DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Liebes DSO-Forum,

fährt man mit der S 20 von München-Pasing zum Heimeranplatz, sieht man in Fahrrichtung rechts parallel zur Landsberger Straße ein offensichtlich stillgelegtes Gütergleis, das zunehmend von der Natur zurückerobert wird. Nach der Friedenheimer Brücke verläuft das Gleis weiter rechts ab der Linienführung der S 20 neben der Elsenheimer Straße weiter, bis es sich Höhe dem ADAC-Gelände verliert. Um was für ein Gleis (Streckengleis, Bahnhofsgleis, Industriestammgleis, Anschlussgleis) handelt es sich? Wo endete es früher? Wie waren Einfahrten und Ausfahrten gesichert? Wo bestanden Verbindungen zu Streckengleisen?

Schönes Wochenende wünscht Hias
Die Einfahrt in dieses Gleis, Muttergleis genannt, erfolgte bis etwa 2002/2003 via Pasing Pbf Gleis 1 (heute Gleis 2).

6 Bilder dazu

geschrieben von: Djosh

Datum: 14.04.18 19:39

Hallo Hias,

von dem Gleis zweigten jede Menge Gleisanschlüsse ab zu Firmen, die entlang der Landsberger Straße angesiedelt waren und die z. T. bis in die 90er Jahre bedient wurden. Es führte von der Friedenheimer Brücke bis zur Pasinger Güterabfertigung, bzw. eben wie schon erwähnt in den Pasinger Pbf, Gleis 1.


http://www.doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Muenchen-Laim/Stammgleis/Anschlussgleis.jpg

1.) Links das formsignalbestückte Streckengleis Pasing – Heimeranplatz, mittig das Stammgleis, rechts ein Anschlussgleis. Das ist etwa auf der Höhe, wo heute die Zeugen Jehovas sitzen. Weitere Anschlüsse, die mir gerade einfallen: Richter+Frenzel, Ballauf, Wamsler, Tengelmann.


http://www.doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Muenchen-Laim/Stammgleis/Abzw.%20Landsberger%20Str.jpg

2.) Der Anschluss beim Stellwerk Abzw. Landsberger Straße dürfte Richter+Frenzel gewesen sein. Direkt an dem Straßeneck war früher ein Bäderstudio. Heute sieht das hier ja etwas verändert aus. Das große Gebäude dahinter war die Spedition Ballauf, die auch einen Anschluss hatte. Das alte Gebäude mit dem Walmdach ebenso, ich weiß aber die Firma nicht mehr. Weiter hinten sichtbar u. a. Piano Lang, Tengelmann und Wamsler.



http://www.doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Muenchen-Laim/Stammgleis/DKW.jpg

3.) Bei der neuen Friedenheimer Brücke führte das Gleis über eine DKW ins Streckengleis. Auch über die DKW führte ein Anschlussgleis nach oben, das hier schon gekappt war.



http://www.doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Muenchen%20Suedring/Heimeranplatz%20Data/140%20157%20in%20Muenchen-Heimeranplatz.jpg

4.) Jenseits der Friedenheimer / Elsenheimer Brücke zweigte einer weiteres Gleis ab, das Richtung Heimeranplatz parallel zur Strecke führte. Links neben der 140 157 ist das Streckengleis der heutigen S20 zu sehen, daneben im Gebüsch das Gütergleis. An dessen Stelle ist heute der S-Bahnsteig der S20.



http://www.doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Muenchen%20Suedring/Heimeranplatz%20Data/247%20056%20in%20Muenchen-Heimeranplatz.jpg

5.) So siehts heute aus.



http://www.doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Muenchen-Laim/Stammgleis/420%20501%20an%20der%20Friedenheimer%20Br.jpg

6.) Blick Richtung Pasing von der Friedenheimer Brücke im April 2010. Da war das Gleis noch ziemlich frei.


Hoffe etwas zur Aufklärung beigetragen zu haben. Aber vielleicht wird noch genaueres zu Tage gefördert.


Viele Grüße,
Georg

http://www.doku-des-alltags.de/banner/DSObanner01.jpg





4-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.04.18 20:37.
Servus Hias,

das Industriestammgleis war beidseitig an die große weite Welt angebunden. Auf der Ostseite endete es mit einer Schutzweiche unmittelbar vor der Brücke der Landsberger Str. über den Südring. Signalisierung gab es keine. Die alte Friedenheimer Brücke war ca. 100 m südlich und überspannte im Gegensatz zu Heute nicht den Südring.
Auf der Pasinger Seite mündete das Gleis direkt in die Pasinger Ortsgüteranlage, deren Fläche gerade überbaut wird:

[www.sporenplan.nl]

Meiner Erinnerung nach oblag die Bedienung Laim Rbf. Bereits Mitte der 70er ging es mit den Anschlüssen aber schon steil bergab - in den 80ern war praktisch schon tote Hose.

Viele Grüße
Holger
Hallo Hias,

auf dieser Luftbild-CD [der-scanprofi.eshop.t-online.de] vom A-B-Versand aus Vechta habe ich zumindest ein paar Aufnahmen aus besagtem Bereich gefunden.

Sie zeigen mit Bildern aus den 1980er Jahren ein vollkommen anderes Bild der Situation gegenüber heute.

Hier waren entlang dieses Industriegleises noch Schrott-, Holz-, Baustoffhändler, die anscheinend noch per Bahn bedient worden sind.

Alle Luftbilder sind jedoch mit einem großen Wasserzeichen in der Mitte als Kopierschutz versehen, kann sie hier also unmöglich zeigen.

Vielleicht wäre diese Quelle dennoch für Dich interessant, da hier sehr viele weitere Luftaufnahmen aus dem Münchner Raum vorhanden sind.


Schöne Grüße

Bullok

Der Schrotthändler

geschrieben von: Djosh

Datum: 15.04.18 08:20

Hallo Bullok,

danke für den Tipp mit der CD. Sieht interessant aus!

Der Schrotthändler war 1997 noch vorhanden. Ich meine schon, dort gelegentlich einen 4-achsigen Hochbordwagen gesehen zu haben, auf den der Schrott verladen wurde. Ob das 1997 noch der Fall war, kann ich nicht beschwören, wohl eher unwahrscheinlich. Auf einem Lageplan der BD München aus den 70er Jahren war rechts angrenzend bis hin zur Laimer Unterführung ein Gelände der Shell AG. Dort führten zwei Stumpfgleise rein, die fast bis zur Böschung oberhalb der Laimer Unterführung führten. Per Spitzkehre führte ein weiteres Gleis zurück. Dieses Gleis lag hinterhalb von dem hier sichtbaren Holzschuppen.

Viele Grüße,
Georg


http://www.doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Muenchen-Laim/970400%20Laim%20Pbf/218%20443%20in%20Mue-Laim.jpg

http://www.doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Muenchen-Laim/970400%20Laim%20Pbf/IR2196%20in%20Mue-Laim.jpg

http://www.doku-des-alltags.de/banner/DSObanner01.jpg





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.04.18 08:20.

Re: Der Schrotthändler

geschrieben von: Bullok

Datum: 15.04.18 22:56

Hallo Djosh,

auf besagten Luftbildern ist das Spitzkehrengleis oder was von ihm evt übriggeblieben ist nicht wirklich auszumachen.

Zum Schrotthändler führte aber zumindest ein Gleis in leichtem Bogen auf dessen Gelände.

Das ehem. Shell-Gelände dürfte zum Zeitpunkt der Luftaufnahmen wohl von einem Autovermieter genutzt worden sein.
Gleise waren dort jedenfalls keine mehr erkennbar.

Der von Dir erwähnte Holzschuppen wurde von der Firma Draht-Ulrich (siehe Dachbeschriftung : "Bau-Stahlgewebe - Draht-Ulrich") genutzt, die hier ein Baustahlmattenlager hatte.


Schöne Grüße

Bullok



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.04.18 23:04.
Hallo Leute,

ich bin ja begeistert, welche Infos und vor allem Fotos hier zu der Frage auftauchen!

Am Heimeranplatz sieht man noch die Reste des alten Gleises hinter dem Bahnsteig der S20 langlaufen. Das Gleis führt mindestens bis hinter die Brücke über den Mittleren Ring.
Im Zuge der ganzen Umbaumaßnahmen im Zusammenhang mit der zweiten Stammstrecke soll ja dieser Bahnsteig auch umgestaltet werden, angeblich als Mittelbahnsteig. In diesem Falle wäre sogar eine Reaktivierung des alten Gleises denkbar! Die Brachflächen wäre ja noch vorhanden, auch Brücken und Unterführungen müssten wohl nicht angefasst werden.

Grüße
Jens

Meine Bilder auf Flickr: [www.flickr.com]
Liebe Forumskollegen,

von Euren Text- und Bildbeiträgen bin ich sehr begeistert! Ich hätte nie gedacht, dass es zu diesem Randthema so viele Antworten gibt. Vielen Dank für Eure Informationen und Euch einen schönen Start in die Woche!

Hias

Re: Der Schrotthändler

geschrieben von: Djosh

Datum: 16.04.18 20:17

Hallo Bullok,

stimmt der Draht-Ulrich war das. Jetzt wo Du's sagst, ist mir der Name wieder präsent.
Danke fürs Auffrischen ;-)

Viele Grüße,
Georg

http://www.doku-des-alltags.de/banner/DSObanner01.jpg

Noch ein Bild vom Heimeranplatz

geschrieben von: Djosh

Datum: 16.04.18 20:21

Das hatte ich zwar schon mal gezeigt, aber das ist noch eine direkte Ansicht von dem Gleis am Heimeranplatz. Genau hier ist ja heute der Bahnsteig.

Viele Grüße,
Georg

http://www.doku-des-alltags.de/BDMuenchen/Muenchen%20Suedring/Heimeranplatz%20Data/218%20312%20in%20Muenchen-Heimeranplatz.jpg

http://www.doku-des-alltags.de/banner/DSObanner01.jpg