DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Achristo's Foto-Historama: Historische Beiträge mit Fotos und Texten aus der Welt der Privatbahnen, Werksbahnen, Feldbahnen, städtischen Verkehrsbetrieben und der DB.

Link zum Teil 1 [www.drehscheibe-online.de] mit kurzer Geschichte der Nassauischen Kleinbahn, Kursbuchauszug und Streckenkarte sowie Fotos aus 1958.
Link zum Teil 2 [www.drehscheibe-online.de] mit SW-Fotos aus Braubach.
Link zum Teil 3 [www.drehscheibe-online.de] mit Farbfotos von der Strecke zum Hafen in Braubach.

Heute geht es weiter mit Fotos von der Strecke vom Kleinbahnhof Braubach zur Blei- und Silberhütte. Alle Fotos ohne weitere Angaben stammen von mir.

11 1843 Braubach 10061977.jpg

Ein Leerzug kommt von der Blei- und Silberhütte und hat die Unterführung unter der DB-Strecke passiert. Er strebt jetzt dem Kleinbahnhof zu. Im Vordergrund das Hafengleis. Über allem thront die Marksburg, 10. Juni 1977.

12 1842 Braubach 10061977.jpg

In der Gegenrichtung ist dieser beladene Zug mit V 18 unterwegs. Er hat die im Hintergrund sichtbare DB-Strecke unterfahren und biegt gleich in die Oberalleestraße ein, 10. Juni 1977.

13 WB3 Braubach.JPG

Fast die gleiche Stelle, nur in der Gegenrichtung: V18 kommt von der Blei- und Silberhütte und biegt in die Rheinstraße ein, 1977. Foto: Winfried Barth, Sammlung Andreas Christopher

14 WB2 Braubach.jpg

Hier das Bild, das kurz vor dem oberen Foto entstand. Einer der Bremser rennt dem Zug voraus, um die Straßenkreuzung zu sichern. Foto: Winfried Barth, Sammlung Andreas Christopher

15 1836 Braubach 10061977.jpg

Durchfahrt eines Zuges zur Blei- und Silberhütte durch das Obertor, 10. Juni 1977.
16 1837 Braubach 10061977.jpg

In der Brunnenstraße ist dieser Zug zur Blei- und Silberhütte unterwegs, 10. Juni 1977.

17 1840 Braubach 10061977.jpg

Dieser Leerzug hat gerade das Werksgelände der Blei- und Silberhütte verlassen, 10. Juni 1977.

In der nächsten Folge gibt es einige Fotos vom Werksbahnbetrieb der Blei- und Silberhütte zu sehen.

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]

NK alte, große, mittlere und kleine Busse

geschrieben von: Die Lorenmagd

Datum: 15.03.18 22:52

Hallo Andreas!

Danke für den Nassauischen Bilderbogen!

Es beflügelt meine Ambitionen zum Nachbau einer Schmalspurbahn-Hafenanlage am Rhein als FREMO-Schmalspurmodul ungemein.

Und um Ludgers Bus-Faden aufzugreifen:

Die Nassauische Kleinbahn hat in den 1950er Jahren ihre Busse gerne bei den Fahrzeugwerken Kannenberg in Bückeburg bezogen, hier drei Werkfotos.

opel-faka.jpg
Ein hübscher, kleiner Opel Blitz mit FAKA-Aufbau


hs-faka-594-hs140n.jpg
Zwei Nummern größer war dieser Henschel HS 140 N mit FAKA-Aufbau. Henschel-Haubenbusse waren im Nachkriegsdeutschland sehr, sehr selten.


hs-faka-xx4-hs190n.jpg
Raritäten waren die wenigen Henschel Bimot-Busse vom Typ HS 190 N, von denen einer einen FAKA-Aufbau erhielt und bei der NK lief.


hs-faka-xx1-hs190n.jpg
Um die Leistung der zwei Motoren des Henschel-Bimot auszunutzen wurde gleichzeitig bei FAKA ein Anhänger vom typ OA 40 mitgekauft.


Aleksandra grüßt!

Re: NK alte, große, mittlere und kleine Busse

geschrieben von: achristo

Datum: 16.03.18 03:57

Hallo Ihr beiden,

vielen Dank für die Fotos der Omnibusse. Ganz besonders die Fotos der FAKA-Busse sind phänomenal!

Angesichts dieser Busvielfalt bei der NK wundert es mich nicht, dass der Personenverkehr so früh auf die Straße verlagert wurde. Schon in den 1930er Jahren wurden Züge durch Busse ersetzt. Im Zweiten Weltkrieg wurde der Personenverkehr wegen Treibstoffmangels nochmals wieder ganz auf die Schiene zurückverlegt. Aber das endgültige Aus kam zwischen 1953 und 1956.

Aus dem Busbetrieb der Nassauischen Kleinbahn entstand nach deren Liquidation zum 1. Januar 1978 die Nassauische Verkehrsgesellschaft in Nastätten (ab 2006 Bogel).

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Guten Morgen Andreas

Schön, dass Du in Sachen NK nachgelegt hast. Von der Strecke durch die Parkanlage hatte ich bisher keine Bilder gesehen.
Das hat für die Leutchen auf der Parkbank bestimmt einen erhöhten Unterhaltungswert gehabt. Da kommt das Züglein angefahren,
eine Horde Fotografen, je nach Fahrtrichtung, vorneweg oder hinterher.

Sehr schön auch das Bild aus Zollhaus im ersten Teil.

Vielen Dank und viele Grüße
Wolfgang

Re: NK alte, große, mittlere und kleine Busse

geschrieben von: tram

Datum: 16.03.18 11:01

Das ist ja herrlich!
Die Stromlinenorgien dieser Zeit sind unverkennbar.
Die Bimotbusse waren ja offensichtlich technologisch eine Sackgasse. Die stehenden Motoren hatten mit Ölversorgungsproblemen zu kämpfen. Außerdam war ihre Zuverlässigkeit wohl insgesamt nicht sehr hoch so das diese interesannten Fahrzeuge nicht ehr alt wurden und m.W. heute leider keines mehr davon exisiert.

Noch Fragen Kienzle?

Im Gedenken: Ulrich Kienzle *09.03.36 +16.04.20

https://www.nomegatrucks.eu/deu/service/download/no-mega-trucks-logo.jpg

Re: NK alte, große, mittlere und kleine Busse

geschrieben von: ludger K

Datum: 16.03.18 11:48

achristo schrieb:
wurde der Personenverkehr ... nochmals wieder ganz auf die Schiene zurückverlegt.
Warum "nochmals wieder"? War das vorher schon einmal der Fall gewesen? Soviel ich weiß, war das kein Wiederholungsfall (vgl. Schleswig - Friedrichstadt).

Re: NK alte, große, mittlere und kleine Busse

geschrieben von: achristo

Datum: 16.03.18 12:31

ludger K schrieb:
achristo schrieb:
wurde der Personenverkehr ... nochmals wieder ganz auf die Schiene zurückverlegt.
Warum "nochmals wieder"? War das vorher schon einmal der Fall gewesen? Soviel ich weiß, war das kein Wiederholungsfall (vgl. Schleswig - Friedrichstadt).
Erstmals nach dem Streckenbau 1901-03 und dann nochmals wieder während des Zweiten Weltkrieges 1943.

Gruß Andreas

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]

Das wäre ja sensationell!

geschrieben von: ludger K

Datum: 16.03.18 13:51

achristo schrieb:
ludger K schrieb:
achristo schrieb:
wurde der Personenverkehr ... nochmals wieder ganz auf die Schiene zurückverlegt.
Warum "nochmals wieder"? War das vorher schon einmal der Fall gewesen? Soviel ich weiß, war das kein Wiederholungsfall (vgl. Schleswig - Friedrichstadt).
Erstmals nach dem Streckenbau 1901-03 und dann nochmals wieder während des Zweiten Weltkrieges 1943.

Gruß Andreas
Wurde der Pv tatsächlich nach dem Streckenbau 1901-03 auf die Schiene zurückverlegt? Es wäre ja geradezu sensationell, wenn es bei der NK schon vor dem Streckenbau einen Schienenpersonenverkehr gegeben haben sollte. Wie mag das wohl funktioniert haben? Mein Vorstellungsvermögen ist da etwas beschränkt.

Viele Grüße
vom ratlosen Ludger

Zurückverlegung des Personenverkehrs auf die Schiene

geschrieben von: achristo

Datum: 16.03.18 15:32

Hallo Ludger,

gut, man hätte auch schreiben können:

- wurde der Personenverkehr ... nochmals ganz auf die Schiene zurückverlegt.

- wurde der Personenverkehr ... wieder ganz auf die Schiene zurückverlegt.

- wurde der Personenverkehr ... nochmals wieder ganz auf die Schiene verlegt.

Insgesamt war es somit das zweite Mal innerhalb von 40 Jahren, dass der Personenverkehr, der vorher ganz oder teilweise auf der Straße lief, auf die Schiene verlegt wurde. Somit alles klar?

Viele Grüße
Andreas

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Nein, lieber Andreas, es ist überhaupt nicht alles klar. Schreib doch einfach nur, daß der Pv auf die Schiene zurückverlegt wurde, und fertig isses. Der ganze Kokolores mit "nochmals wieder" ist nicht nur vollkommen überflüssig, sondern sachlich absolut falsch. Die Zurückverlegung des Pv war keine Wiederholungstat, sondern ein erst- und einmaliger Vorgang. Bitte bringe die Tatsachen nicht durcheinander!

Viele Grüße
Ludger

Re: Zurückverlegung des Personenverkehrs auf die Schiene

geschrieben von: cars10

Datum: 17.03.18 14:25

... und nun beginnt es wieder, ganz typisch für dieses Forum oder für einige dessen Mitglieder auszuufern. Ich möchte nicht wissen, wieviele interessante Fotos und Geschichten der Öffentlichkeit vorenthalten werden, da der potenzielle Einsteller sich nicht der Kritik der Korinthenk__er aussetzen möchte.