DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Im Jahr 1895 eröffnete die meterspurige „Kleinbahn Niebüll – Dagebüll oHG“ ihre rund 14 km lange Strecke, die vor allen Dingen der Anbindung des Hafens Dagebüll (Schiffe zu den Inseln Föhr und Amrum) an den Staatsbahnhof Niebüll diente.
1926 wurde die Kleinbahn auf Regelspur umgebaut und fortan gab es durchlaufende Kurswagen nach/von Dagebüll aus dem Staatsbahnnetz. Ab 1964 firmierte das Unternehmen als „Nordfriesische Verkehrsbetriebe AG (NVAG)“. Nach der NVAG-Insolvenz im Jahr 2003 ist die „Norddeutsche Eisenbahn-Gesellschaft Niebüll GmbH (neg)“, eine Tochter der Luxemburgischen Staatsbahn, Eigentümer und Betreiber der inzwischen weiter modernisierten und in ihrer Zukunft gesicherten Strecke, auf die noch immer (IC-) Kurswagen der Deutschen Bahn übergehen.

1976 stattete ich der Bahn meinen ersten Besuch ab. Zu dem Zeitpunkt bewältigten die Triebwagen T 2 (Esslingen 1956) und T 3 (ein GDT, MaK 1961) den Regelverkehr. Die meisten Züge zwischen Niebüll und Dagebüll führten Staatsbahn-Kurswagen, viele aber auch Güterwagen, mit. Für den Fall eines Triebwagenausfalls war die kleine MaK-Stangenlok „DL 1“ (1972 ex Kleinbahn Gittelde-Bad Grund) vorhanden, daneben standen die Personenwagen 8 und 9 (1968 ex DB- Bi 29) als Reserve zur Verfügung. Relativ umfangreich war der Güterwagenpark, da viele Güter für Föhr und Amrum noch per Schiene im Binnenverkehr zwischen Niebüll und Dagebüll transportiert wurden.
Nach 1976 habe ich die NVAG/neg noch etliche Male besucht. Besonders interessant war eine Fotofahrt mit der DL 1 plus Personenwagen – allerdings mit dem 1979 als Ersatz für die Wagen 8 und 9 von der Bundesbahn erworbenen C4i-36-Wagen, NVAG-Betriebsnummer P 1. Ab 1990 ersetzten dann neuen Triebwagen, Lokomotiven und Personenwagen nach und nach den alten Fahrzeugpark, wobei die damals u.a. beschaffte Wendezuggarnitur inzwischen auch schon längst wieder Geschichte ist.

Hier möchte ich zunächst einmal Bilder vom 1976er Besuch zeigen. Einige Fahrten absolvierte damals der T 3 (der sollte nach seiner NVAG-Zeit eine Museumsbahnkarriere machen, brannte aber später aus und existiert nicht mehr), vorwiegend war aber der T 2 eingesetzt, der sich heute noch beim DEV Bruchhausen-Vilsen im Betriebsbestand für Fahrten auf Regelspur befindet.

Die Bilderreihe beginnt in Niebüll, Fortsetzungen – später auch von den Besuchen in den Jahren 1983 und 1985 einschließlich Fotofahrt mit der DL 1, folgen.

Link zum Teil 2: [www.drehscheibe-online.de]
Link zum Teil 3: [www.drehscheibe-online.de]
Link zum Teil 4: [www.drehscheibe-online.de]
Link zum Teil 5: [www.drehscheibe-online.de]

Viele Grüße
Dieter



Zum Anfang drei Bilder von den Reservefahrzeugen, die bei meinem Besuch leider nicht im Betriebseinsatz zu sehen waren.

1 NVAG  Dieter Riehemann 76080_34A.jpg
Die Lok DL 1 stammte von der "Kleinbahn Gittelde - Bad Grund", Aufnahme in Niebüll NVAG am 18.07.1976

2 NVAG  Dieter Riehemann 76078_17.jpg
Personenwagen 8, Niebüll NVAG, 17.07.1976

3 NVAG  Dieter Riehemann 76078_21.jpg
Personenwagen 9, Niebüll NVAG, 17.07.1976

4 NVAG  Dieter Riehemann 76081_21.jpg
T 2 vor der Fahrzeughalle in Niebüll NVAG am 18.07.1976

5 NVAG  Dieter Riehemann 76080_32A.jpg
Der T 3 rangierte am 18.07.1976 mit einer Reihe Bundesbahnwagen sowie (am Zugschluss) einem Reichsbahnwagen (Kurswagen Berlin) im Bahnhof Niebüll NVAG. Das große Silogebäude im Hintergrund war lange Zeit ein markanter Punkt am Kleinbahnhof Niebüll – es steht inzwischen nicht mehr

Alle Fotos stammen, wenn nichts anderes angegeben ist, von mir und sind urheberrechtlich geschützt.




4-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.09.18 11:42.
6 NVAG  Dieter Riehemann 76081_10.jpg
Die Übergabe und Übernahme von Kurswagen geschah (und geschieht noch heute) im Staatsbahnhof. Hier hatte der T 3 drei aus Hamburg gekommene Wagen von der Bundesbahn übernommen, mit denen er bald darauf zurückdrückte, um dann (nach Richtungswechsel) in den Kleinbahnhof einzufahren. Niebüll Bundesbahnhof am 18.07.1976, Blick in Richtung Westerland

7 NVAG  Dieter Riehemann 76081_16.jpg
Immer wieder interessant, wenn die NVAG-/neg-Triebfahrzeuge Wagen zwischen Klein- und Staatsbahnhof überführen. Hier fuhr der T 2 am 18.07.1976 zum Staatsbahnhof, links das Gebäude der Kleinbahn

8 NVAG  Dieter Riehemann 76081_20.jpg
Der T 2 am 18.07.1976 zwischen Niebüll Bundesbahn und Niebüll NVAG. Am Bahnübergang war stets die Sicherung durch den vorangehenden Rangierleiter erforderlich

9 NVAG  Dieter Riehemann 76082_9.jpg
Am 18.07.1976 stand der T 3 zur "Solo"-Fahrt nach Dagebüll im Kleinbahnhof Niebüll NVAG bereit

10 NVAG  Dieter Riehemann 76082_14.jpg
T 3 in Niebüll NVAG am 18.07.1976. Gepäck und Expressgut wurde mit einem E-Karren zwischen Staats- und Kleinbahnhof transportiert

Alle Fotos stammen, wenn nichts anderes angegeben ist, von mir und sind urheberrechtlich geschützt.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.09.18 08:16.

Wunderbare Fotos!

geschrieben von: MWD

Datum: 11.09.18 09:04

Vielen Dank dafür!

Grüße
Malte

Hallo Dieter,

Nochmals vielen Dank!

NVAG T 3 Niebüll 7-1984-1r.jpg
NVAG T 2 und T 3, Niebüll 30.07.1984 (nm).

Beste Grüsse aus DK
Niels
12-31-2010 17-11-38_016.jpg
12-31-2010 16-52-23_002.jpg

Hallo!
Ja, da habe ich doch auch noch ein paar Bilder anzubieten, alle aus dem Sommer 1977.
Christoph

12-31-2010 17-11-40_017.jpg
12-31-2010 16-52-23_002.jpg
Hallo Herr Riehemann,
ich habe bisher Ihre Beiträge genossen, um nicht zu sagen verschlungen, nun möchte ich mich endlich bedanken.
Sie haben offenbar jede Privatbahn besucht und fotografiert, und das auf hervorragende Weise.
Ich bin jedesmal aufs Neue begeistert von Ihren Bildern.

Nochmals vielen Dank und ich freue mich auf weitere Beiträge von Ihnen.

Schöne Grüße
Alexander

VT2E - Im Modell lebt er weiter:-)
[www.mymocom.com]
Sehr schön, vielen Dank, Dieter.
Da kommen Erinnerungen auf - bei so manchem Urlaub im Norden habe ich diese Bahn besucht.

Ich freue mich auf mehr
Jörn.

Re: Frage zu den Bi 29?

geschrieben von: Jumbo

Datum: 12.09.18 15:20

Hallo zusammen,
vielen Dank für´s zeigen der nordfriesischen Privatbahn Atmosphäre. Zu den beiden Bi29 eine Frage:
Ist einer von den beiden, bei den Eisenbahnfreunden Walburg erhalten geblieben? Ein rot beiger Wagen mit einer spattanisch eingerichteten Buffet Wagen Inneneirichtung steht bis heute im zugewachsenen Gelände des Bahnhof Walburg. Dann wäre die Identität dieses Wagen geklärt.
Danke für Hinweise.

Gruß Rudi.