DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

50 1298 in Nossen vor genau 35 Jahren (m1B)

geschrieben von: Hilger Duisburg

Datum: 11.02.18 14:29

Komm, lass und mal zum Bahnhof laufen und uns aufwärmen!

Da isses schön warm neben dem Dampfer.

Müssen nur die Uhr genau 35 Jahre zurückstellen ...


http://lokbildarchiv.de/-DIG09539d-050  50 1298.jpg
Bild DIG09539 Nossen Februar 83 ©Hans Hilger


EDIT(H) meinte:
Erklärung für die Jüngeren (Bezugnahme auf die private Mail):
Da kann man mit der Nummer schon etwas durcheinanderkommen,
denn zufällig ist hier die ALTE gleich die NEUE EDV- Nummer, es kam
nur die Kontrollziffer hinzu. Es ist (war) die 50 1298 = 50 1298-4,
die schon ein Jahr nach diesem Bild Geschichte war (zerlegt in Zwickau).

EDIT zwei:
Die "nichtssagende" Überschrift (stimmt!, sollte nur eine Auflockerung
sein), wurde auf Wunsch geändert, kein Problem



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.02.18 17:48.

Re: Nur mal so ...

geschrieben von: Steffen Hennig

Datum: 11.02.18 16:36

Hallo Hans
Ein sehr schönes Foto der Lok.
Ich hatte sie letztmalig in Einsatz am 27.5.83 in Nossen an der gleichen Stelle erwischt. Ab 1.11.83 war sie abgestellt in Nossen und schon 6.84 in Zwickau zerlegt.
Bei meinem nächsten Besuch am 12.2.84 stand sie abgestellt am Bst gegenüber.
Gruß Steffen

Danke! (o.w.T)

geschrieben von: TransLog

Datum: 11.02.18 17:43

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.02.18 18:09.

Re: 50 1298 in Nossen vor genau 35 Jahren (m1B)

geschrieben von: Michael Staiger

Datum: 11.02.18 21:15

Hallo Hans,

danke für das schöne Bild, eine DR-Lok ohne MV sieht man hier eher selten. Interessant find ich die Schürzenbeschneidung, gab es das öfters in dieser Form?

Gruß
Michael

Re: 50 1298 in Nossen vor genau 35 Jahren (m1B)

geschrieben von: 581497

Datum: 11.02.18 21:46

Hallo und guten Abend,

Dank für die schöne Aufnahme. Ich bekam zufällig gestern von einem bekannten Fotografen einen Scan vom 6x6-Negativ, Datum 14.03.1972, Ort: Werdau.
Da präsentierte sie sich in einem ganz anderen Erscheinungsbild. Eckige Einfach Wittebleche (ohne Rand) und: einen DSDS-Kessel mit 52er Sandkästen. Die "halbierte" Frontschürze hatte sie da auch schon.

MfG.

581497

Re: Altbaukessel-50 und MV?

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 11.02.18 22:13

Michael Staiger schrieb:
eine DR-Lok ohne MV sieht man hier eher selten
Nun ja; jede Albaukessel-01 und jede 44 waren Lok ohne MV …

Aber Frage dazu: MV bei AK-03 und -41 sind klar, aber gab’s das denn überhaupt — 50er mit Altbaukessel und Mischvorwärmer?

(Ich glaube, gab’s nicht)



Gruß

Walter



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.02.18 22:14.

Re: 50 1298 in Nossen vor genau 35 Jahren (m1B)

geschrieben von: geselle

Datum: 12.02.18 15:42

Hallo,

Es gab mehrere Reko 50-er mir der schmalen Frontschuerze, davon gibt es z. Bsp. noch 50 3576.
50 3704, die Unvollständige, wurde leider zerlegt.

MfG Geselle



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.02.18 15:48.

Re: 50 1298 in Nossen vor genau 35 Jahren (m1B)

geschrieben von: Christian Kehr

Datum: 12.02.18 18:43

Ja, die verkleinerten Frontschürzen war bei der DR an 50ern nicht so selten. Die beim BEM in Nördlingen in Einzelteilen vorhandene 50 (1)955 war bei der DR auch mal so gestaltet. Mein Fall ist es ästhetisch betrachtet nicht, hier mal ein Bildzitat aus einem älteren hiFo - Beitrag von "Rache für 051 444":
50 955.jpg
50 (1)955, 19.04.1979, bei Lichtenstein mit morgendlichem Ng Glauchau-Oelsnitz; aus DSO hiFo v. 19.04.2010

Die Nördlinger scheinen beim Wiederaufbau der Lok die Schürze wieder verbreitert zu haben. Ich kenne noch ein Foto von 50 1195, die auch so aussah. Es gab sicherlich etliche weitere Loks in dem Design. Beim Ausbau von Kolbenschiebern etc. wird das seine hantiermäßigen Vorteile für das Werkstattpersonal gehabt haben, anders kann ich mir die Ausführung nicht erklären.

Re: 50 1298 in Nossen vor genau 35 Jahren (m1B)

geschrieben von: DuKabina?!

Datum: 13.02.18 13:35

Hallo allerseits,

die schmalere Schürze gehörte zu den ersten Materialeinsparungen an der BR 50, denn bei der "originalen", sprich breiten Ausführung der Schürze gab es auf Höhe der Schieber Klappen, die zu öffnen waren, um die Schieber nach vorn herausziehen zu können.

Was wurde gespart?

Ein paar Kilo Stahlblech (verdammt wichtig damals) und ein paar Scharniere (auch wichtig). Der völlige Sparwahn ist dann in Form der BR 50 ÜK zu bewundern, kurz vor Übergang auf die Produktion zur BR 52.

Grüße und danke für das Zeigen der tollen Bilder
Jens

Re: Sammelantwort...

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 13.02.18 14:48

Christian Kehr schrieb:
Ja, die verkleinerten Frontschürzen war bei der DR an 50ern nicht so selten. Die beim BEM in Nördlingen in Einzelteilen vorhandene 50 (1)955 war bei der DR auch mal so gestaltet. Mein Fall ist es ästhetisch betrachtet nicht, hier mal ein Bildzitat aus einem älteren hiFo - Beitrag von "Rache für 051 444":
[attachment]
50 (1)955, 19.04.1979, bei Lichtenstein mit morgendlichem Ng Glauchau-Oelsnitz; aus DSO hiFo v. 19.04.2010

Die Nördlinger scheinen beim Wiederaufbau der Lok die Schürze wieder verbreitert zu haben. Ich kenne noch ein Foto von 50 1195, die auch so aussah. Es gab sicherlich etliche weitere Loks in dem Design. Beim Ausbau von Kolbenschiebern etc. wird das seine hantiermäßigen Vorteile für das Werkstattpersonal gehabt haben, anders kann ich mir die Ausführung nicht erklären.
Es gab mehr Altbaulok mit schmaler, als mit der originalen Schürze. Schade das die Nördlinger das rückgebaut haben, so geht ein Alleinstellungsmerkmal verloren... Und nein, es gab keine Altbau-50 mit MV bei der DR! (War wieder völlig sinnloses Ost-West-Genöle, wie als wenn ich schreiben würde, das ich mich jedes Mal freue wenn ich eine DB-Dampflok mit Zentralverschluss sehe...)

MfG

"Die gebremste Ausführung hatte eine Handbremse, ob die Bremsklötze infolge Betätigung der Handbremse an den Rädern anlegt, kann wohl heute nicht so eindeutig geklärt werden. Der ungebremste Wagen verfügt auch über keine Bremsklötze."
Aus: [www.kleinbahnsammler.at]
(Muss man zweimal lesen, ist aber irgendwie genial... ;-))
meine aktuelle Hymne: [www.youtube.com]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.02.18 14:48.

Re: „Ost-West-Genöle“

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 13.02.18 16:57

Matthias Muschke schrieb:
nein, es gab keine Altbau-50 mit MV bei der DR (war wieder völlig sinnloses Ost-West-Genöle, als wenn ich schreiben würde, dass ich mich jedes Mal freue, wenn ich eine DB-Dampflok mit Zentralverschluss sehe …)!

Zeige mir eine einzige Stelle innerhalb dieses Fadens, an der über den IfS-MV „genölt“ wurde!

Michael hat einfach — und das mit Sicherheit ohne Hintergedanken — eine von ihm - und für ihn getroffene Feststellung laut geäußert, an die ich ohne Hintergedanken (m)eine simple Frage angeschlossen habe (die ich mir dann aber quasi gleich selbst beantwortet habe).

Also was soll das?



(kopfschüttelnde) Grüße

Walter



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.02.18 17:18.

[?] schmale 50er-Schürze bereits vor ’45?

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 13.02.18 17:15

DuKabina?! schrieb:
die schmalere Schürze gehörte zu den ersten Materialeinsparungen an der BR 50 […] Der völlige Sparwahn ist dann in Form der BR 50 ÜK zu bewundern, kurz vor Übergang auf die Produktion zur BR 52.
Diese Beschreibung suggeriert, dass es die schmale Schürze bereits vor 1945 gegeben habe — mir ist das aber völlig unbekannt; ein Rechtsanwalt würde jetzt formulieren, „… wird mit Nichtwissen bestritten“.


Gibt’s dafür Belege, dass die schmale Schürze zu den ersten Materialeinsparungen an der Baureihe 50 gehörte (die beiden EK-Baureihenbände liegen mir vor)?



interessierte Grüße

Walter

Re: 50 1298 in Nossen vor genau 35 Jahren (m1B)

geschrieben von: Wizard of Oz

Datum: 13.02.18 17:17

Ein feines Foto, vielen Dank!

Die obere Lampe ist interessant ebenso wie die darüber frei schwebende Stromzuleitung.

Viele Grüße
Wizard

Re: Altbaukessel-50 und MV?

geschrieben von: Michael Staiger

Datum: 13.02.18 19:52

Hallo Walter,

da es hier um eine 50 geht, dacht ich auch nur an eine 50.
Meine Frage wäre dann auch eher umgekehrt, ob es denn eine Neubaukessel-50 mit (ursprünglichem) OV gab?

@ Matthias Muschke:
Bist Du auch so ein "armer Ossi" der von den "überheblichen Wessis" ständig getreten wird?

Gruß
Michael

Re: 50E-Kessel mit OV

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 13.02.18 20:54

Michael Staiger schrieb:
Meine Frage wäre dann auch eher umgekehrt, ob es denn eine Neubaukessel-50 mit (ursprünglichem) OV gab?
Zu „Planzeiten“ sind mir keine bekannt, danach aber fallen mir ganz spontan derer zweie ein: die Meininger Werk(s)lok 50 3501 (50 380) und die in Triberg aufgestellte 50 3580 (50 245).



Gruß

Walter

Re: Altbaukessel-50 und MV?

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 13.02.18 21:29

Michael Staiger schrieb:
Hallo Walter,

da es hier um eine 50 geht, dacht ich auch nur an eine 50.
Meine Frage wäre dann auch eher umgekehrt, ob es denn eine Neubaukessel-50 mit (ursprünglichem) OV gab?

@ Matthias Muschke:
Bist Du auch so ein "armer Ossi" der von den "überheblichen Wessis" ständig getreten wird?

Gruß
Michael
Vielleicht war die Formulierung "eine DR-Lok ohne MV sieht man hier eher selten" auch einfach nur etwas d...? Wenn eine DR-Lok keinen MV hat, sieht man sie hier ohne und wenn mit, dann mit - so einfach... Oder fühlst du dich von Loks "mit" hier provoziert?
Letztendlich haben alle Rekokessel im Regelfall einen MV (Ausnahme diverse Bremsloks) und daneben eigentlich nur noch einige "getunte" Alt- und Nachbaukessel bei 03, 41 und den 52GR sowie, nicht zu vergessen 99 222...

Und ja, heute gibt es Rekokessel-50 mit OV - aber eben erst als Pseudo-Altbau-Museumslok... 50 245 fuhr so, 50 307 in den Niederlanden und 50 380 / 50 3501 - bei der man sich ja offenbar nicht entscheiden kann wie sie jetzt heißen soll, schön wäre hier noch immer ein Rückbau in den Originalzustand - Sie war die erste Rekolok überhaupt!

Zur Frage - es gibt hier wie da Vollpfosten... Ansonsten habe ich hier keine Probleme, "Wessis" kommen in der Schweiz auch eher weniger vor, die meisten Eisenbahngastarbeiter sind nach meiner Einschätzung auch Ossis...

MfG

"Die gebremste Ausführung hatte eine Handbremse, ob die Bremsklötze infolge Betätigung der Handbremse an den Rädern anlegt, kann wohl heute nicht so eindeutig geklärt werden. Der ungebremste Wagen verfügt auch über keine Bremsklötze."
Aus: [www.kleinbahnsammler.at]
(Muss man zweimal lesen, ist aber irgendwie genial... ;-))
meine aktuelle Hymne: [www.youtube.com]