DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Frage an die Triebwagen-Spezialisten: Was ist das?

geschrieben von: Pikes_Peak

Datum: 15.05.18 10:52

Ich habe keine Ahnung, wo wir uns wann befinden… Sieht ja nach „ausländischem VT04“ aus…
Den unten rechts eingeprägten Text des offensichtlichen Werkbildes habe ich vergrößert einkopiert.
Kann ihn jemand entschlüsseln?
149092.jpg

Triebwagen der NS (o.w.T)

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 15.05.18 11:11

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr durch Anklicken des Bildes hier:
http://s14.directupload.net/images/user/140226/jikgddpg.jpg
Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier anklicken!

Re: Frage an die Triebwagen-Spezialisten: Was ist das?

geschrieben von: SteveB

Datum: 15.05.18 11:18

SNCB VT 653.

Die Wörter "La Brugeoise" sowie "Nicaise & Delcuve" sind im vergrößerten Ausschnitt des Fotos sichtbar

[traintamarre.tassignon.be]

Re: Frage an die Triebwagen-Spezialisten: Was ist das?

geschrieben von: Der Bahns

Datum: 15.05.18 12:01

Was meint Ihr: Raubkopie oder tatsächlich Kooperation zwischen dem deutschen Konsortium (WUMAG SSW AEG etc.) und La Brugeoise, Nicaise et Delcuve ??

Hier noch zwei weitere Bilder: NMBS / SNCB - BR 653


Gruß von Wolfgang
Raubkopie? Das war einfach die Formensprache die dem damaligen Zeitgeist entsprach. Wissen wir wie dieser Triebwagen angetrieben wurde? Ja, klar ein Maybach, aber Dieselmotoren sagen noch wenig über die wirkliche Antriebstechnik aus...

beste Grüsse, =weineggbahn=



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.05.18 12:37.

Re: Frage an die Triebwagen-Spezialisten: Was ist das?

geschrieben von: DVG1214

Datum: 15.05.18 13:03

Jeder Endwagen hatte einen Maybach V12 Dieselmotor mit einer Nennleistung von 410 PS und die Kraftübertragung erfolgte elektrisch auf die beiden mittleren Drehgestelle.

[www.lijn58.be]

One motorman albeit given to some overstatement, when asked if he liked his job, replied that he thought he had died and gone to heaven. Only it wasn't an overstatement at all.
This is the M.E.R.
-A. M. Goodwyn

Re: Frage an die Triebwagen-Spezialisten: Was ist das?

geschrieben von: Otwf (K)

Datum: 15.05.18 13:47

Die Wörter "La Brugeoise" sowie "Nicaise & Delcuve" sind im vergrößerten Ausschnitt des Fotos sichtbar

Ich meine lesen zu können:

SCALLA BROCEOLS (La Brugeoise ?)

ET

NICAISE & DELVUCE

S: MICHEL - LEZ - ET LA - LAIUVIERE (Laiuviere ?)

Re: Frage an die Triebwagen-Spezialisten: Was ist das?

geschrieben von: HFy

Datum: 15.05.18 14:08

Wenn die Angabe auf der website lijn 58 stimmt, hatte er eine elektrische Kraftübertragung System Jeumont. Meines Wissens wurde dabei der Generator geschwindigkeitsabhängig erregt, aber ich kann mich auch vertun. Eine Version mit hydraulischer Kraftübertragung gab es auch und ähnliche Wagen mit mechanischer Kraftübertragung, von denen noch ein Endwagen als Wrack in Leuven steht.

Herbert

Mons 1939

geschrieben von: rosrath1964

Datum: 15.05.18 16:28

Moin zusammen,

Das Foto zeigt links den "beffroi" und rechts den Turm der damaligen Abtei du "Val des Ecoliers".
Ich wohne noch kein 200 Meter zwischen den beiden Gebäuden und den "beffroi" sehe ich , wenn ich euch schreibe.

mfG aus Mons
José
le beffroi de Mons



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.05.18 20:26.

Re: Mons 1939

geschrieben von: Trecker 1

Datum: 15.05.18 17:29

Hallo zusammen,

die letzten beiden Zeilen lese ich als

"Michel lez Bruges
et La Louvière"

Mithin beides Orte in Belgien, wobei ersterer eigentlich ein "Saint" davor tragen müsste.

Der zweite ist bei José um die Ecke...

Grüße vom Trecker

Re: Mons 1939

geschrieben von: rosrath1964

Datum: 15.05.18 18:22

Hallo,
Die Inschrift lautet :
AT LA BRUGEOISE
ET
NICAISE ET DELCUVE
St MICHEL-LEZ-BRUGES (jetzt Sint Michiels bij Brugge)
ET LA LOUVIERE

mfG aus Mons
José

654 - Das Wrack in Leuven (2B)

geschrieben von: luk

Datum: 16.05.18 06:56

Morgen, Anbei noch ein Scan von 'das Wrack'.

https://s6.postimg.cc/4ynvj3a4h/601_leuven_100509.jpg

https://s6.postimg.cc/jumeqtyfl/601_Leuven_100509b.jpg

Oben sehen wir 2x der Diesel Triebzug Reihe 654 mit geknickte Fenster - wie bei der DRG SVT 877 in Leuven am 09/05/2010. Heute steht es noch auf die gleiche Stelle. Nicht lange mehr da das Bw bald wird abgerissen für ein neues Stadt Entwicklungsprojekt. Übrigens, es gab noch Stromlinien Diesel Triebwagenzüge bei der NMBS. Auf das Betriebsbild unten steht geschrieben '670.03 am 6/1964 in Tournai'. Ich meine es ist ein Scan von ein Bild von Max Deli aber die Herkunft weiss ich nicht mehr. Ich hoffe es ist gestattet das Bild mit dieser Angabe als Beispiel zu zeigen.

https://s6.postimg.cc/3jmaudgr5/67003_Tournai.jpg

Gruss, Luk

Re: Mons 1939

geschrieben von: Po12

Datum: 16.05.18 23:08

Bonsoir!

Just for the record: Die ersten beiden Buchstaben(-gruppen) halte ich für S(ociété) A(nonyme), also Aktiengesellschaft ...

Schönen Abend und Grüße nach Mons,

Po12.