DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Vor genau 43 Jahren: Urlaub in Österreich, 93 und 52

geschrieben von: NAch

Datum: 08.08.18 15:14

08.08.1975


Drösing
https://www.drehscheibe-online.de/galerie/ds_bild.php?id=201,k3_54419-de17dce54.jpg
Wiesen und Felder



Der Abendzug bei Mistelbach
https://www.drehscheibe-online.de/galerie/ds_bild.php?id=201,k3_55776-7d47bd534.jpg
Nebenbahn am Abend



Laa an der Thaya
https://www.drehscheibe-online.de/galerie/ds_bild.php?id=201,k3_88221-95ccd8480.jpg
Kabinentender



Hohenau
https://www.drehscheibe-online.de/galerie/ds_bild.php?id=201,k3_83350-ee3b71aa4.jpg
Ein Arbeiter und ein -denkmal



Mit Berliner Grüßen

Achim
Link zu allen meinen Bildern in der Galerie: [www.drehscheibe-online.de]
Link zur Beitragsübersicht: (Hinweis: mit der Galerieumstellung zum 08.04.2017 führen einige Galerielinks in den Beiträgen in die Irre)
[www.drehscheibe-online.de]
Link Ottbergen April 1976 , Link Ottbergen Mai 1976

Re: Vor genau 43 Jahren: Urlaub in Österreich, 93 und 52

geschrieben von: kami

Datum: 09.08.18 11:05

Schöne Bilder, die aber auch zeigen, weshalb die Lokalbahnen eher früher als später veraltet waren. Maximal 40 km/h, größtmögliche Fahrstrecke zwischen den Ortschaften samt Haltestellen weit ab der namensgebenden Orte und stets das älteste vom ältesten Rollmaterial. Da war jeder Radfahrer schneller und wäre es noch heute. Selbst heute ist nördlich von Mistelbach die Bedienquote mit Zweistundentakt übersichtlich und die Züge entsprechend übersichtlich besetzt. Elektrifizierung allein bringt nicht viel, wenn der Rest der Trassierung auf dem Stand des frühen 20. Jhds. bleibt bzw. die damaligen Vorarbeiten für ein zweites Gleis an vielen Stellen verbaut wurden. Damit Zwänge beim Kreuzen über Jahrzehnte so bleiben. :(


NAch schrieb:
So in den letzten Jahrzehnten die Kontinentalplattenverschiebung keine größeren Verwerfungen verursachte, ist das Foto bei der nördlichen Einfahrt von Enzerdorf (bei Staatz) entstanden - Blick von Osten auf Zug und Burgruine. Der Fotograf stand auf der Trasse Richtung Poysdorf (bzw. der Böschung).

Aus Norden sieht die Ruine anders aus. Von Laa a.d.T. aus betrachtet war sie letzte Woche deutlich kleiner.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.08.18 11:16.