DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

(CH) BLS Güterwagen und "Sputniks" (21B)

geschrieben von: wernerhardmeier

Datum: 11.01.18 20:16

siehe auch
(CH) BLS 1972 und 1989, Ce 4/6 301-316 (viel Text, 10B) [www.drehscheibe-online.de]

Die Güterwagen der BLS-Gruppe waren wie jene anderer Schweizer Pribatbahnen seit 1950 unter der Bezeichnung „SP“ (Schweizer Privatbahnen) immatrikuliert. Seit 1967 trugen sie den UIC-Code „62 SP“ vor der Wagennummer.

Die 1956-60 unter Verwendung von Bestandteilen alter K2 gebauten gedeckten Güterwagen K2 und K2d, ab 1967 Gklm und Gklm-v waren in so grosser Zahl vorhanden, dass ich sie gar nicht beachtete. Nach der weitgehenden Verlagerung des Stückgutverkehrs auf die Strasse wurden sie arbeitslos und verfielen 1985-87 dem Abbruch. Dann waren sie weg. Die BLS-Variante dieser nur 8,3 m langen Gattung erhielten gegenüber den gleichzeitig modernisierten SBB-Wagen ein höher gewölbtes Dach, sie waren deshalb schon von Weitem zu erkennen. SEZ-Werkzeugwagen X 94 15 329 ist ein äusserlich fast unveränderter BLS-Gklm ex K2 von 1959. Er ist 1992 aus dem BLS-Dienstwagen X 94 04 112 umgezeichnet worden und steht auf dem SEZ-Bahnhof Oberwil im Simmental.
2308_85_BLS-9415329-Ob1.jpg

Die nur in 14 Exemplaren vorhandenen Gms-v 138 0 000-013 ex K3 erregten hingegen meine Aufmerksamkeit, wenn ich einen von ihnen erblickte. Auch diese 9,9 m langen Wagen hatten ein Pendant bei den SBB, und auch sie zeichneten sich seit der durchgreifenden Modernisierung 1960 durch ein speziell gewölbtes Dach aus.

Dreimal erwischte ich den gleichen Wagen. BLS-Güterwagen SP Gklm-v 138 0 010 in Luzern.
http://666kb.com/i/dq11kjd44a4v4npc0.jpg

BLS-Güterwagen SP Gklm-v 138 0 010 in einem unbekannten SBB-Bahnhof. Kann jemand den Aufnahmeort bestimmen, vielleicht Koblenz?
http://666kb.com/i/dq11m6thpn25yn8cg.jpg

In Chiasso trägt der Wagen die 1980 eingeführte Bezeichnung Gkkms-v 138 3 010, er ist von zwei Gklm-v der SBB eingerahmt. Der landesspezifische Zusatz „-v“ bedeutet Heizleitung. Diese Wagen können in Personenzüge eingestellt werden.
http://666kb.com/i/dq11mh5lfij7gdpts.jpg

Die ganze Wagenserie wird 1986/87 ausrangiert und abgebrochen, gleichzeitig mit den kleineren Gklm und Gklm-v.

Zu den traditionsreichen Wagengattungen gehören sicher die offenen Wagen der UIC-Gattung E. Die BLS besass 45 Wagen des RIV-Standardyps mit Baujahr 1964, sie hiessen SP E 505 0 000-044. E 505 0 029 wartet in Leissigen auf neue Aufträge.
http://666kb.com/i/dq11ut4svi3j3h7nk.jpg

BLS-Hochbordwagen SP E 505 0 022 steht in Borgaro Torinese, einem Bahnhof an der Privatbahn Torino - Ceres im Piemont. Zum Zeitpunkt der Aufnahme 1985 wurden täglich ein paar Dutzend normalspurige Güterwagen mit Strassenrollschemeln von den im Vordergrund sichtbaren Rampen abgeholt und später wieder zurückgebracht.
http://666kb.com/i/dq11yix4ltfbp8hkw.jpg

Als Traktionsmittel dienten die 1920 beschafften Lokomotiven 11-15, das waren Pionierfahrzeuge für hochgespannten Gleichstrom, die Fahrleitungsspannung betrug seit 1920 nicht weniger als 4000 Volt! Siehe [www.drehscheibe-online.de] und [www.drehscheibe-online.de]

Schweizer Güterwagen dominieren die Szene in Borgaro Torinese. Da ist der Emil mit Heimatwerkstätte „Bönigen“ dann doch etwas ganz Spezielles.
http://666kb.com/i/dq11ztdf9mdn8gqv4.jpg

1957 entstanden in der BLS-Werkstätte auf alten SIG-Untergestellen von 1913 die leichten Zementsilowagen mit der ab 1967 angeschriebenen UIC-Bezeichnung Uceks 907 000-003. Kurz nach ihrer Ausserdienststellung 1982 fand ich drei der vier Wagen auf einem Abstellgleis in Interlaken West: BLS-Zementsilowagen SP Uceks 907 001, 003 und 002 besitzen einen zylindrischen Tank mit 15 m3 Laderaum, die Tara beträgt 10,5 t, das maximale Ladegewicht 15 t.
http://666kb.com/i/dq12bfte8fxhp50qo.jpg

Immerhin waren die 8,4 m langen Wagen beladen für 100 km/h zugelassen.
http://666kb.com/i/dq12bvg48hk3vjs3k.jpg

1955 kaufte die BLS vier moderne, zweiachsige Zementsilowagen einer auch bei den SBB verbreiteten Bauart. Die seit 1967 als Uces 912 1 500-503 angeschriebenen Wagen waren selber 12,7 t schwer, die beiden Silos von zusammen 25 m3 Inhalt konnten mit maximal 27 t Zement beladen werden. 1980 wechselte die Bezeichnung auf Ucs, ohne Nummernwechsel. BLS-Zementsilowagen SP Uces 912 1 503 vor einem gleichartigen SBB-Wagen in Spiez.
http://666kb.com/i/dq12f8p1cz1hsgf0g.jpg

Fünf zweiachsige Getreidesilowagen Udgs 912 9 100-104, ab 1980 Tgpps 578 9 100-104 und vier vierachsige Zementsilowagen Uaces 932 2 000-003, ab 1980 Uacs mit gleicher Nummer entsprachen bis ins Detail den entsprechenden SBB-Fahrzeugen. Sie fielen im Alltag nicht auf, deshalb kann ich hier keine Bilder zeigen. Vielleicht befinden sich BLS-Güterwagen der Gattungen Gklm, Udgs/Tgpps und Uac(e)s im Archiv eines HiFo-Lesers. In diesem Falle bitte ich höflich darum, diese Lücken in einem Antwortposting zu schliessen. Besten Dank!

1977 begann der schienengebundene Kehrichttransport im Simmental mit den der SEZ gehörenden Kehrichtcontainer-Transportwagen SP Lb 401 0 000-001. 1980 wechselte die Bezeichnung auf Lgkkmm 441 8 000-001. SEZ-Kehrichtcontainer-Transportwagen SP Lgkkmm 441 8 001 in Zweisimmen.
http://666kb.com/i/dq12m6qewzkx5c8ow.jpg

Der später umgebaute SP Lgkkmm 441 8 004 behielt die Seitenwände. Da überall kräftige Portalkrane für den Umlad zur Verfügung standen, konnte auf den Abbau der Seitenwände verzichtet werden. Spenderfahrzeuge waren SBB-Lehmtransportwagen der Gattung L 400 0 100 ff. Ab 1985 standen sechs Wagen zur Verfügung. Die Fahrzeuge wurden regelmässig auf modernen Vevey-Rollböcken über MOB-Gleise zur Umladestation bei Saanen befördert. Unnötig zu sagen, dass auch diese Transporte erfolgreich auf die Strasse verlagert wurden.
http://666kb.com/i/dq12trwvdiztx6zuo.jpg

Die rasante Entwicklung des Autoverkehrs durch den Lötschbergtunnel veranlasste die BLS nach einzelnen Vorausfahrzeugen zur Anschaffung von spezialisierten Autotransportwagen. Die 28 bis 1963 beschafften Zweiachser erhielten 1967 eine Steuerleitung und 1969 Schutzdächer, die ab 1968 beschafften Vierachser besassen beides schon bei der Inbetriebnahme. Die Zweiachser wurden 1980 von Lkls-tv 406 3 000-027 auf Ldt 96-03 000-027 umgezeichnet, die Vierachser von Skls-tv 436 3 000…175 auf Sdt 98 03 000…175.

Stellvertretend für die grosse Anzahl der Wagen hier Ldt 96-03 004 in Kandersteg…
http://666kb.com/i/dq13l0mt4fibea7sw.jpg

…und und Ldt 96-03 008 ebenda.
http://666kb.com/i/dq13lx2x0ry2tkikg.jpg

Früher gehörten Güterzugbegleitwagen zum Fahrzeugpark jeder grösseren Bahn. In der Schweiz wurden lange Zeit alte, zweiachsige Personen- und Gepäckwagen verwendet, doch diese Bauarten starben um 1965 aus. Die BLS behalf sich mit dem Bau von sechs kurzen Begleitwagen nach dem Vorbild der SBB-Fahrzeuge mit dem Spitznamen „Sputnik“. Von den SBB-Vorbildern übernahm die BLS-Werkstätte Bönigen den Aufbau und das Dach der ersten Bauserie, die Erkerfenster hingegen von der zweiten Bauserie. 1965 entstanden so die Db 951-956, ab 1969 Db 99-29 150-155. 1987 gingen Db 99-29 151, 154 und 155 als Plauschfahrzeuge an den „Rail-In Club“ Interlaken. 1991 wurde Db 99-29 150 an einen Verein verkauft, Db 99-29 153 ausrangiert. 1993 erhielt der verblieben Db 99-29 152 die neue Bezeichnung Db-q. Der einstige Db 99-29 154 wurde vom „Rail-In Club“ zurückgekauft und als Db-q 99-29 153 (2. Besetzung) wieder in Betrieb genommen. Im Dezember 1999 verkaufte die BLS ihre letzten beiden Güterzugbegleitwagen an die Vereinigung „Swissrail“.

Früher kamen die BLS-Sputniks in der ganzen Schweiz herum. BLS Db 99-29 154 in Bülach, 1976.
http://666kb.com/i/dq14bh3xsdvj946ps.jpg

Als der Simmentaler Güterzug noch einen Sputnik hatte: Db 99-29 151 in Zweisimmen, mit drei der sechs Abfallcontainer-Tragwagen, Ae 4/4 257 als Zuglok und Te 12 als Rangiertraktor.
http://666kb.com/i/dq14dw46msn9e2sqo.jpg

Porträt von Db 99-29 151. Die sechs BLS-Güterzugbegleitwagen besassen sechs Sitzplätze, ein einfaches WC, Batteriebeleuchtung und Gasheizung.
http://666kb.com/i/dq14e9ew3yp3q7yf4.jpg

Db 99-29 152 nach der Umzeichnung auf Db-q, aus dem fahrenden Zug im Vorfeld des Bahnhofes Spiez aufgenommen.
http://666kb.com/i/dq14hfhtinyv4oxkw.jpg

Das mit Bindestrich angehängte „q“ soll den Einbau einer mehrspannungstauglichen Heizleitung (Zugsammelschiene) dokumentieren. Porträt von Db-q 99-29 152 in Spiez. Das neue Heizkabel ist gut zu erkennen. Noch am 12.05.97 hat der kleine Wagen eine letzte Revision erhalten.
http://666kb.com/i/dq14kpwwp349iqkg0.jpg

http://666kb.com/i/dq15avwek60yyiqdc.jpg

Versuch, den speziellen Wagen (fast) ohne Beeinträchtigung zu fotografieren. Auf dem Bild ist auch der zweifarbige Gepäckwagen D 92-33 556. Beide Fahrzeuggattungen werden im neuen Jahrtausend nicht mehr benötigt: Unbegleiteter Gepäcktransport auf der Schiene und begleitete Güterzüge verschwinden endgültig.
http://666kb.com/i/dq14n4074y5uq9am8.jpg

Es bleiben die Dienstwagen.

Gruss, Werner

mein HiFo-Inhaltsverzeichnis:
[www.drehscheibe-foren.de]



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.01.18 12:46.

Danke für die Güterwagen

geschrieben von: Enno

Datum: 11.01.18 20:30

Vielen Dank Werner für die tollen Farbfotos von den Güterwagen. Die habe ich mir sofort abgespeichert für eventuelle "Modellbauereien". Und mit Freude habe ich gesehen, dass wieder ein "Watschenbesen" verewigt wurde.

Beste Grüße Enno http://www.abload.de/img/bornsignaturvef1.jpg http://www.abload.de/img/_dsc4941.2403pp3g.jpg Bild anklicken
Liste meiner Schmuddel-Beiträge auf DSO



Re: Danke für die Güterwagen

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 11.01.18 21:46

Dem Dank von Enno schließe ich mich an.

Aber wofür im Himmel dienen im letzten Bild denn diese gestapelten Besen???

RUHRKOHLE - Sichere Energie

Re: Besen

geschrieben von: Frankfurter

Datum: 11.01.18 22:35

Ryan-Hexen-Air für Direktflüge Lötschberg - Brocken!

;-)
Manfred

Re: Mach dich schlau, Joachim :-)

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 12.01.18 08:06

*lach*

Danke, Enno :)

RUHRKOHLE - Sichere Energie

Gklm

geschrieben von: ICE_203

Datum: 14.01.18 22:29

Sie fielen im Alltag nicht auf, deshalb kann ich hier keine Bilder zeigen. Vielleicht befinden sich BLS-Güterwagen der Gattungen Gklm, Udgs/Tgpps und Uac(e)s im Archiv eines HiFo-Lesers. In diesem Falle bitte ich höflich darum, diese Lücken in einem Antwortposting zu schliessen. Besten Dank!

Dieser Bitte will ich Folge leisten :-) Nachdem ich alle Beiträge über die BLS-Fahrzeuge jeweils freudig zur Kenntnis nahm und beim Betrachten der Lok und Triebwagenbilder immer die Wagen im Hintergrund sehen wollte, wurde ich nicht enttäuscht. Besten Dank von einem nach Norddeutschland ausgewanderten Schweizer, der immer gerne Bilder aus dem letzten Jahrhundert der Schweizer Bahnen sieht und vermutlich damals so einiges leider nicht fotografiert hatte. Film und Entwicklung waren ja nicht immer günstig.

Anlässlich der Fahrzeugschau in Frutigen im August 88 zum 75 Jahr Jubiläum der BLS habe ich einen der in einer langen Schlange abgestellten BLS Gklm, zum Glück, fotografiert:
PICT0230.JPG

Gruß von ICE203 und nochmals vielen Dank an Werner Hardmeier

Re: (CH) BLS Güterwagen und "Sputniks" (21B)

geschrieben von: e32

Datum: 16.01.18 17:12

wernerhardmeier schrieb:
Nach der weitgehenden Verlagerung des Stückgutverkehrs auf die Strasse wurden sie arbeitslos und verfielen 1985-87 dem Abbruch. Dann waren sie weg.

Gruss, Werner

Auf den 1. Januar 1985 wurde der Stückgutverkehr und dem Motto "Cargo- Domizil", " Die Bahn holts, die Bahn bringts" reorganisiert.
Somit hatten diese Wagen ihre Aufgabe weitgehend verloren.Vorher waren fast auf allen Stationen Stückgutwagen anzutreffen, viel auch die oben erwähnten Privatbahnwagen.
Dies in der ganzen Schweiz.