DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Nachdem im 1. Teil einiges aus dem Umfeld zu sehen war, soll der eigentliche Aufrollvorgang im Mittelpunkt stehen.

https://abload.de/img/rollgrube10zzuv2.jpg

Die Schnittstelle zwischen Normalspur und Schmalspur. Die Rollfahrzeuge werden mehrfach gegen wegrollen gesichert. Auch hier die Holzkeile,
die ein Aufkippen des Rollfahrzeuges verhindern. Beim Wegfahren des beladenen Rollfahrzeuges lösen sich die Keile. Natürlich ist auch zu beachten, dass die Fahrbühnenlänge für den Radstand des Güterwagens ausreicht.


https://abload.de/img/rollgrube1149uio.jpg

An der kleinen Rollgrube sind auch 3 Rf bereitgestellt. Auch hier gibt es eine „Beleuchtungsanlage und die Ablage für die Kuppelbäume. Rechts im Bild der Aufenthaltsraum für das Lokpersonal. Oberhalb ist das normalspurige Güterschuppengleis mit abgestellten Bahndienstwagen zu sehen. Für den eigentlichen Zweck wird es nicht mehr benötigt. Der Prellbock hat wohl auch schon größeres Unheil verhindert.


https://abload.de/img/sfd-rollgrube-2-102jsef.jpg

Die Rollfahrzeuge stehen bereit, aber die Normalspur E bzw G Wagen müssen erst heranrangiert werden. Die Radvorleger auf den Rf sind abgeklappt damit die Normalspurwagen aufgerollt werden können. Hier sind Rf unterschiedlicher Konstruktion im Einsatz.

https://abload.de/img/sfd-rollgrube-2-0veshh.jpg

Die Wagengruppe wird langsam auf die breitgestellten Rf mit der Bahnhofsrangierlok, hier eine BR 101, geschoben. Auf dem ersten Rf wird der hintere Radvorleger vor der 2. Achse hochgeklappt damit der "Emil" nicht vom Rf fallen kann. Für den weiteren Transport ist am Rf bereits ein Kuppelstange eingehängt worden.

https://abload.de/img/sfd-rollgrube-2-3mtshe.jpg

Für Rangierer und Lokführer auf der 101 ist Maßarbeit erforderlich. Der Rangierer muß natürlich vor Beginn des Aufrollens dafür sorgen, dass der Normalspurwagen mittig auf dem Rf zu stehen kommt.

https://abload.de/img/sfd-rollgrube-2-1f7u3l.jpg

Anschließend wird auch die erste Achse mittels Radvorleger fixiert. Der nicht sichtbare Kollege auf der anderen Seite hat die gleichen Arbeiten zu erledigen.


https://abload.de/img/sfd-rollgrube-2-4lnupf.jpg

Anschließend müssen die Achsen der Normalspurwagen extra noch fixiert werden. Dazu sind immer 2 Kollegen gleichzeitig im Einsatz, da auf jeder Seite die Radvorleger und die Achsen mit Bügel, Kette und Spannschloß festgelegt werden.Wie bei der Eisenbahn üblich ist das ganze Prozedere in einer entsprechenden Dienstvorschrift für die Benutzung der Schmalspur Rollfahrzeuge geregelt.

https://abload.de/img/dv-rollfzg56168vssz.jpg

Hier eine Skizze aus der Rollfahrzeugvorschrift, die einen gesicherten Normalspurwagen auf dem Rf zeigt. Wichtig dabei war auch, dass die Normalspurwagen gleichmäßig beladen und deren Ladung ordentlich gesichert wurde.


https://abload.de/img/rollgrube1363pym.jpg

Jetzt muss der hintere Radvorleger hochgeklappt werden


https://abload.de/img/rollgrube1245usc.jpg

Ein Normalspurgüterwagen nach dem anderen wird verladen. Nur noch ein kurzes „Aufdrücken“ und er steht mittig auf dem Rf. Nach Sicherung des Wagens auf dem Rf……..

https://abload.de/img/rollgrube14sfpw8.jpg

…und dem Entkuppeln des Güterwagen kann vorgezogen werden um den nächsten Wagen wieder mittig zu positionieren.


https://abload.de/img/rollgrube5r5svp.jpg


Wer in auf diesem Dienstposten arbeitete brauchte nach der Schicht kein Fitnesstudio. Rechts am Bildrand ist ein „Rationalsierungsmittel“ zur
Arbeitserleichterung zu sehen. Ein einachsiger Transportwagen für die Kuppelstangen. Hier ist diese bereits am Rf eingehängt.


https://abload.de/img/rollgrube33xqfi.jpg


Wenn der Kuppelbolzen in der Trichterkupplung eingesteckt ist, müssen noch die Saugluftleitung für die Bremse gekuppelt werden und die Sicherungskette (hier noch um die Kuppelstange gewickelt) in den Kupplungshaken des Güterwagens eingehängt werden.


https://abload.de/img/betrieb798t0ues.jpg


Hier die gleiche Prozedur, nur aus der anderen Richtung zu sehen und diesmal hat der Heizer der Lok die Kollegen unterstützt. Da die Lok mit einer Scharfenberg- Mittelpufferkupplung ausgerüstet ist, wird noch eine Übergangskupplung für die Kuppelstange benötigt.

https://abload.de/img/sfd-betrieb-781jzugp.jpg

Bei geringem Bedarf wurde auch die kleine Rollgrube genutzt. In der Mitte sind die großen Saugluftbremszylinder der Rollfahrzeuge zu sehen. Im Jahr dieser Aufnahme, 1978, war noch eine Kö als Rangierlok in Schönfeld, später waren auch Loks der BR 101 und 102 im Einsatz.

https://abload.de/img/rollgrube160fuvf.jpg

Die Lok rangiert ins ehemalige Bahnsteiggleis und nach der Bremsprobe ging die Übergabefahrt zur Papierfabrik ab.

Für heute erstmal genug, im nächsten Teil dann was sonst noch zu tun war.

MfG Helmut
Stark!

Ganz grosses Kino - vielen Dank dafuer!

Gruss

Peter

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind. Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen. Und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten. Zudem biete ich Patenschaften fuer meine Fehler an.

Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer.
Hallo Helmut,

mit Deinen Beiträgen machst Du mir wiederholt eine große Freude. Zwar ist mir die Technologie der Rollfahrzeuge gut bekannt, aber ich schaue mir das gern immer wieder an. Die Lok ist wohl nicht zufällig 99 782? Die war Anfang der 80er lange ohne Schilder in Schönfeld-Wiesa eingesetzt und heute ist sie einer meiner Arbeitsplätze.

Vielen Dank

Dampfachim
Hallo Achim,

die Lok auf den bisherigen Fotos dürfte die 99 1790-7 sein. Da diese Fotos 1979 entstanden sind. Zu dieser Zeit waren 99 1780 und 1790 dort tätig. Die 1780 hatte Nummernschilder, die 1790 nicht. In einem weiteren Teil wird man das sehen. Die 99 1782 kam erst im September 1980 nach der L 6 nach Schönfeld und fuhr dann wohl längere Zeit ohne Nummernschilder. Keine Angst im nächsten Teil kommt auch die 1782 ins Bild.

MfG
Helmut