DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Im August 1990 existierte die Deutsche Demokratische Republik(DDR) noch. Damals gab es dort wie auch im Westen, in der Bundesrepublik Deutschland(BRD) bei der Deutschen Bundesbahn(DB) noch viel mehr Fernzüge. Nah- und Fernverkehr bei der Eisenbahn waren noch nicht so strikt getrennt.
Bedingt durch die Teilung Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg, die es auch im eigentlich in der DDR liegenden Berlin gab, wurden um Berlin herum neue Eisenbahn-Verbindungsstrecken gebaut. Die Züge aus den westlichen Teilen der DDR sollten nicht auf der Stadtbahn durch West-Berlin nach Ost- Berlin fahren. Auf der Stadtbahn fuhren neben der S-Bahn nur die Interzonenzüge aus dem Westen nach Berlin Zoologischer Garten(West-Berlin) und Berlin-Friedrichstr.(Ost-Berlin).

Um West-Berlin aus Richtung Westen zu umfahren, wurde weit im Süden Potsdams 1958 der neue Bahnhof Potsdam Süd fertiggestellt. Am 02. Okt. 1960 wurde dieser Bahnhof in Potsdam Hbf umbenannt. Der bisherige Potsdamer Bahnhof erhielt die Bezeichnung Potsdam Stadt. Der neue Potsdamer Hbf hatte 2 Ebenen und zu DDR-Zeiten ein hohes Reisenden-Aufkommen.

Am 16. Aug.1990 fuhren wir mit dem D 645 von Halberstadt nach Potsdam Hbf. Schon 1991 hielten keine Fernzüge mehr in Potsdam Hbf, heute im oberen Teil gar keine Züge mehr. 1993 wurde Potsdam Hbf in Potsdam Pirschheide umbenannt. Das Empfangsgebäude wurde 2006 geschlossen. Z.Z. halten nur noch im unteren Teil vom Bahnhof Potsdam Pirschheide Züge. Bis 2022 sollen unterer Teil und oberer Teil(auch dort sollen dann wieder Züge halten) des Bahnhofs Potsdam Pirschheide erneuert werden.

Bahnhof Oschersleben(Bode). 16. Aug. 1990, Donnerstag, ca. 12:15 Uhr. Vom D 645 aus fotografiert. Laufweg: Halberstadt ab 11:44 Uhr – Oschersleben(Bode) – Magdeburg Hbf – Burg(bei Magdeburg) – Genthin – Brandenburg Hbf – Potsdam Hbf – Flughafen Berlin Schönefeld – Berlin- Schöneweide. Damalige Kursbuchstrecke(KBS) 700 Halberstadt - Magdeburg - Berlin.
Oschersleben, Zugziela. 16. Auig. 1990.jpg


Potsdam Hbf „hoch“. 16. Aug. 1990, Donnerstag, ca. 14:47 Uhr. Zugführer (mit rotem Zugführerband) des D 645 von Halberstadt über Magdeburg und Brandenburg nach Berlin-Schöneweide.
Potsdam Hbf, Zugfü. 16.Aug. 1990.jpg


Potsdam Hbf „hoch“. 16. Aug. 1990, Donnerstag, ca. 14:49 Uhr. E-Lok 243 621-0 und Stellwerk.
Stw Potsdam u 243 621 0, 16.Aug.1990.jpg


Potsdam Hbf „tief“. 16. Aug. 1990, Donnerstag, ca. 18:07 Uhr.
KBS 125 Falkenhagen – Potsdam Hbf. Zug 11 296, Birkenwerder(bei Berlin) ab 17:05 – Falkenhagen – Golm - Potsdam Hbf an 18:08 Uhr mit Diesellok 118 119-7. Hier ist diese Strecke heute elektrifiziert.
118 119 7 Potsdam Hbf tief, 16.Aug.1990.jpg


Potsdam Hbf "tief". 16. Aug. 1990, Donnerstag, 18:08 Uhr.
Hinten im Bahnhof angekommener Zug 11 296 von Birkenwerder(bei Berlin) über Falkenhagen - Golm - nach Potsdam Stadt, damalige Kursbuchstrecke(KBS) 125. Auf dieser Strecke verlief auch die KBS 750 Berlin - Wustermark - Rathenow - Stendal - Oebisfelde
Weich.Laterne Potsd. Hbf tief, 16.Aug. 1990.jpg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.05.18 11:20.
Stapelburg schrieb:
Schon 1991 hielten keine Fernzüge mehr in Potsdam Hbf,
Das ist nicht korrekt. Auch 1991 hielten noch Fernzüge im Potsdamer Hbf, es waren allerdings schon deutlich weniger, weil z.B. die Linie nach Halberstadt über die Stadtbahn geführt wurde. Zahlreiche Urlauberzüge, welche über Potsdam verkehrten sind entfallen.

Es hielten aber noch die D 438/ 439, D 444/ 445, D 720/ 725, D 728/ 729, welche mir jetzt recht spontan in den Kopf kommen.
Ansonsten hatte aber Potsdam Stadt von dem Zeitpunkt an die Hauptlast im Fernverkehr für Potsdam bekommen durch die IC-Züge.

Ansonsten aber ein sehenswerter Beitrag aus einer wilden Zeit.

Die Doppelstockzüge mit der 118 gehörten bestimmt zur Linie Potsdam-Wannsee, nach Oranienburg über Falkenhagen fuhren die Züge eher mit E-Loks.

MfG aus dem Südharz, Falk


Experte ist nur der, der vorher weiß, was hinterher falsch ist
Ich habe mal bei Grahnert gesucht.

1991: [grahnert.de]

1992 dann nur noch: [grahnert.de]

Eine kleine Info für "nicht Streckenkundige" Bild Nr.5, hier liefen die Transitzüge in Richtung Frankfurt/M. und München durch.

Danke für die Bilder!

mfg tommy10





3-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.05.18 20:45.
Hallo,

sehr interessanter Beitrag, vielen Dank dafür!

falkho schrieb:
Die Doppelstockzüge mit der 118 gehörten bestimmt zur Linie Potsdam-Wannsee, nach Oranienburg über Falkenhagen fuhren die Züge eher mit E-Loks.
Ja, es handelt sich eindeutig nicht um die Doppelstockzüge nach Falkenhagen, die fuhren auch vom oberen Bahnsteig. Fotografiert wurde der S-Bahn-Vorläuferverkehr nach Berlin-Wannsee.

Edit: die 243 621 wartet vermutlich auf P 11426, der von Brandenburg Hbf mit Diesellok der BR 132 kam und ab Potsdam Hbf mit der BR 243 gefahren wurde.

Viele Grüße,


Sebastian



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.05.18 13:50.
Hallo Stapelburg,
Vielen Dank für deine Bilder vom damaligen Potsdam Hbf. Für mich vor allem interessant, der D 645 aus Halberstadt. Der bzw. die Halberstädter Bmh's sehen aber ganz schön heruntergekommen aus. Mit welchem Zug seid ihr damals zurück gefahren?

Viele Grüße
Andre



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.05.18 18:39.

Re: Internationale Züge über die Berliner Stadtbahn

geschrieben von: Solo-Tw

Datum: 13.05.18 18:44

Stapelburg schrieb:
...
Auf der Stadtbahn fuhren neben der S-Bahn nur die Interzonenzüge aus dem Westen nach Berlin Zoologischer Garten(West-Berlin) und Berlin-Friedrichstr.(Ost-Berlin).
...
Hallo,

über die Berliner Stadtbahn verkehrten auch internationale Züge wie der WARSZAWA-HOEK-EXPRESS und der OST-WEST-EXPRESS.

Gruß

Solo-Tw
Hallo!

Deine Angaben sind richtig. Bis auf D 1641/1644 sind 1991 alle Saisonzüge entfallen. Bei D 1641/1644 trat dann etwas besonderes ein:

D 1641 fuhr über die Stadtbahn nach Bernau (- Ostseeküste)
D 1644 nahm ab Bernau den Weg über den westlichen Abschnitt des BAR (Karower Kreuz - Hennigsdorf - Priort - Golm) und kam erst in Werder (Havel) wieder auf die eigentliche Strecke nach Magdeburg.

D 728/729 war 1991 nur noch im Sommer enthalten und entfiel dann. Im genannten Link von grahnert.de ist alles nachforschbar.

Kai-Uwe, der "Cottbuser"

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser
Hallo!

Absolut richtig. Nicht zu vergessen sind auch die Kurswagenverbindungen nach Stockholm und Kopenhagen. Von 1955 bis 1982/83 ist auch der Saßnitz-Express (ab 1973: Ostsee-Express) durchgeschleust worden.

Kai-Uwe, der "Cottbuser"

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser
HZ-Express schrieb:
Hallo Stapelburg,
Vielen Dank für deine Bilder vom damaligen Potsdam Hbf. Für mich vor allem interessant, der D 645 aus Halberstadt. Der bzw. die Halberstädter Bmh's sehen aber ganz schön heruntergekommen aus. Mit welchem Zug seid ihr damals zurück gefahren?

Viele Grüße
Andre

Hallo HZ-Express,
Die Rückfahrt erfolgte mit dem D 646, Potsdam Hbf ab 18:47, Halberstadt an 21:24 Uhr.
Viele Grüße
Stapelburg
HZ-Express schrieb:
Hallo Stapelburg,
Vielen Dank für deine Bilder vom damaligen Potsdam Hbf. Für mich vor allem interessant, der D 645 aus Halberstadt. Der bzw. die Halberstädter Bmh's sehen aber ganz schön heruntergekommen aus. Mit welchem Zug seid ihr damals zurück gefahren?

Viele Grüße
Andre
Sollten Magdeburger Wagen gewesen sein, die waren damals gerne immer sehr dreckig außen.
Die Rückleistung sollte der gleiche Wagenpark gewesen sein, wenn mich nicht alles täuscht.

MfG aus dem Südharz, Falk


Experte ist nur der, der vorher weiß, was hinterher falsch ist
Ah okay. Dankeschön Stapelburg und Falk für eure Infos.

Grüße
Eurocity341 schrieb:
Hallo!

Absolut richtig. Nicht zu vergessen sind auch die Kurswagenverbindungen nach Stockholm und Kopenhagen. Von 1955 bis 1982/83 ist auch der Saßnitz-Express (ab 1973: Ostsee-Express) durchgeschleust worden.

Kai-Uwe, der "Cottbuser"
Hallo,

quasi damals auch international: zu nächtlicher Zeit gab es auch noch einen Po 2248. Der kam vom Anhalter und fuhr über Ostbahnhof nach Wrg. Gegenrichtung als Po 2249.

MfG