DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Private Donnerbüchsen (m5B)

geschrieben von: sc

Datum: 07.11.18 20:11

Hallo in die Runde

In dem Beitragsbaum über die Dreiachser der LBE gab es ja eine Anmerkung zu den "privaten Donnerbüchsen". Auch da lässt sich im Fundus von Hermann Hoyer – inzwischen bei Ralf Winkler gut aufgehoben – einiges finden.

Als erstes jedoch ein Bild, das Fritz Willke reproduziert hat. Es zeigt den 3.-Klasse-Wagen 93 der WLE, bemerkenswert ist die auf dem Dach verlaufende elektrische (?) Leitung.

(1)
https://abload.de/img/wle_ci93_repro_fwillkvtdfs.jpg

Weiter geht es mit dem im Dezember 1924 von der Wumag gebauten 4.-Klasse-Wagen 110 der Wittenberge-Perleberger-Eisenbahn mit von außen zu beschickenden Presskohlenheizungen. Und auch hier fällt die Dachausrüstung auf, deren Funktion sich noch nicht so ganz erschließt – Heberlein-Bremse ???

(2)
https://abload.de/img/wittenberge-perlebergixiz7.jpg

Bereits im Dezember 1922 baute die Wumag den 2./3.-Klasse-Wagen 7 der Zschipkau-Finsterwalder-Eisenbahn, noch ohne Druckluftbremse und mit Presskohlenheizung. Und auch er hatte am Dachende die an einen Flaschenzug erinnernde Mechanik. Und nun wird auch deutlich wozu sie gehört. Am Langträger steht nämlich über dem rechten Radsatz "Görlitzer Gewichtsbremse".

(3)

https://abload.de/img/zipschkau-finsterwalddaigu.jpg

Ebenfalls mit Presskohlenheizung (und zusätzlich Hochdruckheizung) sowie Görlitzer Gewichtsbremse: der 4.-Klasse-Wagen 32 der Prignitzer Eisenbahn, fertiggestellt am 31.5.22. Unter dem Langträger sieht der Wagen sehr "aufgeräumt" aus, nicht einmal ein Fallrohr für einen Abort ist zu sehen.

Von ihm ist sogar der Verbleib bekannt: Er kam zur DRG und erhielt hier als CCitr die Wagennummer 88117.

(4)
https://abload.de/img/prignitzereisenbahn_3roegg.jpg

Als letztes ein am 4.10.22 fertiggestellter 2./3-Klasse-Wagen der Kleinbahn Kunersdorf–Ziebingen, noch ohne Wagennummer. Auffällig ist die Aufteilung mit dem sehr kleinen 2.Klasse-Abteil und dem unmittelbar daran anschließenden und daher weit außermittig liegenden Abort. Hierzu passt auch die Anschrift links am Langträger MT 8 Off / 32 M – im Klartext: "Militärtransport 8 Offiziere / 32 Mann" … und das, obwohl für den zivilen Verkehr 56 Plätze angeschrieben sind.

(5)
https://abload.de/img/kbkunersdorfziebingenlwdgi.jpg

Soviel für heute.

Grüße aus Hamburg
Stefan






Re: Private Donnerbüchsen (m5B)

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 07.11.18 20:23

Hallo Stefan,

Danke für das Aufgreifen der Anregung. ;-) Da sind sehr schöne Exoten dabei.
Einen gibt es übrigens noch:

[52055746.swh.strato-hosting.eu]

MfG aus der Reservestube...

"Weiss jemand ob DR Kesselwagen auch durch die BRD gefahren sind. Von Güterwagen weiss ich, dass sie auch in der BRD unterwegs waren, aber Kesselwagen ?"
Aus: [www.stummiforum.de]
(:-O???)
meine aktuelle Hymne: [www.youtube.com]

Re: Private Donnerbüchsen (m5B)

geschrieben von: Jörn

Datum: 07.11.18 20:32

Ich bin überhaupt kein Wagen-Experte. Wenn du mir die Fotos ohne Kommentar gezeigt hättest, wäre mir spontan "Donnerbüchse" entfahren. Zusammen mit deinen Hintergrund-Informationen ergibt sich ein ganz neues Bild: Offenbar haben "damals" viele Privatbahnen Wagen beschafft, die sich an die Standards der Reichsbahn anlehnten. Für den Modelleisenbahner (bin ich derzeit nicht...) mit dem Schwerpunkt Privatbahn ergeben sich damit viele neue Möglichkeiten des Wageneinsatzes: Ein paar Klebebuchstaben und fertig ist die Erweiterung des Fuhrparks!

Falls du hast: Gerne würde ich mehr davon sehen.

Danke und Gruß
Jörn.

Re: Privatbahnen

geschrieben von: Stefan Motz

Datum: 07.11.18 20:55

Hallo Stefan,
ganz herzlichen Dank!
Ich habe erst einmal zum Atlas gegriffen und die Bahnen gesucht. Die Kleinbahn Kunersdorf - Ziebingen z. B. fand ich im Schweers+Wall-Atlas als "Weststernberger Kreiskleinbahn" östlich von Eisenhüttenstadt.
Viele Grüße
Stefan

Re: Private Donnerbüchsen (m5B)

geschrieben von: T 11 7512 Königsberg

Datum: 07.11.18 22:02

Hallo zusammen,

in Gramzow im Museum gibt es eine Donnerbüchse der Niederbarnimer Eisenbahn
[www.eisenbahnmuseumgramzow.de]
und in Loburg steht eine Donnerbüchse, deren Ursprung anscheinend bei einer bisher nicht identifizierten Privatbahn liegt
[www.dampfzug-betriebs-gemeinschaft.de]

Gruß Martin

Re: Private Donnerbüchsen (m5B)

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 07.11.18 22:48

Hallo,

das in Gramzow ist ein Cid-21, hat also einen hölzernen Wagenkasten und das in Loburg würde ich aufgrund des Sprengwerks, der Achshalter und auch der Nummer(n) für einen ehemaligen CSD-wagen halten, dessen Aufbau "germanisiert" wurde - aus Holz ist er aber ebenfalls... Edit: Meines Erachtens ist dieser Wagen auf dem Titel von EK-Themen 12 "Die DR 1968" hinter 55 7258 zu sehen...

Auf der Loburger Seite ist mir aber dieser Wagen aufgefallen:

[www.dampfzug-betriebs-gemeinschaft.de]

Der entspricht im Grundriss dem Kunersdorf - Ziebingen-Wagen, ist also sicher kein DRG-Wagen, den kannte ich aber bisher gar nicht - in Loburg war er bei meinem letzten Besuch nicht.

MfG

"Weiss jemand ob DR Kesselwagen auch durch die BRD gefahren sind. Von Güterwagen weiss ich, dass sie auch in der BRD unterwegs waren, aber Kesselwagen ?"
Aus: [www.stummiforum.de]
(:-O???)
meine aktuelle Hymne: [www.youtube.com]




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.11.18 03:09.

WC

geschrieben von: hagen

Datum: 08.11.18 00:42

Der Wagen der Prignitzer Eisenbahn hat ja offensichtlich gar kein WC, zumindest nicht auf der abgebildeten Seite. Es ist ja auch kein Fenster geweißt, das dritte von links sieht ja nur so hell aus, weil man aus dem gegenüberliegenden Fenster des Nachbarabteils wieder rausschaut. Auch haben WC-Fenster ja in der unteren Seitenwand üblicherweise keine zwei Nietreihen, sondern nur eine mittig, sind ja nicht versenkbar, sondern nur zum Aufklappen.

Interessant ist in dem Zusammenhang auch der BCi der Zschipkau-Finsterwalder-Eisenbahn, der unter dem geweißten Fenster zwei Nietreihen besitzt, aber kein Fallrohr. Da ist nämlich nur eins auf der gegenüberliegenden Seite. Wofür das kleine Abteil wohl gedacht war?

Interessant ist auch die Ausstattung mit Sicherheitskupplung und teilweise Stangenpuffern.


Herzlichen Dank für Deinen Beitrag,

Gruß aus der Pfalz,

Hagen

Re: Privatbahnen

geschrieben von: DuKabina?!

Datum: 08.11.18 09:04

Stefan Motz schrieb:
Hallo Stefan,
ganz herzlichen Dank!
Ich habe erst einmal zum Atlas gegriffen und die Bahnen gesucht. Die Kleinbahn Kunersdorf - Ziebingen z. B. fand ich im Schweers+Wall-Atlas als "Weststernberger Kreiskleinbahn" östlich von Eisenhüttenstadt.
Viele Grüße
Stefan
Moin,

die Kleinbahn Kunersdorf - Ziebingen (Kunowice - Cybinka, heute in PL) wurde erst vor wenigen Jahren komplett abgebaut. Am 29.06.2012 (oder doch 2013?) fand dort eine Abschiedsfahrt statt. Zuglok war eine private SM 42 und es hing ein Mitteleinstiegswagen von Przewozy Regionalne dran (bekannt als Bonanza).

Schön einen älteren Wagen dieser Bahn zu sehen. Insofern vielen Dank an den Threaderöffner, für das Zeigen dieser historischen Schätzchen.

Grüße
Jens

... We are not there yet, we have lost our soul, the course has been set, we're digging our own hole, we're going backwards, armed with new technology, going backwards, to a caveman mentality ...
Music and Lyrics Martin L. Gore (Depeche Mode; Album "Spirit" von 2017, Song "Going backwards"); dem ist leider nichts hinzuzufügen

Re: Private Donnerbüchsen (m5B)

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 08.11.18 13:35

Hallo,

ich habe mal alle Lieferungen an Privatbahnen nach 1921 aus dem Görlitzer Verzeichnis herausgeschrieben. Ich weiß natürlich nicht bei jedem Wagen ob das wirklich ein einheitswagenähnlicher Stahlwagen war, halte das aber für sehr wahrscheinlich.
Die Aufstellung ist überhaupt sehr übersichtlich, für Ergänzungen und Hinweise (besonders zum Loburger BCi) wäre sicher nicht nur ich dankbar.


Bahn
Stück
Gattung
Nummer
Baujahr
Bergedorf - Geesthachter Eisenbahn
1
Bi
9
1925
Oderbruchbahn
1
BCi
7
1926
Dahme - Uckroer Eisenbahn
1
PwPost

1926
Dahme - Uckroer Eisenbahn
1
Ci

1922
Eisenbahn Kunersdorf - Ziebingen
1
BCi

1924
Eisenbahn Freienwalde - Zehden
2
Ci
1-2
1930
Eisenbahn Freienwalde - Zehden
1
CPi
11
1930
Bergwerksdirektion Hindenburg
1
CDi
1
1924
Eutin - Lübecker Eisenbahn
1
Pwi
107
1929
Eutin - Lübecker Eisenbahn
1
B3i
12
1930
Kleinbahn Groß Peterwitz - Katscher
1
CDi
3 1924
Boitzenburger Stadt- und Hafenbahn
1
Pw

1924
Rinteln - Stadthagener Eisenbahn
1
PwPost
73
1924
Lübeck - Büchener Eisenbahn
4
Pw3i
1043-1046
1925
Lübeck - Büchener Eisenbahn
5
Pw3i
1047-1051
1926
Lübeck - Büchener Eisenbahn
3
Pw3i
1052-1054
1929
Mecklenburgische Friedrich-Wilhelm Eisenbahn
2
PwPosti
17-18
1922
Prignitzer Eisenbahn
1
Di
32
1922
Prignitzer Eisenbahn
1
PwPost
15
1922
Prignitzer Eisenbahn
1
Ci
33
1922
Prignitzer Eisenbahn
1
PwPost
16
1925
Prignitzer Eisenbahn
1
BCi
4
1926
Ruppiner Eisenbahn
2
Di
34-35
1925
Ruppiner Eisenbahn
2
CDi
50-51
1925
Ruppiner Eisenbahn
1
PwPost
62
1925
Wittenberge - Perleberger Eisenbahn
1
Di
110
1925
Zschipkau - Finsterwalder Eisenbahn
3
Di
26-28
1922
Zschipkau - Finsterwalder Eisenbahn
1
PwPost
16
1923
Zschipkau - Finsterwalder Eisenbahn
2
BCi
6-7
1923

MfG

"Weiss jemand ob DR Kesselwagen auch durch die BRD gefahren sind. Von Güterwagen weiss ich, dass sie auch in der BRD unterwegs waren, aber Kesselwagen ?"
Aus: [www.stummiforum.de]
(:-O???)
meine aktuelle Hymne: [www.youtube.com]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.11.18 00:37.

Re: Private Donnerbüchsen (m5B) – und ein Ergänzungsbild

geschrieben von: sc

Datum: 08.11.18 15:44

Hallo Matthias,

danke für Deine Ergänzungen– ich habe auch noch ein paar … ;-)

Die Wagen LBE 1043 bis 1046 – siehe hier [www.drehscheibe-online.de] Bild 4 – wurden im Mai 1925 geliefert.
Der Wagen LBE 1054 – selber Beitrag Bild 5 – wurde am 30.4.1929 abgeliefert … und das widerlegt dann die bisher bisweilen geäußerte Annahme, dass das Zeichen mit dem untereinanderstehenden LBE erst in den 30er-Jahren eingeführt wurde.

Und vom M.F.W.E. 17 gibt es auch noch ein Foto


https://abload.de/img/mecklenburgischefried50fb9.jpg

Grüße aus Hamburg
Stefan



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.11.18 15:50.
Moin,

die TWE hatte doch auch Donnerbüchsen im Bestand. Die Waggons waren 1925 bei der Wf. Steinfurt für die Riesengebirgsbahn Zillerthal - Erdmannsdorf - Krummhübel beschafft worden, gingen aber nach Elektrifizierung der Strecke und Übernahme durch die DRG 1934 zur TWE. Soweit ich weiß, entsprachen die bis auf eine andere Fensteraufteilung auch den seinerzeit beschafften Donnerbüchsen der DRG. Bei der TWE blieben sie noch lange nach Einstellung des Personenverkehrs erhalten und wurden für Sonderfahrten eingesetzt.

Drei der Wagen sind 1993/1994 zu den Delmenhorst-Harpstedter-Eisenbahnfreunden [www.jan-harpstedt.de] gekommen, ein weiterer steht in Darmstadt bei der DME, ein Wagen ist 1994 (noch bei der TWE) ausgebrannt und verschrottet worden.

Viele Grüße

Andreas



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.11.18 16:17.
Hallo Stefan,

irgendwann in den 70igern hat mein Vater einen Wagen wie der MFWE Wagen 17 als DB Bauzugwagen aufgenommen. Leider finde ich das Bild im Moment nicht.

Viele Grüße

Martin

Re: Private Donnerbüchsen (m5B)

geschrieben von: Leopold Prohaska

Datum: 08.11.18 19:35

Guten Abend,

der Satz: "Von ihm ist sogar der Verbleib bekannt: Er kam zur DRG und erhielt hier als CCitr die Wagennummer 88117"[i] ist aber unvollständig !? *]

Leopold Prohaska

*] Bild No 3



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.11.18 19:36.

Wem nützen solche Beiträge?

geschrieben von: Enno

Datum: 08.11.18 20:31

Lieber Leopold, wenn dieser Satz aus deiner Sicht unvollständig ist, wieso erklärst du dann nicht, was daran unvollständig ist? Oder unterliegst du der Schweigepflicht 🤨?

Beste Grüße Enno http://www.abload.de/img/bornsignaturvef1.jpg http://www.abload.de/img/_dsc4941.2403pp3g.jpg Bild anklicken
Liste meiner Schmuddel-Beiträge auf DSO



Re: Private Donnerbüchsen (m5B)

geschrieben von: hagen

Datum: 09.11.18 14:07

Matthias,

die Idee mit dieser Tabelle hatte ich auch, da bist Du mir zuvorgekommen ;)

dazu:

Bergedorf-Geesthacht 9 entspricht eher einem Bi-24 (also dem im Vergleich zu den Donnerbüchsen kürzeren Nebenbahnwagen), aber in etlichen Details doch abweichend. (Bild: Theurich, 100 Jahre Waggonbau in Görlitz, S. 137 unten)

Freienwalde - Zehden 11 entspricht zwar von den äußeren Abmessungen eher den Donnerbüchsen, auch mit überdachten Bühnen, hat aber einen Aufbau in Art gedeckter Güterwagen (außenliegende senkrechte Stahlprofile mit waagrechten Brettern ). (Bild: ebenda, S.140 oben)

Einer der beiden Ci von Freienwalde - Zehden ist erhalten geblieben, wohl auch keine Donnerbüchse, sondern auch eher ein kurzer Ci-25:
- [www.eisenbahn-tradition.de] (edit. 09.11. 21:46)

Weitere Ergänzungen willkommen..

Gruß aus der Pfalz,

Hagen



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.11.18 22:46.

Re: Wem nützen solche Beiträge?

geschrieben von: Leopold Prohaska

Datum: 09.11.18 16:47

Guten Tag,

schau aus Ihnen spricht der perfekte Spielzeug-Eisenbahner.
Dem Wagenfreund und -forscher würde es sehr nützen, zu wissen wo der Wagen nach dem Mai 1945 verblieben ist. Ein zielführende Antwort würde dann den Satz komplettieren.

Gruß aus Wien
Leopold Prohaska

Mir …

geschrieben von: Detlev Hagemann

Datum: 09.11.18 17:06

Wen’s interessiert, was mit dem Wagen dann später noch passierte, kann ja auch gerne noch im Wagenforum weiter fachsimpeln.

Wenn mich eines zum Beipiel am CIWL-Forum oftmals stört, dann ist es die unendliche Umbaugeschichte von Wagen.
Man fragt mit allen zusätzlichen Höfligkeitsbezeugungen: „Gab es am 28. September 1958 schon xx Stück Wagen vom Typ Xyz, um den neuen Zugbildungsplan vom Herbst schon mit der neuen Type fahren zu können?“ und wird als Antwort mit der unendliche Umbaugeschichte dieser Type vollgeschwallt – Antwort auf die Frage: keine.

Stefans Aussage ist: Der Privatbahnwagen (nur darum geht es in diesem Thread) ist später zur DRG/DRB gekommen und nennt sogar noch als zusätzliche Info die Wagennummer und die Type.

Jetzt reicht es !

geschrieben von: sc

Datum: 09.11.18 17:12

Sehr geehrter Herr Prohaska,

anstelle zu behaupten "der Satz: "Von ihm ist sogar der Verbleib bekannt: Er kam zur DRG und erhielt hier als CCitr die Wagennummer 88117"[i] ist aber unvollständig !?" hätten sie gern ergänzen dürfen, wo der Wagen nach 1945 geblieben ist.

Nur einzufordern, dass andere Ihnen die Informationen liefern, ist impertinent.

Und der Satz "aus Ihnen spricht der perfekte Spielzeug-Eisenbahner" ist in diesem Kontext an Dreistigkeit kaum noch zu überbieten. Gibt es kein anderes Forum, in dem Sie sich tummeln können?

Gruß
Stefan Carstens

absolut sehenswert

geschrieben von: 012 055-0

Datum: 09.11.18 19:59

Moin!

Da Wagen nun so gar nicht mein Thema waren und erst jetzt immer mehr an Beachtung bei mir finden, muss ich Dir sagen, dass das Thema sehr interessant ist!

Vielen Dank, Stefan!

...es grüßt im 3/4 Takt
https://abload.de/img/012055-0fyug0.jpg
.
Fototaschenbilder bitte an diesen Beitrag anhängen:[www.drehscheibe-foren.de]


Re: Wem nützen solche Beiträge?

geschrieben von: Enno

Datum: 09.11.18 20:38

Sehr geehrter Herr Prohaska,
immerhin habe ich jetzt verstanden, was Sie zum Ausdruck bringen wollten: Sie wissen gar nicht mehr als andere (was ich zunächst angenommen hatte), sondern Sie haben selbst auch keine Ahnung (was mit dem Wagen weiter geschehen ist). Unter dem Aspekt ist auch klar, dass Sie meine Frage völlig missinterpretiert haben.
Egal, Stefan hat ja um 17:12 Uhr schon sehr treffend geantwortet.
Ich fahre jetzt noch ein bisschen im Kreis.....😃🚂

Beste Grüße Enno http://www.abload.de/img/bornsignaturvef1.jpg http://www.abload.de/img/_dsc4941.2403pp3g.jpg Bild anklicken
Liste meiner Schmuddel-Beiträge auf DSO



Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -