DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Besuch am 13.04.74 in Karthaus (14 B) –Teil 3–

geschrieben von: Bruno Georg

Datum: 29.11.17 20:07

Liebe Freunde,

heute nun den dritten und letzten Teil meiner Berichterstattung über den Besuch unseres Fotografen, Karl-Hans Fischer, bei den Schrottlokomotiven in Karthaus. Wegen einer Internetstörung konnte ich diesen Teil erst am heutigen Abend absetzen. Den Teil der letzten Woche könnt Ihr hier> [Forenbericht vom 22.11.2017]) noch einmal nachlesen.


Bild 1
Auch die erst am 29.10.59 abgenommene 023 103-5 vom Bw Saarbrücken hatte das „Zeitliche“ schon hinter sich. Sie wurde, als die BR 23 in Ostfriesland ausgedient hatte, am 24.09.71 von Emden zum Bw Saarbrücken umstationiert. In Saarbrücken war mit der Z-Stellung am 30.10.73 ihr Einsatz beendet. Die Ausmusterung erfolgte zum 06.03.74.

https://abload.de/img/023103-5bwsaarbrckena3cs5l.jpg



Bild 2
023 103-5 vom Bw Saarbrücken war insgesamt ca. zwei Jahre für das Bw Saarbrücken im Einsatz, aber unserem Fotografen ist sie während dieser Zeit nicht vor die Linse gefahren. Für ein Betriebsbild greife ich in das Archiv „KHP“ zurück und zeige ein Bild der Lok, aufgenommen vermutlich am 01.04.71 in ihrem Heimat-Bw Emden.

https://abload.de/img/023103-5bwemdenvermut7us9f.jpg



Bild 3
Einen ähnlichen Lebenslauf wie 023 103-5 hatte auch 023 102-7. Sie wurde am 14.10.58 abgenommen und kam am 24.09.71 ebenfalls von Emden nach Saarbrücken. Ihre Z-Stellung erfolgte etwas früher, am 28.03.73 und die Ausmusterung am 24.08.73.

https://abload.de/img/023102-7bwsaarbrckenantsgc.jpg



Bild 4
Auch 023 102-7 ist unserem Fotografen während der Einsatzzeit in Saabrücken nicht vor die Linse gefahren. Daher greife ich auch hierzu in das Archiv von „KHP“ und zeige 023 102-7 am 31.03.71 im Bw Rheine.

https://abload.de/img/023102-7bwemdenam31.09csl0.jpg



Bild 5
Nach der BR 23 ging es zu den Loks der „Gruppe Ehrang“. Erste im Bunde war 052 638-4 vom Bw Ehrang. Sie stand zum Aufnahmezeitpunkt auf „Z“ und wurde erst am 09.06.74 ausgemustert.

https://abload.de/img/052638-4bwehrangam13.o9s4l.jpg



Bild 6
052 638-4 war am 28.12.72 von Mannheim nach Ehrang umstationiert worden. Anders als bei den beiden 23er, hatte unser Fotograf wenige Wochen vor ihrer Abstellung 052 638-4 schon einmal getroffen. Am 23.11.73 lichtete er sie im Heimat-Bw ab.

https://abload.de/img/052638-4bwehrangam23.prs3y.jpg



Bild 7
Rein äußerlich machte 053 139-2 vom Bw Ehrang bei ihrer Abstellung in Karthaus noch einen passablen Eindruck. Das lag wohl an ihrer recht kurzfristig zurückliegenden Z-Stellung (23.02.74). Da sie erst am 11.01.74 von Saarbrücken gekommen war, kann ich von ihr kein Betriebsbild anbieten. Auf den Wannentender muss ich sicherlich nicht besonders hinweisen.

https://abload.de/img/053139-2bwehrangam13.7zsj2.jpg



Bild 8
Nach dem Bild Nr. 7 ging es in Richtung Trier Hbf. Dort stand 614 002-4, 914 001-3 und 614 004-0 als Pto 2453 bereit. 614 002-4 wurde am 21.05.74 nach Nürnberg und am 15.09.05 nach Braunschweig abgegeben. Die Z-Stellung erfolgte am 01.12.07, die Ausmusterung am 25.05.011. 614 004-0 blieb in Nürnberg, wurde dort am 18.05.07 auf „Z“ gestellt und am 30.09.11 ausgemustert.

https://abload.de/img/614002-0914001-3und61rwsmq.jpg



Bild 9
Die Gütergleise in Trier Hbf durchfuhr 216 081-0 vom Bw Trier mit ihrem Güterzug. Sie diente später beim Bw Osnabrück, wurde dort am 04.01.02 „Z“ gestellt und am 28.05.04 ausgemustert. Der 798 im Hintergrund war unserem Fotografen kein Zelluloid wert.

https://abload.de/img/216081-0bwtrieram13.01vs7p.jpg



Bild 10
Bei seiner Heimfahrt und der Vorbeifahrt am Bw Trier, fotografierte Karl-Hans die als Heizlok im Bw Trier stehende 18 602 aus dem Fenster des fahrenden Zuges.

https://abload.de/img/18602am13.04.74alshei9ls0l.jpg



Bild 11 bis 13

Ebenfalls aus dem Fenster seines vorbeifahrenden Zuges fotografierte Karl-Hans das Bw Ehrang, wo noch vor Monaten geschäftiges Treiben geherrscht hatte, und mittlerweile Ruhe eingekehrt war. Im Mittelpunkt der erste Übersichtsaufnahme sehen wir 051 917-3 vom Bw Ehrang. Sie war am 01.10.72 von H.-Rothenburgsort nach Ehrang gekommen und wechselte am 19.10.74 nach Stolberg. Dort erfolgte ihre Z-Stellung am 16.08.75, der die Ausmusterung am 22.10.75 folgte. Die Identifizierung der vielen Autos überlasse ich den Fachleuten.

https://abload.de/img/051917-3bwehrangam13.j4sch.jpg



Im weiteren Bild sehen wir 053 029-5 vom Bw Ehrang. Sie war erst am 11.01.74 vom Bw Saarbrücken gekommen, wurde schon am 27.04.74 auf „Z“ gestellt und am 18.09.74 ausgemustert.

https://abload.de/img/053029-5bwehrangam13.rbs4a.jpg



Die letzte der drei, wie ich finde schönen Übersichtsaufnahmen, bringt für das Fotoarchiv erneut eine neue Lok. Es ist 051 922-3 vom Bw Ehrang, die auch am 11.01.74 erst von Saarbrücken gekommen war. Dorthin zurück ging sie am 12.01.75. Hier erfolgte die Z-Stellung am 20.02.75, die Ausmusterung am 16.05.75.

https://abload.de/img/051922-3bwehrangam13.mmszc.jpg



Bild 14
Letztes Bild seiner „Karthausreise“ fertigte Karl-Hans, ebenfalls aus dem fahrenden Zug, von der erst am 22.12.72 abgenommenen 140 858-7 des Bw Saarbrücken, die ihm mit P 2457 in Eller entgegen kam. Nach meinen Informationen steht die Lok heute abgestellt im „Stillstandsmanagement“ Mukran.

https://abload.de/img/140858-7bwsaarbrckenap6s7v.jpg



Für nächste Woche kündige ich Euch einen ersten Bericht über den Besuch unseres Fotografen in Lauda an. Sollte daran Interesse bestehen, müsst Ihr bei mir einschalten. Ich lade Euch herzlich ein.

Für heute viel Spaß und herzliche Grüße
Bruno Georg
Lieber Karl-Hans und Bruno, mit Interesse bin ich Euch nach Karthaus gefolgt. Mögen Karthaus & Co dem Besucher oder Bild-Betrachter auch immer eher Tristesse vermittelt haben, so war das Sammelsurium an Loks diverser Heimat-Bws und -Regionen doch auch interessant. Ganz besonders, wenn Exoten dabei waren.

Vielen Dank für Euren Dreiteiler, dem ich gerne noch ein Bild der 23 103 aus besseren Mindener Tagen hinzufüge - vom 31. Mai 1966 in Hamm-G, im Zuge meiner Serie "Pfingsreise 1966" schon einmal gezeigt, dort inzwischen aber natürlich Arcor-gelöscht:

https://abload.de/img/46-37_23103mi_einf.hayoyx7.jpg

Nun bin ich sehr gespannt auf Lauda!

Schöne Grüße aus Aachen -
Reinhard  
Hallo Bruno,

Danke für diese Beitragsserie vom April 74 aus Karthaus. Viele mir bekannte und auch in meinem Archiv schlummernde Motive aus dem selben Monat. Der Anblick in Ehrang war für mich damals erschreckend, wenn man noch den Vergleich um April 1973 vor Augen hatte. Gähnende Leere auf den einst prall gefüllten Aussenständen. Die paar 50er konnten das alles nicht wirklich auffangen. Trotzdem habe auch ich auf der Heimfahrt die 140er nicht unberücksichtigt gelassen, vielleicht aus Frust, weil es nichts  mehr anderes geboten wurde. :-)))

Herzlichen Dank für deinen Beitrag  

----------------------------------------------

Wolfgang Zitz

http://abload.de/img/stwksf4_2a_bannereqqrv.jpg


meine HiFo-Beiträge

Moin Bruno und Karl-Hans,

auf Lauda bin auch ich wieder besonders gespannt! Aber auch der heutige Ausflug nach Karthaus mit den Übersichtsbildern von Ehrang hat mir wieder gut gefallen, und ich bin gerne mit euch gekommen.

Als Dank auch von mir ein 23er-Bild, nämlich von 023 102, die ich am 29.4.1973 bei Sauwetter im Bw Saarbrücken vor einem Kesselwagen antraf:

http://www.eisenbahnhobby.de/Sueddt73/SW290-31_023102_Saarbr_29-4-73_S.JPG


Vielen Dank für euren Dreiteiler,

Martin

Schade um die BR 23

geschrieben von: CSD bahner

Datum: 29.11.17 22:44

Wirklich Schade das die BR 23 nicht länger im Einsatz standen. Ich finde es sind formschöne Lokomotiven gewesen die wohl auch gut ihren Dienst versehen haben. Leider hat Diesel und Ellok dafür gesorgt das diese Loks viel zu früh den Weg allen altes Schrott gehen mussten. 
Moin Bruno und Karl-Hans,

da ich nie zur Dampfendzeit in Karthaus war, um mir die dort zur verschrottung abgestellten Dampfloks anzusehen, ist die von euch präsentierte Endzeittrilogie sehr informativ für für mich. Sehr schön, daß Ihr auch die abgestellten Loks noch zu ihren "Lebzeiten" zeigt.

Die von Euch gezeigte 50 3139 ist mir nicht ganz unbekannt. Sie kam nach der Aufgabe des Dampfbetriebes beim Bw Husum Nord   zum Bw Flensburg und wurde dort aus Platzmangel (Flensburg beheimatete damals 19l 50er) auf den Freigleisen abgestellt, wo ich sie einigermaßen gut fotografieren konnte. Die neben ihr stehende 50 1924 kam ebenfalls aus Husum:

50 3139 Bw Flensburg 13.10.1968 
50 3139 Bw Flensburg 13.10.1968 rv.jpg

50 3139 ; 50 1924 Bw Flensburg 13.10.1968 lv.jpg

auch der Wannentender war mir ein Foto wert:
50 3139 Bw Flensburg 13.10.1968 rh.jpg
Vielen Dank für den Rundgang durch Karthaus!

GrußDetlef



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:11:30:00:55:40.
Moin Bruno und Karl-Hans,

ja, ja, die teilweise gefledderten Dampfloks bieten schon einen traurigen Anblick, entweder ohne Tender, oder mit einem fehlenden Windleitblech oder zerbrochenen Führerhausscheiben! Da bieten die Betriebsfotos einen wohltuenden Kontrast!

Die 18 602 macht als Heizlok auf Bild 10 für meine Augen eine seltsame Figur: zwar in frischem Lack mit Kesselringen, aber mit dem dicken Rohr aus der Rauchkammer und ohne Tenderaufsatz hat sie nicht mehr viel von der Eleganz der S 3/6! Übrigens ist auch beim letzten Bild, bei dem 140 858 im Vordergrund ist,  ein Stück von einer Dampflok zu sehen: ganz links ein Wannentender ohne Kohlenkasten.

Wieder ein schöner Bericht!

Gruß
Klaus

Re: Besuch am 13.04.74 in Karthaus (14 B) –Teil 3–

geschrieben von: hochwald

Datum: 30.11.17 08:52

Das sind ja mal wieder herrliche Bilder aus dem Raum Trier und mit dem "Eldorado" Karthaus ganz sicher zu der Zeit sehr spannend. Freue mich auch schon auf das Buch zum AW Trier was jüngst von den Eisenbahnfreunden Jünkerath veröffentlicht wurde.
Hallo Karl-Hans und Bruno,
danke fürs Fotografieren und Zeigen! Neben den Dampflokbildern finde ich das des 614 002 bemerkenswert, denn von den 614 aus ihrer Trierer Zeit kenne ich bisher kaum Aufnahmen. Dort waren nur die ersten Züge zur Erprobung eingesetzt.
Viele Grüße
Stefan

Grüß Gott Bruno,

die Photos verbreiten den ihnen eigenen morbiden Charme.

Ich hoffe, die Lokschilder sind alle damals sichergestellt worden, ich habe Interesse=))!

Gruß, Thomas
Hallo Bruno,

ein schöner und sehr abwechslungsreicher Beitrag: 023 in Rheine, die erstgelieferten 614 in Trier (gehören zu den wenigen modernen Fahrzeugen, die ich schon bei ihrer Ablieferung recht schön fand), und natürlich die Panorama-Aufnahmen aus der Dampf-Endzeit des Bw Ehrang, als dort nur noch ein paar 50er fuhren (ich glaube, bis Ende 74/Anfang 75, oder?). Was die Autos betrifft: Der auf Bild 11 zu sehende Opel Olympia-Rekord P1 fällt auf, er war auch zum Aufnahmezeitpunkt schon alt. Und letztlich auch Dank an Detlev Schikkor - Bilder aus dem Bw Flensburg zur Dampfzeit habe ich noch nie irgendwo gesehen!

Viele Grüße,
Stefan

Unzertrennlich: 23 102 und 103

geschrieben von: QJ 7002

Datum: 30.11.17 19:27

Hallo,

es dürfte selten sein, dass zwei Loks ihr ganzes "Leben" beisammen blieben. 23 102 und 103 waren erst in Minden, kamen dann nach Löhne, dann gemeinsam nach Hameln, als Pärchen dann nach Emden und ebenso zusammen nach Saarbrücken, wo abgelaufene Fristen ihre Abstellung erzwangen. Und dann sind sie zeitgleich auf dem Karthäuser Schrottplatz zu sehen...

Grüße von

Martin, der zu den beiden Loks aus Hamelner Zeit eine besondere Beziehung hat.

Re: Besuch am 13.04.74 in Karthaus (14 B) –Teil 3–

geschrieben von: dampfgerd

Datum: 30.11.17 20:01

Sehr gerne bin ich dir wieder nach Karthaus gefolgt, Bruno. Bei der Baureihe 23
war ich von dem Design nie sonderlich begeistert. Die "Halskrause" unter der
Rauchkammer nahm ihr viel an Eleganz. Wenn man sich auf dem ersten Bild
das zweite Windleitblech auch noch wegdenkt, sieht die 23 103 doch auf den
ersten Blick fast wie eine Franco-Crosti-Lok aus. Auch der Tender wirkt auf mich
irgendwie unförmig, vor allem wegen der meist fehlenden Streben am Kohlen-
kasten. Aber eine nicht ganz so gelungene Dampflok ist auf jeden Fall besser
als keine Dampflok! Natürlich werde ich auch wieder dabei sein, wenn es beim
nächsten Mal nach Lauda geht. Vielen Dank und schöne Grüße vom
dampfgerd

Re: Besuch am 13.04.74 in Karthaus (14 B) –Teil 3–

geschrieben von: 01 1066

Datum: 01.12.17 10:50

Moin Bruno und Karl-Hans,

ich hänge mal wieder hinterher...

Schöne Fotos, das gähnend leere Bw Ehrang ist natürlich deprimierend, wenn man es aus besseren Zeiten kennt.

Bei den Autos auf Bild 11 sehen wir einen Alltagsquerschnitt der damaligen Zeit, alle voran natürlich VW Käfer (ich zähle 8), VW 1500/1600 (leider keine "traurige Lösung", sondern Limousine und Variant), Opel (4 oder 5 - bei dem Fahrzeug ganz links, welches halb verdeckt steht, bin ich mir nicht sicher), Ford, Mercedes, DKW/Audi, auch ein paar unidentifizierte Modelle (das zweite Fahrzeug rechts am Rand könnte ein DAF sein, der weiße in der Mitte ist sehr überstrahlt, könnte englisches Fabrikat sein, das 7. Fahrzeug in der Reihe rechts ist wohl ein Renault, das Coupe dahinter ist wieder nicht zu erkennen, Opel Kadett?).

Lauda nächste Woche verspricht interessant zu werden (ich hoffe, ich werde mein "Lauda-Trauma" mit dem Defekt an der Kamera noch mal los...)

Moin Bruno und Karl-Hans!

Diese Folge beendet ja den damaligen Karthaus-Besuch und zeigt noch einmal, was damals auf diesem Areal zusammengekarrt worden war und auf den Schneidbrenner wartete. Im Jahre 2004, wir machen damals in Familie Urlaub an der Mosel, bin ich noch einmal auf das Gelände gekommen. Natürlich war alles, soweit es Verschrottungen betrifft, schon lange alles abgeräumt. Aber auf einer recht großen Fläche waren (und sind vermutlich) Brückengroßteile eingelagert gewesen, die scheinbar als Reserve oder als Notbau-Elemente dort "stationiert" sind. Mehr kann ich allerdings nicht dazu sagen, denn ich war zu dem Zeitpunkt wohl die einzige Person auf dem Gelände und konnte daher niemanden befragen.

Zum Bw Ehrang kann ich nur feststellen, das scheinbar der Niedergang dieses Bahnbetriebswerkes schon eingeläutet war, denn die Parkmöglichkeiten zwischen den Strahlengleisen sprechen eine deutliche Sprache...

Für euren Beitrag herzlichen Dank! Es grüßt euch aus dem Norden

Helmut

Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr durch Anklicken des Bildes hier:
http://s14.directupload.net/images/user/140226/jikgddpg.jpg
Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier anklicken!