DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

? zu D308 München-Berlin-Stadtbahn

geschrieben von: die Fahrkarten bitte

Datum: 08.11.18 19:19

Guten Abend Forengemeinde,

benötige eure Hilfe bei der Identifizierung eines Wagens im oben genannten Zugverband.
Es handelt sich um den Wagen an 5.Stelle des Zugverbandes.
Handelt es sich hierbei um einen Halbgepäckwagen DR Bauart BDghwse ?
Gesetz dem Fall es ist dieser Wagentyp, dann sicherlich mit Görlitz-V-Drehgestellen , diese waren bis 140 km/h lauffähig.
Teilweise waren die Wagen für den internationalen Verkehr zugelassen und kamen auch mit Schnellzügen in die Bundesrepublik.



Das Bild stammt von der Seite der Eisenbahnstiftung, Foto: Prof. Dr. Willi Hager 29.08.1979


Vielen Dank vorab für eure Hilfe.

Reiner
1.jpg

Gepäckwagen der Gattung Dgs

geschrieben von: Streckenrangierbezirk

Datum: 08.11.18 19:27

die Fahrkarten bitte schrieb:
Guten Abend Forengemeinde,

benötige eure Hilfe bei der Identifizierung eines Wagens im oben genannten Zugverband.
Es handelt sich um den Wagen an 5.Stelle des Zugverbandes.
Handelt es sich hierbei um einen Halbgepäckwagen DR Bauart BDghwse ?
Gesetz dem Fall es ist dieser Wagentyp, dann sicherlich mit Görlitz-V-Drehgestellen , diese waren bis 140 km/h lauffähig.
Teilweise waren die Wagen für den internationalen Verkehr zugelassen und kamen auch mit Schnellzügen in die Bundesrepublik.



Das Bild stammt von der Seite der Eisenbahnstiftung, Foto: Prof. Dr. Willi Hager 29.08.1979


Vielen Dank vorab für eure Hilfe.

Reiner
[attachment]
Hallo Reiner,

es handelt sich um einen ("Voll-") Gepäckwagen der Gattung Dgs. Die Höchstgeschwindigkeit betrug 120 km/h.


Grüße vom SRB



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.11.18 19:28.

Re: Gepäckwagen der Gattung Dgs

geschrieben von: WL

Datum: 08.11.18 19:43

Streckenrangierbezirk schrieb:
es handelt sich um einen ("Voll-") Gepäckwagen der Gattung Dgs. Die Höchstgeschwindigkeit betrug 120 km/h.
Die mit Görlitz V waren (zumindest ursprünglich) für 140 Km/h ausgelegt.
Besonders die Mehrspannungswagen waren bis zu ihrer Ausmusterung für 140 Km/h zugelassen.

Gruß

Re: ? zu D308 München-Berlin-Stadtbahn

geschrieben von: Eurocity341

Datum: 08.11.18 20:00

Hallo!

Hier mal die Wagenreihung des D 308 "Ostsee-Express" für den Abschnitt zwischen München und Regensburg an jenem Tag:

AB (DB) Oberstdorf - München - Berlin
AR (DB) München - Berlin
B (DR) München - Berlin
B (DR) München - Berlin
D (DR) München - Berlin
Bmh (DR) München - Berlin
AB (DB) München - Berlin - Kopenhagen (Zugnr. wechselt in Berlin auf D 328)
B (DB) München - Berlin - Malmö (ab Berlin im D 318 "Saßnitz-Express")

Ab Regensburg kamen an Samstagen im Sommerfahrplan noch Wagen aus Bayerisch Eisenstein und Passau nach Berlin hinzu.

In Berlin wurde der Zug faktisch neu aufgestellt und fuhr dann unter der Nummer D 328 nach Kopenhagen. Quelle: "Internationale Schnellzüge in der DDR..." im Artikel über den Ostsee-Express.

Kai-Uwe, der "Cottbuser"

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.11.18 20:00.

Re: Gepäckwagen der Gattung Dgs

geschrieben von: Streckenrangierbezirk

Datum: 08.11.18 20:03

Streckenrangierbezirk schrieb:
Zitat:
es handelt sich um einen ("Voll-") Gepäckwagen der Gattung Dgs. Die Höchstgeschwindigkeit betrug 120 km/h.
WL schrieb:
Die mit Görlitz V waren (zumindest ursprünglich) für 140 Km/h ausgelegt.
Besonders die Mehrspannungswagen waren bis zu ihrer Ausmusterung für 140 Km/h zugelassen.

Gruß
Meine Geschwindigkeitsangabe entstammt dem Datenblatt dieses Wagens aus der DV 939d. Die Drehgestelle werden dort nur lapidar als "Bauart Görlitz" angegeben. Ich denke Du hast da mehr Hintergrundwissen, weshalb ich nicht widersprechen möchte. (Trotzdem blöd, wenn man schon eine Vorschrift sein eigen nennt, die dann doch nicht stimmt...) :-(

Grüße vom SRB

Übrigens

geschrieben von: Mw

Datum: 08.11.18 20:24

... ein schönes Bild mit ungewöhnlichem Aufnahmestandort. Wo wurde der Zug geschossen?

Gruß
Mw

Bei der Fülle des zu verarbeitenden Materials sind einzelne Fehler oder Unrichtigkeiten nicht gänzlich zu vermeiden (Kursbuch Deutsche Bundesbahn)

Re: Gepäckwagen der Gattung Dgs

geschrieben von: falk

Datum: 08.11.18 21:20

Zitat
Die Drehgestelle werden dort nur lapidar als "Bauart Görlitz" angegeben.
Modernisierunsgepäckwagen können eigentlich nur auf Drehgestellen der Bauarten Görlitz III leicht und V laufen. Görlitz VI ist mir zumindest nie untergekommen, die erschienen erst mit den Wagen der Bauart Y/B70 und den Doppelstockgliederzügen der Bauart 1970. 1979 waren Görlitz III zumindest schon selten geworden.

Falk

Re: Gepäckwagen der Gattung Dgs

geschrieben von: Nord_süd_bahn

Datum: 08.11.18 21:23

WL schrieb:
Streckenrangierbezirk schrieb:
es handelt sich um einen ("Voll-") Gepäckwagen der Gattung Dgs. Die Höchstgeschwindigkeit betrug 120 km/h.
Die mit Görlitz V waren (zumindest ursprünglich) für 140 Km/h ausgelegt.
Besonders die Mehrspannungswagen waren bis zu ihrer Ausmusterung für 140 Km/h zugelassen.

Gruß
Das waren Sie bis zum Schluß, Einsatz unter anderen im D-Zugverkehr Berlin-Hamburg bis zum Fahrplanwechsel 1992.

MfG die Nordsüd S-Bahn




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.11.18 21:24.

Re: Gepäckwagen der Gattung Dgs

geschrieben von: WL

Datum: 08.11.18 21:36

Nord_süd_bahn schrieb:
WL schrieb:
Die mit Görlitz V waren (zumindest ursprünglich) für 140 Km/h ausgelegt.
Besonders die Mehrspannungswagen waren bis zu ihrer Ausmusterung für 140 Km/h zugelassen.
Das waren Sie bis zum Schluß, Einsatz unter anderen im D-Zugverkehr Berlin-Hamburg bis zum Fahrplanwechsel 1992.
Die Aussage ist so nicht korrekt.
Einige Dg mit Görlitz V wurden bereits vor ihrer Ausmusterung auf 120 Km/h begrenzt.
Lediglich die Mehrspannungswagen waren alle bis zu ihrer Ausmusterung für 140 Km/h zugelassen.

Re: Gepäckwagen der Gattung Dg(e)

geschrieben von: WL

Datum: 08.11.18 21:43

Streckenrangierbezirk schrieb:
Zitat:
Meine Geschwindigkeitsangabe entstammt dem Datenblatt dieses Wagens aus der DV 939d. Die Drehgestelle werden dort nur lapidar als "Bauart Görlitz" angegeben. Ich denke Du hast da mehr Hintergrundwissen, weshalb ich nicht widersprechen möchte. (Trotzdem blöd, wenn man schon eine Vorschrift sein eigen nennt, die dann doch nicht stimmt...) :-(
Das Datenblatt der DV 939d wurde bezüglich der Gepäckwagen leider niemals korrigiert.

Dort sind nur als Drehgestelle die der Gattung/DKNR 0905 vermerkt. Das sind die Görlitz III (leicht) - ... siehe angehängtes Bild. Und die sind eben nur für 120 Km/h zugelassen gewesen.
Es wurden aber auch Gepäckwagen (Neubauwagen, weshalb der Begriff "Modernisierungsgepäckwagen" fachlich nicht mehr korrekt ist) mit Drehgestellen der Gattung/DKNR 0935 (später umgesrüstet auf 0940 mit Primärdämpfer) gebaut. Das sind die bekannten Görlitz V (unten - DKNR 0940 mit Primärdämpfer).


0   0     0    0   nnn (2).jpg


0    0     0     0mmm.jpg



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.11.18 22:01.

Re: Übrigens

geschrieben von: Frankenland

Datum: 08.11.18 22:06

Mw schrieb:
... ein schönes Bild mit ungewöhnlichem Aufnahmestandort. Wo wurde der Zug geschossen?

Gruß
Mw
Sieht mir aus wie Burgweinting bzw. Regensburg Ost. Zug fährt Ri Regensburg.

Grüße
Karlheinz, der den Zug viele Male als Zf gefahren hat.

Re: Gepäckwagen der Gattung Dgs

geschrieben von: Streckenrangierbezirk

Datum: 08.11.18 23:38

Ein Exemplar des Dg mit "Görlitz III" - Drehgestell konnte ich im Sommer 1995 noch im Einsatz zwischen Rostock Hbf und Ostseebad Graal-Müritz erleben. Mit "Görlitz V"-Drehgestellen sah ich welche im Frühjahr 1996 in den Regionalbahnen Güstrow - Neustrelitz Hbf. Die Gepäckwagen lebten noch ein ganzes Stück länger als ihre artverwandten Klasse- und Büffetwagen.

SRB


@WL: Danke für Deine Erläuterungen und Fotos!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.11.18 23:40.

Re: Übrigens

geschrieben von: Wagen-Micha

Datum: 09.11.18 09:53

KW Oberstdorf - Berlin und ARm

waren ab München immer Spitze gereiht.

ISt also leicht zu erkennen.

Wagen-Micha

Re: Gepäckwagen der Gattung Dgs

geschrieben von: 2002paul0

Datum: 11.11.18 06:18

.... Rostock hatte auch noch einen Mod Gepäckwagen mit Gö III Drehgestellen 111 oder 113 hieß dieser - müßte genau nachsehen.

Wurde aber auch in der Zeit ungefähr abgestellt wegen def. Dampfheizung.

Restliche Dg liefen auch von Rostock aus nach Güstrow u Neustrelitz usw.

MfG