DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Limburg (Lahn) am 2.10.1983

geschrieben von: Der_Deutzerfelder

Datum: 26.11.18 19:50

Manchmal ist es von Vorteil, wenn man versehentlich einen Tag zu spät anreist. Die Jubiläumsausstellung zum 75 jährigen Bestehen des AW Limburg fand nur am Samstag den 1.10.1983 statt. Einen Tag später hatten wir des BW, und dank des freundlichen Pförtners auch das AW kurzzeitig für und alleine.

Im Ringlokschuppen des BW Limburg standen fast alle noch vorhandenen "Limburger Zigarren".
https://farm5.staticflickr.com/4901/32097845278_fb6aa42856_o.jpg
19831002_101_F1_01 by Helmut Born, auf Flickr

Betriebsfähig war allerdings keiner mehr davon.
https://farm5.staticflickr.com/4851/32097845148_34c9578028_o.jpg
19831002_101_F1_04 by Helmut Born, auf Flickr

Der Führerstand von 517 002 war schon ziemlich "gefleddert".
https://farm5.staticflickr.com/4868/31029909657_318d5e2516_o.jpg
19831002_101_F1_18 by Helmut Born, auf Flickr

Bei 517 008, der noch Einsatz war, werden die Batterien für den nächsten Einsatz geladen.
https://farm5.staticflickr.com/4847/31029910107_29fe54a29a_o.jpg
19831002_101_F1_11 by Helmut Born, auf Flickr

Die Baureihe 515 war natürlich auch noch vorhanden, so auch 515 130 und 515 640.
https://farm5.staticflickr.com/4833/32097844578_1126fb75c9_o.jpg
19831002_101_F1_14 by Helmut Born, auf Flickr

https://farm5.staticflickr.com/4805/31029909907_6aed6fd32b_o.jpg
19831002_101_F1_15 by Helmut Born, auf Flickr

517 001 wurde als ETA 176 001 in den Museumsbestand der Deutschen Bundesbahn aufgenommen. Das frisch aufgearbeitete Fahrzeug steht im AW Limburg.
https://farm5.staticflickr.com/4852/32097844218_b36574a0b4_o.jpg
19831002_101_F1_21 by Helmut Born, auf Flickr

Tunneluntersuchungswagen 711 001 im AW Limburg. Leider wurde das Fahrzeug später verschrottet.
https://farm5.staticflickr.com/4887/44152470740_ae7b2fa143_o.jpg
19831002_101_F1_22 by Helmut Born, auf Flickr

Die restlichen Fotos gibt es hier.


https://farm2.staticflickr.com/1972/31266121778_2733ac2a39.jpg
Der_Deutzerfelder auf Flickr: [www.flickr.com] Reinschauen ist nicht verboten.

Re: Limburg (Lahn) am 2.10.1983

geschrieben von: EP 5

Datum: 26.11.18 22:19

Hallo,

endlich mal wieder anständige Bilder von der einstigen Akku-Hochburg der DEUTSCHEN BUNDESBAHN Limburg!

Herzlichen Dank für die Präsentation der sehr schönen und interessanten Fotos von 1983, aus einer Zeit, an die ich mich gerne zurückerinnere.

Auch wenn ich kein ausgesprochener Fan von beige/blau bin, finde ich, dass es den Akkumulatorentriebwagen der Reihe 515 gut stand, wie zum Beispiel dem 515 130-3 auf einem der Bilder.

Warum hatten eigentlich nur die roten Triebwagen vorne an der Kupplung die Anschrift „Vorsichtig verschieben“? Bei den beige/blauen Pendants fehlt dieser Hinweis eigenartigerweise.

Das interessanteste Fahrzeug Deiner Serie ist für mich unbestritten der Einzelgänger 711 001-8, der mir leider nie in echt begegnet ist. Wenn man den noch hätte!



Viele Grüße,
Marc

Re: Limburg (Lahn) am 2.10.1983

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 26.11.18 22:31

Moin Namensvetter!

Besten Dank für die gelungene Rückschau auf ein Ereignis, bei dem Du streng genommen garnicht dabei warst. :-))

Ich beneide Dich ein wenig um die so günstige Fotogelegenheit!

Mit freundlichen Grüßen aus dem Norden

Helmut

Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr durch Anklicken des Bildes hier:
http://s14.directupload.net/images/user/140226/jikgddpg.jpg
Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier anklicken!

Re: Limburg (Lahn) am 2.10.1983

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 26.11.18 22:37

Hallo!

Danke für die Bilder aus dem Bw Limburg. Ich war auch im April 1983 vor Ort und hatte dort ne´Woche Urlaub gemacht und auch den 517 008-9 noch im Einsatz bekommen. Die 517/817 Parade hatte ich glücklicher Weise auch bekommen.... Zu meinemn Glück liefen noch 2 rote 515 , so das ich wunschlos glücklich war, auch wenn ich den Steuerwagenbetrieb mit 817 nicht mehr erlebt hatte.

Es grüßt herzlich Otto Siemenz

Re: Limburg (Lahn) am 2.10.1983

geschrieben von: Wizard of Oz

Datum: 27.11.18 01:20

Vielen Dank für den auch qualitativ guten Bilderbogen über die letzten Limburger Zigarren. Am 20. April 1984 wurden ja viele der noch vorhandenen Fahrzeuge bei einem Brannt im Bw zerstört.

https://img.fotocommunity.com/ein-schwarzer-freitag-3282e969-9613-4a1f-8dd6-633e0802c142.jpg?width=1000

https://img.fotocommunity.com/limburger-zigarren-gehen-in-rauch-auf-5aac9055-fe38-422a-881b-26d44a1dc4f2.jpg?width=1000


Viele Grüße
Wizard

Re: Limburg (Lahn) am 2.10.1983

geschrieben von: Ulrich Neumann

Datum: 27.11.18 16:11

Seufz...
so kenne ich das Bw und Aw Limburg auch noch - alles futsch!

Seit 2013 Bildspender für die JS-Eisenbahnstiftung mit Motiven für Schweizer Privat- und Schmalspurbahnen und ab 2018 auch Deutsche Bahnbilder u.a. Brohltalbahn, Hohenzollerische Landesbahn und Donautal KBS 755 und 766, demnächst Wutachtalbahn.
Alle meine Medien, Fotos, Dokumente, historische Karten uvm gehen ins Vereinsarchiv WEF 44508 über.
5000 Schweizer Dias befinden sich schon in einem Archiv in Thun.






Re: Limburg (Lahn) am 2.10.1983

geschrieben von: bigboy4015

Datum: 27.11.18 19:37

Versetze dich dann mal in die Lage eines gebürtigen Limburgers.

Bigboy4015

Re: Limburg (Lahn) am 2.10.1983

geschrieben von: EP 5

Datum: 27.11.18 20:17

Ulrich Neumann schrieb:
Seufz...
so kenne ich das Bw und Aw Limburg auch noch - alles futsch!


Hallo,

auf Wikipedia steht, dass die Hallen des ehemaligen Ausbesserungswerkes Limburg unter Denkmalschutz stehen und verschiedenartig genutzt werden. Dem EK-Sonderheft Bahnbetriebswerke (Freiburg 2018) entnahm ich außerdem, dass das Bw ins AW verlagert wurde.

Ein totaler Kahlschlag, wie er hier dargestellt wurde, fand demnach – falls ich mich nicht irre - nicht statt, auch wenn der Verlust besonders des markanten Wasserturms sehr zu bedauern ist.


Viele Grüße,
Marc

Re: Limburg (Lahn) am 2.10.1983

geschrieben von: bigboy4015

Datum: 28.11.18 10:35

Tja, dem ist aber nicht so. Der Lokschuppen 1 fiel dem erwähnten Brand zum Opfer. Schuppen 2 stand unter Denkmalschutz mit dem Wasserturm.
Nur wurden die, nachdem Sie an die Fa. Schuy verkauft wurden wieder aus dem Denkmalschutz rausgenommen. Die Bausubstanz der Halle war sehr mies und eine Folgenutzung der Halle gab es nicht.

Da ist nichts mehr von da. Schuppen und Drehscheiben, alles ist weg.

Die alte Lokleitung und Übernachtung ist heute Verwaltung der Fa. Schuy. Das Gebäude wurde massiv umgebaut, saniert und modernisiert. Das im Mauerwerk gepflasterte Lokrelief ist erhalten.

Googlemaps hat bei Limburg sehr aktuelle Aufnahmen. Da sieht man es sehr gut: Nix mehr da.
http://us-modellbahn.net/MyPics/1-1/BWLimburg.jpg

Bigboy4015




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:11:28:11:06:17.

Re: Limburg (Lahn) am 2.10.1983

geschrieben von: EP 5

Datum: 28.11.18 11:20

Hallo,

danke für die Luftaufnahme mit den Hinweisen, die darauf hindeutet, dass vom Bahnbetriebswerk außer der Lokleitung in Limburg nichts mehr steht. Aber wie sieht es mit den verbliebenen baulichen Anlagen des ehemaligen Ausbesserungswerkes Limburg aus? Davon müssten nach meiner Recherche noch einige Relikte stehen.

Viele Grüße,
Marc

Re: Limburg (Lahn) am 2.10.1983

geschrieben von: bigboy4015

Datum: 28.11.18 12:28

WERKStadt
Ein Einkaufszentrum ist heute in den Hallen des Ausbesserungswerkes. Die Deckenkräne sind teils noch vorhanden, am Boden weist nur wenig auf die Vergangenheit hin.

PS Die auf dem Luftbild im rechten oberen Bereich sichtbare lange Halle ist die bekannte ehemalige Halle der Akku-Treibwagen.

Bigboy4015




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:11:28:12:32:29.

Re: Limburg (Lahn) am 2.10.1983

geschrieben von: EP 5

Datum: 28.11.18 13:15

Hallo,

dass Teile des Ausbesserungswerkes heute als Einkaufszentrum genutzt werden, ist schon mal besser, als ein Abriss der Baulichkeiten. Mir persönlich wäre als geschichtsinteressierter Mensch eine museale Nutzung einer solchen Halle, die auf die Geschichte des Ortes eingeht, wesentlich lieber. Hinsichtlich des Akkumulatorentriebwagens hat Limburg meiner Ansicht nach nicht zuletzt wegen des Ausbesserungswerkes in Deutschland ein Alleinstellungsmerkmal.

Nun habe ich hier das Sonderheft „Ein Lokführer von der Lahn erzählt“ (Fürstenfeldbruck 1992) mit einem Gleisplan der fast kompletten Anlagen des Bahnhofs Limburg vor mir liegen, auf dem sogar die Schaumburger Straße zu sehen ist. Ob das Gebäude oben auf der Luftaufnahme rechts vom früheren AW Limburg herrührt, wage ich zu bezweifeln. Nach dem Plan lagen die Hallen des Ausbesserungswerkes etwas weiter östlich, näher am Empfangsgebäude. Vom Bahnsteig aus müsste man heute noch auf die südliche Stirnwand (Ostseite) sehen können, falls sie nicht abgerissen worden ist.


Viele Grüße,
Marc

Re: Limburg (Lahn) am 2.10.1983

geschrieben von: Timpe52

Datum: 28.11.18 14:24

Das gebäude oben rechts auf dem Foto ist die Blechwarenfabrik.

Re: Limburg (Lahn) am 2.10.1983

geschrieben von: Armin Gärtner

Datum: 28.11.18 16:24

Hallo,

tolle Bilder, auch wen die Wagen schon sehr ramponiert waren.

ich bin in den 70er Jahren mit den Akku-Triebwagen regelmäßig die Verbindung von Gießen nach Koblenz und zurück als Fahrgast gefahren. Die Triebwagen fuhren nicht nur Nahverkehrszüge sondern auch Eilzüge! und das hin und zurück mit einer Ladung.
Ich erinnere mich an einen Zugverband, der Sonntag Abends in Koblenz mit sechs (!) gekoppelten Akku-Triebwagen nach Gießen gefahren ist, davon wurden vier in Limburg abgehängt.

Vielen Dank für die Bilder

Armin Gärtner

Re: Limburg (Lahn) am 2.10.1983

geschrieben von: 216 034-9

Datum: 29.11.18 01:01

Das ehemalige Verwaltungs- und Übernachtungsgebäude wurde nur knapp über 1 Jahr als Lokleitung genutzt (1995-96). Die "alte" Lokleitung befand sich vorher am Schuppen 2.

Das Gebäude wurde sogar in den letzten Jahren durch die Fa. Schuy um ein weiteres Stockwerk erweitert wie es aussieht.

Gruß Martin

Re: Limburg (Lahn) am 2.10.1983

geschrieben von: bigboy4015

Datum: 29.11.18 15:08

rechts ist da wo der Daumen links ist... Die Blechbude ist links oberhalb der Raiffeisen / BHG mit dem markanten Silo.

Aber im rechten oberen Viertel des Bildes ist nur eine Halle mit Gleisen...

Bigboy4015




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:11:29:15:11:24.

Re: Limburg (Lahn) am 2.10.1983

geschrieben von: bigboy4015

Datum: 29.11.18 15:10

Die Halle hatte nichts mit dem AW zu tun, dass war die Halle für die Wartung der Akkutriebwagen im BW.
Da war man damals sehr eigen, die Limburger 515 und 517 hatten sowas wie ein eigenes BW im BW :-)

Bigboy4015

Re: Limburg (Lahn) am 2.10.1983

geschrieben von: EP 5

Datum: 29.11.18 16:27

Hallo,

das mit der Rechteckhalle ist noch einmal ein interessanter Hinweis, danke. In der Tat, wie auf meinem Plan ersichtlich, diente dieses unscheinbare Bauwerk als Triebwagenhalle und war Bestandteil des Bahnbetriebswerks Limburg. Dieses Relikt belegt ebenfalls noch einmal deutlich, dass in Limburg nicht alles an Eisenbahn-Geschichte verloren gegangen ist.

Vielleicht kann jemand mal schreiben, was mit dieser Halle ist, ob sie noch betrieblich genutzt wird?

Ich fände es übrigens schön, wenn dort die spezielle Eisenbahn-Geschichte Limburgs in Form einer kleinen Dauerausstellung gezeigt könnte. So etwas gehört zur Kultur. Es existiert sogar noch eine Limburger Zigarre, der ETA 176 001.

Auch noch mal danke an den „Deutzerfelder“, der mit seinem Beitrag viele Anregungen gab!


Viele Grüße,
Marc

Re: Limburg (Lahn) am 2.10.1983

geschrieben von: bigboy4015

Datum: 29.11.18 17:03

Hör besser auf mit dem ETA 176 001.
Es gab Versuche der WERKStadt das mehr oder weniger "Wrack" nach Limburg zu holen, äusserlich aufarbeiten zu lassen und in die WERKStadt zu stellen.
Der 001 war schon 1984 in Limburg nicht mehr fahrfähig, die Sandkästen voll Sand zum Gewichtsausgleich.
Ob und wie der innen genutzt werden sollte war noch offen.

Das DB Museum als Eigentümer erklärte damals, dass sie ihn nicht an Dritte zur Aufarbeitung geben und er wenn überhaupt nur nach Aufarbeitung durch das Museum abgeben würden, was in den nächsten Jahren aber nicht vorgesehen sei.
Und so gammelt er weiter vor sich hin... (bis er so vergammelt ist wie der 430 und verschrottet wird)
PS: Komisch, bei der kleinen Ks4071, die heute im Kreisel vor dem ehemaligen AW steht, hatte das DB Museum diese Bedenken nicht.

PS1: Warum ich die Story kenne ist: ich war da direkt dabei.
PS2: Wenn man durch die lange Ladenzeile der WERKStadt geht ist ein Flammkuchen Lokal. Dort hat man die Reste des Tores der ehemaligen Zufahrtsstraße verwendet, leider war man da damals sehr shcnell aus dem Wort "AUSBESSERUNGSWERK" das Wort "BAHNWERKSTATT" meine ich zu machen.

Die Triebwagenhalle des BW wurde 2004 geschlossen.

Unterhaltung von DB, und ich meine auch HLB, Triebwagen und der für Limburg typischen Rolldachwagen für Ton findet noch im Werk von DB Regio statt. Dieses ist auf ehemaligem AW Gelände, direkt westlich der heutigen WERKStadt. An die Schiebebühne dazwischen erinnert nichts mehr, die DB Regio hat die kleine Halle westlich der WERKStadt erweitert, auf dem Luftbild bei Google Maps sieht man die vielen Triebwagen und Tonwagen.
Die Regio Werkstatt war bis letztes Jahr auch einer der Standorte der grauen Liegewagen für Sondereinsätze (wie Bundeswehr).

Bigboy4015




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:11:30:11:41:59.

Re: Limburg (Lahn) am 2.10.1983

geschrieben von: EP 5

Datum: 30.11.18 12:37

Hallo,

das sind ja keine erfreulichen Nachrichten, die man da über den ETA 176 001 liest. Wo steht das Fahrzeug eigentlich, wie ist sein Zustand?

Ich habe mir jetzt auch die Webseite von der „Werk-Stadt“ angeschaut. Tatsächlich wurden die Hallen des Ausbesserungswerks in ein riesiges Einkaufszentrum verwandelt. Auf der einen Seite wird dadurch der Fortbestand der Gebäude gesichert, auf der anderen Seite finde ich es auch schade, dass dort nicht in irgendeiner Form auf die Akkutradition oder Bahngeschichte der Stadt Limburg eingegangen wird. Man hätte vor Ort sicherlich eben wegen des Einkaufszentrums im Falle einer kleinen aber anspruchsvollen Ausstellung einen guten Zulauf an Besuchern gehabt.

Dass man in den geräumigen Hallen des ehemaligen Ausbesserungswerkes noch nicht einmal einen Unterstellplatz für die historisch interessante Kleinlok Ks 4071 gefunden hat, die nachwievor in Limburg unter freiem Himmel steht, finde ich auch nicht gut. Ein wenig mehr Kultur hätte man da ruhig erwarten können, meine ich.


Viele Grüße,
Marc



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:11:30:20:43:40.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -