DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
siehe auch
(CH) Appenzellerbahn ABe 4/4 40 von 1933 (18B) [www.drehscheibe-online.de]
(CH) Appenzellerbahn ABe 4/4 41 mit B und BD unterwegs (1977-1981, 33B) [www.drehscheibe-online.de]
(CH) Appenzellerbahn ABe 4/4 41 solo, mit einem und mit vielen Wagen (1973-1984, 22B) [www.drehscheibe-online.de]
(CH) Appenzellerbahn ABe 4/4 42 (1972-1983, 22B) [www.drehscheibe-online.de]
(CH) Appenzellerbahn ABe 4/4 43 (1976-1983, 15B) [www.drehscheibe-online.de]
(CH) Appenzellerbahn ABe 4/4 44 und 45, BDZt 60 und DZt 65, B 8 und 9 von 1949/54 (41B) [www.drehscheibe-online.de]
(CH) Appenzellerbahn BDe 4/4 46 und 47, ABt 61 und 62 von 1966/72 (32B) [www.drehscheibe-online.de]
(CH) Appenzellerbahn ABDe 2/4 48, Te 2/2 49 und Xm 1/2 51, alle aus Umbau entstanden (19B) [www.drehscheibe-online.de]

Seit 1966 besass die Appenzeller Bahn einen Einzelgänger, den man nur montags bis freitags auf der Strecke fotografieren konnte. Der in eigener Werkstätte zusammengebaute Gütertriebwagen De 4/4 50 wurde auf zwei Drehgestellen der ABe 4/4 von 1933 aufgebaut, die bei diesen vier Fahrzeugen bei der Umrüstung auf moderne Torsionsstab-Drehgestelle frei geworden waren, die Fahrmotoren stammten aus dem Reservebestand der Frauenfeld - Wil-Bahn, den Wagenkasten lieferte FFA Altenrhein nach Herisau. Mit 264 kW Stundenleistung und 3,36 t Zugkraft war De 4/4 50 zwar kein Kraftprotz, aber gegenüber der seit 1955 für die Güterzüge verwendeten Kleinlokomotive Ge 2/2 49 mit den Werten 136 kW und 1,12 t war der Fortschritt doch bemerkenswert. Das Äussere des Triebwagens von 1966 orientierte sich an den ABe 4/4 45/45 von 1949.
http://666kb.com/i/dndcggamd7ujubpj4.jpg

Für den Einsatz im durchgehenden Personenverkehr war der schwache De 4/4 50 mit seiner auf 50 km/h beschränkten Höchstgeschwindigkeit nicht geeignet, auch nicht für Zusatzzüge an schönen Sonntagen. Als Schüler kam ich an freien Nachmittagen mit dem Mofa nicht bis ins Appenzellerland, das war einfach zu weit weg. Deshalb nahm ich einmal den Zug. Der Versuch, im Bahnhof Herisau auf die „Sonnenseite“ des Triebwagens zu kommen, brachte nicht ganz den gewünschten Erfolg, die Schatten waren zu lang.
http://666kb.com/i/dndcpdgmtue7zo268.jpg

Als 1976 in Herisau der Stadttunnel der AB erneuert wurde, fuhr die Bahn vorübergehend durch den benachbarten Strassentunnel. Diesen Zustand dokumentierte ich mit De 4/4 50 vor dem nachmittäglichen Stückgutzug. Im vorübergehend multifuktionalen Strassentunnel haben die Fussgänger einen durch Bretter abgetrennten, geschützten Durchgang erhalten, die Radfahrer werden in einem grossen Winkel über die an dieser Stelle ungewohnten Gleise geleitet. Das Profil des Tunnels wird für den 1977 einzuführenden Rollbockverkehr erweitert, alle normalspurigen Güterwagen sollen aufgebockt transportiert werden können.
http://666kb.com/i/dndp9avctw64up3ns.jpg

Die tief stehende Sonne und meine noch mangelhafte Streckenkenntnis bringen mich um manchen möglichen Fotopunkt, aber vor Urnäsch weiss ich eine „sichere Stelle“. Mit den Bauarbeiten habe ich natürlich nicht gerechnet, aber weil die Sonne bald untergeht, habe ich keine Wahl.
http://666kb.com/i/dndpecomykls8816o.jpg

De 4/4 50 schleppt einen beachtlichen Zug mit zwei Niederbordwagen, vier gedeckten Güterwagen und einem vierachsigen Stückgutwagen.
http://666kb.com/i/dndpeivxgx3k8vwu8.jpg

Ankunft in Urnäsch.
http://666kb.com/i/dndpiprge31a8nj0g.jpg

Im Mai 1977 fahre ich dem aus Appenzell kommenden Güterzug bis Gonten entgegen. De 4/4 50 hat nur den Vierachser Hack 102 aus Appenzell mitgebracht. Kurz vor der Aufnahme des Rollbockverkehrs ist der Güterverkehr der AB auf Stückgut und falleise Wagenladungen wie Alkohol-Container, landwirtschaftliche Fahrzeuge und Vieh zusammengeschrumpft.
http://666kb.com/i/dndpmckcthaxpeeww.jpg

Schon befürchte ich, der bescheidene Zug fahre unverändert weiter, als er längere Zeit ohne Regung in Gonten verweilt.
http://666kb.com/i/dndpo8wp93llwbqps.jpg

Die Kaffeepause der Rangiermannschaft ist beendet, De 4/4 setzt zurück zum Stumpengleis Seite Appenzell.
http://666kb.com/i/dndpq0qeiv4g2pz40.jpg

Kurze Zeit nach meinem Besuch erhält der Bahnhof Gonten im Hinblick auf den Rollbockverkehr ein drittes Gleis mit einem geteerten Freiverladeplatz.
http://666kb.com/i/dndpqbm1bj4dq1urk.jpg

http://666kb.com/i/dndprx7z7c50ylhxc.jpg

Einer der beiden zweiachsigen Güterwagen im Stumpen wird angehängt.
http://666kb.com/i/dndptrvh9vc1bme4g.jpg

Besprechung mit dem Fahrdienstleiter.
http://666kb.com/i/dndpvfjy07xwcfncw.jpg

Ein Pendelzug mit Steuerwagen BDZt 60, B 9 und ABe 4/4 44 fährt am Güterzug vorüber.
http://666kb.com/i/dndr5a1kszi8slm9s.jpg

http://666kb.com/i/dndr5g4xp2pqqkyyo.jpg

Verblüffenderweise hängen auch am Pendelzug Güterwagen: der zweite vierachsige Stückgutwagen Hack 103 sowie ein Zweiachser.
http://666kb.com/i/dndr7l9myuvq5qcqo.jpg

Zwischen Gonten und Jakobsbad warte ich auf den kurzen Güterzug mit Hack 102 und Gk 164.
http://666kb.com/i/dndrcfzukx9oszegw.jpg

http://666kb.com/i/dndrcmc6v2m4em4u8.jpg

Am Scheidweg, zwischen Waldstatt und Wilen bei Herisau, in Urnäsch ist ein weiterer Güterwagen dazugekommen.
http://666kb.com/i/dndrdspfz1s3im4u8.jpg

http://666kb.com/i/dndrdzydi62b3spog.jpg

Bei anderer Gelegenheit trifft De 4/4 50 mit drei Zweiachsern in Gossau ein.
http://666kb.com/i/dndrfxtehrwj8ibr4.jpg

Nach der Ablieferung der Stückgutwagen am Güterschuppen fährt De 4/4 solo nach Herisau zurück. SGA-Triebwagen ABDeh 4/4 2 ist noch an der Rollbockgrube beschäftigt.
http://666kb.com/i/dndrh2dpdwq2yqa68.jpg

http://666kb.com/i/dndrhojwzkdmap0cg.jpg

Der Fahrplan der Eisenbahn und der Stundenplan der Schule passen nicht immer zusammen. In einer solchen Fahrplanperiode hat De 4/4 50 die Aufgabe, über Mittag die Schüler von Appenzell zum Mittagessen nach Gonten zu bringen, danach wieder zurück zur Schule. Mit B 26 trifft er soeben in Appenzell ein.
http://666kb.com/i/dndrzwzugqkg3o1ds.jpg

Rasch sind die Schüler ausgestiegen.
http://666kb.com/i/dndswsnt59nbzv9c0.jpg

Am Gleis gegenüber ist der mit klappbarer +GF+-Kupplung ausgerüstete ABe 4/4 43 mit den Schülern aus Wasserauen, Schwende und Weissbad eingetroffen. Er hat den SGA-Personenwagen B 81 mitgeführt.
http://666kb.com/i/dndsxxvjl5aefggsg.jpg

De 4/4 50 stellt seinen Personenwagen weg.
http://666kb.com/i/dndszuuyewoouy2o0.jpg

Rasch wird die Barriere wieder hochgekurbelt.
http://666kb.com/i/dndsyk5gl7pax962o.jpg

Bis zur Übernahme des Stückgutzuges hat De 4/4 50 in Appenzell eine Ruhepause.
http://666kb.com/i/dndt1chxgbw8jo4jk.jpg

http://666kb.com/i/dndt164bfvx21fu9s.jpg

Die schwachen Fahrmotoren werden anlässlich eines Umbaues durch stärkere ersetzt, die zulässigke Höchstgeschwindigkeit steigt dann von 50 auf 65 km/h, De 4/4 50 erhält auch die aktuellen AB-Farben. Den rundum erneuerten Triebwagen 50 werde ich bei Gelegenheit später vorstellen.

Fortsetzung folgt.

meine früheren HiFo-Beiträge sind hier aufgelistet:
[www.drehscheibe-foren.de]
Danke Werner

Dieser gefällige Triebwagen war mir gänzlich unbekannt!

Felix



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.10.17 21:23.
Hallo Werner,

einfach nur toll! Vielen Dank für diese schönen Aufnahmen dieses Triebwagens, den ich immer nur in Herisau herumstehen sah.

Jochen
Danke für einen weiteren äusserst interessanten Bericht! Im Vergleich zu heute war die Vielfältigkeit der Bahnen schlicht enorm! Die nachstehende Aufnahme zeigt ebenfalls einen schönen Zug zwischen Urnäsch und Gonten. Sie ist allerdings nicht ganz original, sondern anlässlich einer TMZ Exkursion am 20. Juni 1981 entstanden: De 4/4 50 + B 18 + M 367 + Hack 102 + Ek 286 + GCk 153.

19-8105-024.jpg