DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Eifel-Dampf in der Bundesbahnzeit (8 B)

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 03.12.18 18:49


Nicht viele aus der heutigen HiFo-Gemeinschaft dürften den Dampfbetrieb in der Eifel noch bewusst miterlebt und vor allem fotografiert haben. Wobei hier nur die Eifelstrecke von Köln über Euskirchen nach Trier gemeint ist (In Mayen und umzu dampfte es ja noch etwas länger).

Ich selbst habe den Dampfbetrieb dort nur "in seinen letzten Zügen" erlebt, vor allem mit den Trierer 01 im Bw Köln-Deutzerfeld - siehe frühere DSo-Beiträge
- High-Wheels in Deutzerfeld – oder Hochhaxige für Anfänger und
- High-Wheels in Deutzerfeld – die schwarz/weiße Phase
An die P10 aus Jünkerath kann ich mich zwar gut erinnern, aber nur vom Ansehen bei meinen ersten Sonntagsausflügen als 14-jähiger nach Köln zwecks Aufschreibens von Loknummern.

Gut 50 Jahre später war es mir nun möglich, mit den Bildern meiner Freunde und Hobby-Kollegen Helmut Dahlhaus und Herbert Schambach eine Gästegalerie auf meiner Seite Die Bundesbahnzeit zu gestalten, in der die letzten Jahre des Dampfbetriebs auf der Eifelstrecke noch einmal voll zur Geltung kommen. Diese Galerie ist inzwischen online; hier der Direktlink: Mit Dampf über die Eifel
Hauptdarsteller sind natürlich die P10 des Bw Jünkerath und die 01 des Bw Trier. Aber auch etliche andere Baureihen sind zu sehen – lasst euch überraschen.

Und wie immer zeige ich hier als Appetitanreger ein paar Bilder, die den Weg in die neue Galerie nicht gefunden haben.

http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Gal_Eifel-Dampf/b01-39_114.jpg
Bild 1
Es beginnt im Bw Köln-Deutzerfeld, wo eine ganz frühe Aufnahme vom Feb. 1961 die 39 114 vor dem Schuppen zeigt.
Mit kleinen Windleitblechen und Einheitslok-Tender 2'2'T34 repräsentiert sie die modernste Ausführungsform der P10 bei der DB.

http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Gal_Eifel-Dampf/b02-01_081.jpg
Bild 2
Weiter geht’s im Kölner Hbf, wo der Halteplatz am Gleis 1 außerhalb der großen Bahnhofshalle ein Standard-Motiv für den P1567 aus Gerolstein war, Köln Hbf an 12:44 Uhr.
Am 10.04.68 gab sich die "teilbeschürzte" 01 081 vor diesem Zug die Ehre. Weitere Bilder siehe Galerie.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Gal_Eifel-Dampf/b03-01_059.jpg
Bild 3
Mit der Trierer 01 059 an der Spitze rollt E555 am 27.04.68 durch die Felder bei Kalscheuren auf den nahen Bahnhof zu, wo die Eifelbahn in die linke Rheinstrecke einmündet.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Gal_Eifel-Dampf/b04-50_1868.jpg
Bild 4
Überregionale Güterzüge über die Eifel gab es in der Bundesbahnzeit schon lange nicht mehr planmäßig; wohl aber einen mehr oder minder starken Nahgüterverkehr von Köln bis Euskirchen und weiter bis Gerolstein. Vor einem solchen Zug sehen wir 50 1868 vom Bw Köln-Eifeltor am 06.07.68 bei Liblar.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Gal_Eifel-Dampf/b05-01_073.jpg
Bild 5
Nachdem 01 073 den Scheitelpunkt der Strecke im Bf. Schmidtheim passiert hat, rollt sie nun mit dem E554 nach Saarbrücken abwärts durch die Schmidtheimer Kurven in Richtung Dahlem. Bei dem französischen(?) Wagen hinter der Lok dürfte es sich um eine Wagen-Überführung handeln, da der E554 laut Kursbuch keine Kurswagen mitführte.
Wie man im Hintergrund gut erkennen kann, kreuzte die B51 damals die Eifelstrecke noch niveaugleich mit einem BÜ, der heute längst durch eine Brücke ersetzt wurde. Die Aufnahme entstand am 25.09.65.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Gal_Eifel-Dampf/b06-39_204.jpg
Bild 6
Der Gegenzug E553 war dagegen auch im folgenden Fahrplanabschnitt noch eine P10-Leistung, die am 10.04.65 10.04.66 von der 39 204 gefahren wurde.
Die Ausfahrt aus dem Bahnhof Jünkerath hielt der Fotograf mit einem Nachschuss fest.

(Text korrigiert wegen falschen Datums. Sorry, mein Fehler)


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Gal_Eifel-Dampf/b07-39_009.jpg
Bild 7
Trübes Eifel-Wetter herrschte am 23.04.66 in Jünkerath, als 39 009 mit dem P1567 bei der Einfahrt in den Bahnhof auf den Film gebannt wurde.
Zu diesem Zeitpunkt gab es übrigens nur noch zwei aktive P10 beim Bw Jünkerath: 39 009 und 39 204.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Gal_Eifel-Dampf/b08-39_204.jpg
Bild 8
Das schlechte Wetter am 23.04.66 konnte HS aber nicht davon abhalten, dem Bw Jünkerath einen kurzen Besuch abzustatten – schließlich galt es, auch von der zweiten noch aktiven 39er ein paar Abschiedsaufnahmen zu machen. Geplant oder Zufall, auf jeden Fall war 39 204 gerade im Bw eingetroffen, und dafür ließ sich sogar ansatzweise einmal die Sonne blicken.


Soviel ein kleiner Vorgeschmack auf das, was den Besucher in der neuen Galerie Mit Dampf über die Eifel erwartet. Auch wenn etliche der dort gezeigten Bilder früher schon einmal im HiFo zu sehen waren – ich denke, das Thema hat es verdient, in der Bundesbahnzeit dauerhaft in Erinnerung gehalten zu werden.

Viel Vergnügen damit und einen schönen Tag noch,
Ulrich B.






1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.12.18 08:54.
Das sind ja wieder geniale Aufnahmen in Ihrer Galerie!

Eine Frage, die ich schon vor längerer Zeit gestellt habe und damals nicht endgültig klären (lassen) konnte, stelle ich bei dieser Gelegenheit nochmal, da ich immer nur Aufnahmen vom 1.-Klasse-Eilzugwagen bei dem Zug mit den Doppelstock-Prototypen der DB (ich meine natürlich bei dem Eifelzug und nicht vor Deutzerfelder Zeiten) zwischen Lok und DoStos gesehen habe: wurde der erste Klasse-Waggon immer in Deutzerfeld und in Gerolstein immer umrangiert oder ist es Zufall, dass ich immer nur Abbildungen vom Zug in Richtung Gerolstein zu Gesicht bekommen habe?!
Vielleicht kann mir jemand dazu helfen.

Gruß
Jörg

Re: Eifel-Dampf in der Bundesbahnzeit (8 B)

geschrieben von: EP 5

Datum: 03.12.18 21:33

Hallo Ulrich,

vielen Dank für das Zeigen dieser wunderbaren, mir bisher unbekannten Eisenbahnbilder aus der Eifel, aus längst vergangenen Zeiten. Von der Aufmachung her und auch inhaltlich ist Dein Beitrag ausgesprochen gut gelungen. Ich finde es auch lobenswert, dass nicht zu viele Bilder gezeigt werden. So behält man einen guten Überblick. Ich kann übrigens nicht sagen, welches Foto mir am besten gefällt, alle sagen mir zu.

Als Betriebsmittelpunkt der Eifelstrecke wird berechtigterweise meistens der Ort Jünkerath bei der Berichterstattung hervorgehoben.

In Deinem Beitrag erwähnst Du auch die zwischen Köln und Euskirchen liegende Ortschaft Liblar. Zusammen mit dem Bahnhof Kierberg wurde die Station Liblar aufgrund des Braunkohletagebaues einst zu einem der leistungsfähigsten Güterbahnhöfe der Eifelstrecke ausgebaut, was nur noch wenigen bewusst ist.

Ich bin froh, dass solche Beiträge, wie der heutige von Dir, immer mal wieder hier im Forum auftauchen, leider viel zu selten.


Viele Grüße,
Marc

Re: Eifel-Dampf in der Bundesbahnzeit (8 B)

geschrieben von: Klaus Groß

Datum: 03.12.18 22:11

Moin Ulrich,

das ist ja ´mal wieder ein Hammer-Beitrag aus Deiner Feder! Allein schon das Thema begeistert! Und die Fotos, gerade die von den P 10 auf der Eifelstrecke sind klasse; Dank auch an die beiden Bildautoren! Ich habe auf die Schnelle Deine neue Galerie "durchgeblättert"; mein erster Eindruck: absolut spitze! Ich werde mir in den nächste Tagen die Fotos - nicht nur einmal - in Ruhe ansehen.

Gruß
Klaus

Re: Eifel-Dampf in der Bundesbahnzeit (8 B)

geschrieben von: ICE

Datum: 03.12.18 22:18

Hallo Ulrich,

Eifelbilder aus grauer Vorzeit, also den 60ern. P10 in letzter Blüte, dann 01 und die unverwüstliche, allgegenwärtige 50er. Nichts ist barrierefrei, aber dafür sind die Anlagen gepflegt. Kein Grün im Gleis - warum, wollen wir heute lieber nicht wissen. Rollstuhlfahrer mussten im Gepäckwagen fahren, aber sein Fahrrad konnte man in den meisten Zügen mit Fahrradkarte selbst verfrachten.

Vielen Dank für diese Einblicke in vergangene Zeiten - Helmut (ICE).





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.12.18 23:51.

Re: Eifel-Dampf in der Bundesbahnzeit (8 B)

geschrieben von: 053 097

Datum: 03.12.18 22:28

Danke Ulrich für den Rückblick in die vergangenden Jahre. Leider bin ich damals nur selten in die Eifel gekommen. Daher freuen mich deine Aufnahmen besonders. Einen schönen Gruß in den Norden aus dem Ruhrpott wünscht Udo.


Meine Fotos 2012 - 2017 [www.flickr.com]

Meine Fotos 2018 - [www.flickr.com]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.12.18 22:28.

Re: Eifel-Dampf in der Bundesbahnzeit (8 B)

geschrieben von: martin welzel

Datum: 03.12.18 23:16

Moin Helmut, Herbert und Ulrich (alphabetisch),

schon vom Aufmacher bin ich mal wieder begeistert, da sind schöne Bilder zusammengekommen! Gut aufbereitet und betextet ist der Bericht mal wieder eine Wohltat im HiFo, von der man sich gerne mehr wünscht.

Dann werde ich in Kürze mal in eure Galerie einsteigen! ;-))

Wir sehen uns Mittwoch,

Martin

Re: Eifel-Dampf in der Bundesbahnzeit (8 B)

geschrieben von: reinout

Datum: 03.12.18 23:48

Auch die Bilder hier die es nicht in die Galerie geschafft haben erfreuen mich schon. Jetzt werde ich mich die Galerie anschauen :)

Reinout

Reinout van Rees

Meine Modellbahn (auf stummiforum): Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970

Re: Eifel-Dampf in der Bundesbahnzeit (8 B)

geschrieben von: bpfi

Datum: 04.12.18 01:40

Hallo Ulrich,

traumhafte Bilder, vor allem von der P10, danke.
Das Datum von Bild 6 kann vielleicht nicht stimmen, da die Lok erst am 28.01.66 nach Jünkerath umbeheimatet wurde. Bis dahin war sie ab Werk ununterbrochen in Stuttgart. Kann aber sein daß sie Leihlok war oder/und die Umbeheimatung buchmäßig erst später erfolgte.

Tschüß,

Bernd

Re: Eifel-Dampf in der Bundesbahnzeit (8 B)

geschrieben von: hochwald

Datum: 04.12.18 08:07

Lieber Ulrich

Ich brauche Dir nicht zu sagen welches kleines Universum Du da mit der Bundesbahnzeit geschaffen hast und jetzt noch die Eifel, zumindest Teil meiner Kindheit. Ja mit Ungedult wartet man auf die beiden EK Bände (auch sehr viel schon an Bildern zu sehen war und die Eifelaner, allen voran die Jünkerather ja umfassed publizieren. Besonders die beiden Eilzüge haben es mir angetan, Gedeckter am Zuganfang und wohl Behelfspackwagen am Ende, außerdem in den frühen 60ern noch ohne weiteres 6,7,8 Wagen. Habe mir vor einiger Zeit das P10 Büchlein mit Schallplatte gegönnt, darin ja auch Eifeler Tonaufnahmen.


Grüße von einem anderen Ulrich



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.12.18 08:08.

Das Dia entstand am 10.04.1966. (o.w.T)

geschrieben von: 03 1008

Datum: 04.12.18 08:27

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: Eifel-Wagenschätze in der Bundesbahnzeit

geschrieben von: Dampfbahn-Zf

Datum: 04.12.18 17:16

Hallo Ulrich,

der Wagen hinter der Lok auf Bild 3 ist sicher ein Post-Packwagen (Post 2ss-t/13), die fehlenden Lüftungsschieber und das Kurs-Schild sind deutlich zu erkennen. Mit Baujahr 1967 damals im Gegensatz zum restlichen Zug noch nagelneu.
Ebenfalls interessant auf Bild 6: Hinter der Lok, vor der Umbauwagen-Garnitur, eine zum Behelfs-Güterzugpackwagen umgebaute Donnerbüchse.
Und was für eine Garnitur hinter der P10 auf Bild 7: B4yg+BPw4yg+AB4n+B3yg+BPw3yg - würde sich kein ernsthafter Modellbahner trauen...

Freundliche Grüße,
Christoph



1-mal bearbeitet. Zuletzt am gestern, 16:23:13.

Eifel-Dampf - D 152 (3 Bfpl.-Scan)

geschrieben von: Olaf Ott

Datum: 04.12.18 21:06

Guten Abend, liebe Freunde!

Vielen Dank für die Mühe, diese wunderbare Galerie einzustellen.
Als kleinen Dank habe ich mal etwas von dieser Strecke gescannt.
Der Eifelanstieg des D 152/158 ist aus Heft 1a der BD Köln vom 22. Mai 66.

https://up.picr.de/34497018ej.jpg



https://up.picr.de/34497025ce.jpg



https://up.picr.de/34497041ku.jpg

Dank auch noch besonders an das ganze Fotografen-Quartett.


Olaf Ott



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.12.18 22:35.

Re: Eifel-Dampf in der Bundesbahnzeit (8 B)

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 04.12.18 21:33

Moin Ulrich!

Ein "typischer Budde", nämlich gut erläuternder Text mit wie nicht anders erwartet sehr anspruchsvollem Fotomaterial versehen. Ich bin gern mit Dir, lieber Ulrich, aufgrund dieser Möglichkeit in den Eifeldampf eingetaucht und danke für dieses Erlebnis herzlich!

Mit vorweihnachtlichen Grüßen aus dem Norden

Helmut

Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr durch Anklicken des Bildes hier:
http://s14.directupload.net/images/user/140226/jikgddpg.jpg
Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier anklicken!

Re: Eifel-Dampf in der Bundesbahnzeit (8 B)

geschrieben von: 01 1066

Datum: 05.12.18 12:31

Moin Ulrich,

da sind naturgemäß (altersbedingt - Helmut Kohl nannte es einmal "Die Gnade der später Geburt") jede Menge weiße Flecken auf meiner Landkarte - diese Art von "Eifeldampf" gab es schon nicht mehr, als ich 1970 ins Hobby einstieg.

Rückschauend wünsche ich mir manchmal, ich wäre ein paar Jahre älter - aber wirklich nur manchmal... https://www.smilies.4-user.de/include/Krank/smilie_krank_003.gif

Ein erster Blick durch die Galerie zeigt vieles, was ich leider verpasst habe - wunderschön!

Dank auf an Herbert und Helmut fürs Zurverfügungstellen der Bilder!

Frage zum Bfpl.-Scan - Kreuz m EKB?

geschrieben von: Thomas Woditsch

Datum: 05.12.18 22:23

Hallo zusammen,

vielen Dank an Ulrich für die Bilder und Olaf für die Scans - da lese ich doch gerne mal genauer.
Dabei bin ich über eine Bemerkung gestolpert, die ich nicht zuordnen kann:

Was bedeutet der Vermerk "Kreuz m EKB" zwischen den Betriebsstellen Satzvey und Bk Katzvey?

mfg

Thomas

Re: Frage zum Bfpl.-Scan - Kreuz m EKB?

geschrieben von: WHA

Datum: 05.12.18 22:28

Moin,

in Satzvey bestand eine schienengleiche Kreuzung mit der Euskirchener Kreisbahn (EKB).

Beste Grüße
Wolfgang

Re: Eifel-Dampf - D 152 (3 Bfpl.-Scan)

geschrieben von: Mw

Datum: 06.12.18 15:15

Dank neben Ulrich Budde für den herrlichen Beitrag auch Dir, Olaf, für den Buchfahrplan-Scan! Ja man konnte auch lange noch nach der Elektrifizierung mit einem 01-geführten Eilzug von Köln nach Düsseldorf und zurück fahren! (hier im E/D 158). Und das Tüpfelchen auf dem "i" ist natürlich die Betriebsstelle am Beginn des Buchfahrplans!

Gruß
Mw

Bei der Fülle des zu verarbeitenden Materials sind einzelne Fehler oder Unrichtigkeiten nicht gänzlich zu vermeiden (Kursbuch Deutsche Bundesbahn)

Re: Bildlink Kreuzung DB - EKB

geschrieben von: dreiklanghorn

Datum: 06.12.18 18:49

Drittes Bild:

[www.ekb20c.de]

Hauptbahngleis ohne Unterbrechung für die Spurkränze der Kreisbahn

Grüße

Wilfried

Re: Eifel-Dampf in der Bundesbahnzeit (8 B)

geschrieben von: Christian Kehr

Datum: 07.12.18 21:49

Ein fulminanter Beitrag. Vielen Dank dafür.

Die beiden letzten Jünkerather P10 waren eigentlich süddeutsche Urgesteine. 39 009 vom Bw Kempten und 39 204 aus Stuttgart. Beide dürften besonders gute Maschinen ihrer Reihe gewesen sein, wie man es so mancher einzelnen Maschine einer Baureihe nachsagt, wie beispielsweise auch der 01 204.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -