DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Achristo's Foto-Historama: Historische Beiträge mit Fotos und Texten aus der Welt der Privatbahnen, Werksbahnen, Feldbahnen, städtischen Verkehrsbetrieben und der DB.

Die Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal in Blankenstein (Saale) verfügte bei meinem Besuch 1990 über eine ausgedehnte werkseigene Anschlussbahn. Es waren sechs Werksloks (je drei Dampfspeicherloks Typ FLC und drei Dieselloks Typ V60D) im Bestand, wovon in der Regel je eine eingesetzt wurde. Es gab außerdem noch eine längere 600 mm-Schmalspurbahn zum Werksteil Blankenberg, die allerdings nur in den Vormittagsstunden fuhr (öffentlich zugänglich, entlang der Saale führend, näheres in "Die Feldbahn", Band 4, Seite 263-269, Gifhorn 1995). Kurz nach meinem Besuch wurde der Dampflokbetrieb eingestellt und die drei Dieselloks übernahmen den Gesamtverkehr. Nachdem die V60D inzwischen in die Jahre gekommen sind, wurde 2015 eine Neubau-Diesellok beschafft.

Heute gibt es einige Fotos von der normalspurigen Werksbahn zu sehen. Hier die Lokliste (v/v = verkauft oder verschrottet, Verbleib unbekannt):

Lokliste:

1 C-fl LKM 146725/1961, Typ FLC
neu an VEB Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal, Blankenstein (1), 90vh, v/v
2 C-fl LKM 146733/1961, Typ FLC
neu an VEB Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal, Blankenstein (2), 90vh, v/v
3 C-fl LKM 219189/1969, Typ FLC
neu an VEB Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal, Blankenstein (3), 90vh/ 1993 an Heimatmuseum Lichtenberg/Oberfr. [Denkmal am ehem. Bf], 95vh, 02vh
4 D-dh LEW 16688/1979, Typ V60D
neu an VEB Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal, Blankenstein (4), 90vh, 06vh
5 D-dh LEW 14198/1974, Typ V60D
neu an Kali Werra Merkers/ VEB Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal, Blankenstein (5), 00vh, 06vh
6 D-dh LEW 15611/1977, Typ V60D
neu an Maximilianshütte Unterwellenborn/ VEB Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal, Blankenstein (6), 90vh, 04vh
B-dh LKM 262465/1973, Typ V22B
neu an VEB Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal, Blankenstein [mit Vielfachsteuerung]/ 1979 an Papierfabrik Greiz (3->1), ++ 1998 bei RFG, Reichenbach
B-dh LKM 262522/1974, Typ V22B
neu an VEB Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal, Blankenstein [mit Vielfachsteuerung], v/v
C-dh Vossloh 5102065/2014, Typ G6
neu an Vossloh, Kiel [Leihlok]/ 22.10.2015 an Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal, Blankenstein

Wer sich näher für die "Dampfblasen" interessiert, wird hier fündig: [www.achristo.homepage.t-online.de]

20634 Blankenstein 26101990.jpg

Alle drei Dampfspeicherloks sind hier versammelt, 26. Oktober 1990.

20636 Blankenstein 26101990.jpg

Lok 3 unterwegs im Werk, 26. Oktober 1990.

20637 Blankenstein 26101990.jpg

Nochmal Lok 3 in Großaufnahme, 26. Oktober 1990.

20641 Blankenstein 26101990.jpg

Lok 3 mit einem Kesselwagen, 26. Oktober 1990.

20642 Blankenstein 26101990.jpg

Typenfoto der Lok 3, 26. Oktober 1990.
Abschließend noch zwei Aufnahmen vom Dieselbetrieb:

20633 Blankenstein 26101990.jpg

Die recht ungepflegt wirkende Werkslok 6 im Bahnhof Blankenstein (Saale), 26. Oktober 1990.

20635 Blankenstein 26101990.jpg

Werkslok 6 (vorn) und die typengleiche DR-Lok tauschen im Bahnhof Blankenstein (Saale) ihre Wagen aus, 26. Oktober 1990.

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Hallo Andreas,

großartige Bilder! Das Moped steht ja verdächtig weit im Lichtraumprofil ;-)...

Viele Grüße,
xBurt.



Meine HiFo-Beiträge: [www.drehscheibe-foren.de]
Hallo!

Wunderschoen!
Vielen Dank dafuer!

Gruss

peter

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind. Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen. Und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten. Zudem biete ich Patenschaften fuer meine Fehler an.

Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer.
Hallo Andreas,

sehr schön, das durfte ich auch noch erleben. Ich hatte aber nur eine billige Pocketkamera bei meinem ersten Besuch am 23.12.1989. Gibt es auch Aufnahmen im Betriebsgelände?

A 001.jpg

E 001.jpg

I 001.jpg

Hier noch zwei Aufnahmen von mir, die ich am 18.07.2006 geschossen habe.

Werklok 5 in Blankenstein und die Werklok 3 als Denkmal in Lichtenberg.

01 001.jpg

02 001.jpg

Zu Lichtenberg noch ein Link vom Modelleisenbahnclub 01 Münchberger Eisenbahnfreunde e.V. [mec01.info]

Viele Grüße, Alexander
Nohabs schrieb:
Hallo Andreas,

Gibt es auch Aufnahmen im Betriebsgelände?

Viele Grüße, Alexander
Nein, im Werksgelände war ich nicht. Es ließen sich ja auch von außen recht gute Fotos machen.

Viele Grüße
Andreas

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Guten Abend!
Ich wollte Anfang der 90ziger Jahre die Dampfspeicherloks in Blankenstein fotografieren. Ich bin zum Pförtner gegangen und fragte wegen Fotografiermöglichkeit der Dampfspeicherloks. Der Pförtner telefonierte und es kam ein Barkas-Kleinbus, womit ich durchs Werksgelände gefahren wurde und die Dampfspeicherloks und die Feldbahnwerkstatt besichtigen und fotografieren konnte.
Hallo Christian,

da hast Du ja Glück gehabt, bei uns damals hieß es bis zum Schild und nicht weiter, obwohl wir höflich angefragt hatten. Das ist ja ein sehr weitläufiges Gelände und an einem Hang gebaut, die Streckenführung im Gelände ist bestimmt interessant. Ich habe damals mit der Videokamera außerhalb soviel wie möglich aufgenommen und wo da überall Wagen zu sehen waren und auch die ganze Infrastruktur ist auch heute noch einen Besuch wert. Wenn Du die Bilder zeigen könntest, denke würde nicht nur ich mich darüber freuen. Ich werde auch noch mal sehen, was ich noch so in meinem Archiv finde.

Viele Grüße, Alexander