DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo zusammen,

wenn man mit der Bahn Richtung Lenggries unterwegs ist, kann man kurz vor dem Erreichen des Bahnhofs Bad Tölz, etwa ab dem km 55,0, eine sich vom Bahndamm entfernende Anböschung erkennen, die dann zum Forstweg wird und in einiger Entfernung bis zum Bahnhof Bad Tölz parallel zur Strecke läuft und sich dort in heute bebauten Gelände verliert. Dabei handelt es sich um die ursprüngliche Bahntrasse zum ersten Tölzer Bahnhof, der an anderer Stelle lag als der heutige.

Der heutige Bahnhof Bad Tölz befindet sich in Nordost-Südwest-Ausdehnung am km 57,1 ab München Hbf. Bis Bad Tölz gilt die Strecke als Hauptbahn, das anschließende Teilstück bis Lenggries (km 66,6) als Nebenbahn. Die Strecke nach Tölz (seit 1899 Bad Tölz) wurde am 1. Juni 1874 in Betrieb genommen. Der ursprüngliche Endbahnhof lag ein Stück nordwestlich des heutigen Bahnhofs. Die Streckenanbindung erfolgte in einem weiten Bogen aus südöstlicher Richtung. Die Weiterführung nach Lenggries wäre somit allenfalls als Spitzkehre möglich gewesen, daher entschied man sich für einen neuen Durchgangsbahnhof. Als die Strecke dann gebaut wurde, entstand der neue Bahnhof an seiner heutigen Lage. Eröffnung war am 3. September 1924.




https://doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Oberlandbahnen/880326%20Bad%20Toelz/04%20218%20356%20in%20Bad%20Toelz.jpg

1.) 218 356 (Bw Mühldorf) bringt den E 3583 nach Lenggries. Ab Schaftlach besteht der Zug nur noch aus drei Wagen, die hinteren drei sind mit der Zugnummer 583 auf dem Weg nach Tegernsee (zum Zeitpunkt gerade zwischen Moosrain und Gmund unterwegs).



https://doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Oberlandbahnen/880326%20Bad%20Toelz/05%20Bad%20Toelz.jpg

2.) 218 356 entschwindet mit ihren drei Wagen um die Kurve, das Ausfahrsignal zeigt bereits wieder Hp 0. Die Formsignale regelten noch bis 1989 den Betrieb. Dann wurde die Strecke ab Schaftlach auf signalisierten Zugleitbetrieb umgebaut, der ab 26.9.1989 einsetzte. Bad Tölz erhielt Rückfallweichen und vereinfachte Lichtsignale. Nach Dachau – Altomünster und Marktoberdorf – Füssen war dies die dritte SZB-Strecke im Gebiet der BD München.



https://doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Oberlandbahnen/880326%20Bad%20Toelz/09%20218%20349%20in%20Bad%20Toelz.jpg

3.) Später wartet 218 349 mit einem Wendezug nach München auf Gleis 1 auf die Abfahrt.



https://doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Oberlandbahnen/880326%20Bad%20Toelz/10%20218%20313%20in%20Bad%20Toelz.jpg

4.) Dabei muss noch die Ankunft des Gegenzugs abgewartet werden. 218 313 fährt mit dem E 3587 am großzügigen Inselbahnsteig ein. Auch dieser Zug wurde in Schaftlach geteilt, am Zugschluss hängt diesmal einer der blauen BD4yg der Tegernseebahn.

Die Güterhalle im Hintergrund wurde von der US Army errichtet.



https://doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Oberlandbahnen/880326%20Bad%20Toelz/11%20218%20313%20in%20Bad%20Toelz.jpg

5.) Zwei purpurrote Mühldorfer Diesel startklar nebeneinander. Planmäßige Abfahrt für beide Züge ist um 14:24.



https://doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Oberlandbahnen/880326%20Bad%20Toelz/06%20Bad%20Toelz.jpg

6.) Die Ausfahrt Richtung Holzkirchen mit noch vorhandenen Ladegleisen. Irgendwo bei dem Bahnübergang muss sich das Wärterstellwerk befunden haben, wovon ich leider kein Bilder habe. Nur Gleis 1 ist für Zugfahrten in beiden Richtungen befahrbar. Gleis 2 nur in Richtung Lenggries, Gleis 3, welches eigentlich das durchgehende Hauptgleis ist, nur Richtung Holzkirchen.



https://doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Oberlandbahnen/880326%20Bad%20Toelz/08%20Bad%20Toelz.jpg

https://doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Oberlandbahnen/880326%20Bad%20Toelz/07%20Bad%20Toelz.jpg

7. + 8.) Ansichten der Ausfahrt nach Lenggries, wegen des krassen Gegenlichts besser in Schwarzweiß. Wie schon erwähnt steht an Gleis 3 lediglich ein Sperrsignal, somit kann in diese Richtung nur von den Gleisen 1 und 2 mit Hp 2 ausgefahren werden.



https://doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Oberlandbahnen/180701%20Toelz%20Lenggries/0563%20VT%20114%20in%20Bad%20Toelz.jpg

9.) Vergleich zu Bild 1: so sieht es heute aus, wenn man 30 Jahre später am selben Standpunkt steht.



https://doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Oberlandbahnen/180617%20Bad%20Toelz/0087%20Bad%20Toelz.jpg

10.) Vergleich zu Bild 2: die Ausfahrt Richtung Lenggries. Die Tafel vom km 57,2 und die Gleisführung der Gleise 1 und 2 sind Wiedererkennungswerte zu Bild 2. Gleis 3 existiert schon eine ganze Weile nicht mehr.


https://doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Oberlandbahnen/180624%20Bad%20Toelz/0539%20Bad%20Toelz.jpg

10.) Vergleich zu Bild 6: die Ausfahrt Richtung Schaftlach – Holzkirchen.




https://doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Oberlandbahnen/180624%20Bad%20Toelz/Toelz%20Plan.jpg

11.) Jetzt noch ein bisschen Spurensuche hinsichtlich der ursprünglichen Eisenbahnsituation in Tölz. Hier ist die Lage und Anbindung der beiden Bahnhöfe zueinander dargestellt.

Auf [www.google.com] lässt sich der Streckenverlauf auf der heutigen Eisenbergerstraße zum Alten Bahnhofplatz gut nachverfolgen.

Die Situation auf alten Kartenwerken: [geoportal.bayern.de]

Das Geländerelief zeigt nicht nur Lage und Verlauf, sondern auch noch die exakte Form des Bahnhofterrains: [geoportal.bayern.de]

----------------
Anstoß und die Inspiration für diese Recherche: Gera Nova Sammelwerk "Bahnhöfe", Bahnhof Bad Tölz von Armin Franzke



https://doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Oberlandbahnen/180701%20Toelz%20Lenggries/0571%20Bad%20Toelz.jpg

12.) Der Vorplatz des heutigen Bahnhofs. Links vom Gebäude führte die alte Strecke vorbei und nahm ihren Verlauf auf der Trasse der heutigen Eisenbergerstraße, die hier beginnt.


https://doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Oberlandbahnen/180624%20Bad%20Toelz/0545%20Bad%20Toelz.jpg

13.) Die in sanftem Eisenbahnradius verlaufende Eisenbergerstraße mit Blick auf den heutigen Bahnhof.



https://doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Oberlandbahnen/180624%20Bad%20Toelz/0550%20Bad%20Toelz.jpg

14.) In diesem Bereich unterquert der Ellbach die Eisenbergerstraße, wo sich dieser gemauerte Durchlass befindet. Aus der Zeit des Bahnbaus?



https://doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Oberlandbahnen/180701%20Toelz%20Lenggries/0568%20Bad%20Toelz.jpg

15.) Wir erreichen die horizontal verlaufende Straße "Alter Bahnhofsplatz", die auch die Lage desselbigen darstellt. Etwa an der Stelle des Gebäudes, das an die Parkbucht anschließt stand einst das Bahnhofsgebäude. Rechts davon die Gleisanlagen. Das Empfangsgebäude entsprach der Bauform des Gebäudes vom Bahnhof Miesbach (in der ursprünglichen Form), die Fensterreihen des Mittelbaus hatten jedoch zwei Fenster weniger. Im o. g. Beitrag von Armin Franzke findet sich eine Gebäudezeichnung.



https://doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Oberlandbahnen/180701%20Toelz%20Lenggries/0567%20Bad%20Toelz.jpg

16.) Am Ende des Alten Bahnhofsplatz befindet sich das letzte Relikt aus der Zeit, als hier die Eisenbahn endete, ein Dienstwohngebäude aus dem Jahr 1893.



https://doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Oberlandbahnen/180701%20Toelz%20Lenggries/1974-06-23_1%20TAG7_P%20BadToelz.jpg

17.) Zuletzt noch zurück ins Jahr 1974, zum Doppeljubliäum: Am 2. Juni 1974 fand die Veranstaltung "100 Jahre Holzkirchen - Bad Tölz, 50 Jahre Bad Tölz - Lenggries" statt, der BLV war mit dem Dampfzug beteiligt.





Viele Grüße,
Georg

http://www.doku-des-alltags.de/banner/DSObanner01.jpg

Bf Bad Tölz - ein toller Überblick!

geschrieben von: ccar

Datum: 10.09.18 21:48

Hallo Georg,

eine ganz tolle Dokumentation, nicht nur des Alltags, sondern auch der Bahnsituation in Bad Tölz. Dass die alte Strecke die neue im Bahnhofsbereich kreuzte, war mir neu - ich hatte gedacht, dass die alte Trasse durchgehend nördlich lag - die Übersichtszeichnung und die Spurensuche ist klasse!

Ich hatte mich auch mal mit dem Bahnhof Bad Tölz beschäftigt, aber nicht so gründlich wie Du: [www.drehscheibe-online.de]

Viele Grüße in den Süden
Christoph

Sehr interessant !

Vielen Dank dafür !

Wieder etwas neues gelernt !


Schöne Grüße

Bullok
Moin zusammen,
der Kartenlink ist ja der Hammer. Auch dafür vielen Dank.
Gruß HG

Meine Güte...

geschrieben von: DR01

Datum: 11.09.18 10:11

Zunächst vielen Dank für den sehr gut aufbereiteten Bericht...

Aber das soll jetzt der Bahnhof einer Bäderstadt sein...?¿? Kinder, Kinder...
Ein einziger, zwar moderner Bahnsteig...und ansonsten? Unkraut ohne Ende...

Schon lange bin ich Eisenbahner, aber meine Bahn ist das schon lange nicht mehr...


Gruß...Wolfgang

Re: Meine Güte...

geschrieben von: Christian Kehr

Datum: 11.09.18 10:58

Dem kann ich mich nur anschließen. Das spiegelt auf brutalste Weise den Stellenwert der Bahn in der Verkehrsplanung wider ... irgendwo bei minus Unendlich.

Güterverkehr nicht mehr vorgesehen, Personenverkehr als kümmerliche Regelspurstrab.
Servus Georg,

vielen Dank für den bebilderten Beitrag meiner Hausstrecke.
Ich könnte mich jedesmal darüber ärgern, dass ich damals selbst kaum Alltagsbilder gemacht habe.

In dem von Dir verlinkten BayernAtlas, kann man auch anhand des Blattschnitts beide Bahnhöfe sehen, wenn man mit dem Cursor oben weiter geht, so z.B. zwischen 1924 und 1937.
[geoportal.bayern.de]


DR01 schrieb:
Zitat:
Zunächst vielen Dank für den sehr gut aufbereiteten Bericht...

Aber das soll jetzt der Bahnhof einer Bäderstadt sein...?¿? Kinder, Kinder...
Ein einziger, zwar moderner Bahnsteig...und ansonsten? Unkraut ohne Ende...

Schon lange bin ich Eisenbahner, aber meine Bahn ist das schon lange nicht mehr...


Gruß...Wolfgang
Christian Kehr schrieb:
Zitat:
Dem kann ich mich nur anschließen. Das spiegelt auf brutalste Weise den Stellenwert der Bahn in der Verkehrsplanung wider ... irgendwo bei minus Unendlich.

Güterverkehr nicht mehr vorgesehen, Personenverkehr als kümmerliche Regelspurstrab.
Noch schlimmer finde ich den zurückgebauten Bahnhof von Oberammergau, welcher ebenso gut als Stellenwert Beispiel der Bahn dient.

Freundliche Grüße

Lines

https://abload.de/img/s3-6nrdlingen_54ozktg.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.09.18 11:42.

Bahnsteige

geschrieben von: Djosh

Datum: 11.09.18 12:59

DR01 schrieb:
Ein einziger, zwar moderner Bahnsteig...und ansonsten? Unkraut ohne Ende...
Ich muss noch dazu sagen, dass Gleis 2 auch noch einen Bahnsteig hat, der auf meinen aktuellen Bildern allerdings verdeckt ist. In Bad Tölz finden Zugkreuzungen statt.

Danke für Eure Kommentare allerseits!

Viele Grüße,
Georg

http://www.doku-des-alltags.de/banner/DSObanner01.jpg

Re: Bahnsteige

geschrieben von: diesel-fan

Datum: 11.09.18 20:08

Servus Georg,

Vielen Dank für den Bericht aus "MBT". Achja, die Zeiten mit den Umbauwagen, "alten" Silberlingen und Halbgepäckwagen unterschiedlicher Bauarten. Ebenso natürlich die Formsignale aus der Zeit vor dem SZB Betrieb.

Nachdem es keine Bahnmeisterei mehr gibt, und "DB Grünschnitt" auf dem Land kaum zu sehen ist, kann das Unkraut, Gras und Büsche munter vor sich hin wachsen. Und wenn dann wird eine Hauruck Aktion gestartet, die dann einige Zeit ihre Narben hinterläßt.

Hat mich sehr gefreut, von meiner "Hausstrecke" wieder mal was auf DSO zu sehen.


Gruß
Andreas - der diesel-fan