DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Achristo's Foto-Historama: Historische Beiträge mit Fotos und Texten aus der Welt der Privatbahnen, Werksbahnen, Feldbahnen, städtischen Verkehrsbetrieben und der DB.

Als Thüringische Oberlandbahn wird die Bahnstrecke (Saalfeld -) Hockeroda – Wurzbach – Unterlemnitz – Lobenstein – Blankenstein (Saale) bezeichnet. Eröffnet wurde sie abschnittsweise:

• 16. Dezember 1907: Hockeroda–Wurzbach (Thür), 19,43 km
• 1. März 1908 : Wurzbach (Thür)–Unterlemnitz, 8,84 km
• 16. September 1895 Unterlemnitz – Lobenstein
• 1. Dezember 1896 Lobenstein – Lemnitzhammer (später Lobenstein Süd)
• 15. Juli 1897 Lemnitzhammer – Blankenstein

Die Fortsetzung bis Marxgrün (an der Strecke Hof – Bad Steben) wurde am 15. August 1901 eröffnet und am 3. Juni 1945 durch die Zonengrenze unterbrochen.

Die Thüringische Oberlandbahn wird auch heute noch zwischen Saalfeld und Blankenstein von Personen- und Güterzügen befahren. Sie weist betriebliche Besonderheiten auf. Der Bahnhof Wurzbach ist als Spitzkehrenbahnhof ausgebildet, sämtliche Züge müssen hier Kopf machen. Beim Bahnhof Unterlemnitz handelt es sich um einen Dreiecksbahnhof, wo die Strecken von Wurzbach und von Ziegenrück zusammenkommen. Die Gleisanlage ist symmetrisch angelegt, das Bahnhofsgebäude steht innerhalb des Dreiecks.

Der Güterverkehr ist auch heute noch recht beachtlich durch die Zellstoff- und Papierfabrik in Blankenstein und durch Holztransporte nach Ebersdorf-Friesau, welches an der Strecke von Unterlemnitz nach Ziegenrück liegt. Es gab seit 1990 immer wieder Überlegungen, die Strecke Blankenstein – Marxgrün wieder zu errichten, um die Transporte zur Papierfabrik Blankenstein einfacher abwickeln zu können. Hier ein aktueller Zeitungsbeitrag dazu:

[www.otz.de]

In drei Teilen werde ich Fotos von der Thüringischen Oberlandbahn präsentieren und dabei die interessanten Betriebsstellen dokumentieren:
Teil 1 - Spitzkehrenbahnhof Wurzbach
Teil 2 - Dreiecksbahnhof Unterlemnitz
Teil 3 - Von Lobenstein nach Blankenstein

Blankenstein Wi 1990-91.jpg

Zunächst der obligatorische Kursbuchauszug vom Winter 1990/91.

20527 Wurzbach 22101990.jpg

Am 22. Oktober 1990 kreuzen sich mittags zwei Personenzüge in Wurzbach. Gleichzeitig müssen auch jeweils die Lokomotiven umgesetzt werden. Auf dem Foto hat die eine Lok bereits umgesetzt, während sich die zweite Lok auf dem Streckengleis nach Unterlemnitz befindet und gleich zurückdrücken wird.

22728 Wurzbach 16091992.jpg

Zwei Jahre später, am 16. September 1992, hat sich an der Betriebssituation im Spitzkehrenbahnhof Wurzbach nichts Wesentliches geändert. Lok 204 584 ist mit ihrem Reisezug in Wurzbach eingetroffen.

22729 Wurzbach 16091992.jpg

Inzwischen hat die Lok umgesetzt, 16. September 1992. Die Nebengleise sind mit leeren Schüttgutwagen vollgestellt, die vermutlich für das Granitwerk Fischer in Heberndorf (zwischen Lichtentanne und Zschachenmühle) bereitstehen.

22730 Wurzbach 16091992.jpg

Inzwischen ist auch der zweite Zug mit Lok 204 592 eingetroffen, 16. September 1992.
22731 Wurzbach 16091992.jpg

Lok 204 584 fährt mit dem ersten Zug bereits aus Wurzbach aus, während die Lok des zweiten Zuges noch am Umsetzen ist, 16. September 1992.

22732 Wurzbach 16091992.jpg

Inzwischen hat auch die zweite Lok 204 592 umgesetzt und wartet auf Ausfahrt in Wurzbach, 16. September 1992.

Fortsetzung mit Fotos vom Dreiecksbahnhof Unterlemnitz folgt.

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]