DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Zugefahren?! Ja, da kommt Freude auf ...

geschrieben von: Hilger Duisburg

Datum: 11.02.18 14:36

Zugefahren?!



Keine "Erfindung" der Neuzeit.

Das gabs damals auch schon, hatte immer einen besonderen Reiz,
wenn gerade keine Beruhigungstropfen zur Verfügung standen ...

Manchmal hatte man ja schon den Eindruck, Petrus sei KEIN
Eisenbahnfan.


http://lokbildarchiv.de/-DIG09563d-558.jpg
Bild DIG09563 (Darmstadt- Arheilgen 1992)

Und ärgern, und ärgern, und ärgern .... grrrrrrr .....


(wenigstens was für Rbd- Klaus?)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.02.18 16:01.

Re: Zugefahren?! Ja, da kommt Freude auf ...

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 11.02.18 15:27

Hallo,

den BÜ und den Lufthansa Express gibt es nicht mehr. Die Lok 103 101-2 steht aber nicht weit entfernt vom Aufnahmeort im Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein - leider nicht in den Farben der Lufthansa :-(

Grüße aus Pampanga
Horst

Re: Zugefahren?! Ja, da kommt Freude auf ...

geschrieben von: 645.1

Datum: 11.02.18 15:59

Hilger Duisburg schrieb:
(Darmstadt Arheiligen 1992)
Damals wie heute: Der Stadtteil heißt immer noch Darmstadt - Arheilgen

Viele Grüße
Helmut

Re: Zugefahren?! Ja, da kommt Freude auf ...

geschrieben von: Güterwagenmicha

Datum: 11.02.18 18:44

Moin

der "Zufahrer" scheint ein Post- bzw Expressgutzg zu sein, nich etwas, was nicht mehr existiert.

Und : "Nicht-Zugefahren" kann doch jeder -:)

Schöne Grüße

Micha

Re: Zugefahren?! Ja, da kommt Freude auf ...

geschrieben von: Mw

Datum: 11.02.18 20:06

Dem Post- oder Expreßgutzug glaub ich nich ...

Gruß
Mw

Bei der Fülle des zu verarbeitenden Materials sind einzelne Fehler oder Unrichtigkeiten nicht gänzlich zu vermeiden (Kursbuch Deutsche Bundesbahn)

Re: Zugefahren?! Ja, da kommt Freude auf ...

geschrieben von: Jörn

Datum: 11.02.18 23:40

Ich bin jetzt nicht sicher, ob ich den Gag - wenn es denn einer sein sollte - richtig verstanden habe.

Es kann gut sein, dass der Güterzug in Richtung Nordbahnhof / Kranichstein / Aschaffenburg fahren sollte. Zu diesem Zweck muss er aber den schnellen gelben durchlassen, denn dessen Gleis müsste er kreuzen. Eine Weiterfahrt in Richtung Süden (Darmstadt Hbf. / Bergstraße / Mannheim / Heidelberg) wäre auf dem westlichen Gleis ohne Probleme möglich gewesen.

In jedem Fall: Vielen Dank für dieses Foto aus Arheilgen. Dort hat sich inzwischen alles verändert, ein Ortsunkundiger würde den damaligen Fotostandort niemals wieder aufsuchen können.

Gruß
Jörn.

Re: Zugefahren?! Ja, da kommt Freude auf ...

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 12.02.18 05:17

Post- oder Expreßgutzug schließe ich aus.

Gruß
Horst

Re: Zugefahren?! Ja, da kommt Freude auf ...

geschrieben von: Ulrich Neumann

Datum: 12.02.18 10:54

Filmriß oder kein Filmtransport wäre schlimmer gewesen, fehlt noch Doppelbelichtung...

Meine schönsten Motive von Schweizer Eisenbahnen sind im Bildarchiv der Eisenbahnstiftung zu finden!
Schon über 100 Bilder wie Rhätische Bahn, Brünigbahn, Montreux Oberland Bernois, Regionalverkehr Oberaargau ex Oberaargau-Jura Bahn, Schmalspurbahnen im Wallis, Centovallibahn/Valle Vigezzo, Furka-Oberalp Bahn, Brig-Visp-Zermatt und Appenzeller Bahnen

[www.bildarchiv-neumann.de]


Re: Zugefahren?! Ja, da kommt Freude auf ...

geschrieben von: v1002023

Datum: 12.02.18 14:06

Das westliche Gleis 3 war damals das Überholgleis.
Erst mit dem Umbau für die S-Bahn wurde das Überholgleis zwischen die Fahrtrichtungsgleise nach Frankfurt bzw. Darmstadt gelegt.
Gruß
Christoph





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.02.18 14:07.

Re: Zugefahren?! Ja, da kommt Freude auf ...

geschrieben von: Volker Blees

Datum: 12.02.18 14:10

Hallo Jörn,

Jörn schrieb:
Ich bin jetzt nicht sicher, ob ich den Gag - wenn es denn einer sein sollte - richtig verstanden habe.
"Gag" ist relativ - Deine Freude hätte sich sicher auch in Grenzen gehalten, wenn Dir ein Güterzug 'von hinten' ins Bild fährt und den LH-Express verdeckt.


Zitat:
Es kann gut sein, dass der Güterzug in Richtung Nordbahnhof / Kranichstein / Aschaffenburg fahren sollte.

Nein, wenn ich es recht erkenne, zeigt das ASig für den Güterzug Hp1, also volle Fahrt voraus nach Darmstadt Hbf.
Dank des Bildes wurde mir überhaupt wieder gewahr, dass vor dem BÜ Weiterstädter Straße einst Deckungssignale standen ...

Grüße aus Oarhellje
Volker

Re: Zugefahren?! Ja, da kommt Freude auf ...

geschrieben von: Jörn

Datum: 12.02.18 14:32

Okay, mit etwas Nachhilfe von Volker habe ich es jetzt verstanden.

Ich kenne das Wort "Zugefahren" in einem anderen Zusammenhang. Ein Lokführer beschrieb mir damit einmal die Situation, dass ein Fahrdienstleiter sich in Unachtsamkeit seinen Bahnhof "zugefahren hatte", m.a.W.: alle Gleise belegt, so dass nicht einmal mehr eine Rangierfahrt ging. Dies hatte ich versucht, aus dem Arheilgen-Foto heraus zu lesen - und bin gescheitert.

Somit war der Gag kein Gag, sondern aus meiner Sicht ein Missverständnis. Deutsche Sprache ist schon schwierig...

Gruß
Jörn.

Re: Zugefahren?! Ja, da kommt Freude auf ...

geschrieben von: Mw

Datum: 12.02.18 16:50

Ich würde sagen das Hauptsignal vor dem Güterzug zeigt Kennlicht und ein paar (dürfen auch 150 sein) Meter weiter gibts einmal grün.

Gruß
Mw

Bei der Fülle des zu verarbeitenden Materials sind einzelne Fehler oder Unrichtigkeiten nicht gänzlich zu vermeiden (Kursbuch Deutsche Bundesbahn)

Re: Zugefahren?! Ja, da kommt Freude auf ...

geschrieben von: dooby

Datum: 13.02.18 21:57

Das Bild ist fantastisch. Außer dem LH-Express noch diese völlig idiotische Signalaufstellung.
Hinter dem Vr0 zeigenden Hauptsignal mit Vorsignalfunktion, noch dazu mit Lf4 "12", also 120Klamotten, folgt das Hp0 zeigende (oder ist das dunkel geschaltet?) Hauptsignal bereits nach 100-200m!!!
Irgenteinen Sinn muß das haben??? Klär mich bitte einer auf, vielen Dank!

Hinweis:Beitrag kann Tippfehler enthalten. Diese sind im allgemeinen unbedenklich und dienen der Kurzweil entsprechender Sucher.Sollten Sie dennoch Unwohlsein empfinden, kontaktieren Sie ihren Arzt oder Apotheker.
Urheberrecht,§ 51 Zitate: Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe eines veröffentlichten Werkes zum Zweck des Zitats, sofern die Nutzung in ihrem Umfang durch den besonderen Zweck gerechtfertigt ist. Zulässig ist dies insbesondere, wenn 1.einzelne Werke nach der Veröffentlichung in ein selbständiges wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen werden,
2.Stellen eines Werkes nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk angeführt werden,
3.einzelne Stellen eines erschienenen Werkes der Musik in einem selbständigen Werk der Musik angeführt werden.

Re: Zugefahren?! Ja, da kommt Freude auf ...

geschrieben von: Holger Koetting

Datum: 13.02.18 22:55

dooby schrieb:
Irgenteinen Sinn muß das haben??? Klär mich bitte einer auf, vielen Dank!

Ja, man konnte damit eine "Kurzeinfahrt" vor den Bahnübergang stellen, falls der Zug dort warten sollte und anschließend der Bü geöffnet werden sollte oder alternativ die "Langeinfahrt", falls die volle Gleislänge benötigt wurde. Aber so richtig genutzt wurde das nie und egal wie oft ich mich in Arheilgen am Bahnhof aufgehalten habe, eine System, wann welches Zielsignal genutzt wurde, war nie wirklich erkennbar.

Re: Zugefahren?! Ja, da kommt Freude auf ...

geschrieben von: Jörn

Datum: 13.02.18 23:21

Holger Koetting schrieb:
dooby schrieb:
Irgenteinen Sinn muß das haben??? Klär mich bitte einer auf, vielen Dank!
Ja, man konnte damit eine "Kurzeinfahrt" vor den Bahnübergang stellen, falls der Zug dort warten sollte und anschließend der Bü geöffnet werden sollte oder alternativ die "Langeinfahrt", falls die volle Gleislänge benötigt wurde. Aber so richtig genutzt wurde das nie und egal wie oft ich mich in Arheilgen am Bahnhof aufgehalten habe, eine System, wann welches Zielsignal genutzt wurde, war nie wirklich erkennbar.
Doch. Es gab tatsächlich einige Zugfahrten, die über Darmstadt-Nord in Richtung Kranichstein / Aschaffenburg liefen. Wenn diese zunächst den nordwärts fahrenden "Gegenverkehr" abwarten mussten - oder ggf. kreuzende Fahrten im Nordbahnhof -, dann war es durchaus sinnvoll, diese VOR dem BÜ anhalten zulassen, damit dieser ggf. vor der Weiterfahrt wieder geöffnet werden konnte.

Allerdings habe auch ich niemals eine Situation erlebt, dass ein Zug vor dem südlichen Signal, also jenseits des BÜ zum Stehen kam.

Gruß
Jörn.

Re: Zugefahren?! Ja, da kommt Freude auf ...

geschrieben von: Frank Völger

Datum: 15.02.18 08:59

Hallo,

vielleicht erklären sich einige Fragen mit diesem Ausschnitt

Ausschnitt FDA.JPG

Zur Erklärung:

Signal R830/R841 war ein Zwischensignal das Bü 22 "deckte". Die "reguläre" Ausfahrt war N830/N841. Fuhr ein Zug nach Darmstadt Hbf so zeigte R 830 Kennlicht an, während N 830 normal Fahrt anzeigte. Unnötig zu erwähnen das Bü 22 erst freigemeldet werden musste um überhaupt ein Signal stellen zu können. Kurios war der GwB. Da "deckte" B 835 den Bü (nur GwB) runde 900m Entfernung. Wobei B 835 auch Bü 21 "deckte". Denn für Gleis 829 gab es kein Zwischensignal für Bü 22.

Fuhr ein Zug nach Kranichstein so zeigte, wenn ich mich noch richtig erinnere R830 (Langsamfahrt) und N830 Kennlicht an. Da bin ich mir aber nicht 100% sicher (wer es besser weiss, verbessert mich bitte). Bei Aufahrt aus Gleis 841 müsste es wie bei Zugfahrten aus Gleis 830 gewesen sein, außer das beide Signale neben dem damaligen Hp 00 nur Langsamfahrt anzeigen konnte bzw. Kennlicht.

Grüße
Frank



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.02.18 09:13.

Re: Zugefahren?! Ja, da kommt Freude auf ...

geschrieben von: Mw

Datum: 16.02.18 19:35

Wenn der Bahnübergang "Po22" die Schranken offen hatte, konnte man also (Kurz-) Einfahrt auf Ziel Zwsig R830 oder R841 machen, also mit 0 Metern D-Weg?

Gruß
Mw

Bei der Fülle des zu verarbeitenden Materials sind einzelne Fehler oder Unrichtigkeiten nicht gänzlich zu vermeiden (Kursbuch Deutsche Bundesbahn)




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.02.18 19:35.

Nö! Schranke zu ...

geschrieben von: Gleis MA 11-12

Datum: Gestern, 01:22:22

... Zug fährt bis zum Signal. Nach halt am Signal, Schranke auf! Fertig ist der Lack.
Andernfalls, wenn der Zug bis zum zweiten Signal fährt, kann man den BÜ nicht öffnen! Ätsch!

Mit einem bißchen Nachdenken kommt man auf diese Lösung. ;-)))

Gruß aus Mannheim
Rolf



1-mal bearbeitet. Zuletzt am gestern, 01:23:11.

Re: Nö! Schranke zu ...

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: Gestern, 02:22:30

Das habe ich manchmal selbst erlebt.

Gruß aus Pampanga
Horst