DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

? zu an DR ausgeliehene E-Wagen

geschrieben von: Regio ZuB

Datum: 12.01.18 17:37

Moin zusammen,

da gab es vor ca. zwei Monaten einen Thread zur Nachbildung von Rollwagenzügen bei der DR: [www.drehscheibe-online.de]
Dort wird das Liliput-Modell 221722 (DB-Wagen mit Schriftzug "Zur dauernden Ausleihe an die DR vermietet") erwähnt; es hat die Fahrzeugnummer 42 80 514 9 436-0, jedoch für die Bundesbahn untypischerweise keine Bauartnummer (Foto siehe hier: [www.nordbahn.net]). Das kann freilich durch die Ausleihe begründet sein.
Meine Fragen nun: Konnten jene ausgeliehenen Wagen trotzdem noch im Binnenverkehr der DB eingesetzt werden? Erhielten de Wagen später mal eine DR-Wagennummer?

Besten Dank für jedweden Hinweis
Holger

PS.: Wäre Band 3 der "MIBA Güterwagen"-Reihe hilfreich? Ich hege die Hoffnung auf eine 2. Auflage ob der unzähligen neueren Modelle, ehe ich es mir zulege.

Re: ? zu an DR ausgeliehene E-Wagen

geschrieben von: Norbert Bank

Datum: 13.01.18 15:45

Moin Holger,

Regio ZuB schrieb:
Zitat:
Dort wird das Liliput-Modell 221722 (DB-Wagen mit Schriftzug "Zur dauernden Ausleihe an die DR vermietet") erwähnt; es hat die Fahrzeugnummer 42 80 514 9 436-0, jedoch für die
Meine Fragen nun: Konnten jene ausgeliehenen Wagen trotzdem noch im Binnenverkehr der DB eingesetzt werden? Erhielten de Wagen später mal eine DR-Wagennummer?

Über das Lilliput Modell:
Das Modell ist konstruktiv um die 30 Jahre alt und nicht fehlerfrei:

- die Panzerhaken gehören nicht an das Modell
- der Langträger gehört in Wagenfarbe lackiert
- der Langträger ist zu hoch, das Saumeisen der Bodenbretter gibt es quasi doppelt ( genauer siehe Modellbahnfrokler )
- die Wagen hatten zu dem gezeigten Zeitpunkt schon lange keine Gleitlager mehr

Der Austauschcode 42 besagt das der Wagen nicht international einsetzbar ist.
Demnach kann er erst nach Beendigung des Mietverhältnisses wieder an die DB zurück gehen und dort eingesetzt werden.
Ob DB Mietwagen von der DR aufgekauft worden sind? Das ist möglich und kann daher nicht eindeutig ausgeschlossen werden.
Einen Beleg dafür kenne ich aktuell nicht.
Die Masse der DB Umbau Linz/Villach sind von der DR über eine Krupp Firma direkt angekauft worden


Regio ZuB schrieb:
Zitat:
PS.: Wäre Band 3 der "MIBA Güterwagen"-Reihe hilfreich? Ich hege die Hoffnung auf eine 2. Auflage ob der unzähligen neueren Modelle, ehe ich es mir zulege.
Der Band 3 von Güterwagen ist immer hilfreich, aber nicht unbedingt auf DB Mietwagen bei der DR bezogen.

Wann eine 2. Auflage kommt wird sc alleine nur wissen, aktuell kommen erst mal die Neuauflage von Band 1.
Vielleicht gibt es ja vorher ein besseres Modell?

Gruß

Norbrt

Re: ? zu an DR ausgeliehene E-Wagen

geschrieben von: Regio ZuB

Datum: 13.01.18 23:11

Moin Norbert,

herzlichen Dank für Deine Antwort.

Mich hatte zunächst etwas irritiert, daß ein 42er ausgeliehen wurde, aber bilaterale Vereinbarungen zwischen DB und DR dürften ggf. Sonderregelungen vorgesehen haben. Eher hätte ich 21er erwartet.

In anderen Foren wurde das Modell bereits zerrissen, mich interessiert jedoch insbesondere die damalige Verwendung jener ausgeliehenen Wagen im allgemeinen. Die Bandbreite der Modelle der E-Wagen ist ja recht breit; um allein bundesdeutschen Rübenverkehr in Epoche IV in 1:87 nachzustellen, sind mir ca. 190 Modelle aus DB-Bestand bzw. aus dem EUROP-Pool bekannt. Diesen gilt mein Augenmerk im besonderen.

Beste Grüße
Holger

Re: ? zu an DR ausgeliehene E-Wagen

geschrieben von: Norbert Bank

Datum: 14.01.18 18:28

Regio ZuB schrieb:Zitat:
Mich hatte zunächst etwas irritiert, daß ein 42er ausgeliehen wurde, aber bilaterale Vereinbarungen zwischen DB und DR dürften ggf. Sonderregelungen vorgesehen haben. Eher hätte ich 21er erwartet.
Moin Holger,

vielleicht wuden DB Mietwagen ja bewußt als "42" verliehen ggfs. vorher gerade entsprechend umgenummert ? Zum Beispiel um die Verwendung auf das Reichsbahngebiet zu begrenzen
und die Verwendung im OPW Gebiet zu unterbinden?
Als "21"wäre er ja weitaus freizügiger verwendbar gewesen und unter Umständen in den Weiten des OPW Gebietes verschollen.
Sowas macht man sicherlich auch in Abhängigkeit von der beabsichtigten Mietdauer (den am Wagen angeschriebenen Text meine ich jetzt bewusst nicht,
der dürfte den DDR Oberen onehin nicht sonderlich gefallen haben) .

Gruß

Norbert

Re: ? zu an DR ausgeliehene E-Wagen

geschrieben von: Knut Ochdorf

Datum: 16.01.18 23:13

Norbert Bank schrieb:

vielleicht wuden DB Mietwagen ja bewußt als "42" verliehen ggfs. vorher gerade entsprechend umgenummert ? Zum Beispiel um die Verwendung auf das Reichsbahngebiet zu begrenzen
und die Verwendung im OPW Gebiet zu unterbinden?

Der Austauschcode 42 ist keine Beschränkung auf das Reichsbahngebiet. Bestes Beispiel sind die Kuppelwagen von Breitspurwagen, die auch die 42 trugen und trotzdem bis zur sowjetischen Grenze liefen und auch so zur Bundesbahn kamen.

Norbert Bank schrieb:
Als "21"wäre er ja weitaus freizügiger verwendbar gewesen und unter Umständen in den Weiten des OPW Gebietes verschollen.
Sowas macht man sicherlich auch in Abhängigkeit von der beabsichtigten Mietdauer (den am Wagen angeschriebenen Text meine ich jetzt bewusst nicht,
der dürfte den DDR Oberen onehin nicht sonderlich gefallen haben) .

Eine "21" hätte eher der DR nicht gefallen. Wenn der Wagen im Ausland unterwegs gewesen wäre hätte die DR die Miete weiter an die DB gezahlt und die fremde Bahn nochmals die Miete an die Bundesbahn weil ja als Eigentümer "DB" dransteht. Die DR hätte dann nur Kosten und keinen Nutzen.

Knut