DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Guten Abend allerseits,

am 11.06.1994 gab sich der ET 491 001 die Ehre und besuchte das Berliner Technikmuseum.
So richtig herumgesprochen hatte sich das wohl nicht, zumindest nicht im Bereich der Zuführung zum früheren Bw Anhalter Bahnhof. So kam es, dass auch nur sehr wenige Fotografen den Triebwagen samt V 60, ähh 346 am Stellwerk A(nhalter)g(üter)b(ahnhof) erwarteten. Über einen befreundeten Eisenbahner, der einen kannte, der was wusste, dass da was kommen könnte, bekam auch ich Wind von dieser Aktion und so ergab sich die für mich einmalige Gelegenheit, das Stellwerk Agb auch mal aus der Nähe zu inspizieren, denn bereits damals sprach man schon vom baldigen Betriebsende auf diesem markanten Gebäude, dass ja nun leider nicht mehr vorhanden ist.

Drehen wir also noch einmal die Uhr zurück. Wie gesagt, heute ist es 24 Jahre her und ganz in der Nähe rauschen heute die Züge (wieder) vorbei, was damals uns allen kaum vorstellbar erschien. Auf dem Weg zu meiner Arbeitsstelle führt mich heutzutage auch öfters der Weg am früheren Agb vorbei, auch davon soll noch etwas zu sehen sein am Schluß dieser Betrachtung.


Annäherung an das Agb vom Süden, hinter uns befindet sich die Monumentenbrücke:

https://abload.de/img/agb003b0sc7.jpg


Schon damals eine interessante Treppenkonstruktion:

https://abload.de/img/agb005agscg.jpg


Diese Perspektive dürfte manch Einem bekannt vorkommen, wurde doch hier in den 1930ern ein Bild aufgenommen, das später auch in einem Buch über das Signalwesen der Eisenbahn zu sehen war (im Hintergrund übrigens die Monumentenbrücke):

https://abload.de/img/agb00651spz.jpg


Und hier der entsprechende Blick ins Buch:

https://abload.de/img/20180608_145651tqk0d.jpg


Nun war es an der Zeit, dieses "Relikt" des früheren Berliner Fernverkehrs von innen zu betrachten:

https://abload.de/img/agb007lrsb5.jpg


https://abload.de/img/agb008cus7b.jpg


https://abload.de/img/agb009wiszl.jpg


Da auf mich bereits als Kind das Thema Anhalter Bahnhof eine gewisse Mystik ausstrahlte, war dies hier quasi eine Zeitreise in die Zeit der alten Eisenbahn, auch wenn dies zum Großteil nur eine Illusion war:

https://abload.de/img/agb012rcs6r.jpg


Kaum war dieses Thema so halbwegs "verdaut" und gesättigt, stand schon das nächste einmalige Erlebnis vor der Tür - der gläserne Zug besuchte Berlin! Allein die Zuführung über die damals nicht elektrifizierte Strecke war seinerzeit schon ungewöhnlich - dass dieses Unikat auch noch das Technikmuseum besucht - dies wäre wenige Jahre zuvor undenkbar gewesen!

Ob wir nicht lieber auf der Drehscheibe Fotos machen wollten, als in dieser "Wildnis", wurden wir vom Rangierpersonal gefragt - wer wollte da schon nein sagen... also hoch auf die Lok und über das letzte Zuführungsgleis fuhren wir in Richtung Technikmuseum - die Yorckbrücken sind vor uns erkennbar:

https://abload.de/img/agb015zfsr5.jpg


Da steht er, als wäre es nie anders gewesen, nur die "106" - könnt Ihr die mal wegfahren?

https://abload.de/img/agb014ofsjc.jpg


Na bitte, geht doch:

https://abload.de/img/agb013vrs3t.jpg


Nach unzähligen Fahrzeugbewegungen und Drehscheibenfahrten durften die Fahrgäste wieder einsteigen und die 346 kuppelte wieder an, um den Triebwagen wieder "unter Draht" zu bringen - natürlich ging es wieder zum Agb:

https://abload.de/img/agb016gbsvi.jpg


https://abload.de/img/agb0185xsit.jpg

https://abload.de/img/agb017drs5o.jpg


Und dann war es Zeit für den Abschied - vom ET 491 und vom Agb:

https://abload.de/img/agb010jdshu.jpg



Lange dauerte es nicht mehr, bis das Stellwerk außer Betrieb genommen wurde. Lange stand es noch verlassen dort und irgendwann begann auch dort das leider übliche Programm: Sachbeschädigung Brandstiftung, Verwahrlosung.
Auch wenn es Ideen gab, das Stellwerk zu restaurieren und einer Nutzung zuzuführen, scheiterte alles was auch hier noch einmal nachzulesen ist.

Ein Blick in Richtung Monumentenstraße vom vergangenen Wochenende - die Signalmasten stehen noch als "Orientierungspunkt", daneben hat sich mittlerweile der "Flaschenhalspark" ausgebreitet, Eisenbahnarchäologen können hier noch stellenweise forschen, wie das Südgelände vor über 20 Jahren noch zu großen Teilen aussah:

https://abload.de/img/20180608_1740519ksyu.jpg


Dies ist übrigens das Gleissperrsignal, welches vor dem Hauptsignal X ganz rechts stand, Vergleich siehe weiter oben:

https://abload.de/img/20180530_1334452uji0.jpg



Ich hoffe, Ihr habt den kleinen Ausflug genossen. Bis bald mal wieder grüßt

der (Nordbahn-)Micha

Tolle Dokumente mit schlechtem Ausgang...

geschrieben von: Bernd Mühlstraßer

Datum: 12.06.18 00:14

Hallo nordbahn-micha,

danke für Deine Dokumentation zum Besuch des Gläsernen auf diesem "heiligem Areal".

Leider ist das Ganze ja für die Stars Deiner Bilddokumente nicht gut ausgegangen, weder für den Gläsernen, noch für das Stellwerk Agb.

Ich streife ja häufig über das Gelände der Parkanlagen. Das Stellwerk Agb fazinierte mich dabei als - neben Pog - größtem noch erhaltenem Bauwerk außerhalb der Museumanlagen. Und so mitgenommen, wie es auch war, so wenig hätte ich dennoch damit gerechnet, das man dieses Relikt abreißen würde. Das seht dem ganzen Ansatz der Fläche ja völlig entgegen. Aber leider dennoch in die Berliner Traditon, historische Eisenbahnanlagen gerne über Nacht verschwinden zu lassen.

Als ich letztes Jahr im Herbst den Museumspendel von der Monumentenbrücke aus fotografieren wollte, dachte ich mir "eigentlich hat es hier doch mal schöner ausgesehen" und erst als ich wieder daheim war, fiel mir das fehlen des Stellwerkes auf.

So verschwindet auch heute noch weiterhin Relikt für Relikt des riesigen Bahngeländes im Vorlauf von Anhalter und Potsdamer Bahnhof. Auch bei den aktuelle Bauarbeiten rund um den S-Bf. Yorckstraße (Großgörsch.) sind ja wieder alte Mauerreste verschwunden.
IMG_4758.JPG
(Sommer 2014)



By the way: Erst vor wenigen Wochen habe ich, ganz nah der Yorckbrücken dieses Teil hier fotografiert. Weiß jemand von Euch, was das mal war?
IMG_2311.JPG

Bernd
(der, trotz aller "Verluste" immer wieder gerne - mit der Zeitmaschine im Kopf - über das Gelände spaziert)

Bernd Mühlstraßer

Ein paar VIDEOS der BAUREIHE E69 - hier:

[www.youtube.com]

oder wie wär´s mit der E69-Facebook-Seite unter dem Suchbegriff: Die Baureihe E69




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.06.18 00:22.
Hallo Namensvetter,

das Stellwerk kam mir gleich so bekannt vor...
Der Schmöker (Das Eisenbahnsignalwesen in Wort und Bild) wurde immer wieder aufgelegt, hier mal eine Ausgabe von 1960:

http://fs5.directupload.net/images/180612/vt6icfn7.jpg

Gruß, Michael

Re: Tolle Dokumente mit schlechtem Ausgang...

geschrieben von: nordbahn-micha

Datum: 13.06.18 06:51

Hallo Bernd,

vielen Dank für Dein Bild - genau diesen Zustand habe ich zwar oft genug gesehen, aber nie bildlich festgehalten!
Wahrlich geht immer mehr verloren, was den Reiz dieses Geländes einmal ausmachte, allerdings erfreue ich mich auch an der entstandenen Fußgänger-/Radfahrertrasse, die dort entstanden ist und mir den Weg zur Arbeit oft erleichtert.

Ganz in der Nähe befinden sich heute auch noch die Reste dieses Stellwerks - oder war das doch eher eine Schlosserei?

https://abload.de/img/agb004ddsrxi5jcr.jpg

Zu Deiner Frage bezüglich umgestürztem Mast vermute ich mal, dass an diesem "Ring" mehrere einzelne Leuchten angehangen waren, ich meine, im Buch von Knothe über den Anhalter Bahnhof so etwas gesehen zu haben. Muss ich mal im Archiv recherchieren...


Und noch ein Nachgang zum Agb...

https://abload.de/img/agb002i9srh2kli3.jpg

Wir werden wohl nie erfahren, weshalb dieses Schild damals so "entstellt" wurde....


Schöne Grüße

Micha
Manche Recherchen brauchen doch länger und gelegentlich fallen durch Zufall noch Bilder nebenbei auf.
So hier geschehen, denn bei einer Sonderfahrt der Berliner Eisenbahnfreunde, die deren VT 95 mit uns in das Berliner Technikmuseum führte, drückte ich beim passieren des Agb jeweils auf den Auslöser:

https://abload.de/img/p4177913nz3y.jpg


https://abload.de/img/p41779941jns.jpg


Selbst der Abstand von 2011 zu 2017 zeigt die Veränderung des Umfeldes recht deutlich, wie ich finde. Damals wäre da bestimmt noch etwas zu retten gewesen, hätte man gewollt und finanzieren können...