DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Moin Kollegen,


die vorherigen Teile meiner Serie "Essen in der Nacht, bei Krupp usw." sind hier alle aufgeführt:

Teil 1 Essen in der Nacht, Februar 1980 (m. 16 B.): [www.drehscheibe-foren.de]
Teil 2 Essen bei Krupp und in der Nacht, Februar 1980 (m. 20 B.): [www.drehscheibe-foren.de]
Teil 3 Essen am Abend; Krefeld; Essen bei Krupp, in der Nacht und am Mittag, Februar 1980 (m. 26 B.): [www.drehscheibe-foren.de]
Teil 4 Essen in der Nacht und am Nachmittag, Ausflug nach Aachen; Februar/März 1980 (m. 25 B.): [www.drehscheibe-foren.de]
Teil 5 Essen, Krupp und am Nachmittag, Krefeld; März 1980 (m. 30 B.): [www.drehscheibe-online.de]
Teil 6 Essen am Mittag, Oberhausen und Osterfeld; März 1980 (m. 28 B.): [www.drehscheibe-foren.de]
Teil 7 Essen am Mittag, Gelsenkirchen-Bismarck; März 1980 (m. 16 B.): [www.drehscheibe-foren.de]
Teil 8 Essen am Mittag, Wanne-Eickel und Zeche Consol; März 1980 (m. 27 B.): [www.drehscheibe-foren.de]
Teil 9 Essen am Nachmittag und Oberhausen; März/April 1980 (m. 19 B.): [www.drehscheibe-foren.de]
Teil 10 Düsseldorf, Essen bei Krupp und am Nachmittag, April 1980 (m. 35 + 1 B.): [www.drehscheibe-online.de]
Teil 11 Essen am Nachmittag, in Vogelheim, Düsseldorf und Aachen (m. 35 + 1 B.): [www.drehscheibe-online.de]
Teil 12 Essen-Kupferdreh am Nachmittag, Essen am Abend, Düsseldorf und Aachen (m. 26 B.): [www.drehscheibe-online.de]



Der letzte Beitrag dieser Serie liegt nun schon etwas zurück. Ich endete mit den Worten: "Am nächsten Montag musste ich wieder arbeiten. Daher könnte ich mal wieder was von Krupp zeigen. "

Heute also möchte ich euch Weiteres vom Mai 1980 zeigen, wie es mir in Essen erging, nachdem ich im Februar 1980 bei Krupp im Lokbau meine Stelle angetreten hatte.


Am Montag, den 12.5.1980, schien draußen die Sonne, und so konnte ich ein weiteres Bild vom VF1 (50 80 09-69 001-9P) im Werkshof der Kruppschen Lokfabrik in Essen machen. Das Versuchs-Fahrzeug 1 (VF1) – ich hatte es schon einmal geschrieben – war von Krupp im Jahr 1979 unter der Fabriknummer 5500 für die Forschungsgemeinschaft Rad/Schiene hergestellt worden. Man konnte unter dem Fahrzeug wahlweise ein ein- oder zweiachsiges Versuchslaufwerk montieren, dieses gezielt in seinem Lauf anregen und die erzielten Messwerte mit den Rechenergebnissen der damals neuen Berechnungsprogramme vergleichen, um diese verifizieren zu können. Das damalige VF1 wurde später zum DB-Messwagen 314 Nr. 60 80 99 - 80 001-3 (Bild 1):

http://www.eisenbahnhobby.de/krupp/152-38_VF1_Essen-Krupp-M3_12-5-80_S.jpg



Nach Dienst verschwand ich noch einmal zum Vogelheimer Güterbahnhof, um die Übergabe 63572 nach Osterfeld, die bekanntlich mit 221 bespannt war, von oben von der Brücke der Kruppschen Probestrecke hinab mit Formsignalen und Bahnübergang aufzunehmen (Bild 2):

http://www.eisenbahnhobby.de/Essen/152-39_221117_Essen-Vogelheim_12-5-80_S.jpg



Einen Ausschnitt – besser passend für die heutigen Monitore – habe ich auch noch hergestellt (Bild 3):

http://www.eisenbahnhobby.de/Essen/152-39_221117_Essen-Vogelheim_12-5-80_S1.jpg



Danach ging es schnurstracks wieder in den Essener Hauptbahnhof –schließlich musste doch der E04-geführte Zug aus Münster bald kommen! Zunächst erwischte ich jedoch den von 212 318 geführten "Deilbach-Express" auf der N9 Richtung Langenberg (Bild 4):

http://www.eisenbahnhobby.de/Essen/152-40_212318_EssenHbf_12-5-80_S.jpg



Als Nt7585 Essen-Recklinghausen machte sich anschließend der 430 123 im Abendlicht vom Acker – im Hintergrund noch die heute abgerissene Stern-Brauerei (Bild 5):

http://www.eisenbahnhobby.de/Essen/152-41_430123_EssenHbf_12-5-80_S.jpg



Natürlich durfte der Nachschuss im Licht nicht fehlen (Bild 6):

http://www.eisenbahnhobby.de/Essen/152-42_430423_EssenHbf_12-5-80_S.jpg



Vor dem E04-Zug machte sich noch 420 641 auf der S1 nach Bochum auf – der Zug machte Reklame für Jägermeister, was nun auch unser Datenfriedhof weiß (Bild 7):

http://www.eisenbahnhobby.de/Essen/152-43_420641_EssenHbf_12-5-80_S.jpg



Dann kam er, der N7580 aus Münster, doch die Osnabrücker hatten ihre 140 660 statt einer E04 geschickt (Bild 8):

http://www.eisenbahnhobby.de/Essen/152-44_140660_EssenHbf_12-5-80_S.jpg



Kurze Zeit später machte sich 212 283 mit ihrer Übergabe auf nach Kettwig – eine der ganz wenigen Güterzugleistungen auf der S6 Essen-Düsseldorf (Bild 9):

http://www.eisenbahnhobby.de/Essen/152-45_212283_EssenHbf_12-5-80_S.jpg



Tags drauf, am 13.5.1980, machte ich mit meinem Freund und Kollegen Ulrich Budde einen Ausflug nach Velbert, über den ich hier schon einmal berichtet habe, und der neu bebildert worden ist: "Eine Lollo in Velbert" [www.drehscheibe-online.de]


Als letztes und noch unveröffentlichtes Foto zeige ich hier die Lollo 216 004 noch einmal, wie sie gerade Wülfrath verlässt (Bild 10):

http://www.eisenbahnhobby.de/velbert/153-15_216004_Wuelfrath_13-5-80_S.jpg



Ulrich und ich machten uns auf, um sie vielleicht noch einmal in Tiefenbroich, dort, wo die Angertalbahn auf die Güterzugstrecke Duisburg-Wedau – Ratingen – Düsseldorf trifft, zu erwischen. Doch die Lollo war schneller, weshalb unsere erste Aufnahme der 221 111 galt. Damals gab es noch einen Bahnübergang an der Abzweigstelle Tiefenbroich, und auch die Harry-Großbäckerei – ganz rechts im Bild – war erst im Entstehen (Bild 11):

http://www.eisenbahnhobby.de/Ratingen/153-16_221111_Abzw-Tiefenbroich_13-5-80_S.jpg



Im schönen Abendlicht warteten wir anschließend auf weitere Züge, die wir an der Formsignalgruppe beim km 16,0 erwarteten. Erster Zug war ein gemischter Güterzug mit 140 329 an der Spitze und einem mit einer Holzkiste mit Inhalt beladenen zweiachsigen Tiefladewagen (Bild 12):

http://www.eisenbahnhobby.de/Ratingen/153-17_140329_Abzw-Tiefenbroich_13-5-80_S.jpg



Extra für Klaus aus Erfurt [eisenbahnsignale.de] habe ich dann die folgende 140 463 mit dem km-Stein 16,0 aufgenommen – bemerkenswert die auf Rungenwagen verladenen DB-Container (Bild 13):

http://www.eisenbahnhobby.de/Ratingen/153-18_140463_Abzw-Tiefenbroich_13-5-80_S.jpg



Aus Flandersbach kam die rote 216 040 zum Abzweig gerollt und musste zunächst warten. Der hinter der Lok zu erkennende Kilometerstein 0,6 gehört zur Strecke Abzw. Tiefenbroich – Hofermühle – Wülfrath (Bild 14):

http://www.eisenbahnhobby.de/Ratingen/153-19_216040_Abzw-Tiefenbroich_13-5-80_S.jpg



So kamen wir zu diesem Foto mit der vorbeifahrenden 140 524 – beide Loks noch in alten Farben – das wollten wir sehen! (Bild 15):

http://www.eisenbahnhobby.de/Ratingen/153-20_216040_140524_Abzw-Tiefenbroich_13-5-80_S.jpg



Schnell wurde 216 040 noch einmal porträtiert, … (Bild 16):

http://www.eisenbahnhobby.de/Ratingen/153-21_216040_Abzw-Tiefenbroich_13-5-80_S.jpg



… bevor der nächste Güterzug mit 140 174 an der Spitze nach Süden rollte (Bild 17):

http://www.eisenbahnhobby.de/Ratingen/153-22_140174_Abzw-Tiefenbroich_13-5-80_S.jpg



Und noch ein weiteres Bild mit einer grünen E40 konnten wir anfertigen. 216 040 muss auch wegen 140 598 auf ihre Weiterfahrt warten (Bild 18):

http://www.eisenbahnhobby.de/Ratingen/153-23_140598_Abzw-Tiefenbroich_13-5-80_S.jpg



Zwei Tage später, am Donnerstag, den 15.5.1980, war ich wieder auf Achse. Es war Christi Himmelfahrt, und die Hammer Eisenbahnfreunde hatten mehrere Sonderfahrten mit der 80 039 auf der Strecke Hamm RLE – Uentrop geplant. Darüber habe ich hier bereits berichtet .

Sonderfahrt mit 80 039 und Beifang, 15.5.1980 (Teil 1) [www.drehscheibe-online.de]
Sonderfahrt mit 80 039 und Beifang, 15.5.1980 (Teil 2) [www.drehscheibe-online.de]



Am folgenden Freitag, den 16.5.1980, fuhr ich wieder nach Dienst nach Aachen. Der E3014 von Dortmund nach Koblenz hatte in Essen Aufenthalt von 16:56 Uhr bis 17:06 Uhr und war mit der Dortmunder 110 478 bespannt; das Hochhaus mit dem DB-Keks im Hintergrund ist aktuell gerade abgerissen worden (Bild 19):

http://www.eisenbahnhobby.de/Essen/154-39_110478_EssenHbf_16-5-80_S.jpg



Umsteigegerecht nebenan hielt IC627 "Walhalla" Hannover – Essen (17:00/02) – Regensburg, der von der noch vollständig verkleideten 103 164 befördert wurde. Die IC-Lok erfuhr durch die beiden kleinen Eisenbahnfreunde mehr Aufmerksamkeit als die Bügelfalten-E10 (Bild 20):

http://www.eisenbahnhobby.de/Essen/154-40_103164_EssenHbf_16-5-80_S.jpg



Ich nahm also den E3014 bis Düsseldorf, wo ich Richtung Aachen umsteigen musste. Im Essener Bahnhofsvorfeld war 261 827 mit dem Umsetzen einer Wagengarnitur beschäftigt (Bild 21):

http://www.eisenbahnhobby.de/Essen/154-41_261827_EssenHbf_16-5-80_S.jpg



Im Bw Essen-Waldthausen nahm ich noch die wartende 141 360 aufs Korn, auch wenn die Sonne noch nicht herum war (Bild 22):

http://www.eisenbahnhobby.de/Essen/154-42_141360_Essen-Waldthausen_16-5-80_S.jpg



Das nächste Foto aus dem Zug entstand in Mülheim-West, wo ich die Bismarcker 216 030 erwischte (Bild 23):

http://www.eisenbahnhobby.de/Muelheim/154-43_216030_Muelheim-West_16-5-80_S.jpg



In Mülheim-Styrum gelang noch so eben ein Foto von der Mannesmann-Lok 3, einer Krauss-Maffei ML500C [rangierdiesel.de] (Bild 24):

http://www.eisenbahnhobby.de/Muelheim/154-44_Mannesmann3_Muelheim-Styrum_16-5-80_S.jpg



Am Duisburger Wagenwerk rangierte 333 041 (Bild 25):

http://www.eisenbahnhobby.de/Duisburg/154-45_333041_BwDuisburgHbf_16-5-80_S.jpg



In Düsseldorf musste ich umsteigen – wie schon des Öfteren. Den Lr aus Nt5773 (Opladen-Düsseldorf) zum Abstellbahnhof hatte ich ja schon mehrere Male aufnehmen können; diesmal war er mit dem Uerdinger Vorserientriebkopf 624 502 bestückt. In der Mitte lief ein noch roter Mittelwagen (Bild 26):

http://www.eisenbahnhobby.de/Duesseldorf/154-46_624502_DuesseldorfHbf_16-5-80_S.jpg



Schlusswagen war 624 501 (Bild 27):

http://www.eisenbahnhobby.de/Duesseldorf/154-47_624501_DuesseldorfHbf_16-5-80_S.jpg



Auch den D223 "Holland-Wien-Express" Amsterdam – Emmerich – Düsseldorf (17:47/51 Uhr) – Frankfurt – Nürnberg – Passau – Wien hatten wir schon diverse Male gesehen – an diesem 16.5.1980 war die Dortmunder 110 442 für die Beförderung zuständig (Bild 28):

http://www.eisenbahnhobby.de/Duesseldorf/154-48_110442_DuesseldorfHbf_16-5-80_S.jpg



420 129 mit Reklame für das Düsseldorfer Gatzweilers Alt machte sich auf den Weg als S1 nach Bochum (Bild 29):

http://www.eisenbahnhobby.de/Duesseldorf/154-49_420129_DuesseldorfHbf_16-5-80_S.jpg



Für die Beförderung des 5379 Wuppertal-Vohwinkel – Remscheid – Solingen – Hilden – Düsseldorf Hbf (an 17:48 Uhr) – Düsseldorf-Wehrhahn war die Wuppertaler 212 275 als Schiebelok vorgesehen (Bild 30):

http://www.eisenbahnhobby.de/Duesseldorf/154-50_212275_Duesseldorf_16-5-80_S.JPG



Für Tipp-Ex warb 420 659, der sich als S6 nach Essen aufmachte (Bild 31):

http://www.eisenbahnhobby.de/Duesseldorf/155-1_420659_DuesseldorfHbf_16-5-80_S.jpg



Diesen Zug kennen wir bereits. Eine Bügelfalten-E10 mit Postwagen in ozeanblau-beige erwischte ich im letzten Beitrag, der Zug ist noch nicht identifiziert, und heute kam er mit der blauen 110 510 samt grünem Postwagen daher. Es wird sich wohl um den E2533 (Köln-Münster-Bremen) handeln, der in Düsseldorf von 17:43 Uhr bis 17:46 Uhr Aufenthalt hatte – falls dieser einen Postwagen an der Spitze mitführte (Bild 32):

http://www.eisenbahnhobby.de/Duesseldorf/155-2_110510_DuesseldorfHbf_16-5-80_S.jpg



1200 Jahre war Osnabrück alt; mit dieser Reklame fuhr 420 626 aus Bochum im Düsseldorfer Hbf ein (Bild 33):

http://www.eisenbahnhobby.de/Duesseldorf/155-3_420626_DuesseldorfHbf_16-5-80_S.jpg



Auch den D13007 hatten wir schon einmal im Visier. Lothar vermutete den Laufweg Dortmund – Imperia Porto Maurizio (kurz vor Ventimiglia); heute kam er mit der Dortmunder 110 278 an der Spitze (Bild 34):

http://www.eisenbahnhobby.de/Duesseldorf/155-4_110278_DuesseldorfHbf_16-5-80_S.jpg



Ich machte mich weiter auf nach Aachen, wo ich im letzten Büchsenlicht die Osterfelder 140 265 im Aachener Westbahnhof aus dem Zug heraus erwischte (Bild 35):

http://www.eisenbahnhobby.de/Aachen/155-5_140265_Aachen-West_16-5-80_S.jpg



Wie es danach weiterging, berichte ich das nächste Mal.
Bis dahin schöne Tage noch,

Martin



Meine DSO-Beiträge




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.10.17 15:36.
Moin Martin,

ein wunderschöner Bilderbogen einer bunten DB-Zeit.
Als Schüler war es mir mangels ausreichendem Taschengeld nur selten vergönnt mal Fotos von Zügen zu machen.
Daher freue ich mich sehr über diese Bilderreihe.

Speziell Bild 19 und 20 sind gleich mehrfach nicht mehr wiederholbar.
Ein Grund den viele noch nicht kennen werden, das Hochhaus im Hintergrund, welches an Gleis 1 stand, ist nahezu
Geschichte. Es wird wegen des direkten Gleisumfeldes in mühevoller Kleinarbeit abgetragen um einem Neubau
Platz zu machen. Derzeit sieht es richtig kahl aus :).

Danke für diese tollen Bilder!


Gruß

Eric

Da wo die Logik aufhört, fängt die Bahn an!
https://www.bahn-im-alltag.de/touren/br103_003.gif
Ich habe gerade mal versucht, den Vogelheimer Güterbahnhof zu lokalisieren. Welche Straße kreuzte da am BÜ die Gleise?
Hallo Martin,

von der Baureihe 221 habe ich auch einige Aufnahmen in meinem Archiv. Im Nachinein betrachtet, viel zu wenige. Deine bildlichen Zeitzeugnisse beweisen eindrucksvoll, welche Baureihenvielfalt in einem gepflegten Umfeld damals angetroffen werden konnte, es war einfach ein sehr interessanter Eisenbahnbetrieb, auch ohne unsere geliebten Dampfloks.

Herzlichen Dank für Deinen hervorragenden Bericht!

Beste Grüße nach Essen sendet


Burkhard aus Mannheim
Christian Kehr schrieb:

Ich habe gerade mal versucht, den Vogelheimer Güterbahnhof zu lokalisieren. Welche Straße kreuzte da am BÜ die Gleise?

Das ist die Hafenstr. kurz vorm Stadion, parallel zum Bahnhof verläuft die Krablerstr.

Grüße

-chriz

--
Rückfragen ersparst du dir oft viel, nennst du sofort dein Reiseziel.
Ein sehr schmackhafter Mix aus der "guten alten" Bundesbahnzeit, Martin.
Was treibt denn der Typ auf dem Rangierdiesel (Bild 24)? Krempelt der
seine Hosenbeine hoch, um sich die Waden bescheinen zu lassen? So
eine dreckige Köf wie auf Bild 25 habe ich wohl noch nie gesehen. Eine
Schande für das schöne Lokomotivchen. Rundkopf-624 habe ich leider
nie zu Gesicht bekommen, aber die Serien-Form hat mir auch immer
sehr gut gefallen (im Vergleich zu dem, was Designern heute so ein-
fällt). Vielen Dank fürs Einstellen und schöne Grüße vom
dampfgerd
Hallo,
danke für die tollen Fotos!
Kann es sein, das deine erhöhten Fotostand-, bzw. Kletterpunkte für Bild 7 und 8 nicht so ganz legal waren? Doppelstockwagen gab es damals ja noch nicht.....
Schönen Abend
rhein-ruhr
Hallo Martin,

die Fahrzeugvielfalt war damals noch riesig auch wenn du keine E04 fotografieren konntest. Danke für die Bilder.

Über Bilder der 216 004 freue ich mich besonders - sie fuhr dann 10 Jahre später durch das Strohgäu/Heckengäu und damit vor meiner Haustüre.

Die Rungenwagen mit Containern sind genau genommen keine Rungenwagen (Rs). Es sind Sgjs-Containertragwagen mit Rungen. Diese Wagen konnten entweder dank hochklappbarer Aufnahmezapfen Container tragen oder als normalen Rungenwagen genutzt werden. Auf normalen Rs-Rungenwagen ohne Aufnahmezapfen für Container durften keine Container transportiert werden.

Grüße
Markus
Moin Martin,

hast Du die Sonne angehalten, erst alleine und am nächsten Tag mit Ulrich? So viele Bilder in Folge, die bei tief stehender Sonne aufgenommen wurden, habe ich noch nicht gesehen! Besser als bei Bild 16 kann die Ausleuchtung einer Lok gar nicht sein! Klasse!

Gruß
Klaus
Christoph Zimmermann schrieb:

Christian Kehr schrieb:

Ich habe gerade mal versucht, den Vogelheimer Güterbahnhof zu lokalisieren. Welche Straße kreuzte da am BÜ die Gleise?

Das ist die Hafenstr. kurz vorm Stadion, parallel zum Bahnhof verläuft die Krablerstr.

Hier gibts noch mehr zu Vogelheim: [www.drehscheibe-online.de]

Gruß,
André Joost
Andre Joost schrieb:
Hier gibts noch mehr zu Vogelheim: [www.drehscheibe-online.de]

Oder hier: [www.drehscheibe-online.de] einfach etwas nach unten scrollen, da sind Vogelheim-Beiträge gesammelt gelistet.

Grüße

-chriz

--
Rückfragen ersparst du dir oft viel, nennst du sofort dein Reiseziel.
Guten Abend Martin (wenn ich so sagen darf),
für mich ein wunderbarer Ausflug in die Vergangenheit! Was mich jedoch besonders interessiert, ist die Aufnahme "vom wülfrather Bahnhof". Ich bin seit langem auf der Suche nach solchen Fotos.
Verfügst ggf. über weitere Fotos aus der aktiven Zeit des wülfrather Bahnhofs ?

Viele Grüße aus Wülfarth
Klaus
Hallo Martin
Herzlichen Dank für die tollen Fotos.
430 im Streiflicht - ein Genuss!
Wir im Süden kannten die 221 aus dem Mini Planumlauf Umlauf, der Rest war der Programmverkehr, und in diesem war ein Ng nach EEVL - nun weiss ich was dahintersteckt und dazu noch im schönsten türkis-beige. Ja - bei der 221 mochte ich diesen Lack schon in der 80zigern.
Viele Grüsse
Joachim
Hallo Martin,

herzlichen Dank für diese wunderbare Reise in die Zeit der guten, alten DB. Das sind wirklich ganz tolle Bilder, die Du hier präsentierst. Da steckt in der Vorbereitung eines solchen ausfühlichen Berichtes eine Menge Mühe und Zeit drin. Auch dafür vielen Dank!

Beste Grüße

Guido

http://www.guidorademacher.de/Banner.jpg
Moin Martin!

Besten Dank für Deinen bemerkenswert abwechslungsreichen Beitrag, denn zB die Uerdinger Prototypen hatte ich biisher stets nach Braunschweig verortet gehabt. Aber dem war ja nicht so, wie Deine Fotos es trefflich belegen!

Es dankt Dir - mit Grüßen aus dem Norden

Helmut

Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr durch Anklicken des Bildes hier:
http://s14.directupload.net/images/user/140226/jikgddpg.jpg
Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier anklicken!

Re: zu rotem 924

geschrieben von: Nobbi

Datum: 16.10.17 22:24

martin welzel schrieb:
In Düsseldorf musste ich umsteigen – wie schon des Öfteren. Den Lr aus Nt5773 (Opladen-Düsseldorf) zum Abstellbahnhof hatte ich ja schon mehrere Male aufnehmen können; diesmal war er mit dem Uerdinger Vorserientriebkopf 624 502 bestückt. In der Mitte lief ein noch roter Mittelwagen (Bild 26). Schlusswagen war 624 501 (Bild 27).
Bei dem roten Mittelwagen müsste es sich um 924 501 handeln. Diese Garnitur habe ich ein Jahr später noch so fotografiert.