DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
siehe auch
(CH) Appenzellerbahn ABe 4/4 40 von 1933 (18B) [www.drehscheibe-online.de]
(CH) Appenzellerbahn ABe 4/4 41 mit B und BD unterwegs (1977-1981, 33B) [www.drehscheibe-online.de]
(CH) Appenzellerbahn ABe 4/4 41 solo, mit einem und mit vielen Wagen (1973-1984, 22B) [www.drehscheibe-online.de]
(CH) Appenzellerbahn ABe 4/4 42 (1972-1983, 22B) [www.drehscheibe-online.de]
(CH) Appenzellerbahn ABe 4/4 43 (1976-1983, 15B) [www.drehscheibe-online.de]
(CH) Appenzellerbahn ABe 4/4 44 und 45, BDZt 60 und DZt 65, B 8 und 9 von 1949/54 (41B) [www.drehscheibe-online.de]
(CH) Appenzellerbahn BDe 4/4 46 und 47, ABt 61 und 62 von 1966/72 (32B) [www.drehscheibe-online.de]
(CH) Appenzellerbahn De 4/4 50, Eigenbau für den Güterverkehr (30B) [www.drehscheibe-online.de]

Von 1949 bis 2007 war in Appenzell immer ein Rangiertraktor stationiert, für den zeitweise sehr lebhaften Güterverkehr und für das Umstellen von Personen-, Post- und Dienstwagen. Kurz vor meinem allerersten Besuch auf der Bahn hatte der 1949 angeschaffte RACO-Traktor Tm 1 einen Getriebeschaden erlitten, er wurde nicht mehr repariert. Vor dem Abbruch stand er noch einige Zeit auf einem Abstellgleis in Herisau. Leider war er mir in meinem jugendlichen Leichtsinn kein eigenes Bild wert, den vierachsigen Gepäck- und Postwagen DZ 81 fand ich damals spannender.
http://666kb.com/i/dndtqyx85aoojhszk.jpg

Ersatz fand die Appenzeller Bahn in der 1957 für die Wandsbeker Industriebahn von O&K gebauten, zweiachsigen Lokomotive mit der Fabr.-Nr. 25691. Mit der gleichzeitig gelieferten Lok 3 konnte Lok 2 der Wandsbeker Industriebahn einmännig in Vielfachsteuerung verkehren, dabei konnten alle anfallenden Lasten auf dem Schmalspurnetz im Hamburger Stadtteil Wandsbek bewegt werden, üblicherweise waren das Normalspurwagen auf Rollschemeln, in Norddeutschland „Rollwagen“ genannt. Gerne weise ich auf die wunderbaren Farbbilder aus der Wandsbeker Zeit in diesem HiFo-Beitrag hin:
[www.drehscheibe-online.de]

1966 wurde das Wandsbeker Meterspurnetz stillgelegt. Beide Lokomotiven kaufte die Steinhuder Meerbahn [de.wikipedia.org]. Ich kannte das Mittelmeer, das Rote, das Tote und das Schwarze Meer, aber das Steinhuder Meer war mir als Binnenländer völlig unbekannt. Mit Norddeutschland verband ich eher die Begriffe Nord- und Ostsee. Auf dem Reststück Wunstorf - Rehburg dieser einst 52 km langen und 1964 im Personenverkehr stillgelegten Meterspurstrecke westlich von Hannover endete der Güterverkehr mit Normalspurwagen auf Rollböcken Mitte 1970. Die bei der Steinhuder Meerbahn als Lok 101 und 102 bezeichneten Zwillinge wurden getrennt. Die Strabag erwarb Lok 102 ex Wandsbek 3 für den Hafenausbau in Lomé (Togo). Lok 101 ex Wandsbek 2 war in Appenzell als Nachfolgerin von Tm 1 hoch willkommen, nun als Rangiertraktor AB Tm 2/2 501 bezeichnet.
http://666kb.com/i/dndvgdbxmqui004qo.jpg

Der 103 kW starke Sechszylinder-Diesel treibt über ein hydraulisches Voith-Getriebe eine unter dem Führerstand eingebaute Blindwelle an. Von dort zu den beiden Achsen erfolgt die Kraftübertragung durch Stangen. Der 6 m lange und gut 18 t schwere Traktor bringt es auf maximal 18 km/h. Das reicht natürlich für den Rangierdienst. Tm 2/2 501 verschiebt Güterwagen am alten Güterschuppen von Appenzell. Eben befährt er die Brückenwaage, rechts angeschnitten ist „seine“ Diesel-Tankstelle zu erkennen.
http://666kb.com/i/dndvr3o4is2n97p4w.jpg

1981/82 wird die Tankstelle abgebrochen und andernorts wieder aufgebaut. Die SGA ist mit Steuerwagen ABt 115 und Triebwagen BDeh 4/4 15 präsent, die beide im Vorgriff auf die erst 1988 vollzogene Fusion mit „Appenzeller Bahnen“ beschriftet sind. Im Hintergrund der alte SGA-Postwagen Z2 182.
http://666kb.com/i/dndvuuewd5az8rmrk.jpg

Ein paar Wochen später wird auch die Brückenwaage entfernt.
http://666kb.com/i/dndvvwtm9h5qq3ev4.jpg

Rangierfahrten über die Bahnhofstrasse.
http://666kb.com/i/dndvx5bf6hea1t9ts.jpg

http://666kb.com/i/dndvyvz2tbdukey2o.jpg

Kurz vor der Abfahrt bringt der Pöstler noch ein eiliges Paket zum Zug.
http://666kb.com/i/dndw1u9aefd5w9zi8.jpg

Tm 2/2 501 wird abgehängt.
http://666kb.com/i/dndw2ara0l90ek7b4.jpg

Der Zugführer markiert den neuen Zugschluss, der Paketbote begibt sich entspannt zurück zu seinem Mofa. Sobald die Barriere unten ist, brummt Tm 2/2 501 wieder über die Bahnhofstrasse.
http://666kb.com/i/dndw3t42xxgerw0zk.jpg

1983 hat der rot gestrichene Vierachser D 166 den alten Z 182 im Postdienst auf der SGA abgelöst, Tm 501 bringt Gk 154 über die Bahnhofstrasse zum Zug nach Gossau.
http://666kb.com/i/dndw65nvng4i3mxvk.jpg

Tm 2/2 501 benützt den alten SGA-Flachwagen Kklm 401 als Übergangswagen für den Verschub von Normalspurwagen auf Rollböcken.
http://666kb.com/i/dndw9v05hzls2kphc.jpg

Der Mittelpuffer-Aufsatz an der halbautomatischen Kupplung des SGA-Wagens kann je nach Bedarf auf der einen oder anderen Stirnseite des Wagens montiert werden.
http://666kb.com/i/dndwmwgzw41tc5csg.jpg

Die langen Kuppelstangen passen perfekt in die +GF+-Kupplung des SGA-Wagens. Tm 2/2 501 zieht mit seiner Hilfe den DB-Güterwagen E 506 4 744 über die Bahnhofstrasse.
http://666kb.com/i/dndwdh3s0yjs04qo0.jpg

Am Untergestell des Emils ist der Bremsschlauch für die Versorgung der modernen Vevey-Rollböcke mit Druckluft aufgehängt.
http://666kb.com/i/dndwetq6ok2t84l4w.jpg

Eine neue Wagenremise ist im Bau. Der AB-Güterarbeiter hat vor, den Boden des soeben angekommenen Güterwagens zu säubern. Besen und Schaufel stehen schon bereit. Das Wischgut wird nicht etwa auf dem Kiesboden vor dem Wagen verstreut, sondern in einem Abfalleimer aufgefangen, einem früheren Ölbehälter.
http://666kb.com/i/dndwhzxvd0rlqvm68.jpg

Seit der Aufnahme des Rollbockbetriebes hat der Wagenladungsverkehr nach Appenzell stark zugenommen.
http://666kb.com/i/dndwkk940dnvgy9ds.jpg

Auf den folgenden Winteraufnahme ist zusätzlich der alte SGA-Hochbordwagen Ek 324 als Übergangswagen im Einsatz. Das Anschlussgleis der Landwirtschaftlichen Genossenschaft beschreibt eine enge 90-Grad-Kurve, zudem führt es über eine Strasse. Mit Zipfelmütze und Lindauerli bewehrt, führt der erfahrene Bähnler die Rangierkomposition sicher zum Ziel.
http://666kb.com/i/dndwsrungskm5iz9c.jpg

Die Kuppelstange hängt bereits richtig.
http://666kb.com/i/dndx1x50pcls0ujuo.jpg

Vom Anschlussgleis ist der DB-Wagen Gls 133 0 240 geholt worden. Wahrscheinlich ist in ihm Dünger oder Futter nach Appenzell transportiert worden.
http://666kb.com/i/dndx37eofvuwzjh1c.jpg

Diese Wagen werden bald von einem alten SGA-Triebwagen als eindrücklicher Schmalspur-Güterzug nach Gossau gebracht. Vorher wird der DB-Gls allerdings noch gereinigt.
http://666kb.com/i/dndx45h974dyta2gw.jpg

Weil die AB den Güterverkehr aufgab, verkaufte sie ihren O&K-Traktor 2009 an die Ulmer Eisenbahnfreunde: [www.uef-dampf.de]

Fortsetzung folgt.

meine früheren HiFo-Beiträge sind hier aufgelistet:
[www.drehscheibe-foren.de]
[www.drehscheibe-foren.de]
Guten Morgen,Werner!
Interessant,die Rangierbewegungen im Appenzellerland,dort wo das Gras grüner ist als anderswo.
Was ist ein "Lindauerli"?Ist damit die Pfeife gemeint?
Viele Grüsse
Olaf
44 115 schrieb:

Guten Morgen,Werner!
Interessant,die Rangierbewegungen im Appenzellerland,dort wo das Gras grüner ist als anderswo.
Was ist ein "Lindauerli"?Ist damit die Pfeife gemeint?
Viele Grüsse
Olaf

Das ist die spezielle Appenzeller Pfeife, gehört praktisch zur Tracht. Die gibt's sogar beim Portmann in Kreuzlingen, gleich bei mir um die Ecke:
[www.portmanntabak.ch]
Danke,Kreuzlinger!
Sowas hatte ich vermutet:die Pfeife mit dem Deckel.Ob das mit Lindau/Bodensee zu tun hat?Konnte ich nicht herausfinden,
ist auch nicht so wichtig.Schönen Abend!
Olaf
Hallo Werner,

das mit dem Steinhuder Meer war aber eine Bildungslücke, schon deshalb, weil man da und - noch besser - am Zwischenahner Meer (ebenfalls in Niedersachsen) hervorragenden Räucheraal bekommt!

Du hast mit Deinen Fotos recht intensiven Einsatz der Lok vom Steinhuder Meer dokumentiert; ich vermute, der war in Appenzell erheblich intensiver als in ihrer vorherigen Heimat, und das offenbar über Jahrzehnte!

Wie immer, ein sehr informativer und super bebilderter Beitrag!

Gruß
Klaus
44 115 schrieb:

Danke,Kreuzlinger!
Sowas hatte ich vermutet:die Pfeife mit dem Deckel.Ob das mit Lindau/Bodensee zu tun hat?Konnte ich nicht herausfinden,
ist auch nicht so wichtig.Schönen Abend!
Olaf
Gerne geschehen, bin aber Konstanzer.
Der Portmann hat seinen Laden direkt hinterm Emmishofer Zoll in der Konstanzer Strasse. In drei Minuten bin ich zu Fuss dort. Früher reihten sich dort auf Kunden aus Deutschland spezialisierte Läden aneinander. Zigaretten und Kaffee waren in der Schweiz deutlich billiger. Ich glaube der Portmann ist der letzte Überlebende, ansonsten verödet die Straße immer mehr.

Gruß,
Gunther.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.10.17 09:56.