DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Rheine am 02.08.1974 –Teil 6- (12 B)

geschrieben von: Bruno Georg

Datum: 08.08.18 07:51

Liebe Freunde,


heute geht es weiter mit dem Teil 6 von 7 meiner Berichterstattung über den Besuch in Rheine am 02.08.74, welchen mein Freund Karl-Hans Fischer und ich gemeinsam durchführten. Karl-Hans hatte zwischenzeitlich den üblichen Sw-Film gegen einen Dia-Film gewechselt, daher heute nur Bilder in Farbe. Wer den Teil 5 meiner Berichterstattung noch einmal nachlesen will, der kann dies hier>([Forenbericht vom 01.08.2018]) noch einmal tun.


Bild 1
Seitlich neben den Lokschuppen hatte die im letzten Bericht schon gezeigte 042 113-1 vom Bw Rheine Position gezogen. Die Hochkantaufnahme verrät und auch das letzte Untersuchungsdatum, welches Martin aber schon in seinem „Datenfriedhof“ hat.

https://abload.de/img/042113-1bwrheineam02.t6e3p.jpg



Bild 2
Vor dem seitlich gelegenen Reparaturschuppen präsentierte sich 042 226-1 des Bw Rheine in entsprechend gutem „Outfit“. Auch hier vermute ich eine erst vor kurzer Zeit durchgeführte Untersuchung. Die von mir gezeigte Frontaufnahme der Lok (siehe hier> [www.drehscheibe-online.de]), verrät uns das Untersuchungsdatum nicht.

https://abload.de/img/042226-1bwrheineam02.uze6e.jpg



Bild 3
Erste Lok in der Reihe der bereits ausgemusterten und ohne Tender vorhandenen 01.10, war 012 071-7 vom Bw Rheine. Über die Verwendung des Tender hatte ich hier> [www.drehscheibe-online.de] schon einmal berichtet.

https://abload.de/img/012071-7bwrheineam02.v0fo8.jpg



Bild 4
Bei der Gesamtaufnahme der drei ausgemusterten 01.10 (012 071-7, 012 084-0 und 012 058-4) erkennt man, dass offensichtlich Verschrottungsarbeiten an den Loks vorgenommen wurden. Weiß jemand näheres, ob die Loks im Bw Rheine verschrottet wurden?

https://abload.de/img/012071-7012084-0und01uzij5.jpg



Bild 5
043 321-9 des Bw Rheine stand auf einem der Außengleise und wartete auf neue Aufgaben. Sie war vor einiger Zeit einmal Gegenstand von Diskussionen, weil sie beim AW-Besuch nach diesem Foto mit falscher Kontrollziffer versehen war. Siehe hier>[www.drehscheibe-online.de]

https://abload.de/img/043321-9bwrheineam02.x1cjb.jpg



Bilder 6 bis 8
012 055-0 des Bw Rheine war unserem Fotografen gleich drei Bilder in den verschiedensten Situationen wert.

https://abload.de/img/012055-0bwrheineam02.tbet2.jpg



https://abload.de/img/012055-0bwrheineam02.lqijn.jpg



https://abload.de/img/012055-0bwrheineam02.s1cok.jpg



Bild 9
Die heute noch existierende 042 096-8 vom Bw Rheine war unserem Fotografen ein weiteres Foto wert, bevor.......

https://abload.de/img/042096-8bwrheineam02.j1icg.jpg



Bilder 10 und 11
....... 012 075-8 vom Bw Rheine vom Einsatz zurückkehrte und im Bw Rheine auftauchte. Sie hielt übrigens bis zum Ende durch, wurde am 01.06.75 auf „Z“ gestellt und am 26.06.75 ausgemustert. Heute ist sie im Museum SSN in den Niederlande im Einsatz¸ siehe hier> [www.stoomstichting.nl] 1075

https://abload.de/img/012075-8bwrheineam02.ayeb5.jpg



https://abload.de/img/012075-8bwrheineam02.lxf86.jpg



Bild 12
Mit dem Bild der 042 168-5 vom Bw Rheine beschließe ich meinen heutigen Fotobericht. Nicht, ohne auf den 7. und letzten Teil in der nächsten Woche hinzuweisen.

https://abload.de/img/042168-5bwrheineam02.2ecr2.jpg



Eisenbahnfreundliche Grüße
Bruno Georg

Re: Rheine am 02.08.1974 –Teil 6- (12 B)

geschrieben von: Bernhard Terjung

Datum: 08.08.18 09:09

Die Verschrottungsarbeiten (Bild 4) sehen mir eher nach Ersatzteilgewinnung aus. Vor der Lok liegt schon ein ganzer Haufen gezogener Überhitzerelemente.

Danke für diese Beitragsserie!

Bernhard

Re: Rheine am 02.08.1974 –Teil 6- (12 B)

geschrieben von: nordicocean

Datum: 08.08.18 09:52

Das ist Verschrottung! - Die Rohre aus Kupfer wurden jedoch vorsortiert, da beim Weiterverkauf ein höherer Wert damit verbunden war!

Re: Rheine am 02.08.1974 –Teil 6- (12 B)

geschrieben von: 042 096-8

Datum: 08.08.18 10:24

Die 012 wurden von einer 043 zur Verschrottung nach Braunschweig überführt. So zufällig vom Unterrichtsraum aus beobachtet.

Re: Rheine am 02.08.1974 –Teil 6- (12 B)

geschrieben von: Michael G.

Datum: 08.08.18 11:00

>Die Rohre aus Kupfer wurden jedoch vorsortiert, da beim Weiterverkauf ein höherer Wert damit verbunden war!

Hallo,

seit wann bitte bestehen Heissdampfleitungen aus Kupfer?
Die Umkehrenden waren/sind aus Stahlguss (um schweissbar zu bleiben),
die Rohre dürften aus Stahlrohr St35 oder 37 gewesen sein.


Gruss
Michael

https://posten17.de/logo.png

Re: Rheine am 02.08.1974 –Teil 6- (12 B)

geschrieben von: Würzburger

Datum: 08.08.18 15:32

Grüß Gott Bruno,

mir fällt gerade auf, daß 5 Wochen später wohl nur noch 011 062, 012 058 und 012 071 abgestellt vorhanden waren.

Gruß, Thomas

Re: Rheine am 02.08.1974 –Teil 6- (12 B)

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 08.08.18 16:16

Hallo zusammen,

das ist eindeutig Ersatzteilgewinnung, sonst würde man die Überhitzerelemente nicht so sorgfälltig ausbauen.

Gruß aus Pampanga
Horst

Re: Rheine am 02.08.1974 –Teil 6- (12 B)

geschrieben von: Michael G.

Datum: 08.08.18 16:48

>das ist eindeutig Ersatzteilgewinnung, sonst würde man die Überhitzerelemente nicht so sorgfälltig ausbauen.

Hallo,

die Frage ist nur wofür? 01/012 dürften zu dem Zeitpunkt bereits nichtmehr in der Unterhaltung gewesen sein.
Das Ende der Dampflokzeit war ebenfalls absehbar.. Also wofür noch Ersatzteile?
Oder haben zu jener Zeit bereits Vereine damit begonnen wertvolle/noch brauchbare Teile von Dampflokomotiven zu retten und sicherzustellen?


Gruss
Michael

https://posten17.de/logo.png

Re: Rheine am 02.08.1974 –Teil 6- (12 B)

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 08.08.18 17:29

Hallo Michael,

die 01.10 war ja planmäßig bis zum 31.05.1975 im Einsatz und da hat das BW Rheine sicher schon mal vorgesorgt um eventuell ein defektes Überhitzerelement auszuwechseln.

MfG
Horst

Re: Rheine am 02.08.1974 –Teil 6- (12 B)

geschrieben von: Klaus Groß

Datum: 08.08.18 17:46

Moin Bruno und Karl-Hans,

das sind wieder interessante und schöne Fotos! Was die den 0110 entnommenen Überhitzerrohre angeht, bin ich ziemlich sicher, dass die als Vorrat für die Instandhaltung der verbliebenen Maschinen dienten. Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, war die Neubeschaffung von Überhitzerrohren seinerzeit nicht ganz unproblematisch, vor allem kurzfristig nicht. Auch die am Prellbock stehende 012 071 sieht so aus, als ob man ihr "Altbrauchbares" entnommen hätte.

Gruß
Klaus

Re: Rheine am 02.08.1974 –Teil 6- (12 B)

geschrieben von: dampfgerd

Datum: 08.08.18 21:15

Rheine geht immer, noch dazu in Farbe! Da werden alte Erinnerungen wach, Bruno!
Sehr gerne habe ich mir deine Bilder angesehen. Eigentlich hätte man viel öfter dorthin
fahren müssen, aber für mich war der Weg einfach zu weit. Vielen Dank und schöne
Grüße vom
dampfgerd

Re: Rheine am 02.08.1974 –Teil 6- (12 B)

geschrieben von: Friedel

Datum: 08.08.18 23:03

Moin Bruno und Karl-Hans,

besten Dank für Euren Beitrag.

Zerlegungen von Dampflok hat es im Bw Rheine nicht gegeben. Euer Bild 4 dokumentiert Ersatzteilgewinnung für das letzte 3/4 Jahr Einsatzzeit für die 01.10, großartig.

01 1058 zerlegt zwischen dem 25.07. und 31.07.1975 im AW Braunschweig.
01 1071 und 01 1084 zerlegt zwischen dem 10.10. und 16.10.1975, ebenfalls im AW Braunschweig.

Beste Grüße
Friedemann

Re: Rheine am 02.08.1974 –Teil 6- (12 B)

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 09.08.18 06:15

Klaus Groß schrieb:
Was die den 0110 entnommenen Überhitzerrohre angeht, bin ich ziemlich sicher, dass die als Vorrat für die Instandhaltung der verbliebenen Maschinen dienten. Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, war die Neubeschaffung von Überhitzerrohren seinerzeit nicht ganz unproblematisch, vor allem kurzfristig nicht.
Hallo Klaus,

genau so war es und speziell die Umkehrenden wurden damals in Hinterindien gefertigt. An zwei Holzkisten mit diesen Teilen erinnere ich mich, als sie in Darmstadt-Kranichstein eingelagert waren.

MfG
Horst

Re: Rheine am 02.08.1974 –Teil 6- (12 B)

geschrieben von: Michael G.

Datum: 10.08.18 13:38

Hallo Horst,

erstmal danke für deine Antwort oben und die Info dazu.
Das von vielen Z- und A-Loks Teile entnommen wurden war mir klar und auch bekannt.
Die hier zu sehenden 012er sind aber arg gerupft worden, sogar die Indusimagnete wurden abgebaut.
Ich selber habe viele Dampfer in Limburg gesehen die komplett zur Zerlegung gegangen sind.
Gut, ob da die Überhitzerrohre entnommen wurden war von aussen nicht ersichtlich.
Rein äusserlich waren die Lokomotiven aber weitgehend komplett.

Wo sind denn allgemein die Umkehrenden angefertigt worden?
Hat es dafür in deutschland keine Lieferanten gegeben?


Gruss
Michael

https://posten17.de/logo.png

Re: Rheine am 02.08.1974 –Teil 6- (12 B)

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 10.08.18 16:28

Hallo Michael,

sicher wurden die Umkehrenden auch in Deutschland von verschiedenen Herstellern gefertigt und die Produktion wurde wohl mangels Nachfrage irgendwann eingestellt, als das Ende der Dampfloks immer näher kam. Bei einem Besuch des AW Braunschweig im Sommer 1976 sagte auch ein Mitarbeiter, dass die aus Indien kommen. Diese Umkehrenden selbst anzufertigen hat sich offenbar nicht gelohnt und Meinigen war damals eben weiter weg als Indien.
Das Bw Rheine hat damals auch so einiges aus Braunschweig gehortet und nach dem Ende des Dampfbetriebs bei der DB im Oktober 1977 soll dann vieles meistbietend versteigert worden sein.

Gruß
Horst

Re: Rheine am 02.08.1974 –Teil 6- (12 B)

geschrieben von: Rolf Schulze

Datum: 19.08.18 14:23

Hallo Bruno und Karl-Hans,

eine sehr schöne Serie habt Ihr aus Eurem Rheine-Besuch gemacht, die ich mir jetzt erst im Urlaub in Ruhe betrachten kann. Fast wären wir uns über den Weg gelaufen, aber nur fast - am 05.08.1974 weilte ich dann 4 Tage an der Emslandstrecke.
Interessant finde ich 042 113-1, und zwar, weil die frisch hauptuntersuchte Lok 3 Tage später, am 05.08. eben, an ihrem vorderen Nummernschild gänzlich stillos verziert worden war:

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-08-05_A263-11_042113-1_BwRheine_dort_1000.jpg

Das Wetter war drei Tage später auch nicht besser...

Grüße
Rolf

Re: Rheine am 02.08.1974 –Teil 6- (12 B)

geschrieben von: martin welzel

Datum: 12.09.18 18:15

Moin Bruno und Karl-Hans,

es dauert, sich im HiFo nach dem urlaub wieder nach vorne zu arbeiten. Daher kann ich mich auch erst jetzt auf euren Rheine-Beitrag melden und euch mitteilen, dass trotz des unterirdischen Wetters die Stimmung im Bw wieder einmal sehr gut getroffen wurde. Sogar für meinen Dampflokdatenfriedhof sind einige Infos abgefallen!

Danke fürs Mitnehmen,

Martin