DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Achristo's Foto-Historama: Historische Beiträge mit Fotos und Texten aus der Welt der Privatbahnen, Werksbahnen, Feldbahnen, städtischen Verkehrsbetrieben und der DB.

Das Salzbergwerk Altaussee ist das bedeutendste der heute aktiven österreichischen Salzbergwerke. Über 50% der Sole, die der Saline Ebensee zugeführt wird, stammen aus Altaussee. Der Salzgehalt des Gesteins liegt bei etwa 70%. Aktuell sind 30 Solegewinnungspunkte (Werke) in Betrieb und 57 Personen arbeiten im Bergbau.

Im Jahre 1319 begann die Solegewinnung, davor wurde ausschließlich Steinsalz abgebaut. Auch heute gibt es noch Steinsalz-Abbau (z.B. Lecksteine für Wild). Insgesamt existierten 18 Horizonte (Stockwerke), von denen noch elf begehbar sind. In aktivem Abbau stehen vier Horizonte. Folgende Horizonte gibt es, wobei gut erkennbar ist, dass der Bergbau von oben nach unten wanderte:


Seehöhe (m)....Name ..................angeschlagen

1052...........Ahornberg-Stollen......1147
1012...........Sandlingberg-St. ......1511
1011...........Moosberg-St. ..........?
1011...........Bräunerberg-St. .......1695 (Spurnagelbahn)
1001...........Kriechbaumberg-St. ....1625
.945...........Steinberg-St. .........1319 (Schaubergwerk)
.917...........Ferdinand-St. .........1621
.877...........Kaiser-Franz-St. ......1756
.797...........Scheiben-St. ..........1918
.730...........Erbstollen ............1947

Der Betriebsmittelpunkt befindet sich seit 1961 am Erbstollen, der von 1947 bis 1958 auf einer Länge von 2800 m aufgefahren wurde. Hier befinden sich Büros und Werkstätten. Die im Abbau befindlichen Horizonte sind mit dem Erbstollen mit einer Blindschachtanlage mit Selbstfahrautomatik verbunden.

Das Salzbergwerk Altaussee habe ich mehrmals zusammen mit Herbert Fritz (†) besucht. In einer dreiteiligen Reihe zeige ich einige – wie ich hoffe interessante – Bilder von Bergbau und Grubenbahn.

Literaturhinweis:
Herbert Fritz: Faszination Salzbergwerke im Salzkammergut und ihre Bahnen, Railway-Media-Group, Wien 2015

Ich stelle zur Zeit eine ganze Reihe von Grubenbahnen vor. Die Betriebe, über die ich bereits berichtet habe, sind im Link der Historama-Beiträge in meiner Signatur unter "Bergbau" zu finden.

15547 Altaussee 04061988.jpg

Bis 1961 war im Steinberghaus der Betriebsmittelpunkt des Bergbaus Altaussee, seitdem befindet sich hier nur noch die Besucherbefahrung (die allerdings zu Fuß erfolgt). Das Foto entstand am 4. Juni 1988.

15548 Altaussee 04061988.jpg

Lok JW 301-527/1970 wurde ursprünglich am 19. Juli 1970 an das Salzbergwerk Hall in Tirol geliefert und gelangte dann am 13. Oktober 1971 nach Altaussee. Es handelt sich um ein "langes Pony", Typ JW10a. Die Aufnahme entstand am 4. Juni 1988 am Kaiser-Franz-Stollen.

15549 Altaussee 04061988.jpg

Auch am Kaiser-Franz-Stollen gibt es ein Betriebsgebäude, durch das recht unscheinbar ein Gleis in den Stollen führt, 4. Juni 1988.

15550 Altaussee 04061988.jpg

Nochmal Lok JE 301-527/1970 vor dem Stollen, 4. Juni 1988.

15553 Altaussee 04061988.jpg

Da die Lok einfach nur so da rum stand, haben wir uns gedacht, dass ein Foto mit Wagen doch ganz nett wäre. Also holten wir uns zwei Grubenhunte und schoben sie zur Lok, so dass diese Aufnahme ebenfalls am 4. Juni 1988 entstehen konnte.
17403 Altaussee 28061989.jpg

Die Firma NEWAG hat ja mal Loks gebaut (oder baut sie immer noch?). Auch für das Salzbergwerk Altaussee entstand im Jahr 1987 eine Grubenlok. Das Foto vom 28. Juni 1989 zeigt sie in der Werkstatt.

19397 Altaussee 17051990.jpg

Auch am 17. Mai 1990 konnte die NEWAG-Lok aufgebockt in der Werkstatt angetroffen werden. Ob man mit der Maschine in Altaussee so wirklich zufrieden war? Jedenfalls wurden danach die Loks von anderen Herstellern bezogen, die NEWAG-Lok blieb ein Einzelstück.

19398 Altaussee 17051990.jpg

Hier das Fabrikschild der NEWAG-Lok, 17. Mai 1990.

17404 Altaussee 28061989.jpg

Auch heute noch wird in Altaussee fallweise Steinsalz abgebaut. Hier ist solch ein Steinsalzzug an der LKW-Beladung zu sehen, 28. Juni 1990.

21272 Altaussee 28051991.jpg

Ein Steinsalzzug ist mit Lok JW 2131/1954 im Erbstollen geparkt. Bei der Lok handelt es sich um eine JW20, die bis 1974 in Hallein lief und dann bei Jenbacher auf 430 mm für Altaussee umgespurt wurde. Im Jahr 1996 wurde sie verschrottet. Das Foto entstand am 28. Mai 1991.

**** Fortsetzung folgt ****

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]