DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Gesucht: Der Nord-Express vor dem WK2

geschrieben von: elric

Datum: 04.12.17 20:18

Hallo zusammen,

gibt es irgendwo genaueres Material zum Nord-Express in den Jahren 1938/1939.... 
Er war ja vor dem WK2 eigentlich DER LUXUSZUG, Schlaf- und Speisewagen aus Kopenhagen, Riga, Bukarest usw. nach Paris, Calais, beste Anschlüsse von Oslo und Stockholm bis zur Fähre nach London.

Der Zug fuhr mitten in der Nacht durch Hagen Hbf in Richtung Köln,
angeblich alles CIWL Wagen in Blau.

Weiss Jemand Genaueres, wie viele Wagen waren es, die da am Haken welcher Lokomotivenbaureihe hingen?
War der Speisewagen die gesamte Nacht geöffnet?

Re: Gesucht: Der Nord-Express vor dem WK2

geschrieben von: Eurocity341

Datum: 04.12.17 20:27

Hallo!

Für Fahrpläne, hier speziell von 1939, habe ich den Link: [www.deutsches-kursbuch.de]. Hier das Zugverzeichnis (bitte etwas nach unten scrollen): [www.deutsches-kursbuch.de] (L 12 auf der Folgeseite, bitte oberen einfachen Rechtspfeil nutzen).

Zu seiner besten Zeit fuhr er sogar an die polnisch-russische Grenze nach/von Stolpce - Niegoreloje mit Anschluß nach Moskau (und weiter in Richtung Wladiwostok, Peking - Shanghai und sogar Tokio).

Kai-Uwe, der "Cottbuser"

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser

Re: Gesucht: Der Nord-Express vor dem WK2

geschrieben von: elric

Datum: 04.12.17 20:30

Danke, ja, ich besitze jenes Kursbuch (2 Bände) auch. Mich würde der wirkliche Zug interessieren.
Wie sah er in etwa aus, wie viele Wagen...

Re: Gesucht: Der Nord-Express vor dem WK2

geschrieben von: Drewer

Datum: 04.12.17 21:49

Hallo,

einige Informationen zu diesem Zug finden sich unter diesem Link:

[www.trains-worldexpresses.com]

MfG

Drewer

Re: Gesucht: Der Nord-Express vor dem WK2

geschrieben von: Po12

Datum: 04.12.17 21:56

'nabend!

Ritzau hatte mal den ZP A der Rbd Berlin vom Winter 38/39 nachgedruckt. Danach war der L11 in den Nächten Mi/Do, Fr/Sa und So/Mo wie folgt gereiht:
Pw Paris - Warschau
WLAB Paris - Warschau
WLAB Calais - Warschau
WLAB Ostende - Bukarest (ab Berlin weiter im D31)
WLAB Paris - Berlin
WR Paris - Berlin
WLAB Paris - Riga
WR Berlin - Warschau

In den anderen Nächten:
Pw Paris - Warschau
WLAB Paris - Warschau
WLAB Calais - Warschau
WLAB Ostende - Warschau
WLAB Paris - Berlin
WR Paris - Berlin
WLAB Paris - Riga
WR Berlin - Warschau

In der Gegenrichtung, mit etwas verwürfelter Wagenreihung, entsprechend. Alle Wagen wurden von der CIWL gestellt, Heimatbahnhöfe Paris/Calais/Ostende.

Hope that helps,

Po12

Re: Gesucht: Der Nord-Express vor dem WK2

geschrieben von: WL-1958

Datum: 04.12.17 21:56

Hallo Elric,

vielleicht wirst Du hier fündig:

[www.wagonslits.de]

Viele Grüße
Ulrich

Re: Gesucht: Der Nord-Express vor dem WK2

geschrieben von: elric

Datum: 04.12.17 22:05

Ganz herzlichen Dank!!!!!
Das hilft sehr!!!!!

Re: Gesucht: Der Nord-Express vor dem WK2

geschrieben von: Jörg Schwabel

Datum: 05.12.17 10:57

Zu den Speisewagen gibt es allerdings auch Berichte, wonach sie entweder nur Paris-Liège v.v. und Berlin-Warschau v.v. resp. Berlin-Stolpce resp. Paris-Stolpce durchliefen. Wer braucht schon einen Speisewagen zwischen Liège und etwa Hannover?

Hat niemand aus der Gemeinde ein CIWL-Kursbuch aus der Zeit, der das Ding scannt und hier einstellt ....... (das war soeben ein Brief ans Christkind).

Gruß aus Wien

"Es dünkt mich sehr anständig, wenn die Häuser der Großen den Fremden offenstehen; und es gereicht selbst dem Staate zur Ehre, wenn Ausländer in der Hauptstadt desselben wohl aufgenommen werden".

(Marcus Tullius Cicero: "De officiis" - "Vom pflichtgemäßen Handeln", auch: "Von den Pflichten")

WR im Nordexpress Sommer 1935

geschrieben von: rosrath1964

Datum: 05.12.17 11:31

Mahlzeit !

Laut des Reichskursbuchs Sommer 1935 fuhr der Nordexpress in beider Richtung. L11/L12)
Am Di,So,Sa einen WR Paris Nord - Warszawa
Am sonstigen Tagen einen WR Paris Nord - Berlin

mfG aus Mons
José
Der Nord-Express war in der Tat in jenen Jahren ein recht langer blauer Luxuszug. In den Fahrplanperioden 1938 und 1939 stellen sich die Wagenläufe wie folgt dar:


https://abload.de/img/nordex1938-39ojji5.jpg
(Ausschnitt aus: Albert Mühl, Internationale Luxuszüge, S. 175, EK-Verlag 1991, nur mehr antiquarisch zu bekommen.)

In diesem Zug sind in den letzten Jahren vor dem zweiten Weltkrieg Schlafwagen der Typen S1 für Calais-Warschau (Wagennummern 2961-2967 aus der Serie 2943-2967, Credé 1926/27), Y(mét) für Paris-Kopenhagen (Wagennummern 3588-3592 aus der Serie 3588-3607, de Dietrich, Lorraine, 1930) sowie Lx16 für Paris-Berlin/Warschau/Riga (Wagennummern 3466-3483, Serie 3466-3495, Metropolitan 1929, 1931/32 im CIWL-Atelier St. Denis von Lx [10 Einbettabteile] in Lx16 umgebaut [6 Zweibett-, 4 Einbettabteile], wobei auch die erhabenen Bronzelettern und goldenen Zierlinien durch auflackierte Beschriftung und gelbe Zierlinien ersetzt wurden).

Die Nummern der Gepäckwagen waren 1245-1252 aus der Serie 1245-1256, CGC 1926, Achttürer mit Zugführerkanzel.

Als Speisewagen waren WR 42 (mit 2+1 Bestuhlung) mit den Nummern 2877-2881 aus der Serie 2867-2881, Smethwick 1925/26 eingesetzt, fotografisch belegt ist auch der WR 42 N° 3396, Metropolitan 1929.

Fotos gibt es zahlreiche im vorgenannten EK-Buch aus Berlin 1929, dokumentierte Zuglok ist die 17 1105 ab Berlin Schlesischer Bahnhof ostwärts.


Im Wagons-Lits-Forum habe ich hier einige Lx und umgebaute Lx16 in diesem Beitrag verlinkt (Fotos aus Polen): [www.wagonslits.de]

Bei der Eisenbahnstiftung Joachim Schmidt sind weitere Fotos des Nord-Express zu finden, da aber die Bildunterschriften etwas unbestimmt sind, habe ich diese auch bei uns mit ergänzenden Informationen verlinkt: [www.wagonslits.de] . Demnach sind Zugloks 1930 die 01 089 des Bw Hamm und 17 232 bei Wunstorf 1929.

Edit für die jetzt erst entdeckte letzte Frage im Ausgangsbeitrag:
Nein, der Speisewagen war nicht die ganze Nacht geöffnet, sondern nur zu den sogenannten "Sittings", je nach Fahrgastanzahl eine oder mehrere Sitzungen per Mahlzeit. Nachts diente der Speisewagen als Schlafwagen für deren Besatzung. Innen an den Seitenwänden zwischen den Fenstern waren Haken angebracht, das waren (primär) keine Kleiderhaken, sondern Haken für Hängematten, die Nachts dort eingehängt wurden.





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.12.17 07:06.