DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Achristo's Foto-Historama: Historische Beiträge mit Fotos und Texten aus der Welt der Privatbahnen, Werksbahnen, Feldbahnen, städtischen Verkehrsbetrieben und der DB.

Bisher erschienen:
Teil 1: Firmengeschichte und Bad Ischl [www.drehscheibe-online.de]
Teil 2: Frohnleiten [www.drehscheibe-online.de]

Hier die Übersicht der Loks, die ich vorgestellt habe bzw. vorstellen werde. Die Ergänzungen von Alfred Moser sind bereits eingearbeitet:

Bad Ischl (Teil 1):
GEBUS 492/1942, Typ VNH 100 (Umbau lt. Rangierdiesel vmtl. aus O&K 1809/1924, Typ L 200)
neu an Allgemeine Hoch- und Ingenieurbau AG, Wien, für Baustelle Ennskraftwerk Ternberg, Ternberg/A/ um 1950 an Ed. Ast & Co. Ingenieure, Graz-Puntigam, für Baustelle Ennskraftwerk Rosenau, Rosenau/A/ 1955 an Schärdinger Granitindustrie Ges.m.b.H., Schärding, Werk Steinbach, Gopperding/A/ 1959 an Steirische Montanwerke von Franz Meyr-Melnhof KG, Bad Ischl/A (LUISE), 11.1961 in Betrieb genommen/ 1989 an Museum Fahrzeug + Technik, Bad Ischl-Sulzbach/A

Frohnleiten (Teil 2)
GEBUS 512/1949, Typ DGL 22
neu an Papierfabrik Schweitzer, Frohnleiten/ Papierfabrik Roman Bauernfeind, Frohnleiten 92iE, 01iE, 02abg, 13abg
zuletzt Papierfabrik Mondi, Werk 201x geschlossen, Lok in desolatem Zustand 2018 abg. vh

Zehmemoos (Teil 3)
GEBUS 527/1951, Typ DDL 52
neu an Stickstoffwerke Lamprechtshausen/ Privatfeldbahn Vogel, St. Georgen-Irlach 92iE
Lok 2018 vh

Stainach-Irdning (Teil 4)]
GEBUS 535/1952, Typ DGL 30
neu an Böhler, Werk VI, Deuchendorf/ 1959 Umb., an Molkerei Stainach-Irdning 90iE/ Nostalgiebahnen in Kärnten, 04vh
Lok 2018 bei NBiK vh

Graz (Teil 5)
GEBUS 539/1952, Typ DGL 58
neu an Andritzer Schleppbahn (V20.01), Schneepflug 92vh, vmtl. ++
neu Lok I, weinrot

GEBUS 540/1952, Typ DGL 58
neu an Andritzer Schleppbahn (2) 92vh/ vor 2000 an VEF, Schwechat, 12vh
neu Lok II, blau, später V20.02, später Lok 2, gelb, 2018 in Schwechat vh

Mixnitz (Teil 6)
GEBUS 554/1953, Typ DGL 78
neu an Molkerei Stainach-Irdning/ 1961 an Veitscher Magnesit, Lb. Mixnitz- St. Erhard (VEL1) 89iE, 13vh
2017 nach Rumänien verkauft, steht aktuell noch zur Abholung in Mixnitz

Bregenz (Teil 7)
GEBUS 569/1958, Typ ZDL109, Zweikraftlok
neu an Internationale Rhein-Regulierung, Bauleitung Bregenz (ELFI), 92iE
2018 vh, entstanden aus Teilen einer der vier ÖSSW-Loks der Müllbahn Wien, Bruckhaufen

3986 Zehmemoos 26031980.jpg

Lok GEBUS 527/1951 kommt mit einem Arbeitszug aus dem Moor, 26. März 1980. Das Torfwerk Bürmoos betrieb eine sehr umfangreiche 600 mm-Feldbahn zum Torftransport aus dem Weidmoor und dem Rodinger Moor zum Torfwerk in der Nähe der Haltestelle Zehmemoos der Salzburger Lokalbahn.

3987 Zehmemoos 26031980.jpg

Hier überquert die Lok mit ihrem Zug die "Grundlose Straße", 26. März 1980.

3989 Zehmemoos 26031980.jpg

Inzwischen ist die Lok im Torfwerk eingetroffen, 26. März 1980.

3990 Zehmemoos 26031980.jpg

Typenfoto der Lok GEBUS 527/1951, 26. März 1980. Die Elektromotoren befinden sich in den runden Vorbauten, die auch als Sitzgelegenheiten für das Personal dienen können.

3992 Zehmemoos 26031980.jpg

Wenige Minuten später verschwindet die Lok in einem der Lokschuppen, 26. März 1980.
22301 Irlach 02051992.jpg

Nachdem Lok GEBUS 527/1951 beim Torfwerk Bürmoos nicht mehr gebraucht wurde, ist sie an einen Eisenbahnfreund in St. Georgen abgegeben worde.. Dieser arbeitete die Lok mustergültig auf und baute eine Feldbahnstrecke zwischen seinem Einfamilienhaus und der gleichzeitig auf seine Initiative entstandenen Haltestelle Irlach. Am 2. Mai 1992 ist hier die Lok mit einem Zug zu sehen. Das Gleis der Salzburger Lokalbahn ist im Hintergrund sichtbar.

22303 Irlach 02051992.jpg

Typenfoto der Lok GEBUS 527/1951, 2. Mai 1992.

22304 Irlach 02051992.jpg

Auch ein schöner Rücken kann entzücken. Seit dem Tod des Privatmanns werden die Lok und die Bahnanlage von Eisenbahnfreunden gepflegt.

Im nächsten Teil zeige ich Fotos von der Lok der Molkerei Stainach-Irdning.

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Hallo Andreas,

da ich mich eher am Rande mit Feldbahnen beschäftige, bin ich auf dem Gebiet nicht wirklich Experte. Aber - Du magst mich korrigieren - , Feldbahn-Dieselloks mit elektrischer Leistungsübertragung sehe ich schon als Exoten an. Ich frage mich nun, ob es außer der GEBUS 527 noch weitere Exemplare gegeben hat, bei denen für 600 mm Spur ein DE-Antrieb in Verbindung mit 2achsigen Drehgestellfahrwerken verwirklicht wurde? Toll, dass Du solche wirklichen Exoten hier präsentierst!

Gruß
Klaus



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:02:26:10:26:14.

Re: Dieselelektrische Drehgestell-Feldbahnlok

geschrieben von: achristo

Datum: 26.02.18 11:17

Hallo Klaus,

mit Deiner Einschätzung dürftest Du Recht haben. GEBUS hat vereinzelt solche Loks gebaut, auch schon vor dem Krieg. Ein weiteres Foto einer vierachsigen benzinelektrischen GEBUS-Lok für die Kamig in Schwertberg liegt mir vor. Aber außer GEBUS ist mir kein anderer mitteleuropäischer Lokhersteller solcher Fahrzeuge bekannt.

Viele Grüße
Andreas

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]
was für urige Gefährte die erbaut haben. Danke für diese hochinterssante und erhellende Serie!

RUHRKOHLE - Sichere Energie

das war einmal :(

Re: Eine Andritzer Lok, aber welche?

geschrieben von: achristo

Datum: 26.02.18 19:31

Hallo Ludger,

hättest Du mit dieser tollen Aufnahme doch noch zwei Tage gewartet - dann beschreibe ich die Andritzer Loks.

Viele Grüße
Andreas

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]

Re: und die Tauernkraftwerke

geschrieben von: achristo

Datum: 26.02.18 19:34

Dies ist
GEBUS 555/1955, Typ DGL81
neu an Tauernkraftwerke, Kaprun/ Robert Metzger & Co, Inzersdorf-Metzgerwerke 92vh/ vor 2000 an VEF, Schwechat, 13vh

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Danke für diesen Beitrag wie auch für die ganze hochinteressante GEBUS-Serie! Vielleicht sollte erwähnt werden, daß dieselelektrische Feldbahnloks nach GEBUS-Lizenz auch in der Tschechoslowakei gebaut wurden. So wurde bei Stavostroj in Radotín in großen Stückzahlen die BNE 50 gefertigt, von der auch heute noch etliche Loks erhalten sind, so etwa auch in Mladějov oder in Zbýšov.

Fotos: [www.google.cz]
Seite des MPŽ Zbýšov mit technischen Daten: [www.mpz.cz]

Gruß
Klv