DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Achristo's Foto-Historama: Historische Beiträge mit Fotos und Texten aus der Welt der Privatbahnen, Werksbahnen, Feldbahnen, städtischen Verkehrsbetrieben und der DB.

Link zu Teil 1: [www.drehscheibe-online.de] (Geschichte, Kursbuchauszug, Fotos Personenverkehr)
Link zu Teil 2: [www.drehscheibe-online.de] (Fotos Personenverkehr)
Link zu Teil 3: [www.drehscheibe-online.de] (Fotos Güterverkehr)

Heute gibt es zum Abschluss noch einige Fotos von der in den 1980er Jahren nur noch im Güterverkehr bedienten Strecke von Gau Odernheim nach Dittelsheim-Hessloch zu sehen.

8552 Dittelsheim-Hessloch 25071984.jpg

Lok 212 039 erreicht Dittelsheim-Hessloch, 25. Juli 1984.

8553 Dittelsheim-Hessloch 25071984.jpg

In Dittelsheim-Hessloch waren am 25. Juli 1984 drei Getreidewagen abzuholen.

8555 Dittelsheim-Hessloch 25071984.jpg

Der kurze Güterzug vor der Abfahrt nach Gau Odernheim, 25. Juli 1984.

8557 Hillesheim-Dorndürkheim 25071984.jpg

Lok 212 039 mit Güterzug bei der Durchfahrt durch Hillesheim-Dorndürkheim, 25. Juli 1984. Alle Nebenbahnen der Hessischen Staatseisenbahnen hatten einheitliche Bahnhofsgebäude in Klinkerbauweise.

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]

Ein hochinteressanter Hinweis

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 09.04.18 05:50

achristo schrieb:
Achristo's Foto-Historama: Historische Beiträge mit Fotos und Texten aus der Welt der Privatbahnen, Werksbahnen, Feldbahnen, städtischen Verkehrsbetrieben und der DB.

Alle Nebenbahnen der Hessischen Staatseisenbahnen hatten einheitliche Bahnhofsgebäude in Klinkerbauweise.
Hallo Andreas,

dieser Hinweis hat mich veranlasst die Bilder verschiedener Bahnhöfe genauer anzuschauen. Die Hessischen Staatseisenbahnen hat ja auch Bahnhofsgebäude in Sandsteinbauweise errichtet. Der Bahnhof Lorsch auf der Nibelungenbahn ist so ein Beispiel.
Klinkerbauweise gab es auch auf Hauptbahnen wie die Odenwaldbahn - Beispiele: Reinheim, Höchst, Mümling-Grumbach.
Die Bahnhofsgebäude Gundheim, Abenheim und Herrnsheim sind nicht in Klinkerbauweise errichtet.
Was war da wohl der Grund für die Entscheidung der Bauweise ?
Auf alle Fälle gefällt mir persönlich diese Klinkerbauweise sehr gut :-)

Grüße aus Pampanga
Horst

Re: Ein hochinteressanter Hinweis

geschrieben von: Gunther

Datum: 09.04.18 08:19

Hallo,

die Linie Worms-Gundheim wurde erst 1903 - also sechs Jahre nach der Verstaatlichung der hessischen Ludwigsbahn eröffnet. Möglicherweise ist hier der Grund zu sehen, warum auch die Gebäude anders sind. Interessanterweise sind die Bahnhöfe von Herrnsheim, Abenheim und Gundheim dem Stil einiger von Karl Hofmann in Worms entworfenen Gebäude recht ähnlich (Wormser Bahnhof, Neusatz-Schule, Nibelungenturm).

Gunther

http://www.amiche.de
http://www.amiche.de/amichebanner.gif

Re: Ein hochinteressanter Hinweis

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 09.04.18 16:13

Hallo,

herzlichen Dank für die Info.
Die Ähnlichkeit mit dem Wormser Bahnhof ist mir gleich aufgefallen.
Da mich das interessiert, suche ich nach weiteren "Abweichlern" bezüglich der Bahnhofsgebäude. Bei Nieder Ramstadt-Traisa, Reisen und Riedrode kenne ich den Grund.

Gruß
Horst