DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Link zum Teil 1 [www.drehscheibe-online.de]

1975 gehörte der VT 102 noch zum täglichen Bild der Achertalbahn. 1976/77 endete diese „Monotonie“. Die SWEG hatten 1976 von den Osthannoverschen Eisenbahnen AG den Großraumdieseltriebwagen 0521 gekauft und setzten ihn zunächst auf der Achertalbahn ein. Aber auch andere Triebwagen (z.B. der VT 112) und Triebwagenersatzzüge (V 34-04 mit VB 226) konnte ich dort bei späteren Besuchen sichten. Der VT 102 wurde SWEG-Reservefahrzeug und kam auch auf anderen SWEG-Strecken (lange Zeit bei Biberach – Oberharmersbach) zum Einsatz. Nach mehrjähriger Abstellung wurde er 1998 verschrottet.

Den Güterverkehr im Achertal erledigte im Frühjahr 1975 die von der MEG-Bregtalbahn stammende formschöne Gmeinder-Lok V 70-01; daneben war sie für ein lokbespanntes Reisezugpaar zuständig.

Viele Grüße
Dieter

1 AO  Dieter Riehemann 7564_32.jpg
Immer wieder schön: Die Kulisse in Furschenbach, hier mit aus Ottenhöfen eingefahrenem VT 102 am 19.05.1975

2 AO  Dieter Riehemann 7565_36.jpg
V 70-01 hatte am Morgen des 20.05.1975 einige Schotterwagen in Ottenhöfen abgeholt und fuhr gerade auf das Gleis mit Fahrzeugwaage des Bahnhofs Furschenbach ein

3 AO  Dieter Riehemann 7566_8A.jpg
Die Verwiegung der Schotterwagen in Furschenbach am 20.05.1975 war abgeschlossen und die V 70-01 setzte die Fahrt mit dem Schotterzug nach Achern fort

4 AO  Dieter Riehemann 7564_25.jpg
VT 102 am 19.05.1975 zwischen Furschenbach und Ottenhöfen

5 AO  Dieter Riehemann 7564_17.jpg
Bahnhof Ottenhöfen, Blick in Richtung Achern, am 19.05.1975 mit VT 102

Alle Fotos stammen, wenn nichts anderes angegeben ist, von mir und sind urheberrechtlich geschützt.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:02:27:08:10:44.
Moin zusammen,

Fünf Jahre später , am 25.Juli 1980 verbrachte ich einige Minuten in Ottenhöfen. Dort habe ich den VT 0521 mit seinem Lokführer und einige Minuten später mit dem Z 4 nach Achern abgebildet. Ich machte nur eine kleine Pause auf der Reise nach Korsika.
mit freundlichem Gruss aus Mons in Belgien
José
IMG_0002.jpg
IMG_0008.jpg

Danke und ein Tipp

geschrieben von: Palatino

Datum: 27.02.18 09:13

An Dieter vielen Dank für die Bilder von dieser liebenswerten Nebenbahn.

Die heutigen Fotos aus Furschenbach veranlassen mich zu einem Tipp für alle, die in der Gegend wandern oder einen Ausflug dorthin machen wollen: Vom Bahnhof Furschenbach führt ein Weg steil bergan zur Benz-Mühle. Die liegt äußerst romantisch und lädt zu einer Rast ein. Es gibt viele selbstgemachte Speisen, selbst gebackenes Brot, selbst geräucherter Schinken, selbstgemachter Apfelmost usw. Zu bestimmten Zeiten kann man auch die restaurierte Wassermühle besichtigen.

Die Benz-Mühle ist eine von rund 10 Mühlen, die man über den von Ottenhöfen ausgeschilderten Mühlenrundweg begehen kann.

Mehr zur Mühle gibt's hier:[www.benz-muehle.de]

Grüße aus der Pfalz
Hubert

Danke und noch ein Tipp

geschrieben von: Pogg 3000

Datum: 27.02.18 09:37

Hallo zusammen,

um Hubert's Tipp noch zu ergänzen: Beim ottenhoefen-tourismus glbt's einen Flyer für den "großen Mühlenweg", ca. 12 km lang, Schwierigkeitsgrad leicht. Besonders schön am Pfingstmontag (Deutscher Mühlentag), da sind einige Mühlen zusätzlich bewirtschaftet, z.B. die Mühle am Rain. (Und da sind wir zurück bei der Bahn, besonders schön war der "Mühlentag" noch mit dem Acherbähnel, "nur Echt mit der Gulaschkanone" in Ottenhöfen.)

Unabhängig kann man, speziell mit kleinen Kindern einen schönen [Sommer]nachmittag mit "Futtern und Baden" an der Mühle am Rain vebringen, und "gelegentlich" einen "Schienenbus" fotografieren.

Intressant fand ich den Hinweis auf das "Waagegleis" in Furschenbach, mir ist nur die Waage in Kappelrodeck mit den entsprechenden Rangierfahrten bekannt.

Schöne Grüße, Thomas
Bei dem abgebildeten Herrn vor dem VT 521 handelt es sich um den damaligen stellv. örtlichen Betriebsleiter der Achertalbahn.
.... genau, und zwar handelt es sich um den Herrn Lepold.

Immer wieder schön.... (m.1B.)

geschrieben von: Nebenbahnfreund

Datum: 27.02.18 19:10

Hallo Dieter,
und wieder ist Dir ein schöner Beitrag über längst vergangene Nebenbahnzeiten gelungen. Auch Deine nördlich gelegenen Beiträge verfolge ich mit großem Interesse. Diesmal zeigst Du wieder eine Bahn, die ich leider viel zu spät besucht habe. Aber gleich zu Deiner ersten Bildunterschrift muß ich Dir widersprechen. Denn "immer wieder schön..." stimmt leider nicht mehr, wenn man sieht, was heute mit dem Fachwerkhaus los ist, von der Umgebung ganz zu schweigen:

http://up.picr.de/31958524of.jpg

Zum ganzen Beitrag geht es hier.

Viele Grüße und Danke fürs Zeigen
der Nebenbahnfreund

© für die Aufnahmen liegt wenn nicht anders angegeben bei mir

Hier noch einige Links:

- Meine Hifo-Beiträge
- Weitere Beiträge
- Homepage der Eisenbahnfreunde Nürtingen (Vielleicht nicht nur für Modellbahner)




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:02:27:19:50:01.

Au weh! (etwas OT)

geschrieben von: Jörn

Datum: 27.02.18 21:27

Den VT in diesen Farben kann man ja (nach meinem Geschmack) ganz gut lassen, da gibt es ja viel schlimmere Anblicke.

Aber das Fachwerkhaus - das geht ja nun gar nicht! Manche Leute haben offensichtlich überhaupt kein Gespür...

Entsetzt,
Jörn.

Endstation für VT 102 (m1B)

geschrieben von: Jörn

Datum: 27.02.18 23:22

1993 war das Wrack von VT 102 in Oberharmersbach zu besichtigen. Die neuen Farben, die VT 104 hier schon trägt, erhielt er nicht mehr.

http://666kb.com/i/drcxd0z4gwwrlb4ge.jpg

Gruß
Jörn.