DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
siehe auch
(CH) Berner Oberland-Bahn BOB: HGe 3/3 21-29 von 1914/26 (26B) [www.drehscheibe-online.de]
(CH) BOB 1979: HGe 3/3 22 und 29 mit SPB He 21 im Sandwich (34B) [www.drehscheibe-online.de]
(CH) BOB 1979: HGe 3/3 29 bringt SPB He 21 und 15 nach Wilderswil (26B) [www.drehscheibe-online.de]
(CH) BOB 1979: HGe 3/3 29 bringt SPB He 17 nach Wilderswil (29B) [www.drehscheibe-online.de]
(CH) BOB 1979 und 1984: Güterzüge mit HGe 3/3 und Abschiedsparade (20B) [www.drehscheibe-online.de]
(CH) BOB Fotozüge mit HGe 3/3 und dreiachsigen Personenwagen (36B) [www.drehscheibe-online.de]

Nach 35 Betriebsjahren waren die ab 1914 in Betrieb genommenen BOB-Lokomotiven des Typs HGe 3/3 nicht mehr zeitgemäss. Die bescheidene Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h auf den Adhäsionsabschnitten und 15 km/h auf den Zahnstangenabschnitten passten nicht mehr in die Nachkriegsmoderne. In der Schweiz hatten die Brünigbahn (SBB) und die Furka - Oberalp-Bahn FO ab 1941 moderne Triebwagen für gemischten Adhäsions- und Zahnstangenbetrieb erhalten, welche ganz andere Werte erreichten. Die fünf Triebwagen BCFhe 2/4 41-45 von FO und Schöllenenbahn dienten wagenbaulich als direkte Vorbilder für die möglichst bald zu beschaffenden BOB-Triebwagen. Sie besassen ein kleines Polsterklasseabteil, ein geräumiges Abteil der 3. Klasse sowie einen gut ausgestatteten, kleinen Gepäckraum.

Mit einem solchen Fahrzeug liess sich in der Nebensaison ein kompletter Zug führen. FO ABDeh 2/4 45 in Brig:
http://666kb.com/i/dyevj5t94gadygdts.jpg

1949 durfte die BOB endlich ihre drei von SLM und BBC gebauten BCFhe 4/4 301-303 in Empfang nahmen. Auf den Adhäsionsabschnitten waren die seit 1963 als ABDeh 4/4 301-303 bezeichnete Triebwagen für 70 km/h zugelassen, auf der Zahnstange waren 30 km/h erlaubt - was für ein Fortschritt! Die äusseren Formen lehnten sich eng an die acht Jahre älteren FO-Vorbilder an. Ab 1950 bewältigten die drei modernen Triebwagen schon die Hälfte des Personenverkehrs, die andere Hälfte übernahmen noch die 9 Lokomotiven. ABDeh 4/4 301 in Interlaken Ost.
http://666kb.com/i/dyevmfh5oouav7c3k.jpg

Das WC war nicht mehr beim Gepäckabteil, sondern beim Zentraleinstieg zwischen der 2. und der 3. Klasse platziert, wo gegenüber ein praktischer Vorraum für Wintersportgeräte entstand. Im Gegensatz zur FO liess die BOB die 32 Sitzplätze der 3. Klasse (ab 1956 2. Klasse) nie polstern. Die Schiebetore des Gepäckabteils liefen aussen, nicht innen wie bei den FO-Vorbildern. ABDeh 4/4 301 in Zweilütschinen.
http://666kb.com/i/dyevty66a6ky0ojcw.jpg

Die meisten Züge wurden zwischen Interlaken Ost und Zweilütschinen als kombinierte Züge mit dem vorderen Zugsteil nach Lauterbrunnen und dem hinteren nach Grindelwald geführt. Einzelne Ausnahmen bestätigten die Regel. ABDeh 4/4 301 ist solo als Zug 9 nach Lauterbrunnen unterwegs, Zwischenhalt in Wilderswil.
http://666kb.com/i/dyevzdt2u78dlcxz4.jpg

ABDeh 4/4 301 verlässt Wilderswil Richtung Zweilütschinen. Die Schynige Platte-Bahn hat Ende April 1982 noch Betriebsruhe. Zwei SPB-Züge mit zweifarbigen Lokomotiven sind auf dem Streckengleis abgestellt.
http://666kb.com/i/dyew1ya1e40c4ks8w.jpg

Während die neueren ABeh 4/4 304-310 die meisten Fahrplanzüge fuhren, wurden die ABDeh 4/4 301-303 um 1980 gerne für Zusatzleistungen verwendet. ABDeh 4/4 301 vor einem nicht im Fahrplan enthaltenen Zusatzzug nach Lauterbrunnen, Interlaken Ost.
http://666kb.com/i/dyex108pbc9mrmzgg.jpg

Die einfachen, handbetätigten Flügeltüren wollen nicht so ganz zum Baujahr 1949 passen. Damals waren in der Schweiz fernbedient zu schliessende Falttüren längst üblich. Ansonsten wirkt ABDeh 4/4 301 nach 30 Dienstjahren noch ausgesprochen elegant.
http://666kb.com/i/dyex50d9rm2aob280.jpg

Üblicherweise stellte die BOB Zusatzzüge auf Gleis 1 bereit, die fahrplanmässigen Stammzüge verkehrten ab Gleis 2, mit direkter Umsteigemöglichkeit zur Brünigbahn. ABDeh 4/4 301 steht mit älteren Personenwagen auf Gleis 1, ABeh 4/4 304 von 1965 steht mitten in einem kombinierten Zug nach Lauterbrunnen und Grindelwald auf Gleis 2.
http://666kb.com/i/dyex7yfswzkx2j3sw.jpg

Die letzte Reserve aus dem Personenwagenpark hat ABDeh 4/4 301 im Juli 1985 am Haken. Es handelt sich um alle vier kurzen Vierachs-Personenwagen 1. und 2. Klasse AB 201-204 von 1930/38 sowie den Erstklasswagen A 181. In der Eile ist vom Überhang an 1. Klasse nichts deklassiert worden. Im A 181 sind nicht alle Abteile belegt, während der Zusatzzug ansonsten gut gefüllt nach Lauterbrunnen fährt. Aufnahme zwischen Interlaken Ost und Wilderswil.
http://666kb.com/i/dyexz8npyzrkhxslc.jpg

Bei den kombinierten Zügen nach Lauterbrunnen und Grindelwald kam es vor, dass der Triebwagen für den Zugsteil nach Grindelwald erst in Zweilütschinen vorgespannt wurde. Das bescherte dem einzelnen Triebwagen im Abschnitt Interlaken - Zweilütschinen ansehnliche Zuglasten. ABDeh 4/4 301 vor fünf Wagen nach Lauterbrunnen und vier Wagen nach Grindelwald im Bahnhof Wilderswil.
http://666kb.com/i/dyey2x5dzb40bv0n4.jpg

Beim Umfahren des Personenzuges in Lauterbrunnen kam es vor, dass der Triebwagen als Rangierfahrzeug für das Umstellen einiger Güterwagen ausgeliehen wurde.
http://666kb.com/i/dyey6y6iekfiq1nnk.jpg

…und jetzt aber rasch vor den Personenzug, die Abfahrtszeit naht.
http://666kb.com/i/dyey7lw8qeurlo1s0.jpg

ABDeh 4/4 302 holt im Morgengrauen ältere Personenwagen aus der Abstellanlage beim Bahnhof Interlaken Ost.
http://666kb.com/i/dyeycu9943unhnt34.jpg

ABDeh 4/4 302 steht mit Zusatzzug auf Gleis 1 im Bahnhof Interlaken Ost.
http://666kb.com/i/dyeye2kvjv62on6dc.jpg

Langer Zug in Interlaken Ost: ABDeh 4/4 302 an der Spitze der sechs Wagen fährt nach Lauterbrunnen, der weiter hinten eingereihte ABeh 4/4 bringt die hintersten fünf Wagen nach Grindelwald.
http://666kb.com/i/dyf05l8heue3tyd4w.jpg

ABDeh 4/4 302 in der Ausfahrt Interlaken Ost.
http://666kb.com/i/dyf06e0klu30kowsg.jpg

Talwärts fahrende BOB-Züge habe ich eher selten fotografiert. ABDeh 4/4 302 kurz vor Wilderswil.
http://666kb.com/i/dyf07uhm40a1mkxds.jpg

ABDeh 4/4 303 in der Einfahrt Wilderswil.
http://666kb.com/i/dyf08rug3ypncx88w.jpg

Bereitstellung in Interlaken Ost: ABDeh 4/4 303 vor Zug nach Lauterbrunnen.
http://666kb.com/i/dyf0bgb9w0k63pb7k.jpg

Viel zu spät habe ich bemerkt, dass der erste Zug ab Interlaken Ost in der Hochsaison planmässig mehrere der ältesten Gepäck- und Stückgutwagen für den Posttransport mitführt. Hinter ABDeh 4/4 303 folgen D3 515 und K 52 (der frühere D3 52) für die Post, der reguläre Gepäckwagen D 521, dann die beiden Personenwagen nach Lauterbrunnen. Der Zugsteil nach Grindelwald, der erst in Zweilütschinen ein eigenes Triebfahrzeug erhält, beginnt mit K 56 ex D3 56 für die Post vor Gepäckwagen D 522.
http://666kb.com/i/dyf0t5cg51oovzncw.jpg

1987 wanderten die ABDeh 4/4 301-303 nach Inbetriebnahme der ABeh 4/4 II 311-313 in die Reserve, schon ab Sommer 1988 wurde Tw 301 langfristig an die Meiringen - Innertkirchen-Bahn vermietet, Tw 302 und 303 wurden für dienstliche Zwecke adaptiert.

Fortsetzung folgt.

Gruss, Werner

mein HiFo-Inhaltsverzeichnis:
[www.drehscheibe-foren.de]
Als stiller Mitleser dieser Serie möchte ich Danke sagen für diesen herrlichen Bilderbogen, der mir eine ganz andere BOB zeigt als die, welche ich letzten Sommer erlebt habe. Beeinduckend war es immer noch, aber die größte Freude war für mich dennoch die Mitfahrt im Tw 308 oder im Packabteil eines BD. Vorbei, verweht, nie wieder... (frei nach Tucholsky)