DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo allerseits,

gestern hat Günter T seine hervorragende Glantalbahn-Reihe fortgesetzt und dabei auch den früh stillgelegten und abgebauten Abschnitt Glan-Münchweiler – Homburg behandelt. Von diesem Abschnitt sind bislang nur vergleichsweise wenige Bilder veröffentlicht; selbst im Standardwerk „Die Eisenbahnen an Glan und Lauter“ finden sich, wenn ich recht gezählt habe, nur fünf Aufnahmen, davon zwei vom Abbauzug. Ein weiteres Bild von einem Sonderzug findet sich in einem Beitrag von ‚Gv eingestellt‘ vom Mai diesen Jahres.

Beim Betrachten von Günter T‘s Bildern erinnerte ich mich, dass auch ich seinerzeit, genauer am 1. Juni 1987, den Abbauzug aufgesucht hatte und vor Jahren auch die Dias schon mal gescannt habe. Ergänzend zu Günter T‘s Beitrag hier nun zur Vervollständigung der Dokumentation meine damaligen Aufnahmen. Die bescheidene Scanqualität bitte ich zu entschuldigen.


Bild 1:
212 231 vom Bw Kaiserslautern war an jenem 1. Juni 1987 zugange, mit einem R-Wagen zwischen der Gleisabbaustelle bei Elschbach und Glan-Münchweiler hin und her zu pendeln. Hier steht sie gerade im erst 1961 eingerichteten Haltepunkt Elschbach Ort. Vom Hügel im Hintergrund aus muss Bild 5 von Günter T’s Beitrag entstanden sein.

http://schrankenposten.de/Service/17-10_Glantal/44-2-49.jpg


Bild 2:
Um Orts-Irrtümer auszuschließen: wir befinden uns am Glan (übrigens einer der wenigen kleineren, männlichen Flüsse).
Über den Kran weiß ich leider nichts; „Baugerümpel“ hat mich damals nicht interessiert :-/

http://schrankenposten.de/Service/17-10_Glantal/45-1-02.jpg


Bilder 3 und 4:
Den Glanviadukt bei Elschbach hat Günter T ja schon gezeigt. Hier noch zwei Varianten mit Schienenfahrzeugen.
Mit dem Kran wurde am Gleisende jeweils das letzte Joch herausgehoben und an geeigneter Stelle auf dem Planum – hier unmittelbar neben dem Glanviadukt – gestapelt. Kam die V 100 mit ihrem leeren R-Wagen, wurde der Stapel auf den Wagen umgeladen und die V 100 konnte wieder nach Glan-Münchweiler zurückfahren.

http://schrankenposten.de/Service/17-10_Glantal/45-1-03.jpg

http://schrankenposten.de/Service/17-10_Glantal/45-1-04.jpg


Bild 5:
Hier sehen wir 212 231 mit ihrem beladenen Wagen auf dem Weg nach Glan-Münchweiler kurz hinter dem Elschbacher Tunnel, dessen Nordportal meiner Erinnerung nach recht unzugänglich war.

http://schrankenposten.de/Service/17-10_Glantal/45-1-05.jpg


Bild 6:
Geraume Zeit später kehrt sie mit einem geschobenen leeren Wagen wieder zurück.
Zur Fotostelle habe ich nur „Nanzdietschweiler“ notiert; vermutlich handelt es sich um die Glanbrücke zwischen Glan-Münchweiler und Nanzdietschweiler.

http://schrankenposten.de/Service/17-10_Glantal/45-1-07.jpg


Bilder 7 bis 9:
Bei den drei folgenden Aufnahmen ist der Ort klarer: ich stehe auf der Feldwegbrücke in Verlängerung der Von-der-Leyen-Straße (diesem Grafengeschlecht gehörten einst die Orte Nanzweiler und Dietschweiler …) in Nanzdietschweiler und schaue mal mit Tele-, mal mit Normalobjektiv auf das kurze Züglein. Die Brücke selbst mit ihrem Holzbohlen-Belag hatte es mir offenbar angetan, denn die musste mit ins Bild.

http://schrankenposten.de/Service/17-10_Glantal/45-1-09.jpg

http://schrankenposten.de/Service/17-10_Glantal/45-1-10.jpg

http://schrankenposten.de/Service/17-10_Glantal/45-1-11.jpg


Bilder 10 und 11:
Wieder auf der Rückfahrt zum Gleisende passiert der Abbauzug den ehemaligen Bahnhof Dietschweiler, der bereits seit 1961 unbesetzt war.

http://schrankenposten.de/Service/17-10_Glantal/45-1-12.jpg

http://schrankenposten.de/Service/17-10_Glantal/45-1-13.jpg


Bild 12:
In Elschweiler ist die Sonne mittlerweile auf der anderen Seite des Glanviadukts angekommen und erlaubt diesen Landschaftsüberblick mit Gleisjoch-Verladegeschäft.

http://schrankenposten.de/Service/17-10_Glantal/45-1-14.jpg


Bild 13:
Zum Abschluss noch ein Nachschuss mit der Durchfahrt unter der hübschen Bogenbrücke, von der aus die Bilder 7 bis 9 entstanden.


http://schrankenposten.de/Service/17-10_Glantal/45-1-15.jpg


Ergänzungen sind stets gern gesehen!

Grüße
Volker

Und was ist aus der Trasse geworden? Wenigstens ein Radweg oder ein Einfamlienhaus-Neubaugebiet (teilweise)?
Hallo Volker,

ich bin schwer beeindruckt von Deinem engagierten dokumentieren dieser traurigen Phase für den südlichen Glantalbahn-Abschnitt. Da ich im Jahr 1987 in der Lüneburger Heide lebte, hatte ich von der Aktion nichts mitbekommen - solche digitale Informationsmöglichkeiten wie heutzutage waren damals für uns ja kaum vorstellbar.
Umsomehr freut es mich, heute Deine wirklich wertvollen Bilder zu sehen.
Vielen Dank dafür.

Es grüßt Dich
Günter
Schade das die Strecke sterben musste, aber schön das es noch Bilder vom Betrieb gibt. Danke!

...Modellbahn digital, einfach genial....
LG
Berny
Hallo Johannes,

Der Hönnetaler schrieb:
Und was ist aus der Trasse geworden? Wenigstens ein Radweg oder ein Einfamlienhaus-Neubaugebiet (teilweise)?

Offenbar (war selbst seit 30 Jahren nicht mehr dort) Ersteres: [de.wikipedia.org]


Grüße
Volker

Hallo Günter,

danke für das Lob! Aber ...

Günter T schrieb:
[...] schwer beeindruckt von Deinem engagierten dokumentieren [...]

... streng genommen war der Abbau fürs Dokumentieren ein Glücksfall, denn so viele Bewegungen von Eisenbahnfahrzeugen (den Begriff "Zug" mag ich hier lieber nicht gebrauchen) auf der Strecke an einem Tag dürfte es zuletzt in den 1960ern gegeben haben.

Herzlich grüßt zurück
Volker

Schöne Bilder. Sehr interessant auch. Leider auch traurig. Aber immerhin schön.
Vergleichbare schöne Beitrag: Abbruch Mosel-Maare-Bahn.

Reinout

Reinout van Rees
(Niederländer, Verzeihung bitte für Tippfehler)

Deutschsprachig über meine Modellbahn (auf stummiforum): Eifelburgenbahn, eingleisige Nebenbahn in 1970