DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo allerseits

Günter T´s Bilder von der Strecke Kall – Hellenthal [www.drehscheibe-online.de] , ermunterten mich, einige Dias der Digitalisierung zuzuführen.

Für die Personenzüge hat es bei mir nicht mehr gereicht, aber der Güterverkehr lief ja vorerst weiter. Die Fahrt eines Zuges über den Dorfplatz von Olef wollte
ich schon einmal erleben.
Die Fahrzeiten der Güterzüge erfuhr man damals problemlos durch einen Anruf beim jeweiligen Abzweigbahnhof, in diesem Fall in Kall. Doch ob der Zug dann wirklich
auf die Strecke ging, ergab sich erst am Morgen, zu einer Zeit also, zu der man längst im Abteil eines IC die Fahrt durch das Rheintal genießen sollte, um pünktlich
vor Ort zu sein.

So entstieg ich am 06.07.1983 in Olef dem Bahnbus und harrte der Dinge.

Die Erleichterung war groß, als sich der Zug weiter unten im Tal an den zahlreichen Bahnübergängen akustisch bemerkbar machte.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_kall-hellenthal/oleftal_01-101.jpg

(Bild 01) Schon kurze Zeit später zeigte sich 211 233-2 mit Üg67605 auf dem Dorfplatz des Eifelörtchens. Zuvor war am alten Bahnsteig der Rangierer abgestiegen,
der nun dem Zug stramm voranschritt. Der Chauffeur des Lieferwagens hätte heutzutage wohl mit quietschenden Reifen eine beherzte Rechts-links-Kombination
hingelegt, um den vorderen Bahnübergang noch vor dem Zug zu passieren.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_kall-hellenthal/oleftal_01-102.jpg

(Bild 02) Der Radfahrer verließ zügig den Gleisbereich.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_kall-hellenthal/oleftal_01-103.jpg

(Bild 03) Gemächlich ging es durch den Ort. Sehr zum Leidwesen des Lieferwagenfahrers.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_kall-hellenthal/oleftal_01-104.jpg

(Bild 04) „Da kommt auch nix.“



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_kall-hellenthal/oleftal_01-105.jpg

(Bild 05) Nachdem zwischen den Bahnübergängen Büchel und Wehrley der Selbach überquert wurde, musste nur noch der Rangierer wieder zusteigen, dann konnte
ordentlich Richtung Schleiden beschleunigt werden.



http://www.onkel-wom.de/bilder/db_kall-hellenthal/oleftal_01-107.jpg


http://www.onkel-wom.de/bilder/db_kall-hellenthal/oleftal_01-108.jpg

(Bilder 06 und 07) Einige Zeit später kam der Zug, nun als Üg67606, aus Hellenthal zurück. Eine Wagenladung Holz wurde dort abgeholt. Damit war der
Eisenbahnverkehr in Olef für diesen Tag schon wieder vorbei.
Die Leerwagen waren wohl für Gmünd bestimmt und wurden erst bei der Rückfahrt dort abgehängt.

Allen Widrigkeiten zum Trotz kann man heute immer noch mit dem Zug durch Olef fahren. [oleftalbahn.eu]


Es grüßt aus Frankfurt
Onkel Wom!

"We are Motörhead, and we play Rock'n'Roll"
(Lemmy Kilmister, 1945-2015)

Mein DSO-Inhaltsverzeichnis -> [www.drehscheibe-online.de]

Zuletzt wiederbelebte Arcor-Opfer :
Radebeul - Radeburg -> [www.drehscheibe-online.de] Oschatz-Mügeln -> [www.drehscheibe-online.de] Bullay - Traben-Trarbach -> [www.drehscheibe-online.de]
Wengerohr - Bernkastel-Kues -> [www.drehscheibe-online.de] Jever-Harle -> [www.drehscheibe-online.de] Edewechter Kleinbahn -> [www.drehscheibe-online.de]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.08.18 11:16.
Danke für das zeigen dieser Bilder. Ich selbst war nie fotografierend in Olef, kenne aber die Situation dort sehr gut.
Uns so viele Peugeot. Frankreich ist halt nicht weit. Überhaupt waren sowohl die Loks (212, 215 oder 103) und auch die Autos damals optisch wesentlich ansprechender als der heutige Einheitsbrei.

Gruß aus Augsburg
Christoph
Als erstes vielen Dank für die interessanten Bilder. Die Betriebssituation von Olef war und ist ziemlich einmalig im DB-Netz.

Die prozentuale Häufigkeit von PKW der Marke Peugeot ist mir neben den Bahnfahrzeugen auch sofort ins Auge gefallen (meine Familie ist seit 1995 mit Autos dieser Marke äußerst zufrieden). Der 504 und vor allem der 204 Break waren auch damals ja nicht gerade an jeder Ecke anzutreffen. Noch mehr der Autos aus Sochaux dürfte man wohl nur im Saarland angetroffen haben, wo aufgrund der politischen Vorgeschichte schon immer eine größere Affinität zu französischen Produkten bestand. Sogar die saarländische Polizei hatte früher Peugeot 204 und 404 als Dienstwagen!

Grüße aus der Pfalz
Hubert
So ist das halt, in "Kosovo-Frankreich"... :-)

Da DSO mein mobiles Endgerät nicht mag, bin ich nicht als "der 1bügler", sondern grammatikalisch korrekter als "Der Einbügler" zu lesen.
Hallo Onkel Wom,

über Deinen Bericht zum Güterverkehr auf der Oleftalbahn habe ich mich sehr gefreut. Ich war halt nur einmal dort.
Du hast auch aussagekräftige Motive gewählt.

Es grüßt Dich
Günter
Palatino schrieb:
Die Betriebssituation von Olef war und ist ziemlich einmalig im DB-Netz.

Grüße aus der Pfalz
Hubert
Auch von mir danke für die interessanten Bilder eines für mich immer noch weißen Fleck auf meiner Eisenbahnhobbykarte. Aber die Situation wie in Olef war (bzw. noch ist) im deutschen Schienenetz garnicht so einmalig. Ich denke da nur an die alte Ortsdurchfahrt in Zirndorf (Umbau 1994-95) auf der KBS 808 Fürth - Cadolzburg.

Und vom "Molli" in Bad Doberan will ich garnicht reden. Doch ja, der ist ja schmalspurig und gehört nicht zu DB Netz.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.08.18 15:37.
Früher gab es noch so etwas Ähnliches in Wegfurt (Strecke Bad Neustadt - Bischofsheim) oder Kohden (Strecke Nidda - Schotten).

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Super, vielen Dank für Deine Bilder.
Ich kenne diese Strecke so richtig leider nur im Museumsbetrieb. Wir hatten zwar Verwandtschaft in Hellenthal, aber die wurden nur am Wochenende besucht und da war nix mit Güterzügen. "Gnade" der späten Geburt...
Aus Erzählungen weiß ich nur, dass mein Urgroßvater als Schaffner auf der Flitsch unterwegs war.

Gestattet mir aber , für das Ziel der Leerwagen, Gemünd, ein "e" zu kaufen ;-)

Beste Grüße
Thomas

! und ? sind keine Rudeltiere.

Meine Bildbeiträge

Peugeot auf dem Dorfplatze

geschrieben von: dreiklanghorn

Datum: 02.08.18 00:41

Palatino schrieb:
Die prozentuale Häufigkeit von PKW der Marke Peugeot ist mir neben den Bahnfahrzeugen auch sofort ins Auge gefallen
Die regionale Häufigkeit bestimmter Produkte beruht nicht immer auf der Nähe zum Herstellerland, oft liegen eher praktische Gründe vor.
Eine Anmerkung dazu von Marita Rauchberger:

"Dass es in Olef soviele Peugeots gibt, liegt nicht daran, dass Frankreich so nah ist oder der Film Minipli (deutsch-französischer Fernsehfilm von 1987) da gespielt hat, sondern weil es in Olef die einzige Peugeot-Werkstatt in der Eifel gab. Bei Herrn Müller, dem Besitzer der Werkstatt und einem Olefer "Jung" kaufte man gerne Autos. Übrigens hing an der Werkstatt noch ein "Talbot-Simca" -Schild. Herr Müller ist leider vorletzte Woche verstorben. Die Werkstatt wurde vor ein paar Jahren von einem seiner Mechaniker übernommen. Peugeot hat sich ja von vielen Vertragswerkstätten in der Fläche getrennt. Jetzt läuft das Ganze unter 'Motoo'."

Grüße

Wilfried



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.08.18 22:04.
Aber die "Seku" (Strecke Erlangen - Gräfenberg) stellte sie alle in den Schatten.