DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Fragen zur ÖBB 52 3682

geschrieben von: 52 5742

Datum: 13.02.18 14:59

Hallo zusammen,

die oben genannte Maschine war, wie aus dem Betriebsbuch hervorgeht, offensichtlich eine "Montagsmaschine". Sie wurde von der WLF mit der Fabriknummer 17246 gebaut, am 29.12.43 abgenommen und in der damaligen Rbd Linz in Betrieb genommen. Nach einer größeren Kesselreparatur, wurde sie bereits am 08.05.1950, ebenfalls wegen des schlechten Kesselzustandes außer Betrieb gesetzt und nicht, wie viele ihrer Schwesterlokomotiven, von der sowjetischen Besatzung abgefahren, sondern in Wien F.J.B. konserviert abgestellt.

Die erste Frage, die mich interessiert, wäre zu den Standorten der Lok. Nach der Endabnahme war die Lok vom 29.12.43 bis 05.12.48 in Linz stationiert. Danach kommt im Betriebsbuch ein ziemlich unleserlicher, mit Bleistift geschriebener Eintrag (von 06.12.48 an in ??? Hütteldorf ???). Da die Lok ab 08.12.1948 bereits in Wien F.J.B. stationiert war, handelte es sich nur um einen Kurzaufenthalt.

Kann es sein dass dieser Eintrag von mir richtig gelesen wurde und diese Maschine 2 - 3 Tage in Hütteldorf stationiert war? Sind noch andere 52er bekannt, die dort kurz- oder langfristig beheimatet waren?

Die nächsten Fragen bezieht sich auf den Tender. Die 52 3682 war mit dem Tender 9593.243 gekoppelt. Dieser wurde dann, als die Lok 1963 verschrottet wurde, mit 52 6428 gekoppelt. Da dieser weiterverwendet wurde, nehme ich einmal an, dass es sich nicht um einen Steifrahmentender gehandelt hat. Da das Stammheft des Tenders logischerweise nicht mehr im BB der 52 3682 eingeheftet ist, würde mich interessieren, von welcher Firma der Tender gebaut wurde (ev. Fertigungsnummer) und ob dieser Tender eine Zugführerkabine aufwies (wenn ja, wann wurde diese eingebaut)? Wurde der Tender nach der 52 6428 noch mit weiteren Loks gekoppelt?

Und die letzte Frage: da diese Lok bereits nach rund 200.000 km abgestellt wurde, war sie ja auf der Strecke nicht sehr präsent. Sind Fotos dieser Lok bekannt? Nach Wien F.J.B. war sie noch von 23.11.56 bis 27.12.62 in Stadlau konserviert hinterstellt und diente offensichtlich als Ersatzteilspender (das wohl schon seit der Abstellung in Wien F.J.B., wie das Übernahmeprotokoll von Stadlau recht deutlich aufzeigt).

Vielen Dank schon mal im Voraus!

Herzliche Grüße
Günter

Re: Fragen zur ÖBB 52 3682

geschrieben von: Professor

Datum: 13.02.18 15:48

Ob in der Zf Hütteldorf 52er stationiert waren, weiß ich leider nicht; auf jeden Fall waren im Heizhaus welche hinterstellt. (Foto Franz Kraus, Slg. Pospichal)

http://666kb.com/i/dqyevgvqccvtyodz1.jpg

Re: Fragen zur ÖBB 52 3682

geschrieben von: Gleisstift

Datum: 13.02.18 17:05

Hallo in die Runde.

Von wann stammt den das Bild/sind Angaben bekannt?
Die im Bild sichtbare 52 074 soll wohl in Brest noch vorhanden sein (wenn Sie es wirklich ist).

Hier mit Bild als TE-Ausführung.

[lokliste.homepage.t-online.de]

Der Gleisstift

Re: Fragen zur ÖBB 52 3682

geschrieben von: HPK

Datum: 13.02.18 17:28

Laut Standesbuch war die Lok nie in Hütteldorf, sondern kam von Linz nach Wien FJB.
Da sie sich bei Kriegsende in der US Zone befand gehörte sie ab 1948 zum ständigen österreichischen Lokomotivpark und war so dem Zugriff der Sowjets entzogen.

Der 9593.243 (Raxwerke 2596/1943) war, wie die Reihennummer aussagt, ein Wannentender K2´2´T30,5 und wurde als solcher am 20.10.1971 ausgemustert.

Buchmäßig kam sie mit 1.12.1956 nach Stadlau und am 1.7.1958 nach Wien Nordwest und nach der Auflösung dieser Zf 1962 noch kurz nach Wien Nord.

mfG
HPK

Re: Fragen zur ÖBB 52 3682

geschrieben von: HPK

Datum: 13.02.18 17:43

U.a. waren die drei am Foto in Hütteldorf stationiert.

mfG
HPK

Re: Fragen zur ÖBB 52 3682

geschrieben von: 52 5742

Datum: 13.02.18 19:18

@ HPK: Zitat
Buchmäßig kam sie mit 1.12.1956 nach Stadlau und am 1.7.1958 nach Wien Nordwest und nach der Auflösung dieser Zf 1962 noch kurz nach Wien Nord.
Die Lok war definitiv schon am 23.11.56 in Stadlau. Auszug aus dem Übernahmeprotokoll, unterschrieben von einem Herrn Weidinger:

"Konservierung sehr mangelhaft, lediglich die Kuppelzapfen weisen einen kleinen Fettüberzug auf. Links L1 und K4 Achslageranlauf verrieben und nach Eintreffen in Stadlau handwarm vorgefunden. Fahrzeug wurde allen Anzeichen entsprechend vor der Überstellung von Wien FJB - Stadlau nicht nachgeölt."

Die zugehörige Fehlteilliste lässt keine Zweifel über, dass hier eine "Leiche" überstellt wurde.

Aus bem BB geht allerdings leider nicht mehr hervor, dass die Lok noch wo anders hin verschoben wurde.

Herzliche Grüße
Günter