DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Achristo's Foto-Historama: Historische Beiträge mit Fotos und Texten aus der Welt der Privatbahnen, Werksbahnen, Feldbahnen, städtischen Verkehrsbetrieben und der DB.

Heute berichte ich über eine Werksbahn im Dilltal in Asslar, nördlich von Wetzlar. 1889 gründet Carl Berkenhoff ein Drahtwerk in Merkenbach bei Herborn. 1895 stieg Paul Drebes in das Unternehmen ein, welches sich nun Berkenhoff & Drebes nannte. 1897 wurde die Asslarer Hütte übernommen und entwickelte sich mit der Zeit zum Stammwerk. Im Jahre 1969 verkaufte die Berkenhoff & Drebes AG alle Draht- und Drahtwerkzeug herstellenden Werke an die Thyssen-Unternehmung Westfälische Union in Hamm, somit kam das Werk Asslar zum Thyssen-Konzern, ab 1981 firmierte man unter Thyssen Draht AG und ab 1994 als bedea Berkenhoff & Drebes GmbH. 1996 wurde man wieder selbstständig.

Natürlich existierte in einem Werk dieser Größe auch eine Werksbahn, und zwar mindestens seit 1923, als die Lieferlisten die ersten beiden fabrikneu gelieferten Loks nennen. Auch eine Schmalspurbahn muss im Werksgelände existiert haben. Eingestellt wurde der Werksbahnbetrieb 1992. Hier die Liste der bekannten Lokomotiven:

600 mm
B-bm Deutz 6360/1923 Typ ML 132 F, neu an Berkenhoff & Drebes, Asslarer Hütte, Asslar

1435 mm
B-bm Deutz 6451/1923 Typ C XIV R, neu an Berkenhoff & Drebes, Asslarer Hütte, Asslar
B-dm Deutz 56810/1957 Typ A5L514 R, neu an Berkenhoff & Drebes, Drahtwerke, Asslar/ 1992 an Lok Service Burkhardt AG, Rüti/CH [Händler]/ 1999 an Stöckli AG Entsorgung & Recycling, Sursee/CH

Anschließend einige Aufnahmen der Werkslok Deutz 56810. Ende der 1980er Jahre war sie nur noch selten im Einsatz. Bei mehreren Anläufen stand sie immer auf ihrem Stammplatz unter Dach abgestellt. Schließlich vereinbarten wir dann am 21. November 1989 einen offiziellen Besuchstermin, wo uns die Werkslok dann in Betrieb vorgeführt wurde.

18413 Berkenhof & Drebes Asslar 23101989.jpg

Lok Deutz 56810/57 auf ihrem Stammplatz unter Dach im Werk, 23. Oktober 1989. Man beachte die vergrößerten Pufferteller.

18474 Berkenhof & Drebes Asslar 21111989.jpg

Mit einem Kesselwagen unterwegs im Werkshof, 21. November 1989.

18476 Berkenhof & Drebes Asslar 21111989.jpg

Teilweise ging es im Werksgelände recht eng zu, 21. November 1989.

18480 Berkenhof & Drebes Asslar 21111989.jpg

Unterwegs zur DB-Übergabe, 21. November 1989. Wie man rechts sieht, wurden einige Weichen wie bei Straßenbahnen mit Stab gestellt.

18491 Berkenhof & Drebes Asslar 21111989.jpg

An der Gleiswaage, 21. November 1989.
18497 Berkenhof & Drebes Asslar 21111989.jpg

Abschließend noch ein Typenfoto der Lok, 21. November 1989.

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Sehr schön, Andreas, und schön, dass man euch das Lökchen auch im Betrieb vorführte!
;-))

Danke fürs Mitnehmen,

Martin

Edit meinte noch, man könne ja mal die Bilder hier hochladen: [rangierdiesel.de]
;-))



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.01.18 15:42.
Hallo,

vielen Dank für die interessanten Aufnahmen !

Der Kesselwagen durfte das Werk anscheinend auch nicht mehr verlassen.
Erinnert mich irgendwie an das Liliput-Modell des Säurekesselwagens.

Grüsse

Bullok
Hallo Andreas,

was für eine Überraschung, über die Werkbahn von Berkenhoff und Drebes etwas hier vorzufinden. Ich lebe seit 1989 in Asslar. Alle Versuche, an historische Bilder oder Gleispläne von der Werksbahn zu kommen, sind bislang gescheitert. Auch im Heimatmuseum in Werdorf konnte man mir nicht weiterhelfen. Dass es auch eine Feldbahn auf dem Werksgelände gab, ist mir neu. Gefunden habe ich allerdings den Hinweis, dass die ortsansässigen Hartsteinwerke Karl Schmidt bis 1960 eine Feldbahn betrieben haben, die kurz vor dem Werkstor startete und mit der Rohblöcke zum Betriebsgelände transportiert wurden. Um so größer die Überraschung, hier bei DSO auf so aussagekräftige Bilder zu stoßen. Vielen Dank. Für alle Ortsunkundigen: Die Weiche zur DB ist rausgebaut, aber das Anschlussgleis mit Parallelgleis liegt immer noch - natürlich wild überwuchert.

Klaus
Hallo Andreas,
vielen Dank, über die Anschlussbahn in Asslar habe ich bisher auch noch ncihts gesehen.
es gab aber noch einen Anschluss in Asslar, nämlich den der Feinseifenfabrik. P. Jos. Möbs.
Das war so in den 50er/60er Jahren.
Der Anschluss lag an der Südseite des Bf Asslar und bestand aus 4 Gleisen welche neben
dem Überholungsgleis lagen.
Viele Grüße
Timo

http://fs5.directupload.net/images/user/151228/g8tvaw3h.jpg An alle Stellen
Fernschreiber (iTelex): 8611843 wihi d




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.01.18 12:38.