Kasten, sondern auch die Zahnradbremse. Die anderen drei Wagen traf 1966 im Bahnhof Zermatt das Lawinenschicksal. Auch sie erhielten einen neuen Wagenkasten von ACMV Vevey. 1959 erfolgte die Umbenennung der ehemaligen CEG-Wagen in K 2911-2914, ab 1973 hiessen die Wagen Gk 2411-2414.

BVZ Gk-v 2413 ex VZ K 163 ex CEG K 42 in Visp.
http://666kb.com/i/dz7hzevtkquclxc00.jpg

BVZ Gk-v 2414 ex VZ K 164 ex CEG K 43 in Visp. Der moderne Aufbau lässt vergessen, dass der Wagen schon ein beachtliches Alter aufweist.
http://666kb.com/i/dz7i1ky1uctefytc0.jpg

1962 bestellte die BVZ bei ihrem Hoflieferanten ACMV Vevey erstmals neue gedeckte Güterwagen als Zweiachser. Sie hiessen K 2421-2425, ab 1973 Gb 2421-2425. Auf die Heizleitung wurde verzichtet. Gb 2421 am Freiverlad Visp, dahinter ein neues Pistenfahrzeug für Zermatt, verladen auf einen Rkm Serie 2551-2662.
http://666kb.com/i/dz7i9basulfnrgzr4.jpg

Die Zweiachser wurden bei Bedarf bevorzugt für Vieh- und Militärpferdetransporte verwendet. Gb 2422 wird nach einem Viehtransport gründlich ausgelüftet.
http://666kb.com/i/dz7ibl1qzbw112s5c.jpg

Gb 2423 am Güterschuppen Visp.
http://666kb.com/i/dz7id84www2p7hhxc.jpg

Gb 2424 vor Zisternenwagen Uah-v 2893 in Visp.
http://666kb.com/i/dz7ie19nn5f55kbgg.jpg

Gb 2425 ist für einen Grossverteiler reserviert.
http://666kb.com/i/dz7ieitsx8id1dxj4.jpg

Für temperaturempfindliche Güter erschienen 1985 die speziell isolierten Schiebewandwagen Hbi-vy 1481-1482.
http://666kb.com/i/dz7igss2qm8vfoveo.jpg

Lieferant war wieder ACMV Vevey.
http://666kb.com/i/dz7ihbt1scuanczy8.jpg

1913 verkaufte die Rhätische Bahn RhB ihre fünf ältesten Hochbordwagen an die Baugesellschaft der Furkabahn. Einen davon modernisierte SIG Neuhausen 1955 für die Bedürfnisse der VZ mit Zahnradbremse und Rollenlagern. VZ L 171 hiess ab 1959 L 2501, ab 1973 Ek 2501. Für witterungsunempfindliche Güter wie Getränkeleergut ist das Einzelstück perfekt geeignet.
http://666kb.com/i/dz7ilk2m0chrxmbcw.jpg

1962 kaufte die BVZ der MOB ihre sechs ältesten offenen Güterwagen ab, die 1904 in Bautzen gebauten L 601-606, dazu den ein Jahr jüngeren L 621. Noch vor der geplanten Umzeichnung zu BVZ L 2511-2516 fiel L 605 ein Unfall zum Opfer. L 601-604 und L 606 erhielten deshalb die Nummern BVZ L 2511-2515. L 2515 fiel 1966 der schon mehrfach erwähnten Lawine auf den Bahnhof Zermatt zum Opfer, die anderen vier wurden 1973 zu Ek 2511-2514.

Ek 2511 ex MOB L 601 am Schluss eines gemischten Güterzuges in Visp.
http://666kb.com/i/dz7irriq1o099eups.jpg

Stationstraktor Gm 3/3 72 stellt den alten Bautzener Ek 2514 ex MOB 604 in den Freiverlad Zermatt.
http://666kb.com/i/dz7ittc13xopebu9s.jpg

MOB L 621 wurde 1961 in der MOB-Werkstätte Montbovon zum Bierwagen BVZ OJb 2897 umgebaut. Der Privatwagen gehörte der Brauerei Beauregard. Seit 1973 trug er als Hk-v 1897 die Farben der Brauerei Cardinal. Das leider völlig unterbelichtete Bild zeigt ihn kurz nach seinem Neuanstrich. Dem Fahrzeug ist seine Herkunft als gewöhnlicher offener Güterwagen von 1905 kaum mehr anzusehen.
http://666kb.com/i/dz864lxd5yvi0mio0.jpg

Der erste BVZ-Bierwagen OJb 2996 wurde von ACMV Vevey 1959 auf dem abgeänderten Untergestell eines dreiachisgen BOB-Personenwagens aufgebaut. Er hiess ab 1973 Hk-v 2896, wurde aber von seinem Besitzer, der Brauerei „Cardinal“ schon 1974 durch Hk-v 2897 ersetzt. Als BVZ-Materialwagen X 2914 blieben ihm noch einige Jahre vergönnt.
http://666kb.com/i/dz87i02w1a42wf8cg.jpg

Für die Arbeiterzüge zur Chemiefabrik Lonza in Visp benötigte die VZ 1930 wegen der Verlängerung nach Brig kurzfristig zusätzliche Personenwagen 3. Klasse. Auch in diesem Bereich waren keine Drehgestellwagen aus zweiter Hand zu bekommen. Die RhB bot vier ihrer ältesten Personenwagen an. RhB C 2008-2011 waren 1889 von SIG als C 38-41 für die Landquart - Davos-Bahn gebaut worden. Die VZ stellte sie als C 131-134 in Dienst. Sie fuhren meines Wissens nur für wenige Jahre zwischen Brig und Visp. 1939 baute die VZ-Werkstätte Visp den C 131 zum Krankentransportwagen Dk 141 um. C 132-134 wurden 1940-1951 bei SIG zu Niederbordwagen O 191 und M 192-193 umgebaut. O 191 ist schon 1946 zum Dienstwagen X 204 umgezeichnet worden, seit 1959 X 2912. Er diente für interne Kabelrollentransporte. Ich habe ihn nie gesehen. M 192 und 193 erhielten 1957 Zuwachs durch M 191 (2. Besetzung), der von SIG auf dem Untergestell des abgebrochenen Krankenwagen aufgebaut worden war. Ab 1959 hiessen die drei Wagen M 2621-2623, ab 1973 Kkl 2621-2623.

Kkl 2621 ex M 191 (2. Besetzung) ex Dk 141 ex C 131 ex RhB C 2008 in Visp. Er fällt durch Metallwände mit vielen Verstärkungsrippen auf.
http://666kb.com/i/dz7kcv0grus8no3r4.jpg

Kkl 2622 ex M 192 ex C 134 ex RhB C 2011 steht 1994 aufgebockt in Visp. Seine Metallwände sind nur bei den Scharnieren verstärkt. Im Inneren des offenen Schuppens fällt ein das Holzmodell eines modernen Triebfahrzeuges auf: HGe 4/4 II 1-5?
http://666kb.com/i/dz7kh2saxhpya2z28.jpg

Kkl 2623 ex M 193 ex C 133 ex RhB C 2010 besitzt Wände aus Holz, mit Metallrahmen.
http://666kb.com/i/dz7kixojts38ibr40.jpg

SWS Schlieren baute 1960 vier neue Niederbordwagen für die BVZ, ACMV folgte 1962 mit zwei weiteren Wagen. Sie hiessen M3 2635-2640, ab 1973 Lb 2635-2639 und K 2640. Sehr rasch wurden die für 15 t zugelassenen Zweiachser als Behältertransportwagen verwendet, sei es für Heizöl oder Zement, deshalb die UIC-Bezeichnung Lb. Auch der letzte gewöhnliche Niederbordwagen K 2640 mutierte 1977 zum Lb 2640.

Lb 2635 mit seinem Zementbehälter in Visp, 1974.
http://666kb.com/i/dz7ku275g9um811xc.jpg

Lb 2639 trägt zur gleichen Zeit einen STAG-Zementbehälter in anderer Form.
http://666kb.com/i/dz7kuqgwmhly4fncw.jpg

Lb 2637 ist mit einem Heizölbehälter beladen.
http://666kb.com/i/dz7kvxhgfjlu3dt6o.jpg

http://666kb.com/i/dz7kvpjaemmrrp2io.jpg

Der 1962 von ACMV gebaute Dienstwagen X 2906 war fast identisch mit M3 2635-2640, er trug in den ersten Jahren im Sommer die Heizölzisterne, die 1966 auf M3 2637 wechselte. Im Winter wurde er jeweils mit einem Schneepflug ausgerüstet. Seit er ausschliesslich als Schneepflug unterwegs war, bemängelte man die unvollständige Ausrüstung. 1976 erhielt er endlich eine pneumatische Hebevorrichtung und eine Schutzhütte für das Personal. Die sehr leicht gebaute Hütte kann bei Bedarf mit wenigen Handgriffen entfernt werden. Die Handgriffe sind an den Seitenwänden gut zu erkennen.
http://666kb.com/i/dz86kd6nt7oedaolc.jpg

1958 stellte die VZ die modernen Schotterkippwagen Sk 401 und 402 in Dienst. Es handelte sich im Prinzip um eine halbierte Ausgabe des Vierachsers OMk6 198, des späteren Fak 2771 (siehe letzten Beitrag). Ab 1959 hiessen die Zweiachser Sk 2791-2792, ab 1973 F 2791-2792. F 2791 steht 1994 in Visp.
http://666kb.com/i/dz870dk88bnhxjwg0.jpg

Unter der Haube steckt das Benzinaggregat für den Kippantrieb.
http://666kb.com/i/dz870l2evvpd3lqf4.jpg

20 Jahre älter ist das Bild von F 2792.
http://666kb.com/i/dz872j70gn3q8d62o.jpg

1948 stationierte das Eidgenössische Oberkriegskommissariat OKK (Logistik der Armee) den Zisternenwagen P 991 auf der BVZ. Er stammte aus einer Serie von 12 Wagen, die das OKK auf die Meterspurbahnen FO, Schöllenenbahn, RhB, MOB und GFM verteilt hatte. Das Untergestell stammt von SWS Schlieren, der Aufbau von Giovanola Monthey. Ab 1959 hiess der Privatwagen BVZ OC 2891, ab 1972 OC 2871, ab 1973 Uhk 2871.
http://666kb.com/i/dz86slbqinhtqlfk0.jpg

Die drei zweiachsigen OKK-Zisternenwagen der BVZ fassen je 17000 l.
http://666kb.com/i/dz86s8h1xsdnz3fgg.jpg

1971 liess das OKK bei SIG (Untergestell) und Cattaneo Giubiasco (Aufbau) eine zweite Serie von 16 Zisternenwagen bauen, die auf BVZ, RhB, FO und GFM stationiert wurden. Bei der BVZ hiessen sie OC 2872-2873, ab 1973 Uhk 2872-2873. Uhk 2873 in Visp.
http://666kb.com/i/dz86vrkj077attqf4.jpg

1964 kaufte die BVZ von SWS Schlieren ihren ersten eigenen Zisternenwagen, den 30000 l fassenden OC6 2895, seit 1973 Uahk 2895.
http://666kb.com/i/dz876cr6jxsl449a8.jpg

1971 durfte SIG Neuhausen die 40000 l fassenden OC6 2893-2894, ab 1973 Uah-v 2893-2894 liefern. Uah-v 2893 kurz nach einer Revision mit Neuanstrich in Visp, dahinter der Zweiachser Uhk 2872.
http://666kb.com/i/dz879rv75uncfz18g.jpg

http://666kb.com/i/dz87b21nwicf4c45c.jpg

Abschliessend stelle ich die beiden grossen BVZ-Schneepflüge vor. X 2901 ist 1957 bei ACMV Vevey gebaut wurden. Er löste den 1937 gebauten Vorgänger mit gleicher Nummer ab, der 1965 zusammen mit FO-Dampflokomotive HG 3/4 10 oberhalb von Gletsch von einer Lawine zerstört wurde.
http://666kb.com/i/dz87l3u0usho2mwhs.jpg

1978 verkaufte die RhB ihren ähnlich aufgebauten Schneepflug X 9101 der BVZ. Er war 1925 in der HW Landquart als RhB R 1 (2. Besetzung) gebaut worden und hiess neu BVZ X 2902.

http://666kb.com/i/dz87p936g4jg3dla8.jpg

Die Rückseite von X 2902.
http://666kb.com/i/dz87r6814rcizp81s.jpg

Fortsetzung folgt.

mein HiFo-Inhaltsverzeichnis:
[www.drehscheibe-foren.de]