DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Hallo Zusammen!

... und wenn ja, hat jemand von einer solchen Betriebs-Situation vielleicht Bilder,
die er hier zeigen darf und möchte?

Würde mich sehr über eine Antwort von Euch freuen.

Mit besten Grüßen vom basti
Durften schon, gemacht worden ist das aber m.w. nur in Ausnahmefällen. Was häufiger vorkam waren Post- oder Expressgutwagen, die hinter der Lok hingen, aber das waren nur technisch, nicht verkehrlich, Güterwagen. Post-, Gepäck- und Expressgutverkehr gehörten immer zum Personenverkehr. Es handelt sich bei solchen Zügen also immer um reine Reisezüge, keine GmP oder PmG. Ausnahme waren auf einigen Strecken Schienenbusgarnituren, die dort auch den anfallenden geringen Güterverkehr miterledigten. Fotos finden sich hier im HiFo in einigen V200- bzw. 220-Threads.

Re: Ja

geschrieben von: Djosh

Datum: 05.07.18 10:50

Noch ein Beispiel:

http://www.doku-des-alltags.de/StreckenundBahnhoefe/Wuerttemberg/wuerttembergdata/Biberach%202.jpg

E 3549 Ulm – Friedrichshafen bei der Ausfahrt aus Biberach (Riß) im August 1989. Ob Expressgutwagen oder was anderes ist mir nicht bekannt.

Viele Grüße,
Georg

https://doku-des-alltags.de/banner/DSObanner01.jpg





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:07:05:10:50:33.

Oberlenningen - Wendlingen

geschrieben von: Fuzzel

Datum: 05.07.18 12:17

Das gab es auch auf der Nebenbahn Wendlingen - Oberlenningen. Hier verkehrte der abendliche Güterzug ab Oberlenningen (Papierfabrik Scheufelen) in unterschiedlichsten Konstellationen, u.a. ist er mir auch einige Male mit der dreiteiligen Wendezuggarnitur voran und der 212 in Zugmitte begegnet, am Zugschluss dann ein ausgewachsener Güterzug von 4-8 Wagen. Allerdings: Es handelte sich dabei nicht um einen regulären Personenzug sondern die Wagen wurden ohne Reisende im Güterzug mitgeführt.

Gruß,
Norman
Hallo Basti,

habe weder Foto noch Unterlagen zur Hand, kann Dir aber ein Beispiel aus meiner Ausbildung Anfang der 80er Jahre schildern:
Der N 6251 Würzburg Hbf - Neustadt (Aisch) Bf (Von 141 geschobener Silberling-Wendezug) wurde im Eilgut-Wagenübergangsplan des Güterkursbuchs (BGK)
unter "Würzburg Hbf" für Eilgutwagenladungen nach Kitzingen (an ca. 10:30 Uhr) aufgeführt.
Im Buchfahrplan durfte der Zug bis Kitzingen auch nur 100 km/h fahren, danach 120.
Und in meinen drei Wochen als Rangierer bekam tatsächlich ein einziges Mal eine lokale Spedition einen Hbis-Wagen mit diesem Zug.
Das ging kurz und schmerzlos: Der Wagen wurde vorgemeldet, wir waren am Zug, hängten den Wagen ab (deswegen zwei Minuten Aufenthalt in Kitzingen satt einer bei allen
anderen Wendezügen), und wie der N weg war, hat die örtliche Köf den Wagen abgeholt und in den Hafen gefahren, wo die Spedition war.

Mit schönen Grüßen aus Franken
Obo



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:07:05:13:07:52.

Re: Ja

geschrieben von: Stefan Höfel

Datum: 05.07.18 13:05

Genau an diese Züge mit 220 von Hamburg in Richtung Lübeck kann ich mich auch erinnern. Dieser Zug ist sogar sehr bunt, denn Silberling-Steuerwagen (mit orange-farbenem Karlsruher Kopf?), zweit- und gemischtklassige Mitteleinstiegswagen in grün und türkis-beige (mit und ohne unterer Trennlinie), rote 220 und zwei braune "Gedeckte".

Bunter ging nicht! Danke für die Frage, das Foto und die Antworten.

MfG aus L....., wo diese 220 wohl damals stationiert war.

Stefan

München 1969

geschrieben von: Djosh

Datum: 05.07.18 13:32

Hier noch ein Bild mit entsprechender Situation, das mir gerade der Isartalbahner geschickt hat:

https://doku-des-alltags.de/BDMuenchen/MuenchenDoBr/Mue%20Donnersbergerbruecke%20PM%20Data/1969-10-11_11%20141x_Nb%20Mue-DoBruecke.jpg

Die Story dazu:

Der Güterwagen mit Fracht für einen Wolfratshausener Händler wurde im Laimer Rbf vergessen, an den morgendlichen Ng nach Wolfratshausen anzuhängen.
Der Händler machte bis in die Direktion rein(!) Rabatz, weil es Terminfracht war.
Dann die Anweisung von "oben": der Güterwagen muss mit dem nächstfolgenden Personenzug nach Wolfratshausen nachgeführt werden!
Nach Ankunft des Wendezugs im Holzkirchener Fbf den Zug rausrangieren, V 60 stellte den Güterwagen an den Prellbock, zischte ab, der Wendezug wieder rein und den Wagen anhängen.
Erwischt an der Donnersberger Brücke - die Geschichte hinterher erfahren vom Pullacher Fdl.

Vor 50 Jahren ging sowas ;-)


https://doku-des-alltags.de/banner/DSObanner01.jpg

Bananen nach Limburg

geschrieben von: Christof_K

Datum: 05.07.18 16:22

210 001-4 schrieb:
Hallo Zusammen!

... und wenn ja, hat jemand von einer solchen Betriebs-Situation vielleicht Bilder,
die er hier zeigen darf und möchte?

Würde mich sehr über eine Antwort von Euch freuen.

Mit besten Grüßen vom basti

Hallo,

ich habe leider kein Foto, aber habe ich über einen gewissen Zeitraum vor etwa 20 Jahren wiederholt sonntags morgens geschobene Personenzüge von Frankfurt nach Limburg gesehen, die einen Kühlwagen für Bananen angehängt hatten. Es sah immer sehr interessant aus. Leider wusste man davon nichts im voraus, und deswegen gibt es auch keine Fotos.
Der Zug fuhr natürlich nur bis Limburg, weil nur bis dort der Fahrdraht hängt.
Das Bananenlager war in der Nähe der Limburger Markthalle und war über ein Anschlussgleis des Bahnhofs Staffel erreichbar.



Gruß


Christof
Hallo,

ich kann dir auch noch ein Beispiel liefern, siehe diesen Beitrag:
[drehscheibe-foren.de]

Schöne Grüße vom
dampfgerd

Einfach überwältigend! Tausenddank!!!

geschrieben von: 210 001-4

Datum: 05.07.18 21:27

Hallo alle zusammen,

was für ein genialer Beitrag ist hier nur entstanden.
Das macht ja richtig Laune!
Was für ein Vielfalt.
Vielen dank Euch allen für das, was Ihr bis jetzt zusammen getragen habt.

Eigentlich habe ich ja was mit 'ner 218'er gesucht (und das war ja auch gleich dabei!!!) *freu*,
aber mein persönlicher Favorit ist natürlich der Beitrag von der Wieslauftalbahn geworden,
denn genau zu dieser Zeit habe ich nämlich ausgerechnet in Welzheim gelebt!!! :-)
Allerdings als ganz kleiner Steppke und am ganz anderen Ende des Ortes.
Darum konnte ich leider nichts von all dem dort an Bahnhof mitbekommen.
Vielleicht könnt Ihr verstehen, dass mir der Beitrag über das (neudeutsch) "Wiesel" mit bis zu acht Güterwagen hinter der schiebenden V100, besonders am Herzen liegt.
... ein Stückchen Heimat aus längst vergangener Zeit...
(... und jetzt erst erfahre icv davon)
Trotzdem danke ich auch allen anderen für ihr Beiträge, egal ob mit Bild oder ohne!
Werde mich dafür stark machen, diese besonderen Züge im Modell weiterleben zu lassen.
Außerdem macht dieser Beitrag wieder unheimlich Lust auf die V100!! :-)

Wenn man ständig wie ich nur diese "Großdiesel" im Kopf hat, dann tut es gut, mal wieder so erfrischend die V100 ins Bewusstsein zurückgegeben zu bekommen, wie hier!
;-)

Hoffe, Ihr habt so viel Spaß wie ich..
Einen schönen Abend mitnander!

Viele Grüße vom Exwelzheimer basti



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:07:05:21:31:01.
Vielen Dank Gerd.

Der Güterwagen aus dem von Dir verlinkten Beitrag wurde sogar aus dem Steuerwagen heraus an die Lok rangiert.
:-)
Genial!!!
Danke dafür.

Mit besten Grüßen vom basti

Noch ein Bespiel von der KBS 145

geschrieben von: Regio ZuB

Datum: 05.07.18 22:45

Moin Basti,

noch bis 1987 brachte der erste Nahverkehrszug von Büchen nach Lübeck einen G-Wagen mit, der je nach Position der Lok (meist eine 212) auch mal an jener hing, wenn es mit Steuerwagen voraus ging. Ein Foto habe ich leider nicht.
Als dann 1987 628.2 in Kiel heimisch wurden, wurde dieser G-Wagen die erste Zeit vom VT befördert, ehe er den Weg über Maschen nahm.

Beste Grüße
Holger

Ich hätte auch noch einen...

geschrieben von: Horst Kurrer

Datum: 06.07.18 01:50

... nämlich Bild 5 in diesem Beitrag: [www.drehscheibe-online.de]

Viele Grüße

Horst

Meine Hifo-Beiträge

Linkliste zu Inhaltsverzeichnissen weiterer HiFo-Autoren

Im Forum aktiv mitwirken. - Aber wie geht das?


Bitte gebt mir per PM Bescheid, falls in diesem Beitrag enthaltene Bilder von mir nicht mehr sichtbar sein sollten. Danke!

Vor 50 Jahren ging sowas ;-)

geschrieben von: TWA

Datum: 06.07.18 06:15

>>> Vor 50 Jahren ging sowas ;-)

Das ging sogar knappe 30 Jahre später noch :-)

Lange Zeit wurde ALDI in Westerland nicht per LKW, sondern mit einem Habis beliefert.
Nachmittags wurde in Neumünster ein Habis beladen, der dann mit den entsprechenden Güterzügen über Maschen nach Westerland gebracht wurde und dort gegen 08:00 ankam. In diesem Wagen wurde auch Milch und verschiedene Milchprodukte befördert, die bei planmäßiger Beförderung unterwegs keine zusätzliche Kühlung benötigten.
An irgendeinem schönen Tag in den Jahren 1997, 98 oder 99 stürzte in Maschen am frühen Abend das Computersystem ab, was dazu führte, daß ziemlich viele Wagen in einem großen Datenloch versanken, darunter auch der ALDI-Wagen. Alle Gleise mußten neu aufgeschrieben werden und händisch in die Computer eingegeben werden, als diese nach einigen Stunden wieder liefen.

Als der ALDI-Wagen dann morgens gegen 07:00 wieder gefunden wurde, war natürlich der planmäßige Güterzug in Richtung Sylt schon lange weg. Da dies in der Ferienzeit geschah, drohte auf Sylt eine Hungerkatastrophe! Um diese abzuwenden, mußte der Wagen natürlich so schnell wie möglich nach Westerland!
Ein Sonderzug von Maschen bis Westerland war nicht möglich, da sich auf die Schnelle keine Lok und keine Lokführer mit der passenden Streckenkunde auftreiben ließen; außerdem hätte ein Sonderzug zwischen Niebüll und Westerland den Fahrplan in Grund und Boden gefahren.
Es wurde dann mit DB Regio gesprochen, ob der Wagen vielleicht mit einem Nahverkehrszug fahren könnte. Dies wurde bejaht und so wurde der Wagen dann mit der OZL-Reserve (auch wenn es schon lange keine OZL mehr gab, hatte der Lokdienst aus alter Gewohnheit noch eine OZL-Reserve) nach Altona (oder Itzehoe ?) gebracht. Dort wurde der Wagen dann am Schluß des nächsten Nahverkehrszug beigestellt. Und los gings ...

Der Wagen kam dann gegen 13:00 in Westerland an und wurde sofort entladen, damit die leergeräumten Regale wieder gefüllt werden konnten. Die Stimmung der darbenden Kundschaft soll zu diesem Zeitpunkt schon ziemlich erregt gewesen sein, bis hin zur Bedrohung der Verkäufer (sic!).
Allerdings gab es diesem Tag keine Milch, für die war bereits vor Ankunft ein Müllcontainer bereitgestellt worden, in den dann direkt umgeladen wurde.

Jo, sowas ging tatsächlich auch noch der Deutschen Bahn AG.

Re: Vor 50 Jahren ging sowas ;-)

geschrieben von: Stefan Höfel

Datum: 06.07.18 14:20

Moin,
und der Wagen ist früher von NMS über Maschen nach Sylt? Was für ein Umweg! Warum nicht nur bis Hamburg-Eidelstedt oder gleich über Heide an die Marschbahn?
Danke!
MfG aus L.....
Stefan
Außerdem gab es ja noch "Wendezüge", die sowohl vor als auch hinter der Lok Personenwagen hatten, ist das auch von Interesse?

EKAI

Re: Vor 50 Jahren ging sowas ;-)

geschrieben von: Frank St.

Datum: 06.07.18 16:02

Moin,

entweder habe ich damals genau diesen Zug hinter Niebüll fotografiert - unwahrscheinlicher Zufall - oder aber es war die Beförderung eines Wagens dieser Bauart mit einer RB von Niebüll nach Sylt eine Weile lang planmäßig.

Grüße Frank

PS: in den 80ern wurde in Heide generell vom Aldi-laster auf Gs oder Gbs umgeladen

Zu meinen Beiträgen:
- Eisenbahnen [www.drehscheibe-foren.de]
- Historisches Forum [www.drehscheibe-foren.de]
- Straßenbahnen [www.drehscheibe-foren.de]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:07:06:16:04:36.

Re: Vor 50 Jahren ging sowas ;-)

geschrieben von: TWA

Datum: 06.07.18 17:04

>>> entweder habe ich damals genau diesen Zug hinter Niebüll fotografiert - unwahrscheinlicher Zufall -

1 Habi in der Ferienzeit, Ende der 90er, kurz nach Mittag?
Warum nicht, so oft sind die Computer in Maschen nicht abgestürzt. Glück muß der Mensch haben :-)

>>> oder aber es war die Beförderung eines Wagens dieser Bauart mit einer RB von Niebüll nach Sylt eine Weile lang planmäßig.

Meines Wissen nach nicht, zumindestens in den Jahren 1996 - 2000.

Gibt es einen Scan von dem Bild ?
Vielen Dank im Voraus :-)

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -