DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
siehe auch
(CH) BLS 1972 und 1989, Ce 4/6 301-316 (viel Text, 10B) [www.drehscheibe-online.de]
(CH) BLS RIC-Wagen und Wagen mit offenen Plattformen (21B) [www.drehscheibe-online.de]
(CH) BLS Umbauwagen und Autozug-Steuerwagen (33B) [www.drehscheibe-online.de]
(CH) BLS Umbau-Steuerwagen 940-941, NPZ-Wagen und Exoten (26B) [www.drehscheibe-online.de]

Weil die BLS-Gruppe eine grosse Zahl an zweiachsigen Personenwagen sowie die Vierachser von 1913 ersetzen wollte, musste sie ab 1957 bei SIG Neuhausen eine grosse Anzahl von Einheitswagen B4ü (ab 1963 einfach B) in Dienst stellen. Die ersten Wagen waren äusserlich identisch mit den gleichzeitig gebauten SBB-Fahrzeugen vom Typ EW I. Unterschiede fand man bei den „inneren Werten“ wie Bestuhlung und Lüftung. Bis 1963 wurden nicht weniger als 35 Wagen in Dienst gestellt: BLS B 831-860, SEZ B 601-603 und GBS B 621-622.

Schon ab 1969 erhielten die 35 Wagen neue Drehgestelle, eine verbesserte Lüftung und Gummiwulst-Wagenübergänge nach dem Muster der 1965-67 von SWS Schlieren gelieferten Nachbauserie BLS B 861-869. Dafür musste die Wagenkasten verlängert werden. Ab 1969 hiessen die Wagen BLS B 20-33 800-838, SEZ B 20-33 870-872 und GBS B 20-33 880-881. 1976 baute SWS Schlieren eine letzte Tranche von Einheitswagen B für die BLS-Gruppe: BLS B 20-33 839-845 und BN 20-33 890-899.

Nach und nach erhielten die Wagen den attraktiven, zweifarbigen Anstrich der „Blauen Pfeile“. Dank Steuerleitung konnten sie als Verstärkungswagen zwischen ABDe 4/8 und Steuerwagen Bt oder in Pendelzügen mit Be 4/4, Ae 4/4 oder Re 4/4 eingesetzt werden. Mitte der Achtziger kamen BLS-Wagengruppen als „Päcklein“ im SBB-Fernverkehr über Zürich und St. Gallen bis nach Chur, hier drei zweifarbige BLS-B in Zürich HB.
http://666kb.com/i/dq0p9sxxj2595o9og.jpg

Die B-Wagen musste noch weitere Umbauten über sich ergehen lassen. Ende 1986 wurden GBS B 20-33 881 und BLS B 20-33 829 zu „Salon Bleu“ 1. Klasse mit unterschiedlicher, innovativer Bestuhlung umgebaut. Sie hiessen nun BLS As 20-33 826-827, 1990 folgte der Umbau von BLS B 20-33 837 zum „Salon Bleu“ BLS As 89-33 837, versuchsweise mit Klimaanlage. As 89-33 826 in Zweisimmen. Für den Neuanstrich der „Salon Bleu“ wurden die bekannten BLS-Farben vertauscht.
http://666kb.com/i/dq0phcycg610bolxc.jpg

„Salon Bleu“ BLS As 89-33 826 verkehrt 1996 in einem Lötschberg-Schnellzug. Ihm folgen zwei farblich angepasste, renovierte B. Aufnahme in Frutigen.
http://666kb.com/i/dq0pj9y0jxrgdc4qo.jpg

As 89-33 826 mit Rangierteam und Zugführer in Spiez.
http://666kb.com/i/dq0pk5ow19faegao0.jpg

Der Einbau einer leistungsfähigen Klimaanlage in die Kastenstruktur der Einheitswagen war kein Kinderspiel. 1990 erschien „Salon Bleu“ BLS As 89-33 837 mit den Koffer-Aufbauten über den Einstiegen, die Senkfenster wichen getönten Festfenstern. Aufnahme aus Zweisimmen. Die drei „Salon Bleu“ wiesen je nach Bestuhlung 36-38 Sitzplätze 1. Klasse auf.
http://666kb.com/i/dq0psc5p4quj75ou8.jpg

As 89-33 837 wird in Spiez rangiert. Er hat nach ein paar Jahren Aussenschwingtüren erhalten. Später wird er mit den „Golden Pass“-Folien beklebt.
http://666kb.com/i/dq0pq3m1h9jifhp1c.jpg

1988/89 erhielten die 1976 nachgelieferten Einheitswagen BLS B 20-33 839-845 ein Gepäckabteil. Sie verkehrten in Zügen, die keinen ganzen Gepäckwagen benötigten. Neu hiessen sie BD 82-33 839-845. BD 82-33 839 in Brig.
http://666kb.com/i/dq0pz0yimohk1iygw.jpg

Die Einheitswagen der BLS erhielten ab 1995 die Ausrüstung für den kondukteurlosen Betrieb, die umgebauten Wagen fielen durch die Aussenschwingtüren auf. Überraschend war der Umbau von Einheitswagen zu sechsachsigen „Jumbo“-Gelenkwagen für den Vorortverkehr nach der Jahrtausendwende.

Weil die SBB nur Einheitswagen der Gattungen A4ü und B4ü bestellten, musste die BLS 1961 zusammen mit SWS Schlieren einen eigenen zweiklassigen AB4ü mit 24 Plätzen 1. Klasse und 40 Plätzen 2. Klasse entwickeln. Einklassige A4ü waren zu jener Zeit für die BLS kein Thema, man hatte ja die bekannten RIC-Schlieren-Seitengangwagen. 1961 erschienen die Wagen BLS AB4ü 501-506 und BN AB4ü 521-522, 1966 folgten die mit Gummiwulst-Übergängen und verbesserter Lüftung ausgestatteten BLS AB 507-516. Damit waren 18 Stück der vielseitig verwendbaren AB vorhanden. Ab 1969 hiessen die Wagen BLS AB 39-33 800-815 und BN AB 39-33 890-891.

Die ersten acht Wagen erhielten später auch Gummiwulst-Übergänge und die verbesserte Lüftung, mit dem zweifarbigen Anstrich liess man sich bei den AB viele Jahre Zeit. Dafür erhielten die AB 39-33 804 und 806-812 bei der Totalerneuerung 1989/90 Festfenster und eine Klimaanlage, die später zurückhaltend „Luftbefeuchtungsanlage“ genannt wurde.

Einen himmeltraurigen Eindruck macht BLS AB 39-33 804 als Zwischenwagen im Be 4/4-Pendelzug von Spiez nach Interlaken. Der 1971 modernisierte Wagen von 1961 trägt noch das herkömmliche Wagengrün.
http://666kb.com/i/dq0qkbw9li4nvfh8g.jpg

Höchste Zeit für eine Hauptrevision! AB 39-33 804 präsentiert sich im Sommer 1988 in Interlaken Ost den BLS-Passagieren.
http://666kb.com/i/dq0qmfz9oxvtxydxc.jpg

Was für ein Unterschied: Im Juli 1989 verlässt AB 39-33 804 die BLS-Werkstätte Bönigen rundum erneuert und mit Klimaanlage ausgerüstet. Ee 3/3 401 zieht ihn in Spiez von einem aus Interlaken eingetroffenen Schnellzug ab.
http://666kb.com/i/dq0qr8cj40v364q9s.jpg

Erst 1971-77 nahm die BLS reine Einheitswagen 1. Klasse A 18-33 800-812 mit 48 sehr bequemen Sitzplätzen in Betrieb. Sie waren von Anfang an mit Gummiwulst-Übergängen und verbesserter Lüftung ausgestattet, A 18-33 804 erhielt 1989 eine Klimaanlage und Festfenster.

1961/62 baute SWS für die BLS-Gruppe nach dem Grundkonzept der Einheitswagen sechs Steuerwagen BLS Bt4ü 211, SEZ Bt4ü 212, GBS Bt4ü 213-214 und BN Bt4ü 215-216. Sie erhielten eine neue Führerstandsform mit grossflächigen, seitlich abgerundeten Frontscheiben und senkrechter Stirnwandtür samt herausziehbarem Faltenbalg. Damit passten sie optisch perfekt zu den „Blauen Pfeilen“ ABDe 4/8 751-755. Trotz der nahen Verwandtschaft erschienen die Steuerwagen in ordninärem Wagengrün auf den Gleisen der BLS-Gruppe, der zweifarbige Anstrich wurde erst ab 1969 aufgetragen, der letzte grüne Steuerwagen BN Bt 990 fuhr noch 1980 im Berner Vorortverkehr. Ab 1969 hiessen die Steuerwagen BLS Bt 20-33 950, SEZ Bt 20-33 970, GBS Bt 20-33 980-982 und BN Bt 20-33 990-991.1971 traf die Nachlieferung BLS Bt 20-33 951-953 ein. Die Fernsteuereinrichtung passt zwar auch zu den Schwertriebwagen Be 4/4 761-763, doch lange Zeit liefen die Steuerwagen der Einheitswagenbauart ausschliesslich mit den „Blauen Pfeilen“ ABDe 4/8 746-755 und einem B als Zwischenwagen. Um 1980 fiel der Zwischenwagen weg.

BLS Bt 950 vor BLS ABDe 4/8 747 in Kerzers. Prominent im Bild das wunderschöne Stellwerk von Kerzers, damals noch in Betrieb.
http://666kb.com/i/dq0rfquj7ecby62gw.jpg

http://666kb.com/i/dq0rgongmgzvtui2o.jpg

Porträt von BLS Bt 950 ex BLS Bt4ü 211. Die Steuerwagen EW I besitzen 80 Plätze 2. Klasse
http://666kb.com/i/dq0rgvbsy542ek8w0.jpg

Porträt von BLS Bt 951 in Kerzers. Auch bei genauer Betrachtung lassen sich keine äusserlichen Unterschiede zwischen diesem 1971 gebauten Fahrzeug und dem nachträglich mit Gummiwulst-Übergängen und verbesserter Lüftung ausgestatteten Bt 950 von 1963 feststellen.
http://666kb.com/i/dq0ritjt8a5sb8w74.jpg

BLS Bt 951 vor BLS ABDe 4/8 748 in Kerzers.
http://666kb.com/i/dq0ri1dtnlwtxu328.jpg

BLS Bt 951 vor BLS ABDe 4/8 748, Ausfahrt Thun Richtung Spiez.
http://666kb.com/i/dq0rm2d2u5mk9gpvk.jpg

BLS Bt 951 vor BLS ABDe 4/8 748, Einfahrt Bern Fischermätteli aus Richtung Belp.
http://666kb.com/i/dq0rmwhu4kqhqmnsw.jpg

BLS Bt 951 vor BLS ABDe 4/8 748, Einfahrt Schwarzenburg.
http://666kb.com/i/dq0rnn5x7v6q480e8.jpg

BLS Bt 952 vor SEZ ABDe 4/8 752, Einfahrt Bern Fischermätteli aus Richtung Belp.
http://666kb.com/i/dq0rrbqk8ff05mpkw.jpg

BLS Bt 952 hinter SEZ ABDe 4/8 752, Bern Fischermätteli, mit Verstärkungswagen alter Bauart auf dem Weg nach Schwarzenburg.
http://666kb.com/i/dq0rt1owthvuxnnk0.jpg

BLS Bt 952 vor BLS ABDe 4/8 749, Bahnhof Thun, Bereitstellung für die Fahrt nach Spiez auf Gleis 1.
http://666kb.com/i/dq0rotp1o157l82kg.jpg

BLS Bt 952 hinter BLS ABDe 4/8 749, Bahnhof Thun, vor der Fahrt durchs Gürbetal nach Bern.
http://666kb.com/i/dq0rqg8bvl9uk3cw0.jpg

BLS Bt 970 hinter BLS ABDe 4/8 747, in Reichenbach im Kandertal.
http://666kb.com/i/dq0rvp4fpnr452lts.jpg

Der ehemalige SEZ-Steuerwagen Bt 970 gehört seit der Fusion 1997 der BLS.
http://666kb.com/i/dq0rw36bjmy6o0m4g.jpg

BLS Bt 981 hinter BLS ABDe 4/8 746, Bereitstellung der S 33 durch das Gürbetal nach Bern in Thun. In Bildmitte ein SBB-NPZ als S 1 durch das Aaretal nach Bern und weiter nach Fribourg.
http://666kb.com/i/dq0rychq4fyvle4n4.jpg

Der ehemalige GBS-Steuerwagen Bt 981 gehört seit der Fusion 1997 der BLS. Er trägt das neue BLS-Logo.
http://666kb.com/i/dq0rz9owdsilu6ebk.jpg

Der letzte Mohikaner: BN Bt 990 im wagengrünen Outfit vor BLS ABDe 4/8 750, Einfahrt Bern Fischermätteli aus Schwarzenburg.
http://666kb.com/i/dq0s1xre0ei1szaio.jpg

BN Bt 990 vor BLS ABDe 4/8 748 nach Erneuerung im zweifarbigen Anstrich. Das Blau ist deutlich heller als die früher verwendet Farbe, wie ein Vergleich mit GBS ABDe 4/8 753 ergibt.
http://666kb.com/i/dq0s4kkovmc5e9gxs.jpg

BN Bt 991 vor BLS ABDe 4/8 750, Einfahrt Bern Fischermätteli aus Schwarzenburg. Auf Gleis 4 ein BLS-NPZ auf Probefahrt.
http://666kb.com/i/dq0s5tvp7smrys0lc.jpg

Zum Schicksal der Steuerwagen schrieb BLS-Experte „huerz“ in einem Beitrag zu den ABDe 4/8 749-750: „Die verschiedenen EW-I Steuerwagen der BLS-Gruppe wurden spätestens in den 1990ern faktisch auf ihr Einsatzgebiet aufgeteilt. BLS 950-953 wurden den Re 4/4 RegioExpress Zügen zugeteilt. Sie wurden 1999 modernisiert und mit klB Türen ausgestattet. Auch erhielten die Wagen spätestens zu dem Zeitpunkt Gummiwülste angebaut. Sie liefen daraufhin bis zuletzt in Re 4/4 Pendelzügen und sind mit deren verschwinden ausrangiert worden. 
Die zuletzt mit den ABDe 4/8 im Einsatz stehenden Steuerwagen 970, 980, 981 und 991 (der 990 kollidierte 1993 zusammen mit einem ABDe 4/8 in Därstetten mit einem Militärlaster und brannte aus) wurden dagegen nicht modernisiert. Sie hatten bis zum Einsatzende mit den ABDe 4/8 Schletztüren und Faltenbalgübergänge. Nach Rückzug aus den ABDe 4/8 Diensten wurden die Wagen umgebaut und für den Autozugverkehr adaptiert, wo sie ihrerseits die älteren aus Leichtstahl-Plattformwagen umgebauten Bti ersetzten. Sie sind heute noch in den Diensten im Einsatz.“


Zur Generation der Einheitswagen gehört der 1983 von der Bodensee - Toggenburg-Bahn BT übernommene Speisewagen WR 88-33 451 von 1966. Hier läuft er im „Golden Pass“-Outfit in einem Re 4/4-Pendelzug zwischen Zweisimmen und Interlaken, Aufnahme in Spiez.
http://666kb.com/i/dq0sglhnlknj15a80.jpg

Nun folgen die Gepäckwagen.

Gruss, Werner

mein HiFo-Inhaltsverzeichnis:
[www.drehscheibe-foren.de]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.18 22:28.

Besen?

geschrieben von: Enno

Datum: 11.01.18 15:14

Ich bin immer wieder erstaunt, was du alles fotografiert hast. Und das durchweg in "Printqualität" und mit fachlich umfassender Erklärung. Obwohl die Schweiz nicht zu meinen Interessengebieten zählt, schau ich mir deine Beiträge stets an, denn es gibt immer viel zu entdecken. Dieses mal bin ich über das "Besengestell" (Bild 6) in Spiez gestolpert. Was hat es denn damit auf sich?

Beste Grüße Enno http://www.abload.de/img/bornsignaturvef1.jpg http://www.abload.de/img/_dsc4941.2403pp3g.jpg Bild anklicken, um zur Drecksbude zu gelangen.

Hier gibt es eine Liste meiner Schmuddel-Beiträge auf DSO



Re: Besen?

geschrieben von: weineggbahn

Datum: 11.01.18 15:26

Enno schrieb:
Ich bin immer wieder erstaunt, was du alles fotografiert hast. Und das durchweg in "Printqualität" und mit fachlich umfassender Erklärung. Obwohl die Schweiz nicht zu meinen Interessengebieten zählt, schau ich mir deine Beiträge stets an, denn es gibt immer viel zu entdecken. Dieses mal bin ich über das "Besengestell" (Bild 6) in Spiez gestolpert. Was hat es denn damit auf sich?
Diese Besen werden eingesetzt, wenn wegen einer Baustelle etc. temporär das Lichtraumprofil eingeschränkt wird. Sie dienen dazu, dass Leute, deren Körperteile sich ausserhalb des eingeengten Lichtraumprofil befindet, mit dem Besen eine Ohrfeige bekommen, der sie dazu verleiten soll, den Kopf einzuziehen... :-) Also eigentlich wird mit den Besen das eingeschränkte Lichtraumprofil markiert.

beste Grüsse, =weineggbahn=



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.18 07:55.

Danke :-)

geschrieben von: Enno

Datum: 11.01.18 15:30

Das ist ja mal eine pragmatische Herangehensweise....., gefällt mir.

Beste Grüße Enno http://www.abload.de/img/bornsignaturvef1.jpg http://www.abload.de/img/_dsc4941.2403pp3g.jpg Bild anklicken, um zur Drecksbude zu gelangen.

Hier gibt es eine Liste meiner Schmuddel-Beiträge auf DSO



Re: Danke :-)

geschrieben von: matthiaskarrer

Datum: 11.01.18 16:40

tolle bilder ich komme ins schwärmen es gab 2 WR bei den BLS der einte hate zuerst einen scherenpanto der andere ein einholmpanto verkehrt montiert hinten welcher war das gibt es bilder danke die EW 1 sind meine lieblingwagen hab welche als modell
Blau-weiß - oder weiß-blau, je nach dem, in welche Richtung man schaut -, das waren für mich die schönsten BLS-Farben. Ich bin froh, dass ich (spät) noch einige Exemplare fotografieren konnte.

Danke für diesen Überblick
Jörn.