DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Achristo's Foto-Historama: Historische Beiträge mit Fotos und Texten aus der Welt der Privatbahnen, Werksbahnen, Feldbahnen, städtischen Verkehrsbetrieben und der DB.

Link zu Teil 1 [www.drehscheibe-online.de] mit einführendem Text und Fotos vom Abschnitt Berkersheim - Oberwiesenweg.

Heute geht es mit Fotos vom Oberwiesenweg stadteinwärts weiter. Da in Teil 1 die Frage nach dem genauen Verlauf der Trasse aufkam, hier ein Ausschnitt aus einem alten Stadtplan:

Stadtplan.JPG

Er zeigt den durch Felder und Kleingärten führenden Abschnitt zwischen Berkersheim und der Weilbrunnstraße. Übrigens wurde das Gleisdreieck in Berkersheim erst zum 1. Januar 1969 in Betrieb genommen. Bis dahin fuhren nach Berkersheim ausschließlich zweiachsige Zweirichtungsfahrzeuge.

511-3 Oberwiesenweg 16021978.jpg

Leider ist dieses Foto ein etwas undeutliches Schlechtwetterfoto, aufgenommen am 16. Februar 1978 an der Ausweiche Oberwiesenweg. Es zeigt aber, wie der Fahrer dem an dem Lampenmast befestigten Kasten gerade den Stab für die Befahrung des folgenden eingleisigen Abschnitts bis zur Weilbrunnstraße entnimmt. Nachdem es hier schon mal einen Frontalzusammenstoß zweier Züge gegeben hatte (Wolfgang hat in Teil 1 darauf hingewiesen), traute man der installierten Lichtzeichenanlage nicht mehr und kehrte zum zuverlässigen Verfahren mit dem Stab zurück. Nur Fahrer, die den Stab hatten, durften fahren.

414-1 Oberwiesenweg 29071976.jpg

Recht selten waren M-Wagen auf der SL 13 eingesetzt. Am 29. Juli 1976 war Tw 631 am Oberwiesenweg auf der Fahrt nach Berkersheim.

1384 Oberwiesenweg 10081976.jpg

Begegnung zweier O-Wagen (901 und 908) an der Ausweiche Oberwiesenweg, 10. August 1976.

1388 Oberwiesenweg 10081976.jpg

Halte- und Ausweichstelle Oberwiesenweg, Blick aus Richtung Berkersheim in Richtung Weilbrunnstraße, 10. August 1976.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.08.18 19:05.
285-7 Oberwiesenweg 02071975.jpg

Am Oberwiesenweg kreuzen sich am 2. Juli 1975 zwei O-Wagen. Tw 904 hat noch die alte cremefarbene Lackierung.

1864 Oberwiesenweg 06081974.jpg

Ein letztes Foto von der Haltestelle Oberwiesenweg, aufgenommen am 6. August 1977. Links am Mast der Lichtzeichenanlage der Kasten für dem Stab.

2116 Weilbrunnstraße 18021978.jpg

Fahrt durch die Kleingärten zwischen Oberwiesenweg und Weilbrunnstraße mit Tw 903, 18. Februar 1978.

512-4 Weilbrunnstraße 18021978.jpg

Haltestelle Weilbrunnstraße mit Tw 907, Beginn des eingleisigen Abschnitts in Richtung Berkersheim, 18. Februar 1978. Hier konnten Verstärkerzüge umsetzen, was letztmalig am 2. Juli 1971 praktiziert wurde.

397-12 Marbachweg 13051976.jpg

Tw 903 auf der ebenfalls eingleisigen Strecke durch den Marbachweg, 13. Mai 1976. Diese Strecke blieb bis heute als Betriebsstrecke erhalten, um Fahrzeuge zwischen dem Straßenbahn- und dem U-Bahn-Netz auszutauschen. Im Hintergrund der gerade im Bau befindliche "Ginnheimer Spargel".

**** Fortsetzung folgt ****

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.08.18 18:38.

es gibt doch ein strassenbahnforum...

geschrieben von: held-der-arbeit

Datum: 07.08.18 23:36

da freuen sich die strassenbahnfreaks und finden diesen beitrag sofort

mich interessieren strassenbahnen null!

trotzdem liebe grüsse

HDA

Zu viel Hitze?

geschrieben von: 67Meller

Datum: 08.08.18 01:20

held-der-arbeit schrieb:
da freuen sich die strassenbahnfreaks und finden diesen beitrag sofort

mich interessieren strassenbahnen null!

trotzdem liebe grüsse

HDA
Guten Morgen,

haste zu heiss gebadet? Natürlich gehört das in HiFo!

Andreas hat im Titel beschrieben, um was es geht.

Was dich interessiert oder nicht, interessiert den Rest der Welt einen feuchten Kehrricht.

Immer diese Meckerfritzen :-(((

Verständnislos
67Meller

Re: es gibt doch ein strassenbahnforum...

geschrieben von: achristo

Datum: 08.08.18 07:05

held-der-arbeit schrieb:
da freuen sich die strassenbahnfreaks und finden diesen beitrag sofort

Ja genau - Straßenbahnfreaks finden den Beitrag, da ich vom Straßenbahnforum aus einen Link gesetzt habe.

Viele Grüße
Andreas

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]

Re: es gibt doch ein strassenbahnforum...

geschrieben von: Trip

Datum: 08.08.18 07:08

Historische Straßenbahnaufnahmen finden sich seit jeher im HiFo. Mitunter werden auch alte Busbilder und sogar Industrieaufnahmen ohnw direkten Bahnbezug gezeigt. Das alles gehört sehr wohl hierher und ist hier auch wohl gelitten.
Seit heute Nacht ziehen Gewitter über unseren Ort und haben für angenehme Abkühlung gesorgt; ich hoffe, auch Dein Gemüt findet Befreiung von der unerträglich gewordenen Hitze...
Werte Forengemeinde,
ich verweise für die Moderation dieses Forums gerne zum wiederholten Maße nochmals auf den Forenkopf, wo Folgendes steht:

Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs

Damit ist alles gesagt und daher gehört dieser Beitrag in das HiFo und nicht in das Straßenbahnforum. Durch die Setzung eines Links im Straßenbahnforum ist den dortigen Nutzern der Beitrag zugänglich gemacht worden. Weiterhin möchte ich darauf hinweisen, dass das Straßenbahnforum eher tagesaktuell ausgerichtet ist und dieser Beitrag dort nur bedingt Interessierte gefunden hätte.

In diesem Zusammenhang möchte ich für die Moderation daran erinnern, dass der Text im Forenkopf eine Art Hausordnung des HiFo darstellt und darüber Konsens zwischen den HiFo-Nutzern und der Moderation besteht. Die Moderation hat nicht die Absicht am HiFo in der aktuellen Form etwas zu ändern.

Dies bittet Moderation endlich zur Kenntnis zu nehmen. Wer der Meinung ist, dass er damit ein Problem hat, der darf sich gerne in den Weiten des Internets eine andere Spielwiese suchen.

---

Viele Grüße
Th.D.
(DSO-Moderation)
Wunderschöner Beitrag, vielen Dank! Besonders auch für Ausschnitt aus dem alten Stadtplan.
Darauf sieht man in Ansätzen zusätzlich, wie sich die Straßenführung im Bereich Gießener Str. usw. geändert hat.

Danke + Gruß
Joachim
Vor allem handelt es sich hier um etwas nicht wiederholbares in mehrerlei Hinsicht.

Leider gehöre ich hier der Generation der zu spät geborenen an, um Erinnerungen an diese Straßenbahnstrecke selbst zu besitzen, auch wenn ich den Abschnitt zumindest per Fuß versucht habe abzulaufen.


Daher danke für die Beiträge :-)

Das Klima kennt Gewinner und Verlierer
Das steht - in meinem Reiseführer
Der Freistaat Sachsen kann sich glücklich schätzen
Gemütlichkeit unter Moskitonetzen
Rainald Grebe - Sachsen

Wer das ganze Lied hören möchte und nicht aus irgendeiner humorbefreiten Zone kommt, kann dem Link folgen: [www.youtube.com]

Re: es gibt doch ein strassenbahnforum...

geschrieben von: Bronnbach Bhf

Datum: 08.08.18 11:25

held-der-arbeit schrieb:
mich interessieren strassenbahnen null!

trotzdem liebe grüsse

HDA
dann klick den Beitrag einfach nicht an wenn es Dich nicht interessiert. Der Betreff ist nun wahrlich aussagekräftig genug.... Deine Meinung zählt nicht. Was HIFO tauglich ist, entscheiden zum Glück die Admins..

Re: es gibt doch ein strassenbahnforum...

geschrieben von: held-der-arbeit

Datum: 08.08.18 22:29

ok, jungs, ihr habt recht. aber es wird selten einen dampflokfan geben, der sich für strassenbahnen interessiert. historisch sind sie ja trotzdem, da muss ich dann durch.... in zukunft weiss ich bescheid! weiter viel spass an diesem schönen HiFo.

gruss HDA

Re: es gibt doch ein strassenbahnforum...

geschrieben von: Frankfurter

Datum: 09.08.18 02:20

held-der-arbeit schrieb:
ok, jungs, ihr habt recht. aber es wird selten einen dampflokfan geben, der sich für strassenbahnen interessiert. historisch sind sie ja trotzdem, da muss ich dann durch.... in zukunft weiss ich bescheid! weiter viel spass an diesem schönen HiFo.

gruss HDA

Ok, du heldenhafter Wergdätscher,

Ich weiß nicht, wie du drauf kommst, daß sich Dampflokfans nicht für Straßenbahnen interessieren (dürfen?), aber du solltest dich da nicht als Maß aller Dinge sehen. Offensichtlich gibt es etliche Mitleser, die dies anders sehen und sich multipel ergötzen können. Gut, bei mir muß es nicht unbedingt "Gscheidlecolor" sein, aber da bin ich tolerant. Ansonsten gehöre ich zu der Minderheit(?), deren Interesse nicht an den deutschen Grenzen von 1949 oder 1990 endet. Aber auch das ist jedem Tierchen sein Plaisirchen.

;-)
Manfred

PS: Irgendwann gibts auch mal als Ergänzung meine abendliche Fotoserie der Geditschten von der Weilbrunnstraße. Das war ja der Anlaß für die Wiederbenutzung des veralteten Stabsystems, nachdem die moderne Ampelschaltung ihre Untauglichkeit zu Lasten einiger Personen und auch Sachen erwiesen hat, auch wenn man dies offiziell nicht zugeben wollte.

Re: es gibt doch ein strassenbahnforum...

geschrieben von: Trip

Datum: 09.08.18 12:35

Zitat:
PS: Irgendwann gibts auch mal als Ergänzung meine abendliche Fotoserie der Geditschten von der Weilbrunnstraße. Das war ja der Anlaß für die Wiederbenutzung des veralteten Stabsystems, nachdem die moderne Ampelschaltung ihre Untauglichkeit zu Lasten einiger Personen und auch Sachen erwiesen hat, auch wenn man dies offiziell nicht zugeben wollte.
Immer her damit!
Interessanter Beitrag über eine Weltgegend, die ich so überhaupt nicht kenne - um Frankfurt habe ich bei meinen Reisen mit dem Rad bislang immer einen großen Bogen gemacht. Um überhaupt eine Vorstellung vom Maßstab im obigen Stadtplan zu bekommen, habe ich mal eben den gleichen Ausschnitt im OpenStreetMap eingestellt:

Kartenausschnitt

Damit es Spaß macht, habe ich hier auch noch einen "richtigen" und vor allem lizenzkonformen Kartenausschnitt:

OSM_Karte_Wilde_13.jpg



Guter Gruß außem Ruhrpott

--
Markus

Edit: Kartenausschnitt +





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.08.18 07:51.

Topografische Karte mit Trassenverlauf

geschrieben von: sukram01

Datum: 11.08.18 13:06

Ich habe noch mal ein wenig in den Tiefen des Netzes gelotet und folgende gemeinfreie Karte an Bord gehieft:
Topokarte_1945_Wilde_13.jpg
Quelle:[contentdm.lib.byu.edu]

Hier ist der Trassenverlauf sehr gut zu erkennen und wegen der Gitterweite auf der Karte (1km x 1km) lässt sich auch sich auch die Trassenlänge gut abschätzen.

--
Markus

Re: Topografische Karte mit Trassenverlauf

geschrieben von: achristo

Datum: 11.08.18 16:42

sukram01 schrieb:
Ich habe noch mal ein wenig in den Tiefen des Netzes gelotet und folgende gemeinfreie Karte an Bord gehieft:
[attachment]
Quelle:[contentdm.lib.byu.edu]

Hier ist der Trassenverlauf sehr gut zu erkennen und wegen der Gitterweite auf der Karte (1km x 1km) lässt sich auch sich auch die Trassenlänge gut abschätzen.

--
Markus
Hallo Markus,

eine sehr interessante Karte aus 1945 hast Du da ausgegraben. Nicht nur, was die Straßenbahn nach Berkersheim betrifft, auch sonst ist vom Osten Frankfurts auf der großen Karte, wenn man dem Link folgt, viel zu entdecken. Vielen Dank.

Gruß Andreas

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]

Re: Topografische Karte mit Trassenverlauf

geschrieben von: sukram01

Datum: 11.08.18 22:42

Guten Abend Andreas, da geht noch wesentlich mehr:

[contentdm.lib.byu.edu]

Die Karten sind im wesentlichen Beutestücke aus dem 2. Weltkrieg und decken den gesamten Raum des Deutschen Reiches mitsamt den damals besetzten Gebieten ab. Lücken gibt es lediglich im deutsch-niederländischen Grenzbereich (Ursache?) und innerhalb Bayerns (auch hier Ursache?)

--
Markus