DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

1974 im Juni - Bw-Besuch in Saarbrücken (29 B.)

geschrieben von: Rolf Schulze

Datum: 12.05.18 15:15

Hallo zusammen,

nach längerer Pause gibt es mal wieder was von mir. Nachdem ich ja inzwischen bei meinen eigenen Aufnahmen chronologisch vorgehe, ist demnach der Juni 1974 an der Reihe.
Neben einigen Besuchen des Bw Frankfurt (M) 1 ergab es sich, dass meine Mutter eine beruflich bedingte Fahrt nach Saarbrücken machen musste. Irgendwie gelang es, das mit der Schule zu kombinieren, sodass ich als 16-jähriger mitfahren konnte.
Dummerweise war meine geliebte Rollei SL 35 gerade in Reparatur, der etwas rauere Einsatz im Eisenbahnhobby forderte sein Tribut. Also musste die alte Agfa Isolette, eine primitive 6x6-Rollfilmkamera, herhalten, deren Balg in der Vergangenheit bereits gelegentlich durch Lichteinfall für Ärger sorgte, und die drei verfügbaren Belichtungszeiten 1/25stel, 1/50stel und 1/200stel machten auch nicht immer glücklich. Für die Verwendung von 1/50stel bei Standaufnahmen wurde das Stativ gleich mit dazu eingepackt.

Da die Bilder dieses Beitrags daher alle auf quadratischen Negativen basieren, habe ich sie teilweise beschnitten, aber bei vielen fiel es mir schwer. Ich hoffe, die Bilder wirken auf euren Monitoren nicht zu groß, aber es gibt ja immer auch die Möglichkeit, mit dem Browser zu zoomen.

Zum Test der provisorischen Abdichtung der verschlissenen Ecken des Balgs mit schwarzem Klebeband begab ich mich am 14. Juni 1974 ins Bw Frankfurt (M)-1, wo das Alltagsgeschehen Testobjekte bereit hielt.


Bild 1: Mit 110 318-3 des Bw Dortmund Bbf traf ich am 14.06. auf eine frisch hauptuntersuchte Vertreterin dieser Baureihe. Ich entziffere auf dem Originalscan als HU-Datum "Opl 28.5.74". Alle Schilder weg, schöner neuer blauer Lack, und noch verunstalten keine Steckdosen die Stirnseite. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-14_C25-01_110318-3_BwDortmundBbf_imBwFFM-1_1000.jpg


Bild 2: Mit 110 281-3 war eine Lok vom Bw München Hbf als Wendelok anzutreffen. Ihre letzte HU datierte auf den 14.7.72 im AW Freimann und umfasste keinen Neuanstrich. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-14_C25-04_110281-3_BwMuenchenHbf_ImBwFrankfurt-M-1_1000.jpg


Bild 3: Bei der davon stehenden Frankfurt 110 168-2 (HU MF 10.4.72) war allerdings anlässlich der letzten HU bereits ein zweiter Lack in Freimann-Blau aufgetragen worden. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-14_C25-05_110168-2_BwFrankfurt-M-1_dort_g_1000.jpg


Der Praxistest war bestanden, wie der selbstentwickelte Film alsbald zeigte, und am 20.06. ging es dann nach Saarbrücken, wo mich meine Mutter vor ihrem Termin im Bw absetzte.

Bild 4: Als erstes wurde 023 076-3 auf der Schlackengrube auf Film gebannt. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C25-08_023076-3_BwSaarbruecken_dort_g_1000.jpg


Bild 5: Dahinter stand 051 478-6. Da alle Dampfloks dieses Tages zum Bw Saarbrücken gehörten, erwähne ich das Bw im Folgenden nicht mehr. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C25-10_051478-6_BwSaarbruecken_dort_g_1000.jpg


Bild 6: Über die Anwesenheit der Mischvorwärmer-Versuchslok 023 025-0 freute ich mich besonders. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C25-11_023025-0_BwSaarbruecken_dort_1000.jpg


Bild 7: Natürlich musste später noch ein Bild von vorne gemacht werden, nachdem die störende 110 weggefahren war. Leider doch mit etwas Lichteinfall. Neben dem Henschel-Mischvorwärmer MVC waren seinerzeit bei 23 024 und 23 025 die Wälzlager und die rotierenden Klarsichtscheiben in den Führerstandsfenstern zur Erprobung verbaut. Damit entfiel die Windstauschute. Die Lok war zudem wendezugfähig. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C26-02_023025-0_BwSaarbruecken_dort_1000.jpg


Bild 8: Das Wetter war nicht so optimal, und der Sonnenstand zudem falsch, aber 023 060-7 war nur so zu fotografieren. Der DB-Keks hat offensichtlich bereits einen Liebhaber gefunden. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C26-05_023060-7_BwSaarbruecken_dort_1000.jpg


Bild 9: Vor 023 060-7 stand 023 004-5, auch sie ein Exot. Neben der Wendezugausrüstung besaß sie abweichend das runde Führerhausdach der Serienloks. Auch sie wurde ihres "Kekses" beraubt. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C26-09_023004-5_BwSaarbruecken_dort_1000.jpg


Bild 10: 023 073-5 stand vor dem Hilfszuggerätewagen. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C26-10_023073-0_BwSaarbruecken_dort_1000.jpg


Bild 11: 023 026-8 befand sich etwas in einer fotografisch ungünstigen Position vor der Großbekohlung. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C26-11_023026-8_BwSaarbruecken_dort_1000.jpg


Bild 12: In Saarbrücken traf man auch auf jede Menge 50er. Hier 052 200-3, die zur Drehscheibe zurückdrückt. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C27-02_052200-3_BwSaarbruecken_dort_1000.jpg


Bild 13 und 14: Zwei Portrait von 052 386-0. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C27-03_052386-0_BwSaarbruecken_dort_1000.jpg

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C27-04_052386-0_BwSaarbruecken_dort_1000.jpg


Bild 15: 052 726-7 köchelte vor dem Schuppen vor sich hin. Beachtenswert wäre der Scheibenradvorläufer. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C27-06_052726-7_BwSaarbruecken_dort_1000.jpg


Bild 16: Ja, und hier gibt's gar keine Vorlaufachse mehr. Es liegt nahe, dass hier eine Reparatur unterbrochen wurde, denn 050 699-8 war nicht z-gestellt. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C27-09_050699-8_BwSaarbruecken_dort-ohneLaufachse_1000.jpg


Bild 17: 052 215-1 war zunächst von vorne nicht zu fotografieren, rechts steht 052 801-1 (Edit:) 051 501-5 im Weg. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C27-10_052215-1_BwSaarbruecken_dort_1000.jpg


Bild 18: 023 075-5 steht auf dem Ausfahrgleis, muss jedoch noch warten. Die Uhr im Hintergrund zeigt 13.42h, evtl. lässt das Rückschlüsse auf die bevorstehende Zugleistung zu. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C28-03_023075-5_BwSaarbruecken_dort_1000.jpg


Bild 19: Es ist 052 726-7, die erst wieder hereinkommt. Offensichtlich hatte sie eine Reparatur hinter sich und man hat eine kurze Probefahrt absolviert, denn zwischen Bild 15 und dieser Aufnahme kann keine Zugfahrt gelegen haben. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C28-05b_023025_023075_052726_BwSaarbruecken_dort_1000.jpg


Bild 20: 051 478-6 auf der Schlackengrube. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C28-06b_051478-6_BwSaarbruecken_dort_1000.jpg


Bild 21: Bei 023 076-3 wird bereits wieder Dampf gekocht. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C28-08_023076-3_BwSaarbruecken_dort_1000.jpg


Bild 22: Und auch sie verlässt gleich das Bw. Im Hintergrund zeigt die Uhr 14.15h. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C28-10_023076-3_BwSaarbruecken_dort_1000.jpg


Bild 23: "Zwei Helle", 023 076-3 setzt sich in Bewegung und ermöglicht diese Aufnahme mit der danebenstehenden Frankfurter 110 272-1. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C28-12_110272-1_023076-3_imBwSaarbruecken_1000.jpg


Bild 24: Inzwischen ist 052 801-1 von dem Gleis bei der Schlackengrube verschwunden, und so konnte noch 023 072-2 aufgenommen werden... http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C29-01_023072-2_BwSaarbruecken_dort_1000.jpg


Bild 25: ... und 052 215-1 noch einmal von vorne. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C29-04_052215-1_BwSaarbruecken_dort_1000.jpg


Bild 26: 052 200-3 wird für den nächsten Einsatz bekohlt. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C29-05_052200-3_BwSaarbruecken_dort_1000.jpg


Bild 27: Ich begab mich allerdings jetzt auf dem Fußweg zum Hbf, dem vereinbarten Treffpunkt. So ganz pünktlich war meine Mutter wohl nicht, denn es reichte noch für eine Aufnahme der 181 002-7, die mit einem Eil- oder Nahverkehrszug angekommen war oder abfahren würde, ich habe es nicht notiert. http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C29-11_181002-7_BwSaarbruecken_SaarbrHbf_1000.jpg


Bild 28: Und auch 023 076-3 hatte noch einen Moment gebraucht und rollte erst jetzt in den Hbf hinein... http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C29-12_023076-3_BwSaarbruecken_SaarbrHbf_1000.jpg


Bild 29: ...um sich vor einen Nahverkehrszug zu setzen. Vermutlich ist dies der N 4065 nach Hanweiler (ab 14.36h). http://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

http://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/1974/1974-06-20_C30-02_023076-3_BwSaarbr_N_SaarbrueckenHbf_1000.jpg

Und damit endete mein Ausflug nach Saarbrücken - und dieser Beitrag auch.

Gruß
Rolf





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.05.18 12:08.

Re: 1974 im Juni - Bw-Besuch in Saarbrücken...

geschrieben von: DR01

Datum: 12.05.18 18:06

Super Rolf, vielen Dank...Kommt mir alles sehr bekannt vor...

Ich selbst war 1973 zweimal dort, dann aber erst wieder 1975...


Gruß...Wolfgang

Re: 1974 im Juni - Bw-Besuch in Saarbrücken (29 B.)

geschrieben von: EP 5

Datum: 12.05.18 19:02

Hallo Rolf,

vielen Dank für die schönen Erinnerungsfotos aus dem früheren Bw Saarbrücken gegenüber vom Hauptbahnhof. Anhand Deiner Bilder wurde mir noch einmal bewusst, wie viel Betrieb damals an diesem Ort stattfand. Auch die imposanten, wunderschönen Rechteckhallen aus Backstein mit ansprechenden Verblendungen und den großen rundbogigen Sprossenfenstern im Hintergrund erinnern an die große Zeit der Eisenbahn dieser Stadt.

Ähnliche Fotos sind mir aus dem Buch „Von Trier über Saarbrücken nach Kaiserlautern“ (Freiburg 2000) von Rainer Schedler bekannt. Wie auf Deinen Bildern zu erkennen ist, bestand dieses Bw aus mehreren Rechteckhallen, die nicht alle gleichzeitig entstanden sein dürften.

In diesem Bahnbetriebswerk wendeten mitunter auch Maschinen des Bw Ehrang. In diesem Zusammenhang möchte auch mal das fast völlig in Vergessenheit geratene und mir ziemlich unbekannte Bw Saarbrücken Rbf ansprechen, das sich mal am Ostkopf des Hauptbahnhofes befand und um 1970 dem neuen Bahnbetriebswerk für Elektrolokomotiven und Dieselloks weichen musste.

Um 2000 herum bin ich öfters mit dem Zug von Trier nach Saarbrücken gereist, leider einige Jahrzehnte zu spät, um die frühere Bahn-Atmosphäre dieser Stadt einzufangen. An historischer Bausubstanz wurde ja alles restlos eliminiert, stattdessen ein hochhausähnliches Empfangsgebäude hochgezogen. Im Gegensatz zum klassischen Vorgängerbau aus Kaiserszeiten, der leicht kriegsversehrt war, muss man diesen Neubau nicht unbedingt gesehen haben.

Deswegen sind für mich Zeitreisen in Form von alten Fotos und Geschichten - wie diese sehenswerte hier im Forum - besonders wichtig.

Rolf, noch einmal vielen Dank für das Zeigen Deiner Bilder!


Viele Grüße,
Marc

P.S. Die imposanten Rechteckhallen vom Bw Saarbrücken Hbf sollen nach Rainer Schedler „Von Trier über Saarbrücken nach Kaiserlautern“ (Freiburg 2000) erst 1989 abgerissen worden sein.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.05.18 22:19.

zu 052 801

geschrieben von: Harald Dinges

Datum: 12.05.18 21:38

Hallo Rolf!

Vielen Dank für das Zeigen Deiner Bilder! Wer hat damals auch noch 110 fotografiert?

Bei der angeblichen 052 801 handelt es sich aber um die 051 501, denn die richtige 052 801 war in dieser Zeit in Crailsheim unterwegs.

Gruß

Harald

Re: 1974 im Juni - Bw-Besuch in Saarbrücken (29 B.)

geschrieben von: dampfgerd

Datum: 13.05.18 08:55

Das Bw Saarbrücken zur Dampfzeit habe ich leider nie erlebt, Rolf. Wie deine
Bilder belegen, hätte sich ein Besuch durchaus gelohnt und anscheinend gab
es auch keine Probleme mit dem Einlaß. Wie lange hat denn die Reparatur
deiner Rollei gedauert, daß du in dieser Zeit die Ersatzkamera notdürftig
flicken, testen und dann verwenden konntest? Ich finde, die Agfa Isolette
hat durchaus sehr sehenswerte Bilder gemacht. Ich bin jedenfalls gerne
mitgekommen nach Saarbrücken und für historische Ellok-Fotos bin ich
trotz meines Nicks auch immer zu haben. Vielen Dank und schöne Grüße
vom dampfgerd

Re: zu 052 801

geschrieben von: Rolf Schulze

Datum: 13.05.18 12:05

Hallo Harald,

da hast Du völlig recht, ich werde die Loknummer korrigieren.
Danke für den Hinweis!

Gruß
Rolf

Re: 1974 im Juni - Bw-Besuch in Saarbrücken (29 B.)

geschrieben von: Klaus Groß

Datum: 13.05.18 12:14

Hallo Rolf,

ich bin nicht unbedingt ein Fan der DB-Einheits-E-Loks, aber die 110 318 auf Bild 1 hat schon ´was - und Du hast sie toll in Szene gesetzt. Und dann das 23er-Festival, gespickt mit ein paar 50ern (beängstigend: der Überhang der laufachslosen 050 699!), sehr schön! Einiges kommt mir von meinem Besuch in Saarbrücken (Juni 69, allerdings ohne Bw) bekannt vor, und 023 073 und 076 noch aus ihrer Emder Zeit. Mein Favorit ist übrigens Bild 21, zeigt es doch das Typische an der 23er-Front mit dieser MV-Version.

Gruß
Klaus
Hallo Gerd,

die Rollei musste ins Werk eingeschickt werden, das so ca. 3 Wochen gedauert, bis ich sie wieder hatte.

Die Isolette machte ganz brauchbare Bilder, wenn man mit Blende 8 aufwärts fotografierte, aber sie bot viele Möglichkeiten, das Bild zu vermurksen. Der Sucher war eine Katastrophe, er zeigte weniger, als auf den Film kam, und Filmtransport und Auslöser waren nicht gekoppelt, sodaß Du Dir immer merken musstest, ob Du weitertransportiert hattest. Und für bewegte Objekte war sie eigentlich unbrauchbar, jedenfalls war sie damals schon nicht mehr zeitgemäß.

Der Einlass ins Bw war in Saarbrücken eigentlich immer problemlos, man musste, wie andernorts auch, die Versicherung bezahlen und Ermahnung zur Vorsicht anhören.

Viele Grüße
Rolf

Re: 1974 im Juni - Bw-Besuch in Saarbrücken (29 B.)

geschrieben von: ICE

Datum: 13.05.18 13:27

Hallo Rolf,

schöner Beitrag, tolle Bw-Atmosphäre, mit Bekohlen, Dampfkochen und akrobatischer Einlage bei der Zugmeldung. Schön auch die Schlangen- äh Schlackengruben!

Grüße - Helmut (ICE)

Re: 1974 im Juni - Bw-Besuch in Saarbrücken (29 B.)

geschrieben von: Bruno Georg

Datum: 13.05.18 15:08

Hallo Rolf,

nach zweiwöchiger, urlaubsbedingter "HiFo-Abstinenz", ist dies der richtige Beitrag zur Einstimmung; vielen Dank! Ich finde, die Stimmung in einem Dampflok-Bw ist hervorragend eingefangen. Besonders begeistern mich die Bilder der 23 076. Dass im Bericht auch die E-Loks nicht zu kurz kommen rundet den Beitrag ab.


Vielen Dank und Grüße
Bruno

Re: 1974 im Juni - Bw-Besuch in Saarbrücken (29 B.)

geschrieben von: Johann

Datum: 13.05.18 16:34

Ein toller Beitrag, vielen Dank.
Gibt es irgendwo einen Plan über das BW? Die Anzahl der Hallen ist bemerkenswert.
Gruß Johann
Hallo Rolf,

ich fand deinen Beitrag sehr interessant, wie ich überhaupt sehr gerne Bilder vom Dampfbetrieb aus dem mir - übrigens bis heute! - unbekannten "Bermuda-Dreieck" Mosel-Eifel-Saarland-Pfalz sehe. Eine Nachfrage hätte ich: Mag ja sein, dass das mäßige Wetter diesen Eindruck bestärkt, aber täusche ich mich, dass die Saarbrücker Dampfloks (vor allem die 23er) zu diesem Zeitpunkt optisch extrem schlecht und verdreckt aussehen? In dieser Hinsicht war ich aus den Bw Emden und Rheine ja auch einiges gewohnt, aber das hier ist "noch einen drauf". Nun, gefahren sind sie ja offenbar trotzdem!

Vielen Dank für´s Einstellen!
Grüße,
Stefan
Hallo Rolf,

ich fand deinen Beitrag sehr interessant, wie ich überhaupt sehr gerne Bilder vom Dampfbetrieb aus dem mir - übrigens bis heute! - unbekannten "Bermuda-Dreieck" Mosel-Eifel-Saarland-Pfalz sehe. Eine Nachfrage hätte ich: Mag ja sein, dass das mäßige Wetter diesen Eindruck bestärkt, aber täusche ich mich, dass die Saarbrücker Dampfloks (vor allem die 23er) zu diesem Zeitpunkt optisch extrem schlecht und verdreckt aussehen? In dieser Hinsicht war ich aus den Bw Emden und Rheine ja auch einiges gewohnt, aber das hier ist "noch einen drauf". Nun, gefahren sind sie ja offenbar trotzdem!

Vielen Dank für´s Einstellen!
Grüße,
Stefan

Re: 1974 im Juni - Bw-Besuch in Saarbrücken (29 B.)

geschrieben von: EP 5

Datum: 13.05.18 21:01

Rolf Schulze schrieb:


Der Einlass ins Bw war in Saarbrücken eigentlich immer problemlos, man musste, wie andernorts auch, die Versicherung bezahlen und Ermahnung zur Vorsicht anhören.



Hallo,

ähnlich positive Erfahrungen mit Bahnbetriebswerken hatte ich damals in den 1980er Jahren auch gemacht.

Zwei Mal war ich Inhaber eines Tramper-Monats-Tickets und bin damit an vielen Orten gewesen u.a. im Ruhrgebiet zum Fotografieren der letzten 221er im Bw Oberhausen. Dort ging man einfach zur Lok-Leitung und bekam einen Mitarbeiter gestellt, der mit einem geduldig über das Bw-Gelände ging. Bezahlen musste ich da nichts. Es bestand dabei auch die Möglichkeit, mal auf die eine oder andere Lokomotive raufzusteigen. Beim Bw Hamburg-Eidelstedt begleitete mich sogar mal der Betriebsleiter. Es gab da nie Probleme.

Ich weiß nicht, ob eine Bw-Besichtigung heute noch genauso unkompliziert ist? Würde mich mal interessieren.


Viele Grüße,
Marc



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.05.18 21:02.
Ein schöner Beitrag, Rolf, vielen Dank.
Meine Erinnerungen an Saarbrücken decken sich mit Deinen Bildern.
Wir waren einmal an einem Sonntag dort, da standen die Loks in mehreren Reihen dicht an dicht.
Fotografieren war so gut wie unmöglich.
Und der optische Zustand der Loks war auch meist recht beklagenswert.
Ob es den Lokführern nichts ausmachte, mit so verranzten Kübeln vor den Zügen vor das Publikum zu fahren?

Beste Grüße
Michael
Moin Rolf,

vielen Dank für Deinen feinen Beitrag, und ich habe mich auch - aber nicht nur - über die 23er sehr gefreut!

Viele Grüße

Wolfgang

Mich interessiert vieles - immer aber alles aus Bestwig!

Re: 1974 im Juni - Bw-Besuch in Saarbrücken (29 B.)

geschrieben von: Würzburger

Datum: 14.05.18 15:52

Grüß Gott Rolf,

die Photos sind doch sehr manierlich!

Gruß, Thomas
Rolf Schulze schrieb:
Da die Bilder dieses Beitrags … auf quadratischen Negativen basieren, habe ich sie teilweise beschnitten, aber bei vielen fiel es mir schwer. Ich hoffe, die Bilder wirken auf euren Monitoren nicht zu groß, aber es gibt ja immer auch die Möglichkeit, mit dem Browser zu zoomen.
Hallo Rolf,

mir geht es so wie anderen hier im Faden: Saarbrücken ist, bis auf einen Umstieg mit einer Sichtung von 051 207, 051 738 und 181 103, auch für mich bis heute ein ziemlich weißer Fleck auf der Landkarte geblieben; keine Ahnung, weshalb.
Immerhin kann ich nun sehen, was mir entgangen ist.

Deine Sorge betreffs der Bildgröße ist völlig unbegründet. Inzwischen dürfte die Mehrheit der User auf ihren Monitoren die neue Ansicht präsentiert bekommen und in der gibt es das Problem der „zu großen“ Bilder nicht mehr: ▼

Skalierung neue Ansicht (1920er Auflösung).jpg



Ansicht unter 1024er Monitorauflösung ▼

Skalierung neue Ansicht (1024er Auflösung).jpg



Ansicht auf Smartphone pp. ▼

Skalierung neue Ansicht (Smartphone pp).jpg





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.05.18 23:31.
Moin Rolf,

Deinen Beitrag habe ich mir mit großem Interesse angeschaut, da ich in Saarbrücken bislang nie gewesen bin. Deshalb ist für mich das ganze Umfeld, in dem Du die vielen Dampfloks fotografiert hast, gänzlich unbekannt. Durch Deinen Beitrag kann ich mir jetzt einen Eindruck machen, wie es dort zu Dampfzeiten ausgesehen hat. Besonders interessant ist für mich die 23 025, die ich nie gesehen habe.

Anders verhält es sich mit der 23 072, sie war die erste 23 des Bw Crailsheim, die ich am 24.5.1966 in Backnang vor die Linse bekommen habe.
Auch die von Dir fotografierte 23 060 und 23 076 kenne ich noch aus meiner Zeit als Beuteschwabe.

Deine Probeaufnahmen aus dem Bw Frankfurt/M 1 haben mir ebenfalls sehr gut gefallen, hier vor allem die Bügelfalte E10 318 sieht aus wie frisch aus der Packung. Ein Glück, daß Du schwarzes Klebeband gefunden hast!

Auf Deinem Rundgang durch das Bw Saarbrücken bin ich gerne mitgekommen.

Viele Grüße
Detlef






1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.05.18 00:32.
Ein wirklich sehenswerter Beitrag!

'Ne Fuffziger als E-Kuppler hatte ich auch mal in Betzdorf angetroffen...

http://img.fotocommunity.com/1975-noch-ein-e-kuppler-unter-dampf-8a00cd44-e2ad-4237-97c1-4d55e16ed8fa.jpg?width=1000


Auch ich hatte öfters eine meiner beiden SL 35 in Reparatur – sie waren tatsächlich für den rauhen Einsatz der Eisenbahnfotografie nur bedingt geeignet und es musste öfters die Zeiss Ikon Contaflex von 1958 mit dem Tessar-Objektiv als (fast gleichwertiger) Ersatz einspringen. Unschlagbar waren – und sind – viele der Rollei-Festbrennweitenobjektive, wie z.B. das 55er-Planar, welches ich heute noch nach adaptiertem Umbau bevorzugt auf der Canon benutze.

http://img.fotocommunity.com/abzw-erpel-b6178110-17e1-4bf8-8149-e5c8abe1540a.jpg?width=1800


Deine Bilder mit der 6x6-Isolette sind allerdings auch wirklich bemerkenswert! Kein Korn, keine künstliche Schärfe, stattdessen formatbedingt kaum abgeschnittene Schornsteine und Lampen – das fällt angenehm auf!

Viele Grüße
Wizard

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -