DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

E 33 19, aber wo und wann?

geschrieben von: Pikes_Peak

Datum: 07.08.18 09:43

Ich bekam ein Foto der BBÖ 1029.19 mit Reichsbahnnummer.
Wer kann mir sagen, wo es aufgenommen wurde und Loks mit der Aufschrift ÖSTERREICH und US Zone fuhren?
149499.jpg

Re: E 33 19, aber wo und wann?

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 07.08.18 09:50

1200px-Karte_Alliierte_Besatzungszonen_in_Österreich_von_1945_bis_1955.png

Quelle: Maximilian Dörrbecker (Chumwa) - Eigenes Werk, usingFile:Austria Occupation Zones 1945-55.svg by Master UeglyFile:Wien Bezirke.svg by DrolexandrePhila-Gert.deaeiou Lexikon ÖsterreichFile:Wien Besatzungszonen.pngFile:US flag 48 stars.svgFile:Flag of the United Kingdom.svgFile:Flag of the Soviet Union.svgFile:Flag of France.svg, CC BY-SA 3.0, [commons.wikimedia.org]

MfG

"Weiss jemand ob DR Kesselwagen auch durch die BRD gefahren sind. Von Güterwagen weiss ich, dass sie auch in der BRD unterwegs waren, aber Kesselwagen ?"
Aus: [www.stummiforum.de]
(:-O???)
meine aktuelle Hymne: [www.youtube.com]

Re: E 33 19, aber wo und wann?

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 07.08.18 10:06

Ort = Attnang-Puchheim

Beschriftung: Österreich war nach WK II in Besatzungszonen eingeteilt - Frankreich -GB - USA - UdSSR

Die Lok war also in der US-Zone beheimatet. Bis 1947 war sie auf der Wiesen- und Wehratalbahn (=badisches Netz) gewesen und ging dann nach Österreich zurück.

Gruß

Helmut

(Die ursprüngliche und später bei ÖBB wieder genutzte Baureihenbezeichnung lautet 1073)


Edith: Klammertext geändert, da eine Info von mir falsch war

Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr durch Anklicken des Bildes hier:
http://s14.directupload.net/images/user/140226/jikgddpg.jpg
Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier anklicken!




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.08.18 10:46.

BBÖ Reihe 1029

geschrieben von: 03 1008

Datum: 07.08.18 10:32

Hallo,

bei den BBÖ trugen die Loks die Reihenbezeichnung 1029:

[de.wikipedia.org]

Die E 33 19 kam erst am 15.10.1947 aus Deutschland nach Österreich zurück.

Viele Grüße, Helmut

Re: E 33

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 07.08.18 10:34

Helmut Philipp schrieb:
Die ursprüngliche und später bei ÖBB wieder genutzte Baureihenbezeichnung lautet 1073
Hallo Helmut,

offensichtlich »Jein«, denn

Hersteller: Maschinenfabrik der K. und K. priv. österreichischen Staatseisenbahn-Gesellschaft, Wien
Baujahr: 1924
Fabriknummer: 4569
Lebenslauf:
BBÖ 1029.500
→'30 BBÖ 1029.19
→'38 DRB E33 19
→DB
→15.10.47 ÖBB 1073.19
+27.12.68
… schreibt [www.beitraege.lokomotive.de]


Gruß

Walter

Re: E 33

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 07.08.18 10:41

Moin Walter!

Mit Baureihe 1029 (bis zum "Anschluß" 1938, dann E33) hast Du recht!

Gruß
Helmut

Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr durch Anklicken des Bildes hier:
http://s14.directupload.net/images/user/140226/jikgddpg.jpg
Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier anklicken!

Ist es gestattet?

geschrieben von: Hilger Duisburg

Datum: 07.08.18 12:22

Habe ein wenig gespielt.

Ist das gestattet?

Ein sehr schönes und seltenes Bild!

(Wenn ungewünscht, wird es sofort wieder entfernt!)


http://lokbildarchiv.de/E33 19-ca1947.jpg

Re: E 33

geschrieben von: kami

Datum: 07.08.18 12:51

Mikado-Freund schrieb:
offensichtlich »Jein«, denn
Hersteller: Maschinenfabrik der K. und K. priv. österreichischen Staatseisenbahn-Gesellschaft, Wien
Baujahr: 1924
Fabriknummer: 4569
Lebenslauf:
BBÖ 1029.500
→'30 BBÖ 1029.19
→'38 DRB E33 19
→DB
15.10.47 ÖBB 1073.19
+27.12.68
… schreibt [www.beitraege.lokomotive.de]
Wurde die neue Bezeichnung schon 1947 vergeben und nicht wie bei den meisten Lokomotiven erst 1953? Bis dahin Beibehaltung der DRB-Nummern. Ansonsten dürfte es das Foto nicht geben, wenn die Lok bereits bei der Übernahme die neue Nummer erhielt. Womit "wann" zumindest grob geklärt ist: irgendwann zwischen 15.10.1947 und 1953/54.
Einsatz wohl im Verlauf der Westbahn, da IMHO in Attnang-Puchheim beheimatet. Dort würde ich die Aufnahme vermuten; Ausfahrt Richtung Westen (bzw. Süden).

Re: E 33

geschrieben von: HPK

Datum: 07.08.18 19:17

Helmut Philipp schrieb:
Mit Baureihe 1029 (bis zum "Anschluß" 1938, dann E33) hast Du recht!


Es gab keine Baureihe 1029.

mfG
HPK
kami schrieb:
Wurde die neue Bezeichnung schon 1947 vergeben und nicht wie bei den meisten Lokomotiven erst 1953?
Diese Frage kann ich Dir nicht beantworten, aber das, was Du anmerkst, beschreibt inhaltlich auch der Wikipedia-Artikel [de.wikipedia.org] zur E 33: »1954 bekamen die Loks nach dem neuen Nummernschema der ÖBB die Bezeichnung 1073.«

Deutlicher aber wird es in Knipping/ Hütter/ Wenzels »Lokomotiven „Heim ins Reich“« auf Seite 185 unter „Verbleib/ Ausmusterung“ dargestellt:

E 33 19: DB; 15.10.47 → ÖBB 1953 → 1073.19, + 27.12.1968



Bei der abgebildeten Lok soll es sich ja um die als BBÖ 1029.500 in Dienst gestellte Maschine handeln — und genau zu der habe ich auf [schienenfahrzeuge.netshadow.at] noch eine interessante Ergänzung gefunden: diese und BBÖ 1029.501 sollen ursprünglich eine andere Getriebeübersetzung als ihre BBÖ-Schwestern 1029.01 — 18 besessen haben.

Ob der Fotograf das vielleicht gewusst - und deswegen auf den Auslöser gedrückt hat?




Gruß

Walter
________________

(Edit: Orthographie)



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.08.18 19:56.

Re: E 33 19, aber wo und wann?

geschrieben von: 702

Datum: 07.08.18 21:32

Ich vermute sehr stark das Bild ist in Attnang Puchheim aufgenommen. Dafür spricht die Bauart der Oberleitung und die Hintergrundbebauung.

Liebe Grüße,

Werner





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.08.18 21:32.
Mikado-Freund schrieb:

Ob der Fotograf das vielleicht gewusst - und deswegen auf den Auslöser gedrückt hat?

Zwischen 1948 und 1951 war als einzige Lok der Reihe E33 die E33 19 in Betrieb (Quelle: Eisenbahnsteckbrief E4).
Da war die Auswahl für den Fotografen eben nicht größer.

mfG
HPK

Re: E 33

geschrieben von: Christoph Zimmermann

Datum: 08.08.18 16:45

Mikado-Freund schrieb:
Zitat:
Hersteller: Maschinenfabrik der K. und K. priv. österreichischen Staatseisenbahn-Gesellschaft, Wien
Baujahr: 1924
Fabriknummer: 4569
Lebenslauf:
BBÖ 1029.500
→'30 BBÖ 1029.19
→'38 DRB E33 19
→DB
→15.10.47 ÖBB 1073.19
+27.12.68
… schreibt [www.beitraege.lokomotive.de]
Wobei mich das "DB" in diesem Lebenslauf etwas stört, ebenso in dem weiter unten zitiertem.

Grüße

-chriz

--
Rückfragen ersparst du dir oft viel, nennst du sofort dein Reiseziel.

Re: „DB“ vs „DRw“

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 08.08.18 17:30

Christoph Zimmermann schrieb:
Wobei mich das "DB" in diesem Lebenslauf etwas stört …
Im Buch kann man ja diese Unschärfe ganz locker handschriftlich in „DRw“ abändern. Zwecks Korrektur der Datenbank schreibe doch bitte Herrn Hütter an, der ist nämlich nach meiner Erfahrung durchaus dankbar für Ergänzungen und Korrekturhinweise; ein solches Werk lebt schließlich auch von davon …!



Gruß

Walter



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.08.18 17:31.

Re: E 33

geschrieben von: boerny

Datum: 08.08.18 19:38

Christoph Zimmermann schrieb:
Mikado-Freund schrieb:
Zitat:
Hersteller: Maschinenfabrik der K. und K. priv. österreichischen Staatseisenbahn-Gesellschaft, Wien
Baujahr: 1924
Fabriknummer: 4569
Lebenslauf:
BBÖ 1029.500
→'30 BBÖ 1029.19
→'38 DRB E33 19
→DB
→15.10.47 ÖBB 1073.19
+27.12.68
… schreibt [www.beitraege.lokomotive.de]
Wobei mich das "DB" in diesem Lebenslauf etwas stört, ebenso in dem weiter unten zitiertem.
K. und k. privilegiert war die Fabrik 1924 wohl kaum, denn die Donaumonarchie gab es seit 1918 nicht mehr. Weiß jemand wie das Werk in seiner (anscheinend kurzen) weiteren Geschichte hieß?


Neugierige Grüße,

Bernhard

Herstellername

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 08.08.18 20:32

boerny schrieb:
K. und k. privilegiert war die Fabrik 1924 wohl kaum, denn die Donaumonarchie gab es seit 1918 nicht mehr.
Was bitte hat denn das Eine mit dem Anderen zu tun?

[schienenfahrzeuge.netshadow.at]!

Re: Herstellername

geschrieben von: boerny

Datum: 08.08.18 20:44

"K. und K." identifiziert halt die Donaumonarchie. Und steht eben auch im verlinkten Dokument auch nicht drin.

Meine Frage nach dem Namen der Fabrik nach 1918 scheint damit auch beantwortet zu sein: Wie zuvor, nur ohne "K. und K."


Gruß,

B.

Re: Herstellername (mL)

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 08.08.18 21:02

Hilft das [de.wikipedia.org] —> [commons.wikimedia.org]?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.08.18 21:07.

Re: Herstellername (mL)

geschrieben von: HPK

Datum: 08.08.18 22:58

Nach Slezak "Die Lokomotivfabriken Europas":
1855 - 1882: Maschinenfabrik der k.k. priv. österreichischen Staats-Eisenbahn-Gesellschaft Wien,
1882 - 1929: Maschinenfabrik der priv. österreichisch-ungarischen Staats-Eisenbahn-Gesellschaft Wien.

Anmerkung: k.k. klein geschrieben.

mfG
HPK