DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Warum hieß die Rollbahn Rollbahn ?

geschrieben von: j. holz-koberg

Datum: 07.12.17 11:43

Werte Hiforisti,
die Frage ist leicht zu beantworten : Weil die Züge Tag und Nacht auf ihr von Hamburg aus ins Ruhrgebiet rollten. Nachfolgend einige Impressionem aus Hittfeld im Jahr 1968, dem letzten Dampfjahr auf der Rollbahn.

Viel Spaß damit
Johannes

Bild 1 01 161 vom Bw Bremen Hbf. ist mit einem Eilzug Richtung Hamburg unterwegs.

01 161 Bw Bremen Hbf Hittfeld 1968.JPG

Bild 2 44 363 vom Bw Bremen Rbf. durchfährt mit einer weiteren 44er im Schlepp den Bahnhof Hittfeld in Richtung Bremen.

44 363 Hittfeld März 1968.JPG

Bild 3 44 588 vom Bw Hamburg-Harburg hat eine V 20 im Schlepp und ist Richtung Bremen unterwegs


44 588 Juli 1968 Hittfeld.JPG

Bild 4 44 1325 vom Bw Hamburg-Harburg fährt mit einem Güterzug in Richtung Ruhrgebiet

44 1325 Hittfeld Juli 1968.JPG

Bild 5 50 646 vom Bw Hamburg-Harburg durchfährt mit einem Güterzug den Bahnhof Hittfeld in Richtung Bremen

50 646 Hittfeld März 1968.JPG

So, das war der erste Streich................

Re: Warum hieß die Rollbahn Rollbahn ?

geschrieben von: Altbauelok

Datum: 07.12.17 11:52

Hallo,

schöne Bilder.

Ich hab immer gedacht, die Rollbahn heißt Rollbahn, weil es da so eben ist, dass einmal die Höchstgeschwindigkeit erreicht, man bis zum Ziel ohne weiteres Regleröffnen (oder anderweitiges Beschleunigen der moderneren Traktionsarten) rollend erreicht.
So kann man sich irren ;-).



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.12.17 11:53.

Zu Bild 2

geschrieben von: ulrich budde

Datum: 07.12.17 11:59

die zweite Lok in der Doppel-Lz hinter 44 363 war wohl eher eine 41 NbK als eine weitere 44. Dafür spricht m.E. die andere Führerhausform und die große Stauschute.

Danke für's zeigen und einen schönen Tag noch,
Ulrich B.

Re: Warum hieß die Rollbahn Rollbahn ?

geschrieben von: j. holz-koberg

Datum: 07.12.17 12:05

.........und der zweite folgt sogleich. Wetere Aufnahmen von der Rollbahn 1968.

Bild 6 01 1074 vom Bw Osnabrück Hbf durchfährt mit einem D-Zug den Bahnhof Hittfeld

01 1074 Hitfeld Juli 1968.JPG

Bild 7 44 326 Öl vom Bw Osnabrück Hbf. ist mit einem Güterzug Richtung Hamburg unterwegs.

44 326 Hittfeld März 1968.JPG

Bild 8 50 2960 vom Bw Hamburg-Rothenburgsort am alten Stellwerk von Hittfeld mit einem Gz Richtung Bremen

50 2960 Hittfeld Juli 1968.JPG

Bild 9 82 014 vom Bw Hamburg-Rothenburgsort fährt nach abgeschlossenr Rangierarbeit zurück ins Heimat Bw

82 014 Hittfeld Juli 1968.JPG

Bild 10 44 644 vom Bw Hamburg-Harburg dampft mit einem Güterzug Richtung Bremen

44 644 Hittfeld Juli 1968.JPG

So, das war`s erstmal von der Rollbahn im Jahre 1968.

SchönenTag noch
Johannes

Re: Warum hieß die Rollbahn Rollbahn ?

geschrieben von: NVB

Datum: 07.12.17 13:12

Danke für die schönen Bilder und die Beantwortung einer mich schon lange bewegenden Frage ...

Re: Warum hieß die Rollbahn Rollbahn ?

geschrieben von: Bernhard Terjung

Datum: 07.12.17 14:42

Und da irrt er:

Gerade der ebene Verlauf erforderte ständiges Regleröffnen, und das ohne Erholungspausen, die sonst abwechselnde Steigungs- und Gefällestrecken mit sich bringen.
Und dann frag mal Lokpersonale, die einen leeren Zug aus E-Wagen am Haken hatten: ein geradezu mörderischer Luftwiderstand.

Bernhard

Re: Zu Bild 2

geschrieben von: Bernhard Terjung

Datum: 07.12.17 14:48

Na, wenn das mal nicht die 44 1203 war ;-).

Obwohl - ist unwahrscheinlich, die war ja in Ottbergen.

Re: Warum hieß die Rollbahn Rollbahn ?

geschrieben von: dampfgerd

Datum: 07.12.17 20:41

1a, deine Bilder von der Rollbahn, Hannes! Da kann ich nicht mithalten,
denn dort habe ich nie fotografiert. Was mich wundert: wieso haben die
alle noch die alten Nummern, wo doch am 1.1.68 die Umnummerierung
begann? Stammen die Bilder am Ende noch von 1967? Auf alle Fälle
sind sie sehr sehenswert! Vielen Dank fürs Zeigen und schöne Grüße
nach Bayreuth vom
dampfgerd

Re: Warum hieß die Rollbahn Rollbahn ?

geschrieben von: Po12

Datum: 07.12.17 21:34

'nabend!

Düring berichtet in "Die deutschen Schnellzug-Dampflokomotiven der Einheitsbauart" von Betriebsmeßfahrten mit BR 03 im Jahr 1956, als "neben 20-50 Min. Verspätung bei mehr als der Hälfte aller zu bespannenden D- und E-Züge auch noch monatlich bis zu 38 Ersatzlok-Gestellungen zu verzeichnen waren". Die beiden Meßschriebe zeigen von Bremen bis Marl-Sinsen praktisch ständiges Fahren unter Dampf.

Schönen Abend,

Po12.

Re: Zu Bild 2 - Zylinderhöhe

geschrieben von: VictorPM

Datum: 07.12.17 21:55

Wenn ich richtig sehe, befinden sich die Zylinder beider Loks auf gleicher Höhe.
Dann hat die zweite Lok jedenfalls den gleichen Treibraddurchmesser.

Gruß, Victor

NL

Re: Warum hieß die Rollbahn Rollbahn ?

geschrieben von: j. holz-koberg

Datum: 08.12.17 09:06

Hallo Gerd,
die Umzeichnung der Lokomotiven zog sich im Norden ziemlich lange hin. Die letzten Maschinen wurden nach meinen Aufzeichnungen erst im Frühjahr 1969 umgeschildert.

Gruß
Johannes

Wirklich 1968 und nicht etwa 1967?

geschrieben von: Reinhard Gumbert

Datum: 08.12.17 10:16

Zunächst einmal ein Dankeschön für die Hittfelder Rollbahn-Bilder! Aufnahmen vom Dampfbetrieb auf dieser äußerst lebhaften Strecke sind ja eher rar - warum eigentlich? Mir gefällt der Nachschuß auf 44 326, Bild 7, am besten, der mit Schranke, Schildern, Bahnsteigbebauung usw. sehr chön das damals übliche Umfeld eines kleineren Unterwegsbahnhofs zeigt.

Zum Aufnahmezeitpunkt: Angesichts des Belaubungszustands der Bäume und Büsche kommt m.E. nur Frühjahr bis Spätfrühjahr in Betracht. Und zu diesem Jahreszeitstand 1968 waren doch schon etliche Osnabrücker Maschinen ihrer Schilder beraubt, wenn auch noch nicht umgezeichnet. In Deinem Bilder-flow, Johannes, tragen aber, wenn ich gut genug aufgepaßt habe, alle Maschinen noch ihre Original-Nummernschilder. Insofern ist insbesondere die Osnabrücker 01 1074 auffällig, wo doch dort schon sehr früh 1968 die Schilder der 01.10 abgeschraubt und in einem Bw-Keller verwahrt worden waren (womöglich nicht ohne Einfluß eines namhaften, leider schon vor vielern Jahren verstorbenen Eisenbahnfreundes und Buchautors). Daher tippe ich bei Deinen Aufnahmen eher auf das Jahr 1967.

Schöne Grüße aus Aachen -
Reinhard   

  
<Das Wort "Rollbahn" ist ein militärischer Begriff, diese Bezeichnung wurde im 1. Weltkrieg (vor allem im k.u.k. Reich) als Synonym für Feldbahn verwendet.
Die Bezeichung von Hauptbaznen als "Rollbahn" dürfte am grünen Tisch in den 1950er Jahren entstanden sein und von Schreibern aus der glorreichen "Epoche römisch zwo" mit militärischem(K.E. Maedel) oder nationalsozialistischem (W. W. Weinstötter) Background geprägt worden sein. Damals gab es ja auch ein Erzeugnis des bekannten Kolportageschreiberlings Heinz Wilhelm Günther alias H. G. Konsalik mit dem Titel "Die Rollbahn", das irgendwie mit Nachschubwegen beiAdolfs Vormarsch im Osten 1941/42 zu tun hatte...

Re: Wirklich 1968 und nicht etwa 1967?

geschrieben von: j. holz-koberg

Datum: 08.12.17 12:38

Hallo Reinhard,
es ist dennoch 1968, denn im Jahr 1967 standen im Hittfelder Bahnhof zwar schon die Masten, aber der Fahrdraht hing noch nicht. Anbei noch ein Foto der 01 1055 aus dem März 1968. Selbige hat ihre Schilder schon eingebüßt.

Schönes Wochenende
Johannes


01 1055 Hittfeld M&auml;rz 1968.JPG

Dampfbetrieb auf der Rollbahn 1968

geschrieben von: Detlef Schikorr

Datum: 08.12.17 13:17

Moin Hannes,

Deine Bilder erinnern mich sehr an meine Touren entlang der Rollbahn 1967 und 1968. Während im Sommer 1967 noch alle Loks mit alter Nummer in Betrieb waren, konnte ich auf meiner "Umzugsfototour" im April 1968 noch viele Loks mit alter Nummer aufnehmen, bei vielen 01 10 des Bw Osnabrück waren die alten Nummern nur aufgemalt. Und die 01 und 03 des Bw Bremen Hbf fuhren bis zum Ende des Dampfbetriebes im September 1968 noch mit ihren alten Lokschildern herum.

Am 14.9.1968 konnte ich die 01 1073 des Bw Osnabrück Hbf sogar noch mit ihrem Nummernschild auf der Rauchkammertür aufnehmen. Dieses Schild war relativ neu, denn im Juli 1967 hatte sie noch ein umrandetes Nummernschild.

01 1073 Bw Hamburg-Altona 14.9.1968
    
01 1073 Bw Hamburg-Altona 14.9.1968 Dreh lv.jpg

Damit dürften wohl alle Zweifel ausgeräumt sein, daß Deine Bilder im Jahr 1968 aufgenommen worden sind.

Ich freue mich schon auf weitere Bilder!

Viele Grüße
Detlef

http://foto.arcor-online.net/palb/alben/58/781958/6331313862616564.jpg

Re: Warum hieß die Rollbahn Rollbahn ?

geschrieben von: 44 115

Datum: 08.12.17 17:40

Herzlichen Dank,Johannes!
Insbesondere die 44er-Aufnahmen hab'ich mir genau angeschaut:=)
Eine feine Fotosammlung hast Du da(neidisch)!
Schönes Wochenende!
Olaf

Eben nicht!

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 08.12.17 18:29

In diesem Falle hat das eine nichts mit dem anderen zu tun. Johannes' hat die korrekte Definition der "Rollbahn" geliefert.

Mein Großvater mütterlicherseits, leider schon 1952 (sechs Jahre vor meiner Geburt) verstorben, war Schlosser beim Bw Osnabrück Hbf ("Kamerun"). Er wollte Lokführer werden, was ihm aber wegen einer Farbschwäche verwährt worden war. Und meine Mutter, die ihm schon in der unmittelbaren Nachkriegszeit oftmals das Mittagessen im Henkelpott an den Arbeitsplatz gebracht hat, erinnert sich, dass er schon - soweit sie sich zurückerinnern kann - immer von der Rollbahn geredet hat. Er hat dann meine Mutter, die damals Teenager war, durch das Bw geführt und ihr dort alles erklärt. Er war richtig unglücklich, dass keiner seiner Söhne Interesse für die Bahn zeigte. Schade, dass er seinen Enkel nicht mehr kennengelernt hat.


Bis neulich - natürlich im HiFo

Rolf Köstner

Deine Argumentation, Johannes, ist natürlich stichhaltig, keine Frage. Und auf Detlef Schikorrs weiteren Hinweis, daß selbst im September noch Osnabrücker Loks mit alten Schildern unterwegs waren, neben den ebenfalls alt-beschilderten Bremer 01 und 03, habe ich selbst auch nochmal auf meinen Bildern von Ende August 1968 nachgeschaut: Auch hier tragen noch so einige Osnabrücker Maschinen ihre alten Schilder. Nur 01.10 habe ich damals ausschließlich schilderlos erlebt (wohl aber noch mit alter, aufgemalter, Nummer unterm leeren Schilderträger), da war Detlefs 01 1073 Mitte September wohl eine Ausnahme. - Im übrigen sind in Deinem wertvollen Bilder-flow überhaupt keine Osnabrücker Maschinen vertreten, außer der 44 326 und 01 1074, insofern ging meine (in der Sache unzutreffende) Bezugnahme auf die Situation der Osnabrücker Loks ohnehin ins Leere... 

Kurzum: Asche auf mein Haupt!

Schöne Grüße aus Aachen -
Reinhard