DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Tach auch,

im vorletzten Beitrag dieser Serie zeige ich Bilder von dem Huntslauf in Eisenerz – beschränkt natürlich auf den außerhalb des Erzberggelände liegenden und öffentlich zugänglichen Bereich. Mit dieser Bahn, die auf einer Spurweite von 900 mm fuhr und elektrifiziert war, wurde das zur Bahnverladung vorgesehene Erz von der Röstanlage zum Bahnhof Eisenerz gebracht. Dort wurde es in einem sehr markanten Bunker entladen und in Normalspur-Güterwagen verladen. Der Huntslauf wurde am 21. Oktober 1984 stillgelegt. Ab diesem Zeitpunkt erfolgte die Umladung des Erzes in die ÖBB-Züge an einer neu gebauten Verladeanlage in Krumpental.

Gleisanlagen an der Beladeanlage der Huntslaufbahn in Eisenerz:
https://imageshack.com/a/img923/8716/J36ptc.jpg


Huntslaufbahn beim Beginn am Erzberg; mit einem Zug auf der zweiten Brücke:
https://imageshack.com/a/img922/4262/muDIiX.jpg


Lok 5/320 der ÖAMG [ÖAMG = Österreichische Alpine Montangesellschaft] mit einem Leerzug bei der Einfahrt in das Werk:
https://imageshack.com/a/img922/4005/cdt8BF.jpg


Lok 5/320 der ÖAMG beim Umlaufen am Werkseingang:
https://imageshack.com/a/img924/7564/H2HlB6.jpg


Lok 2/320 der ÖAMG schiebt einen Leerzug zur Beladung:
https://imageshack.com/a/img924/822/6wfBWI.jpg


Kreuzung zweier, mit den Loks 2/320 und 3/320 der ÖAMG bespannten Züge auf der Huntsförderbahn beim Werk:
https://imageshack.com/a/img922/3322/RSIy5b.jpg


Lok 5/320 der ÖAMG mit Leerzug auf den Rangiergleisen bei der Verladeanlage:
https://imageshack.com/a/img923/6950/V7Mcq5.jpg


Lok 5/320 der ÖAMG mit Leerzug neben Lok 2/320 mit Erzzug auf den Rangiergleisen bei der Verladeanlage:
https://imageshack.com/a/img923/386/7Kai9Z.jpg


Lok 5/320 der ÖAMG mit Erzzug bei der Fahrt zum Bahnhof Eisenerz:
https://imageshack.com/a/img924/8756/cHc3wr.jpg


Ellok mit Zug auf dem Huntslauf:
https://imageshack.com/a/img924/5141/6DAOOQ.jpg


Ellok mit Zug auf dem Huntslauf:
https://imageshack.com/a/img924/4020/8XmGZi.jpg


Lok 5/320 der ÖAMG mit Leerzug bei der Rückfahrt zum Erzberg:
https://imageshack.com/a/img922/4783/BCIoJO.jpg


Lok 3/320 der Huntslaufbahn in Eisenerz:
https://imageshack.com/a/img923/8292/vwwnSX.jpg



Lok 2/320 der ÖAMG bei der Einfahrt in die Erzverladeanlage in Eisenerz:
https://imageshack.com/a/img922/2766/6Bf1IU.jpg


Lok 1/320 der ÖAMG mit Erzzug bei der Fahrt zur Verladeanlage am Bahnhof Eisenerz:
https://imageshack.com/a/img924/5633/ltJMlM.jpg


Lok 2/320 der ÖAMG rangiert in der Zufahrt zur Erzverladeanlage in Eisenerz:
https://imageshack.com/a/img922/3536/UyZYSL.jpg


ÖAMG-Lok 1/320 bei der Ausfahrt aus der Erzverladeanlage am Bahnhof Eisenerz:
https://imageshack.com/a/img922/8270/OMFQLR.jpg


Ellok mit Zug auf dem Huntslauf:
https://imageshack.com/a/img923/3172/HbUj3h.jpg


Lok 1/320 der ÖAMG mit Leerzug bei der Ausfahrt aus der Verladeanlage am Bahnhof Eisenerz:
https://imageshack.com/a/img923/5552/wXXlCS.jpg


Im letzten Teil kommen noch einige eher museale Fotos von Werksbahnobjekten auf dem Erzberg.
Die Bilder des vorangegangenen Beitrags zum Bahnhof Eisenerz liegen hier zur Einsicht bereit.

Grüße vom UHU



Übrigens: Für die Weiterverwendung dieser Bilder gilt die CreativeCommonsLizenz Namensnennung-NichtKommerziell, Version 3, symbolisiert durch „cc-by-nc“.

------
Fotografiert heute die Vergangenheit von morgen,
denn morgen ist Heute schon Vergangenheit!

Verschiedene Folgen dieses Mottos sind über mein Inhaltsverzeichnis zu finden!




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.04.18 14:03.
Eine Freude, einmal Bilder von der Huntslaufbahn zu sehen, die ich selbst (und sicher viele andere) sträflich vernachlässigt habe.

Gibt es eigentlich einen Strecken- oder Gleisplan davon? Man sah ja immer nur Teilstücke.

Es dankt für diesen Beitrag
Bernhard
Tach auch Bernhard,

es gibt eine Quelle: Manfred Hohn: Eisenbahnen am Steirischen Erzberg. Die Geschichte des Steirischen Erzbergs und seiner 3oo Lokomotiven. Leykam Buchverlagsgesellschaft Graz, 2010.
Leider ist es mittlerweile vergriffen und auch im Radwerk IV in Vordernberg wohl nicht mehr erhältlich.

Grüße vom UHU

------
Fotografiert heute die Vergangenheit von morgen,
denn morgen ist Heute schon Vergangenheit!

Verschiedene Folgen dieses Mottos sind über mein Inhaltsverzeichnis zu finden!
hu34125 schrieb:
Tach auch Bernhard,

es gibt eine Quelle: Manfred Hohn: Eisenbahnen am Steirischen Erzberg. Die Geschichte des Steirischen Erzbergs und seiner 3oo Lokomotiven. Leykam Buchverlagsgesellschaft Graz, 2010.
Leider ist es mittlerweile vergriffen und auch im Radwerk IV in Vordernberg wohl nicht mehr erhältlich.

Grüße vom UHU
Soeben ist ein Nachdruck erschienen:
[www.rmg-verlag.at]

Glückauf

Jörn
Hallo Ullrich,

irgendwie ist die Existenz dieser Bahn seinerzeit völlig an mir vorbei gegangen! Ich kann mich auch kaum an damalige Veröffentlichungen zum Huntslauf erinnern. Vermutlich war die Bahn wegen der Elektrotraktion mit recht modern anmutenden Lokomotiven für die meisten Eisenbahnfreunde uninteressant. Schade, im Nachhinein betrachtet, hätte ich mir den Betrieb gerne ´mal angesehen! Deshalb danke ich Dir für diesen hochinteressanten Beitrag!

Gruß
Klaus

Ich verstehe nur Bahnhof

geschrieben von: 012 055-0

Datum: 16.04.18 20:26

Moin!

Ehrlich gesagt, verstehe ich das nicht ganz.

Mit dieser Schmalspurbahn wurde das Erz zur Normalspur gebracht.
Aber zu sehen sind 4-achsige Fal Wagen und nicht die urigen 2-achser, die von den Zahnraddampfloks befördert wurden.

Wie kam das Erz in die Dampfzüge und wohin ging das "geröstete" Erz, denn 4-Achser hinter Dampflok gab es nie auf Bildern zu sehen.

Danke für ergänzende Information für mich, der nie dort war, leider.

...es grüßt im 3/4 Takt
https://abload.de/img/012055-0fyug0.jpg
.
Fototaschenbilder bitte an diesen Beitrag anhängen:[www.drehscheibe-foren.de]


Re: Ich verstehe nur Bahnhof

geschrieben von: hu34125

Datum: 16.04.18 21:05

Tach auch,

es gab um diese Zeit zwei Verladebahnhöfe für den Erzverkehr:
1. Bahnhof Eisenerz am Fuße des Erzbergs auf ca. 740m, von dem aus Erz in Richtung Linz (und ggf. Donawitz[bei Leoben]) verladen und per Elektrotraktion befördert wurde.
2. Bahnhof Erzberg auf 1070 m Höhe am Südsüdwesthang des Erzbergmassivs. Von dort wurde das Erz über die Zahnradbahn hoch zum Präbichl (ca. 1200 m) und weiter nach Donawitz gefahren.
Ich hoffe, damit Klarheit geschaffen zu haben.

Grüße vom UHU

------
Fotografiert heute die Vergangenheit von morgen,
denn morgen ist Heute schon Vergangenheit!

Verschiedene Folgen dieses Mottos sind über mein Inhaltsverzeichnis zu finden!




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.04.18 21:38.

Re: Ich verstehe nur Bahnhof

geschrieben von: Klosterwappen

Datum: 16.04.18 21:20

Die Dampfzüge wurden am Bahnhof Erzberg beladen und gingen nach Donawitz!
Die in Eisenerz beladenen Züge gingen nach Linz!

Heute wird alles in Krumpenthal beladen, mWn gehen täglich zwei Züge nach Donawitz und drei nach Linz.

Ahh, Danke!

geschrieben von: 012 055-0

Datum: 16.04.18 22:50

Moin,

jetzt habe ich es verstanden.
Eisenerz und Erzberg waren die Schlüssel.

Weitere Frage:
Wurde das Erz von den 2-Achsern noch irgendwo umgeladen, oder fuhren die bis zum Stahlwerk?

...es grüßt im 3/4 Takt
https://abload.de/img/012055-0fyug0.jpg
.
Fototaschenbilder bitte an diesen Beitrag anhängen:[www.drehscheibe-foren.de]






1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.04.18 22:53.

Re: Ich verstehe nur Bahnhof

geschrieben von: Silbergräber

Datum: 16.04.18 23:10

012 055-0 schrieb:
Wie kam das Erz in die Dampfzüge und wohin ging das "geröstete" Erz
Ein berechtigter Einwand, denn ich habe mich gewundert, nirgends Röstöfen gesehen zu haben. Die sind ja notwendig, um Spateisenstein für für den Hochofen zu machen. Die Voest bzw. die Vorgängerin muss schon zeitig dazu übergegangen sein, das Erz erst in den Hüttenwerken zu rösten, was ja ökonomisch und ökologisch sinnvoll ist.

LG

Jörn

Re: Ahh, Danke!

geschrieben von: Klosterwappen

Datum: 17.04.18 15:58

012 055-0 schrieb:
Wurde das Erz von den 2-Achsern noch irgendwo umgeladen, oder fuhren die bis zum Stahlwerk?

Die fuhren bis zum Stahlwerk. Von Vordernberg nach Donawitz sind es keine 20 km; da zahlt sich nochmaliges Umladen wirklich nicht aus!

Re: Ich verstehe nur Bahnhof

geschrieben von: Kernöü

Datum: 18.04.18 03:17

Im Oktober erschien beim RMG Verlag das Buch "Drehscheibe Selzthal-Der Schienenweg des Steirischen Erzes nach Linz und Donawitz".
In diesem Buch wird der Bahnknoten Selzthal, die Brenstoffversuchslok 52.4364 "Atomlok", der Erzverkehr von Eisenerz zu Dampfzeit nach Linz und Donawitz,die Erzförderbahnen am Erzberg bzw die "Erzbergbahn" und der Erzverkehr mit E-Traktion behandelt.
Das Buch hat 160 Seiten mit ca. 230 Bildern und Zeichnungen.

Grüße Klaus

Re: Ich verstehe nur Bahnhof

geschrieben von: ludger K

Datum: 18.04.18 09:42

160 Seiten mit 230 Fotos. Wo bleibt da noch Platz, neben den ÖBB-Themen auch die Erzförderbahnen ausführlich zu beschreiben, ohne in Oberflächlichkeiten abzudriften?

Re: Ich verstehe nur Bahnhof

geschrieben von: amoser

Datum: 18.04.18 21:26

Zunächst einmal herzlichen Dank für diese wunderschönen Bilder der Huntslaufbahn mit den vielen beeindruckenden Motiven, die auch das Rundum dieser interessanten Förderbahn ausgezeichnet dokumentieren!
Als Mitautor des Fritz-Buches möchte ich zum bedauernden Kommentar von Ludger über die gegebene "Platznöte" doch eine kleine Erläuterung geben: Auf besonderen Wunsch des leider viel zu früh verstorbenen Autors Herbert Fritz haben wir im Selzthal-Buch des RMG-Verlages eine Kurzchronik der schmalspurigen Förderbahnen, 29 bisher unveröffentlichte Bilder dieser Bahnen, die die Abbildungen der vielen Loktypen im Hohn-Buch umfassend ergänzen, sowie eine gestraffte und in einigen Positionen korrigierende Loktabelle der schmalspurigen Förderlokomotiven in Eisenerz und Radmer "verpackt". Der Untertitel des Fritz-Buches "Schienenwege des Steirischen Erzes nach Linz und Donawitz" verrät ja, dass der Transportweg des Erzes einst mit den Förderbahnen begann. Natürlich sind dabei auch Bilder vom Huntslauf Krumpenthal - Bhf. Eisenerz, vom Verladebunker im Bahnhof Erzberg und von der Erzbahn Radmer enthalten, wofür uns die Herren Erwin und Erich Salzer aus Eisenerz ihr umfangreiches und einzigartiges Archiv geöffnet haben.
Alfred Moser im Namen des Autorenteams: Herbert Fritz mit den weiteren Mitautoren Josef Holzmüller, Klaus Stanzel und Ewald Zich.
Noch zwei kleine Hinweise: Ein unveränderter Nachdruck des Hohn-Buches ist laut RMG-Verlagsinformation noch für heuer geplant und ich arbeite an einem kleinen Ergänzungsband mit weiteren bzw. ergänzenden Bildern sowie interessanten Daten und Fakten zu diesem Montanbahnnetz, das mit rund 250 km Baulänge und mehr als 300 eingesetzten Lokomotiven beachtliche Dimensionen aufwies.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.04.18 22:19.
Tja, da war ich auch Banause. Zeit, Geld, Film, alles hat für diese Bahn seinerzeit nicht gereicht. Aber man freut sich ein paar Jahrzehnte später auch noch, wenn andere damals schon so schlau waren...

Viele Grüße

Klaus